PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unser Star Für Oslo - Folge 3



simon
16.02.2010, 16:46
Heute 20:15 Uhr geht es wieder los! Alle einschalten und am Schluss anrufen :thumbsup:

Simu
16.02.2010, 17:52
Auf heute Abend bin ich echt gespannt! Ich drücke natürlich Lena die Daumen und hoffe dass sie die Halle zum Kochen bringt! :D

Simone
16.02.2010, 21:13
Go, go, go, Lena!!! :D

simon
16.02.2010, 22:06
Ein wunderbarer Auftritt, Mischung aus richtigem Singen und musikalisch labern :zahn: Sie hat mich wieder voll überzeugt und bin mir ganz sicher, das sie auf jeden Fall eine Runde weiterkommt. 2 Jurymitglieder wollen sie auch definitiv in Oslo sehen, wenn das mal kein tolles Gefühl bringt :D Großartig Lena! Mehr mehr mehr :)

Und wunderschön sah sie auch noch aus :D

Simone
16.02.2010, 22:12
Haha, das war wieder mal seeehr cool :D Und total speziell... Konnte auch nicht so viel mit dem Song anfangen... Ich frag mich von wo sie sowas hernimmt :-D
Aber so toll und lustig dieser Auftritt auch war - letztes Mal hat sie mich mehr überzeugt :D Aber für dieses Mal solltes reichen ;)
Jap, sie sah echt richtig toll aus!! :)

neelllyyyy
16.02.2010, 22:22
Wieder sehr strange...aber einfach hammer! Wie Lena auf der Bühne rumhopst ist echt supersüß :D Ich finde, sie war eine der einzigen, die sich in dieser Show nicht verschlechtert hat. Den Song fand ich auch wieder cool aber nicht ganz so gut wie 'My Same'.
Stimmt, sie sah super hübsch aus!

Simone
16.02.2010, 22:50
Man man man, war das spannend am Ende! :D
Gott sei Dank hat sies geschafft :)

simon
16.02.2010, 22:56
Leuteeeeeee wo sind die Ausraster? :D Am Ende wars wirklich noch sehr spannend :D Ich freu mich riiiiiiiesig auf nächste Woche :)

wonfa
16.02.2010, 22:56
Ich mag ihre zwei Songs bisher gar nicht vergleichen. Durchaus möglich - sogar sehr wahrscheinlich, dass sich uns ihre Darbietung erst nach mehrfachem Hören richtig erschliesst.

MSchnitzler2000
17.02.2010, 00:37
Obwohl ich mir natürlich absolut sicher war, dass unser Liebling weiterkommt, empfand ich es auch als Stress, so lange auf den richtigen Umschlag zu warten. Aber Hauptsache, Lena ist immer dabei! :clap: Sie muss einfach auf der Bühne stehen, wenn ich zum Finale ins Studio komme. :D

Jetzt können sich The Bird and The Bee (http://de.wikipedia.org/wiki/The_Bird_and_The_Bee) schon mal auf einen Einstieg in den deutschen Charts freuen. :D Wieder so ein Titel, von dem man ohne Lena nie was gehört hätte und wieder richtig geil performt! :clap: Ich hab während Lenas Auftritt an Yvonne Catterfelds Worte aus der ersten Show gedacht und hatte richtig Lust zu tanzen.

Nicht nur im Sport heißt es ja zu Recht, dass es viel schwieriger ist, Erfolge zu bestätigen als Erfolge zu erreichen. Aber Lena hat der Erwartungshaltung nach dem Rummel der letzten Tage standgehalten - trotz Doppelbelastung durch das Abi! Mein heutiger Lieblingssatz von "König Boris" an Königin Lena: "Westerwelle & Co. ruinieren das Land und du fährst nach Oslo und biegst das wieder gerade." (im USFO-Video (http://www.unser-star-fuer-oslo.de/videos/player/index.html?contentId=59537&initialTab=related) bei 5:20). Eine bessere Botschafterin gibt es nicht. :thumbsup:

Chez Heinz
17.02.2010, 09:15
Einfach wieder ein absolut genialer Auftritt gestern Abend!

Wir haben das Glück einen absoluten Ausnahmekünstler zu erleben! :wub:

Ich knutsch Dich Lena! :-*

Du hast Dich hoch professionell in die richtige Stimmung versetzt, um diesen wesentlich schwierigen Auftritt hinzulegen! Wieder überraschend und einfach hypnotisierend!

Totty1234
17.02.2010, 12:01
Hallo Zusammen!

Seit der Ersten Show bin ich Lena-Fan!!

Ich hab mir mal die jeweiligen Originalsongs angetan und ich muss sagen, was Sie da macht ist echt eine Aufwertung der Songs. Großartig!!

P.S. Viel Glück bei den noch anstehenden Klausuren! Mach weiter so!
Schön zu wissen das Bohlen und KO niemals so gute Leute bekommen wird.

Gruß an alle Fans und ruft ja an, klar!!^^

Laura
17.02.2010, 13:46
Auch ich muss jetzt mal meinen Kommentar zu den Auftritten von Lena ablassen. Sie hat mir gleich bei ihrem ersten Auftritt sehr gut gefallen. Sie hat eine sehr außergewöhnliche Stimme...und sie singt die SOngs nicht einfach, sie erzählt sie uns. Das ist wirklich eine große Kunst und es erfordert viel Mut, sich nicht einfach auf die Noten zu verlassen. Sie stiehlt mit ihrer Art allen die Show und ich muss Westernhagen recht geben, wenn er sagt, dass Lena Star-Appeal hat *nick*
Dabei wundert es mich fast selber, das ich sie so gut finde und so hemmungslos bejuble. Normalerweise bin ich -was Musik angeht- ein sehr genauer Mensch, da ich schon sehr lange Gesangsunterricht habe und Musiktheorie auch gut bis sehr gut beherrsche. Lena ist alles andere als musikalisch technisch perfekt. Das sie noch nie Gesangsunterricht hatte hört man - aber in ihrem Fall ist das überhaupt nicht schlimm. Sie hat unglaubliches Talent.
Mich würde es sehr freuen, wenn sie Gesangsunterricht nehmen würde, um ihre Stimme besser beherrschen zu können; an der Art wie sie singt soll sie allerdings nichts ändern - davon bin ich ganz begeistert.
Ich verfolge gespannt und aufmerksam ihren Werdegang und werde sicherlich zu den ersten gehören, die sich ihre CD kaufen, wenn sie denn eine rausbringen will (was ich sehr hoffe...)
Gruß
Laura

wonfa
17.02.2010, 15:49
hi Laura,
Deine Analyse ist absolut punktgenau. Ich sehe das völlig übereinstimmend.
Dass sie die Songs nicht nur singt, sondern auch zeitgleich erzählt ist ein ganz besonderes Moment. Dies ist ihre wahre künstlerische Intention.
Das ganze gekrönt von einem Erzähltalent mit Ganzkörpereinsatz, den ich schlichtweg für einmalig halte. Wenn man ihre "Performance" lobt, ist das fast schon eine Abwertung, weil sie eben nicht nur singt und performt. Da ist das gewisse Etwas mehr ;)

Gleichzeitig die einzig mögliche Erklärung, warum ich ihre technischen Schwächen, die bereits bei "my same" offensichtlich wurden, völlig übersehen konnte - Nein! Übersehen wollte! - einfach weil es keine perfekten Erzählungen gibt, sondern nur interessante und spannende Erzählungen. Da stört Perfektion eher.

Laura
17.02.2010, 21:22
hey wonderflag,
auch ich muss dir bei deiner weiterführenden Analyse recht geben ;-)
Mir gefällt auch, wie sie sich auf der Bühne bewegt. Irgendwie ungezwungen und spontan, aber doch passend zum Gesungenem. Aber als ich heute ihren Steckbrief gelesen hab, hat es mich gar nicht mehr so gewundert, da ich gesehen habe, dass sie schon eine ganze Weile tanzt. Natürlich entwickelt man dann ein Gefühl für seinen Körper. Und dieses Körpergefühl wertet ihren Auftritt (ich nenne es mal so profan ;-) )tatsächlich nochmal auf.
Um nocheinmal auf die Gesangstechnik und die angestrebte Perfektion bei dieser zu kommen. Nun das ist sowieso ein ganz schwieriges Thema. Ich denke das jemand, der technisch absolut perfekt singt immer zum Durchschnitt gehören wird. Natürlich ist das beneidenswert, wenn jemand so viel Kontrolle über seine Stimme und seinen Körper hat, aber vollkommene Kontrolle lässt keine eigene Interpretation und kein Gefühl zu; wie ich finde.
Natürlich sollte trotzdem ein gewisses technisches Grundgerüst da sein. Und da sehe ich noch ein großes Entwicklungspotential bei Lena. Wenn lernt und ein Bewusstsein dafür entwickelt, wie sie Spannung aufbauen kann, wenn sie bewusst zwischen Kopf- und Bruststimme wechseln kann, wenn sie weiß wie man einen Ton "von oben" nimmt (was ich finde bei ihr am Wichtigsten ist, das sie das lernt), usw. und dann immer noch auf so liebenswürdige Art "erzählt-singt"....ich schätze das wird sehr sehr hörenswert. Mal sehen, wie sie sich entwickelt.
Gruß
Laura

wonfa
17.02.2010, 23:13
hi laura

was soll ich sagen. Du hast exakt verstanden, was ich vermitteln wollte.
Ich hab grad in USFO-"my same"-Vid einen neueren Kommentar gelesen, der das auch sehr schön ausgedrückt hat (Zitat):

...die ist ja wirklich irre. Performt da ein ganzes Mini-Musical

Was den Gesang angeht. Sie kann das auf jeden Fall besser.
Ich bin mir ziemlich sicher: Hätte sie nur ein paar Stunden mehr Zeit für Proben gehabt, wäre ihr gestriger Auftritt schon besser gewesen.
Ich schätze für so ziemlich jeden Künstler wäre es der blanke Horror gewesen einen Song faktisch ohne Probe erstmals live vor Publikum aufzuführen. Da ich Lena auch ein bischen aus den Augen eines Musikers betrachte, kann ich voll nachvollziehen, warum Sie nach Ihrem Auftritt - vor allem während der Raab sie lobte - das grosse Zittern bekam. Die meisten denken vielleicht, das ist wg der Komplimente. Ich glaube, dass das einfach die Nachwirkungen des oben beschriebenen "Horrors" sind.

Bei ihrem heutigen ffn-Interview sagte sie, dass Sie für den nächsten Auftritt mehr Vorbereitungs-Zeit hat. Das macht doch Laune.

Simone
18.02.2010, 19:53
Gehört zu der Show, deswegen post ichs einfach mal hier, lohnt sich denk ich kein eigener Thread für :D


Lena und Cyril sind bei „Unser Star für Oslo“ weiter

Vor zwei Wochen noch waren die Gesangskünste von Lena Meyer-Landrut und Cyril Krüger nur Mitschülern und guten Freunden bekannt. Am Dienstag begeisterten sie mit ihren Stimmen Millionen TV-Zuschauer bei der Casting-Show „Unser Star für Oslo“, in der Stefan Raab den Beitrag für den „Eurovision Song Contest“ sucht.

>> weiterlesen... (http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Lena-und-Cyril-sind-bei-Unser-Star-fuer-Oslo-weiter)

Quelle: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Lena-und-Cyril-sind-bei-Unser-Star-fuer-Oslo-weiter

wonfa
19.02.2010, 18:19
lohnt eigentlich auch kein eigenen thread, aber eine gute Ergänzung. Immerhin geht es um eine internationale Veranstaltung am Ende.
Englische Review mit einigen Kommentaren aus dem Ausland.
Zusammengefasst für die, die nicht englisch können, ist die Reaktion bisher noch sehr durchwachsen. Einige finden das Konzept besser als in den Vor-Jahren, aber melden sofort wieder Zweifel an. Immerhin wird lobend anerkannt, dass Deutschland den Song Contest dieses Jahr ernster nimmt. Auf die einzelnen Kandidaten geht (bisher) leider noch niemand ein. Auch ganz nett, ein Pro7-Livestream, der immer noch funzt. Oben scheint es noch weitere Streams zu geben, die hab ich aber nicht angetestet. Ihr wisst ja sicher wie man safe surft. ;)

http://tv.cms4people.de/
Pro7 livestream for germans and foreigners

http://www.oikotimes.com/v2/index.php?file=articles&id=7457
review in english; 3rd USFO-show

MSchnitzler2000
19.02.2010, 23:00
Auf die einzelnen Kandidaten geht (bisher) leider noch niemand ein.
Dafür äußert sich die Autorin des Reviews, den sie offenbar während der Sendung live geschrieben hat, relativ ausführlich zu allen zehn Kandidaten. Leider gefällt ihr Lena überhaupt nicht. :( Sie hält "Diamond Dave" für einen Song im gleichen Stil wie beim ersten Auftritt und ist nicht damit einverstanden, dass Deutschland Lena liebt. Ihr gefällt Lenas Musik-Stil nicht und sie mag Lenas Stimme und Björk-Stil nicht. Dann fasst sie noch die bekannten Kommentare der Jury zusammen.

Laura
20.02.2010, 11:58
Nun jedem sei seine Meinung gestattet. Nicht jeder kann Lena gut finden - aber das wäre ja auch langweilig. Die Autorin hat sich ja nicht unter der Gürtellinie zu Lena geäußert und somit ist das ja auch vollkommen legitim.
Neulich hab ich auch erst einen Artikel gelsen, indem Lenas Auftritt auch nicht grade in den Himmel gejubelt wird, die "Kritik" aber doch angemessen formuliert wurde. (Link zum Artikel:
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/tv_kritik/2321415_Typen-jenseits-des-TV-Trash.html )
Lenas Auftritte sind individuell und sehr speziell - natürlich sind sie umstritten.
So....das war mein Wort zum Sonntag...ähm....Samstag
mfg
Laura

Wolf
22.02.2010, 18:49
Vorsicht, Crossposting. Ich habe das gleiche schon im USFO-Forum geschrieben, denke aber, dass es hier recht gut hinpasst. Wenn aber sowieso alle auch drüben mitlesen, dann flamed mich; dann poste ich solche langen Texte nur noch dort.:X

Hier ist mein Eindruck vom Teilnehmerfeld nach Sendung Nr. 3, der ersten, die ich live gesehen habe:

Katrin: Wäre USFO das Casting für eine Solo-Stimme beim Münchener Bach-Chor oder für den Background-Gesang bei Madonnas Welttournee, hätte sie meine Stimme. Aber sie hat sich nur in mein Ohr und nicht in mein Herz gesungen und ich konnte mich schon nach fünf Minuten nicht mehr erinnern, mit welchem Titel.

Jennifer: Rockt ganz nett, aber austauschbar, und bei mir blieb auch nichts hängen. Das waren die beiden, von denen ich beim letzten Mal eine anstelle von Maria-Lisa nach Hause geschickt hätte.

Leon: Lag nach dem Grönemeyer-Song für mich unter den Top 4, hat aber dann einen der schlechteren (und so oft im Radio gespielten, dass ihn längst niemand mehr hören kann) Silbermond-Songs noch schlechter dargeboten. Für mich schwer verständlich, dass man ihm die Nullnummer verziehen hat, Maria-Lisa aber nicht. Ob es in Oslo für ihn wirklich einen 'Die-Krauts-sind-ja-doch-keine-Rassisten'-Bonus geben würde, wage ich zu bezweifeln.

Cyril: Sein Hotel California war schon schön, aber es gibt viele Cover-Bands, die das kaum schlechter machen. Bei seinem Robbie-Song aus dem zweiten Auftritt gibt es viele Cover-Bands, die das besser können. Solides Handwerk, keine Kunst, aber auch kein Fehlgriff der Casting-Jury [das hatte jemand anderes im USFO-Forum geschrieben]; die (wenn es überhaupt welche gab) sind schon bei ihrem ersten Auftritt rausgeflogen.

Christian: An den Typ erinnere ich mich gut, an seine mitreißende Show auch. Aber was hat er noch gesungen?? Da geht es mir ähnlich wie bei Katrin und Jennifer, und ich hatte auch nicht das Bedürfnis, mir seine Videos zur Erinnerung noch einmal anzusehen. Doch weil genug Mädels mitstimmen, wird er oder Cyril es wohl leider ins Finale schaffen.

Sharyhan: Sie hat sich mit ihrem zweiten, dem eigenen Song ganz weit nach vorne gesungen. Darin lag viel Authentizität, und sie konnte ihre wirklich gute Stimme richtig zur Geltung bringen. Zum ersten Mal in diesem Beitrag schreibe ich von Kunst, nicht mehr von Kunsthandwerk. Nach ihrem ersten Auftritt hätte ich sie allerdings rausgewählt – gut, dass damals schon genug andere ihr Potential erkannt (oder genug Whitney-Houston-Fans mitgevotet) hatten. Trotzdem habe ich bei ihr von allen dreien am ehesten das Gefühl, dass sie in Oslo in der Masse untergehen wird: da singen nämlich alle Teilnehmer neue und eigene (oder ihnen auf den Leib geschriebene) Songs, so dass dieser Bonus wegfällt. Andererseits, wenn sie sich von Show zu Show so weiter steigert wie bisher muss man wohl konstatieren: The sky is the limit.

Kerstin: Einfach unglaublich sympathisch, soweit man das nach ein paar Minuten Fernsehen beurteilen kann. (Aber weil die Teilnehmer sicher (noch) kein intensives Medientraining über sich haben ergehen lassen, glaube ich, dass an diesem Eindruck auch etwas dran ist.) Allein das bringt schon Stimmen, obendrein singt sie auch noch gut, sieht toll aus und hat beide Male eine sehr authentische Performance gezeigt. Ich mag ihre Stimme; aber ich habe damals auch Roger Hodgsons Fistelstimme bei Supertramp gemocht. Ich kann zugleich verstehen, dass diese Art des Singens nicht bei jedem gut ankommt, aber ich habe keinerlei Verständnis für das Kerstin-Bashing in manchen Foren. Beim Casting für den nächsten Kirchentags-Song (und das meine ich absolut positiv; dieses Jahr sind es die Wise Guys) wäre sie meine klare Nummer eins. Beim ESC ist für sie alles zwischen dem ersten und dem letzten Platz drin, denn das Publikum dort ist ein Rätsel. Oder kann sich jemand eine Gruppe vorstellen, die in einem Jahr Lordi und im anderen Alexander Rybak auf Platz 1 wählt, von Ruslana und Nicole ganz zu schweigen?

Lena: Ich gebe zu, ich war schon von der Presse beeinflusst, bevor ich sie gesehen habe, denn USFO habe ich zum ersten Mal bewusst durch den Spiegel-Online-Artikel (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,675644,00.html) nach der ersten Sendung wahrgenommen. Ihr erster Auftritt war grandios, und mir fehlen die Worte, ihn angemessen zu beschreiben. Diese Frische, diese Frechheit, dieses natürliche Charisma, die Art, wie sie mit ihrer unverkennbaren Nervosität umging, ihre Interpretation der Musik und des Textes, ihre Bewegungen und ihre Mimik; ich kann mich da nur Stefan Raab anschließen: ich war geflasht. In Oslo hat man drei Minuten, um das Publikum zu gewinnen; ich war nach weniger als zwei Minuten in Lena und ihre Interpretation von My Same verliebt, ohne den Song vorher zu kennen, und so ging es wohl der gesamten Presse und der Hälfte der Zuschauer. Warum sollte Lena auf den Rest von Europa nicht ähnlich wirken? Bei ihrer Show geht es einfach nicht um objektive Bewertung, sondern darum, dass sie einen ganz subjektiv und emotional mitreißt. Und wenn sie nach Oslo fährt: bitte keine Backgroundsänger, keine Showtänzer mitschicken, nichts was die Konzentration von Lena ablenkt. Das gilt übrigens genauso für Kerstin. Ach ja, lasst Lena bitte den britischen Akzent, der gehört einfach nach Hannover! Schließlich stammen die Windsors (George V.) von dort.

Wichtig ist natürlich der Song: er muss zum jeweiligen Künstler passen, und er muss den Aha-Effekt beim ersten Hören auslösen. Siehe z. B. Lenas zweiter Auftritt: so etwa ab dem fünften Hören wird Diamond Dave zu einem unglaublichen Ohrwurm, während dagegen My Same gleich voll eingeschlagen ist, sich aber nicht mehr weiterentwickelt. Auch wenn Lena wahrscheinlich jeden Song von Wagner-Arie bis Waschmittelwerbung auf unnachahmlich charmante Art zu ihrem eigenen machen könnte, wird sie Europa kaum mit dem selben Song flashen können, mit dem Kerstin die Massen verzaubern oder mit dem Sharyan das Publikum mitreißen würde. Da liegt für mich auch das Dilemma dieses Auswahlmodus. Sind die Komponisten und Songwriter gut genug für die Künstler und für den ESC? Und wie läuft die Abstimmung im Finale? Für mich gibt es da viel zu viele Szenarien, die am Ende dazu führen können, dass Künstler und Song nicht optimal zusammenpassen. Aber Stefan Raab ist ja alles andere als blöd, und daher hoffe ich, dass er sich dazu auch Gedanken gemacht hat. Am Ende werden ihm die Verschwörungstheoretiker ohnehin vorwerfen, dass er die Songs so geschrieben und ausgewählt hat, dass sie nur zu seinem Favoriten passen.

Zuletzt noch ein paar Worte zur Generationenkompatibilität: Wieso sollten Lena, ihre Show und ihre Musikauswahl nur bei Kiddies ankommen und nicht mehr beim ARD-Publikum? Die Mutantenstadel-Gemeinde schaltet definitiv aus, wenn Florian Silbereisen plötzlich wie Stefan Raab aussieht, und die, die den Unterschied nicht einmal merken, haben den Fernseher im Wohnzimmer stehen, das Wählscheiben-Telefon noch fest verkabelt in der Diele und auf dem Weg dorthin längst die Nummer vergessen, die sie wählen wollten. Andere ARD-Tagesschau-Seher wie ich sind mindestens 25 Jahre zu alt, um sich - ohne dass es peinlich würde - unsterblich und tragisch in Lena verlieben zu dürfen, hören aber trotzdem lieber den Zündfunk (für Nicht-Bayern: Radio-Jugendmagazin von BR2, primäre Zielgruppe am ehesten Oberstufenschüler und Studenten, Musikauswahl fast nur Indie) als die Schlagerparade. Obendrein waren in jeder USFO-Sendung bisher auch 2/3 der Jury längst ihren 30ern entwachsen.

wonfa
22.02.2010, 22:35
yep, ich kannte das schon, aber geflamed wird nicht ;)

MSchnitzler2000
23.02.2010, 01:55
Ich habe das gleiche schon im USFO-Forum geschrieben, denke aber, dass es hier recht gut hinpasst. Wenn aber sowieso alle auch drüben mitlesen, dann flamed mich; dann poste ich solche langen Texte nur noch dort.
Ich lese bei USFO nicht mit (ist mir zuviel), aber solche Analysen finde ich sehr interessant. Also bitte (auch) weiter hier posten. :)

rix
23.02.2010, 09:40
@Wolf: Wow - mit Deiner Analyse kann ich mich zu 150% identifizieren. Mehr davon! :clap:

fitzi
23.01.2011, 17:26
Ich wärme da mal uralten Kaffe auf, aber ich habe die letzten Tage zum ersten mal die vollständigen USFO Sendungen gesehen und möchte dazu einfach mal was los werden (Ich habe selbstverständlich die Lena USFO Viedeos schon alle vorher gesehen, aber nicht die ganze Sendung mit allen Kandidaten in einem Guss).

Ich beginne mit der ersten Sendung, dafür gibt es ja kein eigener Thread:
- Eine Frage die mir schon lange auf der Zunge liegt: Ist bekannt, ob Yvonne Lenas CD mitlerweile gekauft hat? ;) Ist total irrelevant, bin aber trotzdem neugierig.
- Am Schluss bei der Umarmung sagt Lena ganz artig und süüs Danke zu Stefan. Er scheint nicht so recht zu verstehen, wieso sie sich bei ihm bedankt und kann nur erwiedern, dass sie gut gesungen habe. Das finde ich eine sehr schöne Situation und zeigt wie dankbar und herzlich Lena ist.

USFO3 (zweite Sendung habe ich ausgelassen, ist ja ohne Lena):
Da habe ich diesen Screenshot gemacht:
http://www.planetfitzi.ch/forum/usfo3.jpg [EDIT: Falls Bild (http://www.planetfitzi.ch/forum/usfo3.jpg)nicht angezeigt wird]
Dies ist Stefan beim Fingernägel kauen. Sieht so ein neutraler Juror aus, dem es egal ist wer weiter kommt? Wer war in dieser Situation noch nicht weiter? Es waren noch 4 Kandiaten auf der Couche, unteranderem auch Lena, und nur noch 2 sind weiter gekommen. Leider war seine Reaktion nicht sichtbar, als dann Lena aufgerufen wurde. Ich wüsse zu gerne was in diesem Moment in ihm vorgegangen ist.

bfsdasauge
23.01.2011, 18:36
Au ja. Lasst uns wieder über alte USFO Zeiten sprechen. Die Zeiten waren so schön. :wub:
In der dritten Show hatte Lena ja das gewöhnungsbedürftigste Lied. Da wird er sich schon gedacht haben, mit so einer schwierigen Nummer wirds schwierig.

Allerdings hatte da Lena wohl schon eine Menge Fans. Und vermutlich hat ihr außergewöhnlicher Auftritt ihr noch mehr Fans verschafft. Vorallem alle Castingshowignoranten werden sich da gedacht haben. Was ist denn das für ein strahlender Stern.
Und was singt die da? Keine Mainstreammucke. Sondern was völlig unbekanntes. Sowas muss man einfach weiterwählen.

Meiner Meinung nach waren Lena und Dursti die Favoriten von SR. Mein Indiz für diese Vermutung: Sie sind beide als 10. in ihrer jeweils ersten Staffel aufgetreten. Das war sicherlich kein Zufall. Das Beste zum Schluß.

Bronto
23.01.2011, 18:59
- Eine Frage die mir schon lange auf der Zunge liegt: Ist bekannt, ob Yvonne Lenas CD mitlerweile gekauft hat? ;) Ist total irrelevant, bin aber trotzdem neugierig.

Dies ist Stefan beim Fingernägel kauen. Sieht so ein neutraler Juror aus, dem es egal ist wer weiter kommt? Wer war in dieser Situation noch nicht weiter? Es waren noch 4 Kandiaten auf der Couche, unteranderem auch Lena, und nur noch 2 sind weiter gekommen.

Erstmal danke fürs ausgraben und aufwärmen.

Zu Frage 1) Ich denke alle USFO-Juroren haben ein Exemplar des Albums als Teil der Gage bekommen. Daher musste Yvonne die Platte gar nicht kaufen. Aber ich denke sie legt die Platte manchmal auf und tanzt dazu. :tanzen01:

Zu Frage 2) Ich habe irgendwo gelesen oder gehört, dass Stefan Raab ein Mensch ist. Ganz neutral kann man da nicht sein.
Nun, hier hatte er bei der Nennung der Favoriten auch Sharyan genannt, sogar noch vor Lena. Ob das nun ein Ablenkungsmanöver war oder nicht, man weiß es nicht. :hmm:
Beide Damen saßen am Ende noch auf den Sesseln. Da war er sicherlich für beide angespannt. :seufz:

ziggy
23.01.2011, 19:16
Meiner Meinung nach waren Lena und Dursti die Favoriten von SR. Mein Indiz für diese Vermutung: Sie sind beide als 10. in ihrer jeweils ersten Staffel aufgetreten. Das war sicherlich kein Zufall. Das Beste zum Schluß.

voll Ich glaub am Anfang wars auch noch Cyril. Er wirkte ziemlich geschockt, als Cyril rausgeflogen ist und ist gleich zu ihm gegangen und hat irgendwas zu ihm gesagt. Für mich klingts wie ein "das war nicht vorgesehen", glaub aber nicht, dass er das gesagt hat. Vielleicht hörts ja jemand von euch raus

Lisa Mitchell
11.06.2011, 22:32
Ach, damals kannte ich sie noch gar nicht :heul:

gauloises
11.06.2011, 22:46
Ach, damals kannte ich sie noch gar nicht :heul:

Ich auch nicht. Ich stieß erst in der 6. Folge dazu, und das auch noch zufällig (:X).

Trotzdem (oder gerade deswegen) sehr schöner Hervorhol-Thread hier.

Lisa Mitchell
11.06.2011, 22:50
Ich auch nicht. Ich stieß erst in der 6. Folge dazu, und das auch noch zufällig (:X).

Trotzdem (oder gerade deswegen) sehr schöner Hervorhol-Thread hier.

Ja, ich finds voll lustgi mir die alten Threads durchzulesen, ich habe noch nicht mal das Finale gesehen, und als ich Satellite das erste Mal im Radio gehört habe, fand ich es auch "nur" gut, so richtig Fan wurde ich erst NACh Oslo :(

pLENArium
11.06.2011, 22:53
Ach, damals kannte ich sie noch gar nicht :heul:

...bei mir noch schlimmer: ich hab´s live im Fernsehen gesehen, und kannte das Forum (noch) nicht :heul: :heul: :heul:

...und hätte mir niemals vorstellen können, daß irgendjemand von dieser "völlig durchgeknallten ;)" Person just in diesem Moment genauso angetan sein könnte wie ich http://www.lenameyerlandrut-fanclub.de/forum/images/smilies/smilie_girl_231.gif



ja, ja - die Saure-Gurken-Zeit der medialen Lena-Abstinenz läßt solche Augenblicke nochmals richtig GROß erscheinen...fühle mich dabei wie ein Junkie auf Entzug, der sich an seine Lieblingsdroge erinnert...

Lisa Mitchell
11.06.2011, 22:56
...bei mir noch schlimmer: ich hab´s live im Fernsehen gesehen, und kannte das Forum (noch) nicht :heul: :heul: :heul:

...und hätte mir niemals vorstellen können, daß irgendjemand von dieser "völlig durchgeknallten ;)" Person just in diesem Moment genauso angetan sein könnte wie ich http://www.lenameyerlandrut-fanclub.de/forum/images/smilies/smilie_girl_231.gif



ja, ja - die Saure-Gurken-Zeit der medialen Lena-Abstinenz läßt solche Augenblicke nochmals richtig GROß erscheinen...fühle mich dabei wie ein Junkie auf Entzug, der sich an seine Lieblingsdroge erinnert...

:D Ich werde jetzt IMMER alle Castingshows von Stefan gucken!!! Aber ich hab das gar nicht mitgekriegt und zu der Zeit wusste ich auch nicht, dass er besser ist als Dieter Bohlen ;)

Tiny Tim
24.09.2011, 02:03
Für mich ist Lenas Darbietung von Diamond Dave der letztgültige Beweis, dass sie ein Interpretations-Originalgenie* reinsten Wassers ist. Dieser Auftritt war ja so schon absolute Weltklasse und vollkommen überragend, aber die Tatsache, dass sie aufgrund schulischer Pflichten und Vorabi-Klausur am Vormittag des selben Tages kaum proben konnte, lässt ihre Leistung bei ihrem zweiten wirklich öffentlichen Auftritt überhaupt absolut unwahrscheinlich erscheinen. Dietmar Poppeling schrieb dazu: (http://gieselmann.typepad.com/blog/dietmar-poppeling/page/2/)


Lena Meyer-Landrut hatte am Morgen noch Abiklausur geschrieben und trat mit zwei nachtmittäglichen Bandproben auf. Sie sang ein rhythmisches Ungetüm vom Popsong, das sperrige, teils elektropopigge, teils an an die Sixties erinnernde „Diamond Dave“, für das andere wohl schon drei bis vier Tage hätten proben müssen. Das Lied stammt von der Formation „the bird and the bee“, die mit ihrem Entwurf von Popmusik sozusagen ein eigenes Genre des „60s Electro-Pop“ erfunden haben. Hinter der Band stecken die Sängerin Inara George und der Multi-Instrumentalist Greg Kurstin. Letzterer ist auch Produzent des letzten Lily Allen Albums und einiger Chartshits, und „the bird and the bee“ ist sozusagen seine intellektuelle Popspielwiese mit einer Musik, die vor Verweisen und Zitaten nur so strotzt und trotzdem locker-flockig durch die Boxen tropft. Lena Meyer-Landrut nun sang sich derart charmant durch das zunächst vollkommen uneinheitlich erscheinende „Diamond Dave“, dass sie es schaffte den Song mit ihrer Interpretation und ihrem Lena-Sein zu binden. Stefan Raab sagte: „Hin und wieder ist mal ein falscher Ton dabei, der aber von mir so eingeschätzt wird, dass er zur Interpretation gehört.“ - dem kam man sich nur anschliessen. Die 18-Jährige war damit die einzige Kandidatin, die in keinster Weise irgendetwas kopierte und nur ein wenig pastete, sie sang als die, die sie ist, und sie ist die erste Kandidatin einer Castingshow überhaupt, von der man mit einigem Grund annehmen könnte, dass sie einmal Popstar wird: Chapeau. Der Popticker ist Fan.

Wohlgemerkt: das war die erste "Begegnung" Poppelings überhaupt mit Lena ("Asche auf mein Haupt, die erste [USFO-Show] verpasst zu haben", schreibt er zu seinem Missgeschick ;)). Dass er sich von Lenas Interpretation von Diamond Dave augenblicklich hinreißen ließ, ist freilich vollkommen berechtigt; ich finde sie mittlerweile noch großartiger als Lenas Debüt.

11/10


* Ich habe ja viele Jahre lang den Begriff des Originalgenies für ein rein bürgerlich-ideologisches Konstrukt gehalten. Lena hat diese bei mir ehemals gefestigte Überzeugung mit einem Hieb zertrümmert.

Muenzi
24.09.2011, 02:16
Endlich jemand, der Daimond dave genau so liebt wie ich. Nur die Aussage von Stefan Raab habe ich nie verstanden. Ich habe bis heute nicht einen einzigen falschen Ton entdeckt.

Schmullus
24.09.2011, 03:18
Nachdem ich diese Neuen Posts (Walter Sobchak,Muenzi)aus einem "alten"Thread gelesen hatte mußte ich mir gleich Lenchen nochmal bei ihrem Auftritt ansehen.... ach die gute alte Zeit:wub:. Bitte nicht falsch verstehen... ich sehne mich nicht zurück... ich genieße damals und heute

(das Schöne an heute ist .... so wie es zur Zeit aussieht.. das wir, nicht wie ich es befürchtet hatte zwischen Lenas einzelnen Alben und Singles(und hoffentlich bald noch folgenden Konzerten) eine Zeit der Dürre erleben, siehe Videobotschaft(da kommt hoffentlich immer wieder mal was), siehe live Auftritte, ok auch Twitter, sehr schön das Ganze. Es ist zwar nicht mit dem USFO und dem damaligen ESC Overkill zu vergleichen(ich fühlte mich nicht überschwemmt... es war toll)... aber immerhin

Zum Auftritt ... ich weiß nicht gibt es auch einen Mr. Curiosity Thread? Spätestens dannach (es war aber ehrlich gesagt schon bei My Same passiert....und bei Diamond Dave....und ....und) war mir wie Walter Sobchak #34 (...Interpretations-Originalgenie* reinsten Wassers.....)schreibt selbiges klar........na was?.....ALLES alles was hier im Forum bereits zu dieser Einzigartigkeit geschrieben wurde..... ich dachte nach My Same ...oh bleibt die so...ich will es sehen.....Diamond Dave....wow die ist so...schon da (war ja erst der 2te Auftritt) erkannte man ihre Vielseitigkeit(und so vieles andere was sie ausmacht..... aber ich will es hier nicht nochmal breit treten)...........
Das überraschendste nach ihren ersten Auftritten war für mich dann Mr. Curiosity... ich kann nur :wub::wub::wub: von mir geben .... wie Stefan sagte (neben allem anderen ) na ich fand ..äh äh ist ja Wahnsinn Du kannst ja singen... ... genau mein Gefühl u.a. neben dem Gefühl... wow .... da steht sie ...und schafft es (neben der Stimme) mit minimalen Gesten eindrucksvoll(Ach was "unglaublich eindrucksvoll") Gefühle (auch wenn man ...wie Barbara Schöneberger es sagte "also ich habe jetzt z.B. den Text nicht in allen Einzelheiten verstanden aber ich habe verstanden das Du ihn verstanden hast.." den Text nicht verstanden hätte) dermaßen intensiv und "glaubhaft" zu vermitteln........ ach ich habe mir das damals ja oft angesehen... "Einfach Schön" (vermutlich wurde das im Forum schon rauf und runterzelebriert... ich will also nicht langweilen und lasse es )

Entschuldigt bitte falls ich hier im Folge 3 Thread was Themenfremdes reingebracht habe(Folge3 ist ja Diamond Dave)........ ich las Walters und Muenzis posts... mußte einfach die entsprechende Dateien raussuchen (das ging aber sehr schnell;) und da dies hier so ein tolles Forum ist wollten meine Finger es einfach irgendwohin tippen:D die Gefühle mußten raus:zahn:

ach ja zu @Muenzi #35 die angebliche falschen Töne... habe ich jetzt auch nicht gefunden ...und wenn wären sie mir wie Stefan wurst gewesen ...und natürlich hätten/-haben sie zur Interpretation gehört.:thumbsup:

Wünsche allen einen Gute Nacht

Tiny Tim
24.09.2011, 11:23
@Schmullus: Der Mr.-Curiosity-Thread ist hier: http://www.lenameyerlandrut-fanclub.de/forum/showthread.php?180-Unser-Star-F%FCr-Oslo-Halbfinale

rumimo
24.09.2011, 18:41
Endlich jemand, der Daimond dave genau so liebt wie ich. Nur die Aussage von Stefan Raab habe ich nie verstanden. Ich habe bis heute nicht einen einzigen falschen Ton entdeckt.
Naja, das "a" kratzt, aber das "ei" schillert. Das ging mir damals immer durch den Kopf. Und dann hatte sie den Finger gehoben, aufpassen, und dann kam ihr kratzendes "a" und dann der kratzende Trompetenton, worauf sich Lena verwundert umdrehte. So richtig verstanden habe ich das bis heute nicht.

Ill
24.09.2011, 21:12
Naja, das "a" kratzt, aber das "ei" schillert. Das ging mir damals immer durch den Kopf. Und dann hatte sie den Finger gehoben, aufpassen, und dann kam ihr kratzendes "a" und dann der kratzende Trompetenton, worauf sich Lena verwundert umdrehte. So richtig verstanden habe ich das bis heute nicht.

Also, wenn das "Finger-A" kratzt (i.S.v. unsauber bzw. "falsch"), dann kratzt noch wesentlich mehr bei dem Song.
Für mich gehört all dieses Schräge aber zum Stück wie der Text selbst. Das ganze Ding ist - zumindest in Lenas Interpretation - so dermaßen abgedreht, daß ich diese Eigenwilligkeiten darin für ganz normal halte, geradezu für das Essentielle (;)). Vielleicht habe ich es aber einfach zu oft angesehen und ich kenne auch das Original nicht.

Am schönsten aber finde ich gerade bei diesem Auftritt, wie sich Lena mehrfach kaputt lacht über die witzige Vorstellung. Mancher hat das vielleicht als unprofessionell bzw. unbeherrscht eingestuft, aber es hat etwas von Souveränität, sich das gerade in einem Wettbewerb einfach zu leisten.
Dieser Auftritt ist für mich ganz weit vorne in meinen Lena-Charts.