PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kooperation ARD & Pro7 beendet ... und jetzt?



Seiten : 1 [2] 3

Kölscher Jung
03.06.2012, 12:43
....

Auch wenn ich mit dieser Meinung hier mutterseelenallein dastehen sollte:
Die "Jury" bei USFB war wirklich das allerletzte.

Wenn ich da jetzt wieder an Thomas D. und auch diese Alina denke, da muß ich mich jetzt bremsen, andernfalls ich mich hier um Kopf und Kragen rede/schreibe.

Da stehst Du überhaupt nicht alleine. Mir schwillt jetzt noch der Kamm, wenn ich an diese Jury denke. Ich bin froh, dass ich das mittlerweile aus meinem Gedächtnis verdrängt habe.

Rolwin
03.06.2012, 12:45
Sollten sich ARD und Pro7 wieder auf eine Zusammenarbeit verstängigen, in welcher Form auch immer, stellt sich eine weitere interessante Frage. Wer wird den Künstler bzw. die Künstlerin für den ESC 2013 betreuen, mit ihm/ihr eine Platte machen und dann nach Schweden begleiten? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Stefan nach einem Jahr Pause schon wieder einsteigt, ich weiss es aber nicht.
Mag sein, dass diese Frage hier schon einmal diskutiert wurde, ich habe mir jetzt nicht alle 247 Posts durchgelesen.
Ich könnte mir sehr gut Rea Garvey vorstellen.

vampire67
03.06.2012, 12:45
Da stehst Du überhaupt nicht alleine. Mir schwillt jetzt noch der Kamm, wenn ich an diese Jury denke. Ich bin froh, dass ich das mittlerweile aus meinem Gedächtnis verdrängt habe.
Das galt aber auch bei USFO.
Nena galt hier im forum als totalausfall, ich hab aber auch schon ausserhalb des forums ähnliche kommentare zu Westernhagens juryeinsatz gelesen (:suspekt:)

Vorteil hier aber, die jury wechselte nach jeder show (bis auf Stefan).

j_easy
03.06.2012, 13:06
Vielleicht wieder mit einem (anderen) vorher zu bestimmenden Jury Präsidenten, der dann auch zum Produzieren "verdonnert" wird, und ansonsten wechselnder Jury.

Westernhagen empfinde ich persönlich als einen der integersten und erfahrensten Musiker. Er würde kaum in einer anderen Casting Show mitmachen / mitgemacht haben. Und Nena ist halt etwas durchgeknallte und polarisiert. Als Künstlerin hat Sie aber auch was auf den Kasten.

Brummell
03.06.2012, 13:08
Ich könnte mir sehr gut Rea Garvey vorstellen.

Ich glaube da würden uns wieder die Probleme von Thomas D ereilen, der zwar sicher ein guter Musiker ist, dessen Statements aber eher affirmativ als informativ waren. :D
(und leider auch nicht witzig :suspekt:)

Doktor Landshut
03.06.2012, 13:08
Ich finde, es müssen nicht unbedingt nur Prominente oder "Leute vom Fach" in der Jury sitzen, bekannte Namen taugen eh nur als Einschalthilfe, lustiger fände ich es, originelle Normalos da mit einzubeziehen wie zB. dieses Ehepaar aus Köln, das bei TV Total aktuelles Zeitgeschehen kommentiert. Solche Leute haben meist auch ein sicheres Feeling dafür, was beim ESC am besten funktionieren könnte und sind in der Regel weniger betriebsblind als Interne, die sich in ihren Äußerungen und Begründungen ja auch immer entspr. den Erwartungen und Ansprüchen an bestimmte Images verkaufen müssen.

Holgerhoto
03.06.2012, 13:08
Das galt aber auch bei USFO.
Nena galt hier im forum als totalausfall, ich hab aber auch schon ausserhalb des forums ähnliche kommentare zu Westernhagens juryeinsatz gelesen (:suspekt:)

Vorteil hier aber, die jury wechselte nach jeder show (bis auf Stefan).

Neben Raab kamen bei USFO insgesamt 16 Gastjuroren zum Einsatz, und da ist es kaum möglich, daß nun jeder jeden toll fand.
Es waren aber Leute dabei, die allein durch ihren Namen den shows einen seriösen Anstrich verliehen und auch Zuschauer anzogen, oder die auch einfach nur unterhaltsam waren (wenn sie denn schon nicht sonderlich kompetent wirkten).

Eine Nena taugt hier schlecht als Beispiel, denn die ist auch in manch anderer Hinsicht ein Totalausfall.
Man kann sie ja trotzdem mögen, wenn man denn unbedingt will.

j_easy
03.06.2012, 13:12
Ich finde, es müssen nicht unbedingt nur Prominente oder "Leute vom Fach" in der Jury sitzen, bekannte Namen taugen eh nur als Einschalthilfe, lustiger fände ich es, originelle Normalos da mit einzubeziehen wie zB. dieses Kölner Ehepaar aus Köln, das bei TV Total aktuelles Zeitgeschehen kommentiert. Solche Leute haben meist auch ein das bessere Feeling dafür, was beim ESC gut ankommen könnte.

Naja, sind ja wohl Schauspieler, die beiden.

Doktor Landshut
03.06.2012, 13:17
Naja, sind ja wohl Schauspieler, die beiden.

Nach meiner Kenntnis sind Ingrid und Klaus "echt". Es handelt sich um ein Kölner Ehepaar, das sich einst um Komparsenrollen beworben hatte und jetzt ganz sich selbst spielt.

Außerdem könnte die Zusammenstellung der Jurys noch jede Menge Stoff für weitere, kleine Castingshows ergeben, meinetwegen als running gag im Kontext mit TV Total.

Wäre ich in der Branche noch aktiv, würde ich sowas in der Richtung wahrscheinlich vorschlagen.

mrlenchenfan
03.06.2012, 14:31
Es gibt hier im Forum einige Threats, die ich mit vergnügen verfolge. Dies ist einer davon.

Außerdem: einer meiner Hobbys, außer dem Verfolgen von Eintragungen und Kommentieren derselben in diesen Forum, ist das Lesen von Science Fiction.

Manchmal kommt es mir vor, als ob ich hier einen spannenden SF-Roman lese. In vielen guten SF-Romanen wird über die Zukunft berichtet. Und es sieht besonders hier in diesen Threat so aus, als ob ein neuer SF-Roman geschrieben wird, der dieses Thema behandelt. Was hier an Spekualtionen gechrieben wird, zu Entscheidungen, wo wir überhaupt keinen Einfluss darauf haben werden (oder ist/sind einige von uns in den ARD-Gremien vertreten?), klingt irgendwie wie ein SF-Roman. Ob es ein Guter wird, muss sich noch heraus stellen!

Doktor Landshut
03.06.2012, 15:02
Und es sieht besonders hier in diesen Threat so aus, als ob ein neuer SF-Roman geschrieben wird, der dieses Thema behandelt.

Würde man "science" weglassen, trifft dein Eindruck sicher nicht nur auf dieses Thema zu (wobei sich "fiction" auch auf die Vergangenheit beziehen kann) :D

Holgerhoto
03.06.2012, 15:31
Es gibt hier im Forum einige Threats, die ich mit vergnügen verfolge. Dies ist einer davon.

Außerdem: einer meiner Hobbys, außer dem Verfolgen von Eintragungen und Kommentieren derselben in diesen Forum, ist das Lesen von Science Fiction.

Manchmal kommt es mir vor, als ob ich hier einen spannenden SF-Roman lese. In vielen guten SF-Romanen wird über die Zukunft berichtet. Und es sieht besonders hier in diesen Threat so aus, als ob ein neuer SF-Roman geschrieben wird, der dieses Thema behandelt. Was hier an Spekualtionen gechrieben wird, zu Entscheidungen, wo wir überhaupt keinen Einfluss darauf haben werden (oder ist/sind einige von uns in den ARD-Gremien vertreten?), klingt irgendwie wie ein SF-Roman. Ob es ein Guter wird, muss sich noch heraus stellen!

Ich rätsele ja auch immer gern mal über den tieferen Sinn solcher posts...

j_easy
03.06.2012, 15:48
Fakten kōnnte man auch einfach auf eine Webseite stellen. In einem Forum werden Meinungen ausgetauscht. Spekulatius gehœrt unbedingt dazu. :nick:

j_easy
03.06.2012, 15:53
Nach meiner Kenntnis sind Ingrid und Klaus "echt". Es handelt sich um ein Kölner Ehepaar, das sich einst um Komparsenrollen beworben hatte und jetzt ganz sich selbst spielt.

Außerdem könnte die Zusammenstellung der Jurys noch jede Menge Stoff für weitere, kleine Castingshows ergeben, meinetwegen als running gag im Kontext mit TV Total.

Wäre ich in der Branche noch aktiv, würde ich sowas in der Richtung wahrscheinlich vorschlagen.

Unabhängig davon, dass man vor einer Kamera oft anfängt auch etwas zu schauspielern (auf seine Wirkung etc. zu achten) sind die beiden lt. Pro7 wirklich echt.

http://www.nordbayern.de/nuernberger-zeitung/stadtleben/tv-die-wahrheit-uber-ingrids-woche-und-klaus-1.530393

mrlenchenfan
03.06.2012, 16:06
Ich rätsele ja auch immer gern mal über den tieferen Sinn solcher posts...

Das frage ich mich auch manchmal. Vor allen bei denen mit seitenlangen Ausführungen sehr, sehr, sehr viel spekuliert wird!

Holgerhoto
03.06.2012, 16:19
Das frage ich mich auch manchmal. Vor allen bei denen mit seitenlangen Ausführungen sehr, sehr, sehr viel spekuliert wird!


Schlimm isses!


Aber glücklicherweise gibt es ja andere Foristen wie dich, die diesen thread mit gehaltvollen Gedanken zum Thema bereichern, und nicht etwa nur mit Genörgel über andere, so ca. alle 2-3 Seiten.

Brummell
03.06.2012, 16:22
Schlimm isses!


Aber glücklicherweise gibt es ja andere Foristen wie dich, die diesen thread mit gehaltvollen Gedanken zum Thema bereichern, und nicht etwa nur mit Genörgel über andere, so ca. alle 2-3 Seiten.

;)

[fliP]
03.06.2012, 17:53
Ich finde, es müssen nicht unbedingt nur Prominente oder "Leute vom Fach" in der Jury sitzen, bekannte Namen taugen eh nur als Einschalthilfe, lustiger fände ich es, originelle Normalos da mit einzubeziehen wie zB. dieses Ehepaar aus Köln, das bei TV Total aktuelles Zeitgeschehen kommentiert. Solche Leute haben meist auch ein sicheres Feeling dafür, was beim ESC am besten funktionieren könnte und sind in der Regel weniger betriebsblind als Interne, die sich in ihren Äußerungen und Begründungen ja auch immer den Erwartungen und Ansprüchen an bestimmte Images verkaufen müssen.
Man könnte doch statt der Künstler einfach mal die Jury casten. Das wär doch mal was. :D

Doktor Landshut
03.06.2012, 17:58
;367307']Man könnte doch statt der Künstler einfach mal die Jury casten. Das wär doch mal was. :D

Sach ich doch... :)



Außerdem könnte die Zusammenstellung der Jurys noch jede Menge Stoff für weitere, kleine Castingshows ergeben, meinetwegen als running gag im Kontext mit TV Total..

esiststeffen
03.06.2012, 19:18
2.Die Radiostationen aus Nord/Süd/Ost/West erhalten jeweils 20 Kandidaten aus dem Castingpool und die Zuhören wählen jeweils vier Kandidaten, plus jeweils einen Kandidaten durch die Radiomoderatoren. Ergibt 16 Kandidaten.

Kannst du mir kurz erklären, wie du auf diese Rechnung kommst? Die ARD besteht aus neun regionalen Sendeanstalten.


Kleines Offtopic: Als jemand, der nur ganz ganz selten mal TV total schaut, fand ich Ingrid und Klaus (gibts die denn immer noch??) schon vor Jahren ziemlich merkwürdig und hatte irgendwie sehr das Gefühl, da den Witz nicht verstanden zu haben ;)
(Ansonsten fände ich aber den Gedanken ganz gut, wenn man neben dem Jurypräsidenten vielleicht als Gastjuroren einen richtig prominenten Musiker auf der einen und einen eher unbekannten, im Hintergrund wirkenden auf der anderen Seite hätte ;))

Bronto
03.06.2012, 23:11
;367307']Man könnte doch statt der Künstler einfach mal die Jury casten. Das wär doch mal was. :D

Erst Unsere Jury für Unser Star für Stockholm (UJFUSFS) dann Unser Star für Stockholm (USFS) dann Unser Lied für Stockholm (ULFS).

Die Sendungen werden im August schon anfangen müssen.

Wer castet eigentlich UJFUSFS? Und die Moderatoren müssen ja auch noch gefunden werden!

tobago
04.06.2012, 00:54
Die Sendungen werden im August schon anfangen müssen.

Für den ESC 2013 oder 2014? :ugly:

j_easy
04.06.2012, 02:44
2015 ! :)

earplane
04.06.2012, 10:49
Erst Unsere Jury für Unser Star für Stockholm (UJFUSFS) dann Unser Star für Stockholm (USFS) dann Unser Lied für Stockholm (ULFS).

Die Sendungen werden im August schon anfangen müssen.

Wer castet eigentlich UJFUSFS? Und die Moderatoren müssen ja auch noch gefunden werden!

Bei R&B in der Sendung von 1. April hatte Das Bo angeboten das Jury Casting zu übernehmen.

Brummell
04.06.2012, 11:00
Bei R&B in der Sendung von 1. April hatte Das Bo angeboten das Jury Casting zu übernehmen.

Der sichere Weg zum Sieg in 2013 :-D

Edit: Tschuldigung, ich habe das Datum überlesen

Smirn
04.06.2012, 13:19
Wer castet eigentlich UJFUSFS? Und die Moderatoren müssen ja auch noch gefunden werden!
Der ARD-Programmbeirat. Die sind für ihre Kompetenz landesweit bekannt und berüchtigt (gefürchtet). :weisseflagge:

Ich könnte mir sehr gut Rea Garvey vorstellen.
Parallel wird auf Sat1/Pro7 wieder The Voice laufen. Es würde mich wundern, wenn er nicht wieder dabei wäre.

Sollten sich ARD und Pro7 wieder auf eine Zusammenarbeit verstängigen...
1) Wer wird den Künstler bzw. die Künstlerin für den ESC 2013 betreuen,
2) mit ihm/ihr eine Platte machen
3)und dann nach Schweden begleiten?
1) BP in Form von Robert, wie es auch bei Roman der Fall ist
2) der Jurypräsident
3) die dt. Delegation inklusive Manager und Jurypräsident :D

Edit: Ergänzen könnte man noch, dass bspw. von 8 verbleibenden Kandidaten sieben vom Publikum gewählt werden und einer zusätzlich von den Juroren bis zum Viertelfinale.
Das entspräche nicht dem Sinn der Sendung, dass die Jury entgegen dem Zuschauervoting einen persönlichen Liebling durch mehrere Shows durchboxt. Wer durch eigene Patzer (versemmelte Töne, vergessener Text, suboptimale Songauswahl) oder durch fehlendes Charisma oder durch Pech (siehe Vera :heul:) nicht durch den Zuschauer gewählt wird, sollte in Schweden nicht auftreten.

2.Die Radiostationen aus Nord/Süd/Ost/West erhalten jeweils 20 Kandidaten aus dem Castingpool und die Zuhören wählen jeweils vier Kandidaten, plus jeweils einen Kandidaten durch die Radiomoderatoren. Ergibt 16 Kandidaten.
4. Wechselnde Juries. Vielleicht auch mal besetzt durch erstklassige Musiker, wie Andreas Grimm/Bruno Müller ect...
2.) Wie Steffen festgestellt hat, gibt es 9 ARD-Popwellen, die alle mitreden wollen. Auch in diesem Fall sollten die Moderatoren kein Mitspracherecht haben (von mir aus können sie selbst anrufen :D), um z.B. einen regional bekannten Künstler durchzuboxen. Hätte im Falle von Radio ffn damals Cyrill sein können, der meines Wissens in und um Hannover einen gewissen Bekanntheitgrad hatte.
4.) Gute Idee, nur: Wer schaltet ein? Ein Xavier Naidoo, eine Stefanie Heinzmann, ein Smudo würden für eine bessere Quote sorgen und darum geht es den Sendern.

mrlenchenfan
04.06.2012, 18:12
Ich möchte folgende Änderungen gegenüber USFB:

1.) Sabine und Opti wieder als Moderatoren

2.) wieder eine sich wechselnde Jury und auf alle Fälle wieder einen Jury-Präsidenten, der sich in der Produktion von Musik auskennt

3.) Vielleicht sollte man die beiden ersten Shows auslassen und nur 10 Kandidaten nehmen.

Aber was auf alle Fälle bleiben muss, ist die "Blitztabelle"! Man könnte diese zwar reduzieren auf ein Votum, nachdem alle Kandidaten gesungen haben. Aber hier könnte man immer nach verfolgen, wen der Zuschauer als Favorit hat. Und diese Tabelle ist ehrlich!

Fluxxxie
04.06.2012, 18:22
Aber was auf alle Fälle bleiben muss, ist die "Blitztabelle"! Man könnte diese zwar reduzieren auf ein Votum, nachdem alle Kandidaten gesungen haben. Aber hier könnte man immer nach verfolgen, wen der Zuschauer als Favorit hat. Und diese Tabelle ist ehrlich!

Argh, nein, nein, nein, nein. Bitte NIE. NIE, NIE wieder diese unfunktionale Monstrosität.

Aber wie wäre es mit einer Jury, die nicht nur lieb rumlabert, sondern auch wirklich mal Punkte/Wertungen vergibt, die sich nachvollziehaber auf das Weiterkommen auswirken.

mrlenchenfan
04.06.2012, 18:25
Argh, nein, nein, nein, nein. Bitte NIE. NIE, NIE wieder diese unfunktionale Monstrosität.

Aber wie wäre es mit einer Jury, die nicht nur lieb rumlabert, sondern auch wirklich mal Punkte/Wertungen vergibt, die sich nachvollziehaber auf das Weiterkommen auswirken.

Dann würden wir wieder das Zuschauervoting ausschließen! Willst Du das?

juergen
04.06.2012, 18:48
Dann würden wir wieder das Zuschauervoting ausschließen! Willst Du das?Gegenseitig ausschließen müßen sich Jury- und Zuschauer-Abstimmung ja nicht. Beim ESC gibt es doch auch eine 50% Gewichtung dieser beiden Anteile.

Mir würde das auch gefallen, wenn die wechselnde Jury tatsaechlich Einfluss nehmen könnte. Dann sollte der bisherige Jurypräsident aber in eine andere Funktion überführt werden, finde ich. Nach meinem Verständnis soll der (oder die) ja für alle Kandidaten da sein.

mrlenchenfan
04.06.2012, 18:59
Gegenseitig ausschließen müßen sich Jury- und Zuschauer-Abstimmung ja nicht. Beim ESC gibt es doch auch eine 50% Gewichtung dieser beiden Anteile.

Mir würde das auch gefallen, wenn die wechselnde Jury tatsaechlich Einfluss nehmen könnte. Dann sollte der bisherige Jurypräsident aber in eine andere Funktion überführt werden, finde ich. Nach meinem Verständnis soll der (oder die) ja für alle Kandidaten da sein.

In dieser Form wäre ich auch dafür! Aber so wie ich Fluxxie verstanden habe, wollte er die Zuschauer ausschließen.

Oder Fluxxxie war das falsch gedacht?

gauloises
04.06.2012, 19:03
... hey, take a chill pill ...

;)

Thophi
04.06.2012, 19:04
Also ich bekäme Bauschmerzen, wenn die Kandidatenauswahl zu 50% von der Willkür solcher "Experten" wie Nena und Xavier Naidoo abhängen würde. Ich wäre eher für das Gegenteil: Bitte keine "Empfehlungen" und Zuschauerbeeinflussung durch die Jurys mehr. Am besten wäre man würde die Jury ganz abschaffen. Die ist doch eh nur da um Sendezeit zu füllen.

Smirn
04.06.2012, 19:06
2.)...und auf alle Fälle wieder einen Jury-Präsidenten, der sich in der Produktion von Musik auskennt
Thomas D. kennt sich damit nicht aus? :gruebel:

mrlenchenfan
04.06.2012, 19:09
Würde ich so nicht sagen. Ich glaube Lena hatte mal zur USFO-Zeit gesagt, dass sie sich gerne angehört hatte, was die "Experten" zu sagen hatten. Und wenn ich daran denke, was ein MMW in der ersten USFO-Show sagt, was viele auch gefühlt haben, ist es in meinen Augen kein Fehler, wenn "Experten" als Jury dort sitzen.

mrlenchenfan
04.06.2012, 19:10
Thomas D. kennt sich damit nicht aus? :gruebel:

Doch! Aber wurde dies nicht in einigen Post hier in Frage gestellt, einen solchen ein zu setzen?

Thophi
04.06.2012, 19:13
Würde ich so nicht sagen. Ich glaube Lena hatte mal zur USFO-Zeit gesagt, dass sie sich gerne angehört hatte, was die "Experten" zu sagen hatten. Und wenn ich daran denke, was ein MMW in der ersten USFO-Show sagt, was viele auch gefühlt haben, ist es in meinen Augen kein Fehler, wenn "Experten" als Jury dort sitzen.

Das Problem ist halt das man solche Leute wie MMW nur ganz selten bekommt. Und bevor ich mir wieder Sprechblasen anhören muss wie sie bei USFB Thomas D und Alina reihenweise abgesondert haben, verzichte ich lieber ganz drauf.

Kölscher Jung
04.06.2012, 19:57
Ich plädiere für das USFO-Konzept. Wechselnde Jury, ein(e) Präsident(in), KEINE Blitztabelle. Von mir aus können sich die Kandiaten zu Beginn wieder auf der Bühne vorstellen, ab dann kann man abstimmen. Das Ergebnis kommt aber erst zum Schluss. Die Idee mir einer Vorauswahl im Internet ist vielleicht gar nicht übel. Die zehn Beliebtesten könnte man dann einladen, man käme somit auf sechs Shows.

Fluxxxie
04.06.2012, 20:05
In dieser Form wäre ich auch dafür! Aber so wie ich Fluxxie verstanden habe, wollte er die Zuschauer ausschließen.

Oder Fluxxxie war das falsch gedacht?

Ich wollte das Wort nie wieder schreiben, aber die unfunktionale Monstrosität ist natürlich die Blitztabelle.
Wie du auf einen Zuschauerausschluß kommst, erschließt sich mir nicht.
Jury/Zuschauer Voting von 50%/50% wäre mein Wunsch, wobei die Jury dann aus min. 5 Personen bestehen sollte, davon ein Teil pro Show wechselnd.

mrlenchenfan
04.06.2012, 20:30
ich habe hier mal eine Umfrage gestartet zu diesen Thema:

http://www.lenameyerlandrut-fanclub.de/forum/showthread.php?6593-Umfrage-Was-möchtet-ihr-für-Features-beim-USFS&p=367614#post367614

Queeny
04.06.2012, 23:05
Meine Idealvorstellung wäre in den Grundzügen wieder USFO. Man könnte es insofern modifizieren, daß die Jury aus 4 Personen besteht und zwar 1 Präsident, der S.Raab heißen sollte und fix ist und 3 weiteren Künstlern die von Show zu Show wechseln. Diese 3 habe ein Stimmrecht (max. 50%, besser vielleicht 30%), der Präsi hat nur beratende Funktion. Warum Stefan Raab? Nun bei diesem Format geht es um den ESC und da ist Stefan nunmal einer, der davon gut Plan hat. Das Voting wieder erst nachdem alle gesungen haben, Blitztabelle muß nicht unbedingt. Das Vorstellungsvoting finde ich ganz gut, so weiß der Kandidat, wie er beim Publikum so als Typ ankommt (das ist beim ESC nicht so ganz unwichtig, denn da hat der Kandidat genau 3 Min. um zu Punkten, die meisten Voter werden ihn da zum 1. Mal sehen und danach bewerten) und kann ggf. was verbessern und das Ergebnis zur Reihenfolge der Auftritte zu nutzen, is auch OK. Alles andere kann so bleiben, wie 2010 gehabt.

DomeK
05.06.2012, 03:00
- Bewerbung und Vorauswahl via Internet über die USFS Seite und die Radiosender, auch Bands, auch Künstler mit fertigen Songs
- ARD/Pro7 Kooperation
- Moderation: Lena und Opdi
- Verteilung der Kandidaten auf die ersten beiden Shows durch Klickzahlen im Internet bestimmt: Kandidatenplätze 1 bis n=20 verteilen sich randomisiert auf die Shows wie folgt: Kandidaten 1. Show: (n-1)/2. 2. Show: n/2. So bleibt es bis zum Finale spannend und keiner fliegt zu früh. Klickzahlen im Internet bleiben bis zum Finale unsichtbar.
- 8 Shows, im Finale 2 Kandidaten und Voting über Songauswahl aus 3 Songs wie schon bei USFO
- Kandidatenvorstellung ausschließlich durch Einspieler, anschließend direkt auf die Bühne (also auch kein Vorstellungsvoting o.ä.)
- wechselnde Jury mit u.a. Raab, Anke Engelke, Sabine Heinrich, Joy Denalane, MMW, x, x, ... - kein Jurypräsident
- Jury darf nur bewerten wie bei USFO, nicht beeinflussen. Kein Stimmrecht.
- Telefonvoting nachdem alle gesungen haben
- in jeder Show Zwischenstand-Tabelle ohne Namen und Prozentpunkte während die letzten 10 Minuten Telefonvoting laufen um zu sehen ob es Favoriten gibt und wie stark diese auseinander liegen - dürfte sehr spannend sein wenn es 2 Favoriten gibt, und man im Glauben ist sein Favorit ist darunter. Unter Umständen votet man dann jemanden von unten hoch.
- keine Backstage Interviews, nur Interviews wie bei USFO wenn fertig gesungen und beim Publikum sitzend

Quotenträchtig sind Lena, Opdi, die Jury, das neuartige Internetvoting mit echter Einbindung der Radiosender, dann darf die Presse nochmal über die Abwandlung der Blitztabelle diskutieren, und so einge Vergleiche zu USFO ziehen. Also alles dabei.

Muenzi
05.06.2012, 03:10
- Bewerbung und Vorauswahl via Internet über die USFS Seite und die Radiosender, auch Bands, auch Künstler mit fertigen Songs
- ARD/Pro7 Kooperation
- Moderation: Lena und Opdi
- Verteilung der Kandidaten auf die ersten beiden Shows durch Klickzahlen im Internet bestimmt: Kandidatenplätze 1 bis n=20 verteilen sich randomisiert auf die Shows wie folgt: Kandidaten 1. Show: (n-1)/2. 2. Show: n/2. So bleibt es bis zum Finale spannend und keiner fliegt zu früh. Klickzahlen im Internet bleiben bis zum Finale unsichtbar.
- 8 Shows, im Finale 2 Kandidaten und Voting über Songauswahl aus 3 Songs wie schon bei USFO
- Kandidatenvorstellung ausschließlich durch Einspieler, anschließend direkt auf die Bühne (also auch kein Vorstellungsvoting o.ä.)
- wechselnde Jury mit u.a. Raab, Anke Engelke, Sabine Heinrich, Joy Denalane, MMW, x, x, ... - kein Jurypräsident
- Jury darf nur bewerten wie bei USFO, nicht beeinflussen. Kein Stimmrecht.
- Telefonvoting nachdem alle gesungen haben
- in jeder Show Zwischenstand-Tabelle ohne Namen und Prozentpunkte während die letzten 10 Minuten Telefonvoting laufen um zu sehen ob es Favoriten gibt und wie stark diese auseinander liegen - dürfte sehr spannend sein wenn es 2 Favoriten gibt, und man im Glauben ist sein Favorit ist darunter. Unter Umständen votet man dann jemanden von unten hoch.
- keine Backstage Interviews, nur Interviews wie bei USFO wenn fertig gesungen und beim Publikum sitzend

Quotenträchtig sind Lena, Opdi, die Jury, das neuartige Internetvoting mit echter Einbindung der Radiosender, dann darf die Presse nochmal über die Abwandlung der Blitztabelle diskutieren, und so einge Vergleiche zu USFO ziehen. Also alles dabei.
Stimme Dir voll zu. Besonders bei den hervorgehobenen Teilen.
Nur die Prozentzahlen sollten sichtbar sein, sonst weiß man die Abstände ja nicht.

Aber genau so könnte es gehen. Ich fände es spannend. Und natürlich Lena als Moderatorin mit Opti, das wäre der Hammer!!! Wie Delling und Netzer.....Nur viel viel schöner.

synapse
05.06.2012, 04:15
- Bewerbung und Vorauswahl via Internet über die USFS Seite und die Radiosender, auch Bands, auch Künstler mit fertigen Songs

Möchtest Du die Künstler auswählen lassen, die Songs, oder die Kombination Künstler + Song?

Falls man die Künstler oder Künstler + Song im Internet vorauswählen lässt, wird man wahrscheinlich bereits bekannte Künstler oder Bands bekommen, denn unbekannte Talente haben gegen die Fangruppen bekannter Künstler oder Bands wahrscheinlich keine Chance. Das bedeutet, dass man mit diesem Modus die bewusste Entscheidung treffen würde, etablierte Künstler oder Bands auszuwählen.

Wenn man die Songs oder die Kombination Künstler + Song öffentlich vorauswählen lässt, dann wird der ESC-Song so lange vor dem ESC bekannt, dass er zum Zeitpunkt des ESC ziemlich abgenutzt sein könnte.

Ich stimme dafür, weiterhin neue Talente zu suchen, und daher das Internet erst ab der ersten Show einzusetzen.


- ARD/Pro7 Kooperation
- Moderation: Lena und Opdi

ja, das wären zwei gute Teams...


- Verteilung der Kandidaten auf die ersten beiden Shows durch Klickzahlen im Internet bestimmt: Kandidatenplätze 1 bis n=20 verteilen sich randomisiert auf die Shows wie folgt: Kandidaten 1. Show: (n-1)/2. 2. Show: n/2. So bleibt es bis zum Finale spannend und keiner fliegt zu früh. Klickzahlen im Internet bleiben bis zum Finale unsichtbar.

Die Auftrittsreihenfolge in den ersten beiden Shows könnte man zufällig machen, aber in der dritten Show die Auftrittsreihenfolge aus den (unsichtbaren) Klickzahlen der Videos der ersten beiden Shows bestimmen, in der vierten Show aus den (wiederum unsichtbaren) Klickzahlen der Videos der dritten Show usw.


- 8 Shows, im Finale 2 Kandidaten und Voting über Songauswahl aus 3 Songs wie schon bei USFO
- Kandidatenvorstellung ausschließlich durch Einspieler, anschließend direkt auf die Bühne (also auch kein Vorstellungsvoting o.ä.)
- wechselnde Jury mit u.a. Raab, Anke Engelke, Sabine Heinrich, Joy Denalane, MMW, x, x, ... - kein Jurypräsident

hier wiederhole ich mich: in der Jury müssen nicht nur Künstler aus D sitzen, in England und Schweden usw. gibts auch tolle Leute die man einladen kann.
Wenn es keinen Jurypräsidenten gibt, muss aber trotzdem jemand gefunden werden, der die Künstler vor und während USFS und dem ESC begleitet. Soll dieser Mensch dann eher im Hintergrund bleiben?


- Jury darf nur bewerten wie bei USFO. Kein Stimmrecht.
- Telefonvoting nachdem alle gesungen haben
- in jeder Show Zwischenstand-Tabelle ohne Namen und Prozentpunkte während die letzten 10 Minuten Telefonvoting laufen um zu sehen ob es Favoriten gibt und wie stark diese auseinander liegen - dürfte sehr spannend sein wenn es 2 Favoriten gibt, und man im Glauben ist sein Favorit ist darunter. Unter Umständen votet man dann jemanden von unten hoch.
- keine Backstage Interviews, nur Interviews wie bei USFO wenn fertig gesungen und beim Publikum sitzend

:thumbsup:

US Fan
05.06.2012, 08:32
If any of the preselection is done by an individual or a team of individuals, then no such individual(s) should be allowed as jury members or moderators, or allowed in any role by which they can influence the vote. This would include influencing of the public vote and/or the jury vote. Everything at every step should be forensicly audited.

A limited role of the Internet at the early stage seems interesting as one means of preselection. Other things previously mentioned as occurring throughout the process are also interesting. I feel it may be helpful to use the ESC voting system, which is more ""real-life", and makes flash tables obsolete. I would use no foreign jurors (even if it keeps me off!)

DomeK
06.06.2012, 02:13
@synapse: Meine Vorschläge/Ideen/Wünsche sind natürlich nicht ausgereift. Dass es ein Problem mit bekannten vs. unbekannten Künstlern gibt, ist natürlich klar. Ich denke ein wichtiger Teil des Gesamtkonzeptes ist es, Talente zu finden und unbekannte Künstler zu fördern. Diese Chance haben etablierte Künstler jedoch schon gehabt - der echte Mehrwert für die Künstler und für die Zuschauer ist damit diskutabel. Im Grunde gilt es alle Parameter zu maximieren: Talentförderung, Spannungsbogen, Unterhaltungswert, Gewinn usw.. Darüber dürfen sich ARD und Pro7 den Kopf zerbrechen, ich habe da volles Vertrauen. Bei USFO hat man gesehen das ist machbar. Bei USFB hatte wahrscheinlich Pro7 mit der Blitztabelle einmal die Finger zuviel im Spiel. :D
Zu den Klickzahlen und wann die sichtbar werden: Dazu wird es viele verschiedene Meinungen geben. Wichtig ist dass die Macher erkennen - sollten sie denn Videos (oder gar explizite Abstimmungen) im Internet anbieten -, dass man hier auch eine gute Stellschraube für einen Spannungsbogen hat und man da was draus machen kann.
Zur Jury: Dito. Habe nur ein paar Namen genannt die ich gerne dabei hätte. Die Idee mit zum Teil ausländischer Jury ist wirklich gut, das gibt dem sogar ein bischen mehr internationales ESC Feeling und tut damit dem Format gut.

@US Fan: preselectors should not be in the jury --> good point! Aber schlecht umsetzbar - ich prophezeie mangelndes Interesse an dieser Backstage-Aufgabe, wenn man weder in der Jury sitzen darf, noch später anderweitig prominent platziert ist. Die Problematik habe ich mit "Jury darf nur bewerten wie bei USFO, nicht beeinflussen. Kein Stimmrecht." sowie "Kein Jurypräsident" abzudecken versucht. Die recht starke Beeinflussung bei USFB habe ich noch negativ in Erinnerung und muss unbedingt vermieden werden, auch wenn sie zu nicht unerheblichem Teil der Blitztabelle geschuldet war (nicht zuletzt deswegen muss das Teil weg!). Die nach außen hin kommunizierte Rolle des "Jurypräsidenten" muss auch weg, denn sie geht damit einher, sich im Gegensatz zum Rest der Jury sehr viele Castingbox-Videos angesehen zu haben. Um das zu konkretisieren: Thomas D hat sich ja nicht nur viele Castingbox-Videos angesehen um Kandidaten auszuwählen, sondern um auch erstmal grundsätzlich ein Gefühl für seine neue Aufgabe, das Casting und das ganze Sendungskonzept zu bekommen. Thomas D's Wille war bei USFB ja auch, dass er das Ding durchzieht und seinen Schützling fördert. Selbstverständlich hat er dann persönlich einen oder mehrere Favoriten. Lösungen zum Ausgleich sind also unter anderem, sich als Jurypräsident stark zurückzuhalten, oder die gesamte Jury Castingbox-Videos schauen zu lassen.

synapse
06.06.2012, 02:42
@synapse: Meine Vorschläge/Ideen/Wünsche sind natürlich nicht ausgereift. Dass es ein Problem mit bekannten vs. unbekannten Künstlern gibt, ist natürlich klar. Ich denke ein wichtiger Teil des Gesamtkonzeptes ist es, Talente zu finden und unbekannte Künstler zu fördern. Diese Chance haben etablierte Künstler jedoch schon gehabt - der echte Mehrwert für die Künstler und für die Zuschauer ist damit diskutabel. Im Grunde gilt es alle Parameter zu maximieren: Talentförderung, Spannungsbogen, Unterhaltungswert, Gewinn usw.. Darüber dürfen sich ARD und Pro7 den Kopf zerbrechen, ich habe da volles Vertrauen. Bei USFO hat man gesehen das ist machbar. Bei USFB hatte wahrscheinlich Pro7 mit der Blitztabelle einmal die Finger zuviel im Spiel. :D
Zu den Klickzahlen und wann die sichtbar werden: Dazu wird es viele verschiedene Meinungen geben. Wichtig ist dass die Macher erkennen - sollten sie denn Videos (oder gar explizite Abstimmungen) im Internet anbieten -, dass man hier auch eine gute Stellschraube für einen Spannungsbogen hat und man da was draus machen kann.
Zur Jury: Dito. Habe nur ein paar Namen genannt die ich gerne dabei hätte. Die Idee mit zum Teil ausländischer Jury ist wirklich gut, das gibt dem sogar ein bischen mehr internationales ESC Feeling und tut damit dem Format gut.

@US Fan: preselectors should not be in the jury --> good point! Aber schlecht umsetzbar - ich prophezeie mangelndes Interesse an dieser Backstage-Aufgabe, wenn man weder in der Jury sitzen darf, noch später anderweitig prominent platziert ist. Die Problematik habe ich mit "Jury darf nur bewerten wie bei USFO, nicht beeinflussen. Kein Stimmrecht." sowie "Kein Jurypräsident" abzudecken versucht. Die recht starke Beeinflussung bei USFB habe ich noch negativ in Erinnerung und muss unbedingt vermieden werden, auch wenn sie zu nicht unerheblichem Teil der Blitztabelle geschuldet war (nicht zuletzt deswegen muss das Teil weg!). Die nach außen hin kommunizierte Rolle des "Jurypräsidenten" muss auch weg, denn sie geht damit einher, sich im Gegensatz zum Rest der Jury sehr viele Castingbox-Videos angesehen zu haben. Um das zu konkretisieren: Thomas D hat sich ja nicht nur viele Castingbox-Videos angesehen um Kandidaten auszuwählen, sondern um auch erstmal grundsätzlich ein Gefühl für seine neue Aufgabe, das Casting und das ganze Sendungskonzept zu bekommen. Thomas D's Wille war bei USFB ja auch, dass er das Ding durchzieht und seinen Schützling fördert. Selbstverständlich hat er dann persönlich einen oder mehrere Favoriten. Lösungen zum Ausgleich sind also unter anderem, sich als Jurypräsident stark zurückzuhalten, oder die gesamte Jury Castingbox-Videos schauen zu lassen.

:thumbsup: Ich hoffe die ARD und Pro7 machen USFS in Kooperation, und ich bin sicher dass sie es können wenn sie nur wollen.

Kölscher Jung
06.06.2012, 10:44
...
Zur Jury: Dito. Habe nur ein paar Namen genannt die ich gerne dabei hätte. Die Idee mit zum Teil ausländischer Jury ist wirklich gut, das gibt dem sogar ein bischen mehr internationales ESC Feeling und tut damit dem Format gut....

Beth Dito in der Jury. Ja, das ist ein guter Vorschlag. :thumbsup:

mrlenchenfan
06.06.2012, 19:16
- Bewerbung und Vorauswahl via Internet über die USFS Seite und die Radiosender, auch Bands, auch Künstler mit fertigen Songs

Die Idee finde ich gut. Nur bei Künstlern mit fertigen Songs sehe ich Schwierigkeiten, wenn die Songs schon zu alt sein sollten!


- ARD/Pro7 Kooperation

Auf alle Fälle! Diese Arbeit muss unbedingt fortgesetzt werden!


- Moderation: Lena und Opdi

Das wäre der Oberhammer!


- Verteilung der Kandidaten auf die ersten beiden Shows durch Klickzahlen im Internet bestimmt: Kandidatenplätze 1 bis n=20 verteilen sich randomisiert auf die Shows wie folgt: Kandidaten 1. Show: (n-1)/2. 2. Show: n/2. So bleibt es bis zum Finale spannend und keiner fliegt zu früh. Klickzahlen im Internet bleiben bis zum Finale unsichtbar.- 8 Shows, im Finale 2 Kandidaten und Voting über Songauswahl aus 3 Songs wie schon bei USFO

Über den genauen Modus müsste man sich noch einigen! In den Grundzügen eine gute Idee!


- Kandidatenvorstellung ausschließlich durch Einspieler, anschließend direkt auf die Bühne (also auch kein Vorstellungsvoting o.ä.)

Hier gilt das Gleiche, was ich beim Punkt vorher geschrieben habe!


- wechselnde Jury mit u.a. Raab, Anke Engelke, Sabine Heinrich, Joy Denalane, MMW, x, x, ... - kein Jurypräsident

Sollten nicht besser nur Musiker hier sitzen? Und der Jurypräsident war ja auch immer derjenige, der ein Album mit dem Gewinner von USFX produziert hat!


- Jury darf nur bewerten wie bei USFO, nicht beeinflussen. Kein Stimmrecht.

Stimme ich Dir zu.


- Telefonvoting nachdem alle gesungen haben

Möchte ich auch gerne.


- in jeder Show Zwischenstand-Tabelle ohne Namen und Prozentpunkte während die letzten 10 Minuten Telefonvoting laufen um zu sehen ob es Favoriten gibt und wie stark diese auseinander liegen - dürfte sehr spannend sein wenn es 2 Favoriten gibt, und man im Glauben ist sein Favorit ist darunter. Unter Umständen votet man dann jemanden von unten hoch.

Mir ist da eine andere Idee gekommen, die hier zur Diskussion stelle: Wie kann man dem Zuschauer zeigen, wer mit welcher Prozentzahl gewonnen hat? Es muss das nicht unbedingt die "Blitztabelle" sein. Es kann auch etwas anderes geben! Ich würde es jedenfalls gut finden, wenn man dem Zuschauer an Hand von Zahlen belegen kann: Diese/r KanditatIn hat mit dieser bestimmten Prozentzahl gewonnen!


- keine Backstage Interviews, nur Interviews wie bei USFO wenn fertig gesungen und beim Publikum sitzend

Finde ich auch gut. Beim ESC geht man ja anscheinend auch wieder in diese Richtung. War jedenfalls in Baku so. Ich fand es bei USFO immer schön, wenn man in die Gesichter der Künstler sehen konnte.


Quotenträchtig sind Lena, Opdi, die Jury, das neuartige Internetvoting mit echter Einbindung der Radiosender, dann darf die Presse nochmal über die Abwandlung der Blitztabelle diskutieren, und so einge Vergleiche zu USFO ziehen. Also alles dabei.

Finde ich besonders für Lena so. Wie ich sie so kenne wird es auf alle Fälle nicht so "steif" hergehen, wie bei USFB. Zumindestens mit Opti sind kleine witzige Einlagen garantiert.

Nachtrag:


@ DomeK: Zu Deinem 2. Post zu diesen Thema.

Ich habe nicht verstanden, wem Du denn die "Verantwortung" für die Shows, die Kandidaten, den Gewinner, Produktion des Album, übergeben willst? Wie soll denn die Kommunikation zwischen Auswahl und Einsatz in den Shows gehen? Wer soll das machen? Wenn dass ein neues Gremium machen soll, würde dies noch mehr Aufwand bedeuten!

Muenzi
06.06.2012, 20:13
Nach Roman Lob kann Lena durchaus mit Opti die Moderation von USFB übernehmen. Man sucht ja dann keine/n Nachfolger/in mehr für sie. Das wäre der Quotenbringer schlechthin. Ich bezweifele allerdings, dass sie Zeit haben wird, denn nach ihrer neuen höchst erfolgreichen Single und ihrem auch international sehr erfolgreichen Album L3na, wird sie inmitten ihrer Europatour nur schwer abkömmlich sein.

mrlenchenfan
06.06.2012, 20:54
Hat Dir das deine Kristallkugel erzählt?:-D

Mrs. Furiosity
06.06.2012, 22:07
Heute ist die letzte TV-Total-Sendung vor der Sommerpause. Letztes Jahr hat man die Suche nach dem Star für Baku mit der Vorstellung des neuen Jurypräsidenten bereits vor der Sommerpause kurz nach Düsseldorf begonnen. Machte auch Sinn, sonst verliert man 3 Monate Vorbereitungszeit. Trotzdem war die Zahl der Anmelder geringer als bei USFO, was zeigt wie groß der Konkurrenzkampf und wie wichtig ein langer Vorlauf ist. Heißt: Wenn heute abend nix passiert, ist es wohl vorbei.

mrlenchenfan
06.06.2012, 22:19
@ Mrs. Furiosity: Woher weißt Du, dass bei USFB die Anmelderzahl geringer war, als bei USFO? Mein Informationsstand ist der, dass es bei USFO ca. 4.500 waren und bei USFB ca. 11.000, die sich zum Casting gemeldet haben. Die 2. Zahl (USFB) stand soviel ich weiß auf der Website von TVTotal/USFB.

Nachtrag:

Wir haben noch ca.9 Monate, bevor eine mögliche USF(X)-Show losgehen könnte. Da man ja jetzt in etwa Bescheid weiß, ist auch eine kürzere Anlaufzeit möglich!

Mrs. Furiosity
06.06.2012, 22:33
Mein Informationsstand ist der, dass es bei USFO ca. 4.500 waren und bei USFB ca. 11.000, die sich zum Casting gemeldet haben.

Ich habe die Zahl 2.400 in Erinnerung.

Queeny
06.06.2012, 23:25
Ich habe die Zahl 2.400 in Erinnerung.

Vielleicht war da die Teilnehmerzahl an einem Castingtermin / Ort gemeint.

Rolwin
07.06.2012, 16:45
Ich will ja hier niemanden die Stimmung versauen, aber Lena als Moderatorin, habe ich bisher noch nicht auf dem Schirm. Lena war bisher spitzenklasse wenn sie interviewt wurde, aber umgekehrt finde ich bisher noch keinen Beweis von ihr, der mich zum Jubeln veranlasst. Das sind für mich zwei Paar unterschiedliche Schuhe. Für mich braucht Lena nicht alles zu können und machen. Man kann durch eine mäßige oder schlechte Moderation ganz schön abstürzen und das würde sich negativ auf ihre Gesangs/Schauspielkarriere auswirken.

mrlenchenfan
07.06.2012, 17:01
Schade, ich kann keine näheren Informationen mehr finden. Aber ich erinnere mich, dass auch Thomas D. von 10.000 Teilnehmern beim Casting gesprochen hatte. Auf der TV-Total-Homepage stehen keine Daten mehr.

maybear
07.06.2012, 20:21
Ich will ja hier niemanden die Stimmung versauen, aber Lena als Moderatorin, habe ich bisher noch nicht auf dem Schirm. Lena war bisher spitzenklasse wenn sie interviewt wurde, aber umgekehrt finde ich bisher noch keinen Beweis von ihr, der mich zum Jubeln veranlasst. Das sind für mich zwei Paar unterschiedliche Schuhe. Für mich braucht Lena nicht alles zu können und machen. Man kann durch eine mäßige oder schlechte Moderation ganz schön abstürzen und das würde sich negativ auf ihre Gesangs/Schauspielkarriere auswirken.Nun, soviel Gelegenheiten gab es bisher ja nicht, im Greenroom waren ihre Einsätze ja sehr kurz, die Anmoderation war schon recht holprig, aber sie war da halt auch ganz allein und offenbar doch etwas wenig vorbereitet, danach mit den Künstlern fand ich das ganz locker, dann war da noch eine Laudatio ...

Ich denke, sie würde da schnell reinwachsen, wenn sie an der Seite von Opdi co-moderieren würde, spätestens bei der zweiten Sendung wäre sie in ihrem Element. Und selbst wenn da nicht alles perfekt ist, langweilig würde es mit Lena bestimmt nicht!

mrlenchenfan
09.06.2012, 13:06
Ich will ja hier niemanden die Stimmung versauen, aber Lena als Moderatorin, habe ich bisher noch nicht auf dem Schirm. Lena war bisher spitzenklasse wenn sie interviewt wurde, aber umgekehrt finde ich bisher noch keinen Beweis von ihr, der mich zum Jubeln veranlasst. Das sind für mich zwei Paar unterschiedliche Schuhe. Für mich braucht Lena nicht alles zu können und machen. Man kann durch eine mäßige oder schlechte Moderation ganz schön abstürzen und das würde sich negativ auf ihre Gesangs/Schauspielkarriere auswirken.

Also, da muss ich maybear recht geben! Ich hatte den BuViSoCo 2010 gesehen, da war die Anmoderation im leeren Greenroom auch nicht so das Gelbe vom Ei. Es wurde ja schon vielfach erwähnt, dass Lena stark polarisiert. Und das ist eben auch bei einer Moderation so. Entweder man mag das oder nicht!

synapse
09.06.2012, 13:47
Heute ist die letzte TV-Total-Sendung vor der Sommerpause. Letztes Jahr hat man die Suche nach dem Star für Baku mit der Vorstellung des neuen Jurypräsidenten bereits vor der Sommerpause kurz nach Düsseldorf begonnen. Machte auch Sinn, sonst verliert man 3 Monate Vorbereitungszeit. Trotzdem war die Zahl der Anmelder geringer als bei USFO, was zeigt wie groß der Konkurrenzkampf und wie wichtig ein langer Vorlauf ist. Heißt: Wenn heute abend nix passiert, ist es wohl vorbei.

Nicht unbedingt, denn erste Details zu USFO wurden ja auch erst am 20. Juli 2009 bekanntgemacht.

mrlenchenfan
11.06.2012, 23:49
Schade, ich kann keine näheren Informationen mehr finden. Aber ich erinnere mich, dass auch Thomas D. von 10.000 Teilnehmern beim Casting gesprochen hatte. Auf der TV-Total-Homepage stehen keine Daten mehr.

Falls jemand den genauen Wortlaut wissen möchte, hat eigentlich nur die Möglichkeit, sich die Videos auf der TVTotal-Website durch zu sehen! In irgendeiner Folge hatte T.D. etwas von über 10.000 angemeldete Teilnehmer beim Casting genannt!

synapse
25.06.2012, 01:22
Aus dem Mentions Thread http://www.lenameyerlandrut-fanclub.de/forum/showthread.php?41-Mentions-Thread&p=373355&viewfull=1#post373355

Ich stimme für eine Kombination von 1 und 4 mit Elementen aus beidem http://eurovisiontimes.wordpress.com/2012/06/24/editorial-how-should-the-next-german-eurovision-hopeful-be-chosen/ aber näher an 1, sozusagen eine Evolution von Proposition 1.

Kölscher Jung
11.08.2012, 10:08
Anscheinend gibt es immer noch keine Entscheidung, wie der deutsche Vorentscheid aussehen soll. Das dürfte aber nicht mehr lange auf sich warten lassen, da im Fall einer USFM-Staffel etwa ab September die Castings beginnen würden.

Rolwin
11.08.2012, 10:19
Anscheinend gibt es immer noch keine Entscheidung, wie der deutsche Vorentscheid aussehen soll. Das dürfte aber nicht mehr lange auf sich warten lassen, da im Fall einer USFM-Staffel etwa ab September die Castings beginnen würden.
Ich denke, man tüftelt weiter an einem Konzept, dass sich noch stärker von den bisherigen Casting Shows absetzt, sonst wäre die Entscheidung schon längst gefallen. Bin wirklich gespannt, was dabei heraus kommt.

synapse
11.08.2012, 20:09
Ich denke, man tüftelt weiter an einem Konzept, dass sich noch stärker von den bisherigen Casting Shows absetzt, sonst wäre die Entscheidung schon längst gefallen. Bin wirklich gespannt, was dabei heraus kommt.

Hoffentlich was Gutes. Aber noch wichtiger als die Details wäre meiner Meinung nach, dass ARD und Pro7 beim Vorentscheid für den ESC weiter zusammenarbeiten.

Kölscher Jung
03.09.2012, 15:10
Wann gingen die Castings für USFB los? Für USFO war es glaube ich September 2009. So langsam müsste man also etwas erfahren. Hier ein paar Gedanken zum Vorentscheid:

http://blog.prinz.de/grand-prix/quo-vadis-ndr-gedanken-zum-deutschen-esc-vorentscheid-2013/

j_easy
03.09.2012, 17:04
Also, da muss ich maybear recht geben! Ich hatte den BuViSoCo 2010 gesehen, da war die Anmoderation im leeren Greenroom auch nicht so das Gelbe vom Ei. Es wurde ja schon vielfach erwähnt, dass Lena stark polarisiert. Und das ist eben auch bei einer Moderation so. Entweder man mag das oder nicht!

Und Steven Gätjen finden alle toll, oder wie? Der moderiert weiterhin die Raab Sendungen, zumindest SDR. Gut er kann ja auch nicht singen ;)

j_easy
03.09.2012, 17:07
Wann gingen die Castings für USFB los? Für USFO war es glaube ich September 2009. So langsam müsste man also etwas erfahren. Hier ein paar Gedanken zum Vorentscheid:

http://blog.prinz.de/grand-prix/quo-vadis-ndr-gedanken-zum-deutschen-esc-vorentscheid-2013/

Ich bin für einen Reload von 2010, egal wie die Quoten sind. Sollen Sie es doch nur in der ARD oder direkt auf NDR ausstrahlen.

Alles anderes ist Mist. Dann kann man es ja gleich mit TVoG koppeln oder mit DSDS. :suspekt:

mrlenchenfan
03.09.2012, 18:33
Mittlerweile haben wir ja schon September 2012. Wenn der NDR, das ERSTE und Pro 7 wieder zusammenarbeiten wollen, müssten sie ja so langsam auch wieder Casting-Aufrufe machen. Auch Stefan Raab hatte, glaube ich, schon um diese Zeit voriges Jahr Thomas D. als neuen Präsidenten präsentiert. Auch auf den Eurovision.de-Seiten ist nichts! Irdendwie ist alles nicht nachvollziehbar!

esiststeffen
07.09.2012, 17:32
Wann ging es denn letztes Jahr los mit den offiziellen Ankündigungen und Castings für USFB? 2009 fand ja der Bundesvision Song Contest noch im Frühjahr statt, derzeit hingegen hat Raab erst mal diese Baustelle zu bearbeiten. Ich erinnere mich, dass vor einem knappen Jahr zur Zeit des Buvisoco 2011 noch nicht mal klar war, dass Raab bei USFB überhaupt wieder mitwirken würde. Daher nehme ich mal an, dass er erst mal das Projekt Buvisoco zu Ende bringt und es danach die ersten Ankündigungen zu USFM geben sollte (falls die Show überhaupt wieder in der bisherigen Form geplant ist).

mrlenchenfan
07.09.2012, 18:06
Ich warte eigentlich auch "stündlich" auf neue Informationen zu diesen Event! Aber weder vom NDR, der ARD, Pro 7, noch die Seite Eurvision.de rücken mit Informationen raus!

[fliP]
07.09.2012, 21:02
Das kann eigentlich nur eines bedeuten: Entweder es bleibt so, wie es war, oder es wird anders.

pelikan
07.09.2012, 21:08
„Es ist nicht sicher, ob es besser wird, wenn es anders wird; aber es muß anders werden, wenn es besser werden soll.“ (björn Engholm).

Tasobi
07.09.2012, 21:10
;397029']Das kann eigentlich nur eines bedeuten: Entweder es bleibt so, wie es war, oder es wird anders.

Ja ... eine andere Alternative gab es sowieso nie ...

Queeny
07.09.2012, 21:11
;397029']Das kann eigentlich nur eines bedeuten: Entweder es bleibt so, wie es war, oder es wird anders.
Is nicht wahr, echt jetzt?

[fliP]
07.09.2012, 23:10
Is nicht wahr, echt jetzt?
Ich wollte mich nicht auf das Glatteis der Spekulationen wagen, also habe ich eine sichere Aussage getätigt :ugly:

Kölscher Jung
08.09.2012, 00:39
;397029']Das kann eigentlich nur eines bedeuten: Entweder es bleibt so, wie es war, oder es wird anders.

Das kann man durchaus so stehen lassen. :)

mrlenchenfan
08.09.2012, 00:43
Also ein 50:50 Chance! Ist besser als garnichts!:D

earplane
08.09.2012, 11:13
Ist das schlimm wenn ich sage dass es mir eigentlich egal ist wen der NDR diesmal schickt und wie die Auswahlprozedur aussieht?

sound
08.09.2012, 11:16
Ist das schlimm wenn ich sage dass es mir eigentlich egal ist wen der NDR diesmal schickt und wie die Auswahlprozedur aussieht?
Nein ist überhaupt nicht schlimm, geht mir absolut genau so.

Tasobi
08.09.2012, 12:53
Ich hoffe nur, dass der NDR das nicht so macht wie für den ESC 2009!

Bronto
08.09.2012, 13:05
Von mir aus können die es auch genauso machen wie für den ESC 2011.

esiststeffen
08.09.2012, 13:06
Von mir aus können die es auch genauso machen wie für den ESC 2011.

Eine dreiteilige Ausscheidungsshow mit Roman? Oder eher mit Loreen? :gruebel:

:P

Bronto
08.09.2012, 13:10
Eine dreiteilige Ausscheidungsshow mit Roman? Oder eher mit Loreen? :gruebel:

:P

Oder mit Lena; such dir jemanden raus.

Tasobi
08.09.2012, 13:15
Von mir aus können die es auch genauso machen wie für den ESC 2011.

Stimmt ... An der Idee ist echt was dran ...

Wenn der NDR den Teilnehmer bestimmt und die Zuschauer den Song, wird das hoffentlich nicht ganz so ein Reinfall wie 2009!

[fliP]
08.09.2012, 14:08
Oder mit Lena; such dir jemanden raus.

Da wäre ich aber entschieden dagegen! Sie soll jetzt endlich mal Zeit für ihre Tour haben :D

Muenzi
08.09.2012, 15:16
;397297']Da wäre ich aber entschieden dagegen! Sie soll jetzt endlich mal Zeit für ihre Tour haben :D

Den ESC hat sie nun wirklich hinter sich gelassen. Sie ist viel zu gut fuer diesen Kinderkram.

maybear
08.09.2012, 18:22
Teilnehmen wird sie sicher nicht. Aber daß sie im nächsten Jahr in Malmö vor Ort sein wird und das vielleicht auch in der einen oder anderen Funktion, kann ich mir schon gut vorstellen.

Muenzi
08.09.2012, 19:14
Teilnehmen wird sie sicher nicht. Aber daß sie im nächsten Jahr in Malmö vor Ort sein wird und das vielleicht auch in der einen oder anderen Funktion, kann ich mir schon gut vorstellen.
Wenn sie aber gerade in den US einen Film dreht ??? ;)

BigL
08.09.2012, 23:18
Dann wird sie eben Brad Pitt und George Clooney einen Abend lang warten lassen müssen :thumbsup:

Kölscher Jung
13.09.2012, 12:59
Mittlerweile glaube ich nicht mehr an ein Format wie USFO oder USFB. Die Castings müssten eigentlich schon laufen oder zumindest angekündigt sein. Es wird sicher ein komplett anderes Auswahlverfahren oder sogar gar keines geben. Harren wir der Dinge, die da kommen werden.

BigL
13.09.2012, 13:44
Wieso greift man sich nicht einfach den Gewinner des Bundesvisionsongcontests?

Wär doch auch ne Möglichkeit, immerhin hat der Gewinner auch ne Anhänger-/Fan-Gruppe hinter sich

earplane
13.09.2012, 14:15
Wieso greift man sich nicht einfach den Gewinner des Bundesvisionsongcontests?

Wär doch auch ne Möglichkeit, immerhin hat der Gewinner auch ne Anhänger-/Fan-Gruppe hinter sich

Oder Rammstein oder Tokio Hotel, oder am besten den "Superstar" des Jahres :ironie:

Shelion
13.09.2012, 15:17
Oder Rammstein oder Tokio Hotel, oder am besten den "Superstar" des Jahres :ironie:

Nicht gesucht und trotzdem gefunden: Herr M. Fröhlich :D Das Beste, was Deutschland zu bieten hat. :ironie:

mr.spock1968
13.09.2012, 15:49
Nicht gesucht und trotzdem gefunden: Herr M. Fröhlich :D Das Beste, was Deutschland zu bieten hat. :ironie:

Nimm das Ironieschild wieder weg uns schäm dich den Geistern die du gerufen hast!

http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2012-09-13-die-zeit-im-knast-war-verdammt-hart/613/

:zahn:

[fliP]
13.09.2012, 16:10
"Stimmt es, dass Sie Deutschland beim Eurovision-Song-Contest 2013 vertreten wollen?
Menowin: Ja, da habe ich richtig Bock drauf. Wir bemühen uns gerade, mit den richtigen Leuten Kontakt aufzunehmen. Ich würde mir das auf jeden Fall zutrauen. Ich weiß, dass ich da was reißen könnte. Lena hat das schließlich auch geschafft – natürlich mit Stefan Raab im Rücken."


http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2012-09-13-die-zeit-im-knast-war-verdammt-hart/613/

:zahn:
Ehrlich: So unsympathisch ist mir das Interview gar nicht.

DSDS sehe ich aus der Distanz differenzierter. Natürlich habe ich von dieser gigantischen Plattform profitiert. Du bist auf einen Schlag bekannt. Als Künstler kannst Du Dich aber nicht frei entfalten. Du musst stattdessen immer funktionieren wie ein Roboter. Ich hatte damals vom Geschäft keine Ahnung und habe sehr viele Fehler gemacht. Das war schon ziemlich blauäugig von mir.

Ich will zeigen, dass ich singen kann. Meine Stimme soll im Mittelpunkt stehen und die Leute überzeugen. Das ist bei Gitarre, Bass und Percussion leichter, als wenn ich gegen einen Riesen-Apparat ansingen müsste.

Mein größter Wunsch ist, dass die Leute irgendwann sagen: So scheiße der Typ mal war, er macht jetzt echt gute Mucke.
Wenn er wirklich aus seiner Zeit im Gefängnis gelernt hat, ist das doch super. Ich habe zwar keine Ahnung, was für Musik er eigentlich macht, aber wenn es ein guter Song wäre, hätte ich auch nix dagegen, wenn er beim ESC antritt. :hmm:

synapse
13.09.2012, 16:34
Wieso greift man sich nicht einfach den Gewinner des Bundesvisionsongcontests?

Wär doch auch ne Möglichkeit, immerhin hat der Gewinner auch ne Anhänger-/Fan-Gruppe hinter sich

Ohne Ironie -- vielleicht machen sie genau das. Oder die Zweit- oder Drittplazierten. Es machen ja so einige etablierte Künstler mit http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesvision_Song_Contest_2012

Mikado
13.09.2012, 17:12
;399896']Ehrlich: So unsympathisch ist mir das Interview gar nicht.

http://www.westfalen-blatt.de/nachri...ammt-hart/613/ (http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2012-09-13-die-zeit-im-knast-war-verdammt-hart/613/)

Wenn er wirklich aus seiner Zeit im Gefängnis gelernt hat, ist das doch super. Ich habe zwar keine Ahnung, was für Musik er eigentlich macht, aber wenn es ein guter Song wäre, hätte ich auch nix dagegen, wenn er beim ESC antritt. :hmm:

Natürlich hat auch ein Menowin Fröhlich eine 2. Chance verdient. Aber die wievielte Chance hat er eigentlich schon versemmelt? Ein gedrucktes Interview sagt doch herzlich wenig über den wirklichen Charakter eines Menschen aus. Er kann einigermassen singen? Meinetwegen soll er doch Deutschland beim ESC vertreten - das ist mir völlig egal.
Wenn seine Platzierung nicht so ausfällt, wie er sich das vorstellt, kann er ja gleich die Moderatoren vertrimmen. :ironie:

mr.spock1968
13.09.2012, 18:43
;399896']...Natürlich hört sich das gut an. Ich lese aber immer dieses Ich, Ich , Ich heraus.

Ein unplugged Konzert wurde vorgestern mal wieder abgesagt und es waren wie immer andere schuld.

Ich bin ehrlich und sage das er mir höchst unsympathisch ist.

HolgerL
13.09.2012, 19:33
Menowin war immer schon ein Großkotz.
Auch wenn er jetzt ein wenig geläutert daher kommt, aber dieses 'wenn (sogar) Lena das geschafft hat, warum soll ich das nicht auch können', unterstreicht, dass er sich wenig verändert hat.

In gewisser Weise repräsentiert der ESC-Teilnehmer Deutschland. Von jemandem mit einer langjährigen kriminellen Vergangenheit möchte ich nicht vertreten werden. Der ESC ist keine Resozialisierungsveranstaltung.

[fliP]
13.09.2012, 19:58
Ich habe ja keine Ahnung, das Interview hier war das erste, das ich mir von ihm durchgelesen habe :D

Was ich nur sagen wollte: Ich bin nicht so der Mensch, der Leute an ihrer Vergangenheit festmacht. ;)

mr.spock1968
13.09.2012, 20:20
;400010']Ich habe ja keine Ahnung, das Interview hier war das erste, das ich mir von ihm durchgelesen habe :D

Was ich nur sagen wollte: Ich bin nicht so der Mensch, der Leute an ihrer Vergangenheit festmacht. ;)

Stimmt. Da hast du ja recht. Er hat aber immer betont das seine schwere Kindheit schuld hat. Das kann man aber nicht immer als Ausrede nehmen.

esiststeffen
13.09.2012, 20:58
Den Buvisocogewinner zum ESC zu schicken, wurde ja schon öfter vorgeschlagen, aber davon halte ich nach wie vor gar nix. Obwohl beide nach dem gleichen Prinzip funktionieren, sind es doch künstlerisch gesehen von Grund auf verschiedene Veranstaltungen .... allein schon aus der Tatsache heraus, dass die Buvisocoteilnehmer ja deutsch singen müssen. Und Juli oder Tim Bendzko hätte ich mir beim ESC ganz sicher nicht vorstellen können ;)

Kölscher Jung
13.09.2012, 21:04
Ich mag diesen Kerl nicht, für mich ist das ein arroganter, unzuverlässiger Großkotz, der sich viel zu wichtig nimmt. Und das nicht deshalb, weil er bei DSDS oder im Knast war. Für mich ist das ein Mensch, der nur dann Zugeständnisse macht, wenn es nicht anders geht. Lasst ihn mal Erfolg haben, dann wird man sein wahres Gesicht wieder sehen. Ich möchte auf gar keinen Fall, dass so ein Typ unser Land beim ESC vertritt

Noes
14.09.2012, 11:37
Ihr scheint den ja alle gut zu kennen! :D
Mir sagt er nur wegen seiner Stimme/Musik nicht zu, würde ihn deshalb auch nicht unbedingt beim ESC sehen wollen.

Was die Zusammenarbeit von ARD und Pro7 angeht, scheint Raab mit seiner neuen Talkshow-Idee dem Ganzen ja etwas in die Quere zu kommen. Abgesehen davon, dass ich das Konzept dieser Talkshow für etwas bescheuert halte, glaube ich nicht wirklich, dass die ARD zumindestens mit Raab großartig was reißen will.
Thomas D. aber bitte bitte bitte auch nicht. :(

Thophi
14.09.2012, 11:43
Ich behaupte einfach mal: sollte bekannt werden, das der BuViSoCo-Gewinner zum ESC "muss", würde plötzlich Absagen von den etablierten Künstlern für den BuViSoCo hageln. :whistle:

Queeny
14.09.2012, 11:54
Ich behaupte einfach mal: sollte bekannt werden, das der BuViSoCo-Gewinner zum ESC "muss", würde plötzlich Absagen von den etablierten Künstlern für den BuViSoCo hageln. :whistle:

Und die Quelle dieser Erkenntnis befindet sich wo?

Thophi
14.09.2012, 11:58
Und die Quelle dieser Erkenntnis befindet sich wo?


Ich behaupte einfach mal: ;)

Ich frage mich halt nur: wenn damals beim offiziellen Vorentscheid die "Stars" schon nicht hinwollten, warum sollten sie dann plötzlich beim BUVSOCO wollen, wenn er zu einem Quasi-Vorentscheid umfunktioniert wird.

Queeny
14.09.2012, 12:06
;)

Ich frage mich halt nur: wenn damals beim offiziellen Vorentscheid die "Stars" schon nicht hinwollten, warum sollten sie dann plötzlich beim BUVSOCO wollen, wenn er zu einem Quasi-Vorentscheid umfunktioniert wird.

Zum Einen wird das nicht passieren, daß der BUVSOCO plötzlich zum Vorentscheid mutiert und zum Anderen, welchen offiziellen Vorentscheid meinst du? Es gibt/gab noch gar keinen.

Kölscher Jung
14.09.2012, 12:17
Namenstechnisch würde es ja wunderbar passen. Sieger des BVSC nimmt die nächste Stufe und darf zum ESC. Das hieße dann eine dauerhafte Zusammenarbeit zwischen ARD und Raab. Das ginge aber frühestens im kommenden Jahr, denn dieses Jahr hat zum Beispiel die Gruppe aus Sachsen ein altes Trude Herr Lied neu aufgemöbelt. Das wäre beim ESC nicht zugelassen.

Thophi
14.09.2012, 12:29
Zum Einen wird das nicht passieren, daß der BUVSOCO plötzlich zum Vorentscheid mutiert und zum Anderen,

Ich hab mich auf die Vorschläge hier bezogen.



welchen offiziellen Vorentscheid meinst du? Es gibt/gab noch gar keinen.

Ich hab doch "damals" geschrieben. :suspekt: Ich meinte den, den es bis 2008 gab.

tisch
14.09.2012, 18:11
Jetzt ist es bestätigt: Es wird zum ESC 2013 keine Zusammenarbeit von ARD und ProSieben geben.

DWDL - ARD und ProSieben setzen Kooperation beim ESC aus (http://www.dwdl.de/nachrichten/37504/ard_und_prosieben_setzen_kooperation_bei m_esc_aus/)

BigL
14.09.2012, 18:20
Dann bin ich ja mal gespannt ....

esiststeffen
14.09.2012, 18:27
Wie ich eben schon im Juliforum geschrieben hab:
Ich finds schade, auch wenn das nach dem phänomenalen Quotenmisserfolg von USFB ja leider abzusehen war ...... jetzt bin ich mal gespannt, wie sich die Kandidatensuche 2013 gestalten wird. Ich habe nur zwei Hoffnungen: dass es 1) keine interne Vorauswahl gibt (so was wie Alex und Oscar im Jahr 2009 will ich nie, nie wieder erleben) und dass es 2) trotzdem auch im nächsten Jahr ein Konzept geben wird, was auch und vor allem die jüngere Generation anspricht, und keine Rückkehr zu Vicky Leandros und Bernhard Brink ;)

Tiny Tim
14.09.2012, 18:31
Jetzt ist es bestätigt: Es wird zum ESC 2013 keine Zusammenarbeit von ARD und ProSieben geben.

DWDL - ARD und ProSieben setzen Kooperation beim ESC aus (http://www.dwdl.de/nachrichten/37504/ard_und_prosieben_setzen_kooperation_bei m_esc_aus/)

Das bedeutet vor allem, dass alle Spekulationen, der Buvisoco-Sieger könnte ESC-Kandidat werden, gegenstandslos sind, denn der NDR trägt nun die alleinige Verantwortung für die Kandidatenauswahl. Letzteres kann eigentlich nur Schlechtes bedeuten.

synapse
14.09.2012, 18:39
Jetzt ist es bestätigt: Es wird zum ESC 2013 keine Zusammenarbeit von ARD und ProSieben geben.

DWDL - ARD und ProSieben setzen Kooperation beim ESC aus (http://www.dwdl.de/nachrichten/37504/ard_und_prosieben_setzen_kooperation_bei m_esc_aus/)

Grrrrrrrrrr. Ich tippe mal, dass gewisse Gremlins in den ARD-Gremien das blockiert haben. Raab hat bestimmt seinen Grund wenn er sagt "in der Regel heißt das, dass das ein absoluter Kracher wird, wenn die ARD was scheiße findet" http://www.stern.de/kultur/tv/raab-zu-seiner-neuen-talkshow-was-die-ard-scheisse-findet-wird-ein-absoluter-kracher-1894235.html

esiststeffen
14.09.2012, 18:41
Ich tippe mal, dass gewisse Gremlins in den ARD-Gremien das blockiert haben.
Ich würde darauf wetten, dass die Trennung von ProSieben ausging. Die sind und bleiben nun mal auf Quoten angewiesen, und schau dir doch mal die von USFB an .....

Tiny Tim
14.09.2012, 18:43
Grrrrrrrrrr. Ich tippe mal, dass gewisse Gremlins in den ARD-Gremien das blockiert haben. Raab hat bestimmt seinen Grund wenn er sagt "in der Regel heißt das, dass das ein absoluter Kracher wird, wenn die ARD was scheiße findet" http://www.stern.de/kultur/tv/raab-zu-seiner-neuen-talkshow-was-die-ard-scheisse-findet-wird-ein-absoluter-kracher-1894235.html

Das ist wohl wahr, aber "Gremlins"? Mumien!

tisch
14.09.2012, 18:45
Zu einer internen Vorauswahl kommt es sicher nicht, denn die Blöße kann sich die ARD nicht geben.

Außerdem ist nur ProSieben raus. Das heißt ja nicht, dass deshalb Brainpool nicht weiter mitmischen kann. Mit dem ESC 2011 und "Brot und Spiele" hat Brainpool ja auch schon Sendungen rein für die ARD produziert.

Andererseits soll ja auch in der volkstümlichen Musik ganz tolle junge Nachwuchskünstler geben. UMFM* moderiert von Florian Silbereisen und Stefan Mross. (Und es würde "endlich" wieder auf deutsch gesungen.) :ugly:

* Unser Musikantenstadl Für Malmö

synapse
14.09.2012, 18:46
Ich würde darauf wetten, dass die Trennung von ProSieben ausging. Die sind und bleiben nun mal auf Quoten angewiesen, und schau dir doch mal die von USFB an .....

Ich denke die Position von Raab bei ProSieben ist stark genug, dass es daran nicht scheitern sollte. Und die Anrufer haben ihnen bestimmt viele Einnahmen beschert.

- - - Automatische Beitragszusammenführung - - -


Andererseits soll ja auch in der volkstümlichen Musik ganz tolle junge Nachwuchskünstler geben. UMFM* moderiert von Florian Silbereisen und Stefan Mross. (Und es würde "endlich" wieder auf deutsch gesungen.) :ugly:

* Unser Musikantenstadl Für Malmö

:nichtvordenkindern:

Bronto
14.09.2012, 18:58
Das ist wohl wahr, aber "Gremlins"? Mumien!

Dir ist die Wortverwandschaft zwischen Gremien und Gremlins nicht aufgefallen?

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Konzept USFX hatte sich einfach zu schnell abgenutzt; eigentlich genauso schnell wie DSDS und Popstars, mit dem Unterschied, dass die Verantwortlichen der letzteren Shows das noch nicht bemerkt haben.

Eine vielleicht mehrjährige Pause wird USFX bestimmt gut tun. Ich bin gespannt, was die ARD aus dem Hut zaubert.

Queeny
14.09.2012, 19:32
Vielleicht hat die ARD auch das USFO-Konzept gekauft und macht nun USFO-Reloaded :)

ublowmymind
14.09.2012, 19:36
Vielleicht hat die ARD auch das USFO-Konzept gekauft und macht nun USFO-Reloaded :)

:hurra: Alle Lena-auftritte nochmal! Den Rest können sie ja gerne weglassen.

synapse
14.09.2012, 19:51
GrrrrrRRRRRRRR http://www.eurovision.de/news/national/esc1339.html

Tiny Tim
14.09.2012, 20:25
GrrrrrRRRRRRRR http://www.eurovision.de/news/national/esc1339.html

Hm, jetzt habe ich geglaubt, Du hättest eine Neuigkeit entdeckt, die alles noch schlimmer erscheinen lässt, aber ich habe nichts Neues gefunden... :hmm:

synapse
14.09.2012, 20:32
Hm, jetzt habe ich geglaubt, Du hättest eine Neuigkeit entdeckt, die alles noch schlimmer erscheinen lässt, aber ich habe nichts Neues gefunden... :hmm:

Im Norden nix Neues, sorry. Ich war sauer wegen dieser 'Logik'


Lena verzauberte die Republik, Roman Lob sang sich in die Herzen der ESC-Fans - der Song Contest war in aller Munde. Doch im kommenden Jahr wird alles neu, die Zusammenarbeit der beiden Sender ist vorläufig ausgesetzt.

sound
14.09.2012, 20:34
Ich finds gut, die Blitztabelle war einfach eine grauenhafte und unerträgliche Erfindung.
Sind wir doch mal auf die Kreativität der ARD gespannt. :zahn:

Thophi
14.09.2012, 20:37
Ich traue es der ARD/NDR einfach nicht zu alleine etwas vernünftiges auf die Beine zu stellen. :(

maybear
14.09.2012, 20:39
Immerhin ist Opdi jetzt bei der ARD ...

sound
14.09.2012, 20:41
Immerhin ist Opdi jetzt bei der ARD ...
Ohhhhhhhhhhhhhh Stimmt, da dann binn ich ja sehr gespannt. Opdi :wub:

Queeny
14.09.2012, 20:53
Die ARD könnte z.B. Chris Howland reaktivieren und "Musik aus Studio B" neu auflegen und mit ein paar Castingshowelementen würzen und dann per Postkarte abstimmen lassen und der Gewinner des Autos wird dann mit viel Tamtam aus den Karten von einem Stargast gezogen.

tobago
14.09.2012, 20:56
Man könnte auch nur eine Blitztabelle laufen lassen ohne diese störenden Sänger...

Fluxxxie
14.09.2012, 20:56
Na jetzt wird Ralf Siegel bestimmt eine Flasche Schampus köpfen und sofort 10 Kompositionen aus der Schublade holen und einkuvertieren. :D

DerKnut
14.09.2012, 20:58
Das bedeutet vor allem, dass alle Spekulationen, der Buvisoco-Sieger könnte ESC-Kandidat werden, gegenstandslos sind, denn der NDR trägt nun die alleinige Verantwortung für die Kandidatenauswahl. Letzteres kann eigentlich nur Schlechtes bedeuten.

Sag mir nichts gegen den NDR, NDR2 hatte Weltpremiere Goosebumbs die haben jetzt einiges gut.

sound
14.09.2012, 21:15
Sag mir nichts gegen den NDR, NDR2 hatte Weltpremiere Goosebumbs die haben jetzt einiges gut.
Der NDR hat noch eine Kleinigkeit gut, ohne den NDR hätte es USFO nie gegeben, wahrscheinlich noch nicht mal diesen Fanclub!

LENAholic
14.09.2012, 21:26
http://www.stern.de/kultur/tv/ard-und-prosieben-trennen-sich-bei-esc-vorentscheid-1895108.html

US Fan
14.09.2012, 21:46
The OPDI u LENA show.

synapse
14.09.2012, 23:51
http://twitter.com/ImreGrimm/status/246710410747731970

maybear
14.09.2012, 23:57
Sabine Heinrich noch dazu, Peter Urban als Jurypräsident ...

Und dann vielleicht nicht absolute Newcomer, sondern einfach verschiedene Solokünstler und Bands mit eigenen Songs ...

synapse
15.09.2012, 00:00
Sabine Heinrich noch dazu, Peter Urban als Jurypräsident ...

Und dann vielleicht nicht absolute Newcomer, sondern einfach verschiedene Solokünstler und Bands mit eigenen Songs ...

vielleicht wäre das ein Trost, ja.

vampire67
15.09.2012, 00:04
[SIZE=1]Ich habe nur zwei Hoffnungen: dass es 1) keine interne Vorauswahl gibt (so was wie Alex und Oscar im Jahr 2009 will ich nie, nie wieder erleben)
Im ESCForum.net kam das gerücht schon auf es wäre schon im august jemand ausgewählt worden und es gäbe nur ne song-wahl wie bei USFD
http://www.escforum.net/forum/showthread.php?21551-Germany-2013&p=3034421&viewfull=1#post3034421

Ich befürchte die leute von vor 2010 haben irgendwie durch die schlechten quoten wieder die controlle übernommen :-!

maybear
15.09.2012, 00:04
Wenn sie's richtig aufziehen, könnte das durchaus gut werden, immerhin gibt's hier nicht den Kostendruck.

maybear
15.09.2012, 00:10
Im ESCForum.net kam das gerücht schon auf es wäre schon im august jemand ausgewählt worden und es gäbe nur ne song-wahl wie bei USFD
http://www.escforum.net/forum/showthread.php?21551-Germany-2013&p=3034421&viewfull=1#post3034421Ob da ausgerechnet ein Holländer mehr weiß als andere ...

Aber wenn sich wirklich ein guter Künstler findet, muß das ja gar nicht so schlecht sein. Und wenn das dann so ein Menowin oder vergleichbares Kaliber wird, dann hat Pro7 im folgenden Jahr nach dem vorletzten Platz alle Asse für neue Verhandlungen in der Hand ...

[fliP]
15.09.2012, 01:18
Hab mal alles in diesen Fred getan, damit drüben für die tatsächlichen ESC-Dinge frei bleibt ;)

esiststeffen
15.09.2012, 01:34
;400820']Hab mal alles in diesen Fred getan, damit drüben für die tatsächlichen ESC-Dinge frei bleibt ;)
Danke ;)

Ivy Quainoo (die in diesem ESC-Forum ins Spiel gebracht wurde) fänd ich übrigens gar keine schlechte Wahl. Dennoch wäre und bliebe ich sehr entschieden dafür, dass unbedingt gewährleistet ist, dass jeder Teilnehmer, den wir zum ESC schicken, den Rückhalt einer Mehrheit des interessierten deutschen Publikums genießt, und zwar egal ob Newbie oder etablierter Künstler :hmm:

Tiny Tim
15.09.2012, 01:38
Dennoch wäre und bliebe ich sehr entschieden dafür, dass unbedingt gewährleistet ist, dass jeder Teilnehmer, den wir zum ESC schicken, den Rückhalt einer Mehrheit des interessierten deutschen Publikums genießt, und zwar egal ob Newbie oder etablierter Künstler :hmm:

Wie soll das möglich sein? So etwas kann man nicht planen.

esiststeffen
15.09.2012, 01:49
Ich meinte das natürlich im Hinblick auf eine Abstimmung, egal ob durch Televoting oder im Internet ;) (in diesem Zusammenhang fällt mir ein: durch den Wegfall des Privatpartners fällt ja jetzt für die Veranstalter auch der Zwang weg, ihr Geld mit irrsinnig teuren Votings zu verdienen, das öffnet natürlich ganz neue Abstimmmöglichkeiten :))

Aber gut, vielleicht hätte ich etwas richtiger formulieren sollen: Ich fände es unbedingt notwendig, dass jedem am ESC interessierten Fernsehzuschauer in Deutschland die Möglichkeit gegeben wird, sich an der Findung des Interpreten zu beteiligen, egal wie unbekannt oder etabliert dieser ist ;)
(Ein Beispiel, dass ich dabei immer so ein bisschen im Hinterkopf habe: Vor einigen Jahren erklärte sich nach einer langen Kette von Misserfolgen schlussendlich DJ Bobo, der mit weitem Abstand erfolgreichste Schweizer Popstar im In- und Ausland, dazu bereit, sein Land beim ESC zu vertreten, sofern, was er ausdrücklich hervorhob, die Schweizer Bevölkerung dies möchte. Daraufhin wurde, wenn ich mich nicht irre, eine Abstimmung im Internet eingerichtet, die eine hohe Zustimmung für den Künstler ergab. Die Folge war dann, dass er beim ESC, obwohl als Favorit angereist, völlig unerwartet schon im Halbfinale ausschied. Aber so konnten sich die Schweizer immerhin nicht mehr ganz so lautstark beschweren, denn sie hatten es ja nicht anders gewollt ;))

Bronto
15.09.2012, 02:25
Ich meinte das natürlich im Hinblick auf eine Abstimmung, egal ob durch Televoting oder im Internet ;) (in diesem Zusammenhang fällt mir ein: durch den Wegfall des Privatpartners fällt ja jetzt für die Veranstalter auch der Zwang weg, ihr Geld mit irrsinnig teuren Votings zu verdienen, das öffnet natürlich ganz neue Abstimmmöglichkeiten :))

Aber gut, vielleicht hätte ich etwas richtiger formulieren sollen: Ich fände es unbedingt notwendig, dass jedem am ESC interessierten Fernsehzuschauer in Deutschland die Möglichkeit gegeben wird, sich an der Findung des Interpreten zu beteiligen, egal wie unbekannt oder etabliert dieser ist ;)
(Ein Beispiel, dass ich dabei immer so ein bisschen im Hinterkopf habe: Vor einigen Jahren erklärte sich nach einer langen Kette von Misserfolgen schlussendlich DJ Bobo, der mit weitem Abstand erfolgreichste Schweizer Popstar im In- und Ausland, dazu bereit, sein Land beim ESC zu vertreten, sofern, was er ausdrücklich hervorhob, die Schweizer Bevölkerung dies möchte. Daraufhin wurde, wenn ich mich nicht irre, eine Abstimmung im Internet eingerichtet, die eine hohe Zustimmung für den Künstler ergab. Die Folge war dann, dass er beim ESC, obwohl als Favorit angereist, völlig unerwartet schon im Halbfinale ausschied. Aber so konnten sich die Schweizer immerhin nicht mehr ganz so lautstark beschweren, denn sie hatten es ja nicht anders gewollt ;))

Für diesen Zweck haben wir doch Bundestag und Bundesrat :hmm:

earplane
15.09.2012, 11:16
Zur Ivy Variante. Sie hätte keine Chance auf viele Stimmen beim Televoting. Völlig unabhängig vom Song und von der Performance. Dazu gibt es in den Ländern Europas einfach zu viel unterschwelligen Rassismus. :(

Fluxxxie
15.09.2012, 11:56
Aufrechtgehn hat einen guten (und wie immer bissigen) Artikel, der sehr schön auf mögliche Alternativen eingeht. Absolut lesenswert!

http://www.aufrechtgehn.de/index.php/2012/09/ard-und-sie-ist-wieder-allein-allein/

esiststeffen
15.09.2012, 17:41
Aufrechtgehn hat einen guten (und wie immer bissigen) Artikel, der sehr schön auf mögliche Alternativen eingeht. Absolut lesenswert!

http://www.aufrechtgehn.de/index.php/2012/09/ard-und-sie-ist-wieder-allein-allein/
Manches am Tonfall dieses Textes gefällt mir auch nicht so, aber gerade den letzten Vorschlag, die Kandidatenfindung stärker in die Hände der "Pop- und jungen Wellen der ARD" zu legen, finde ich bemerkenswert. Das ist nämlich fast genau das Konzept, wie ich es auch schon mal hier im Forum vorgeschlagen hatte:

Was ich hingegen ganz interessant fände, wäre eine leichte Abwandlung des Buvisoco-Konzepts: Jede der ARD-Rundfunkanstalten (MDR, WDR, SWR etc.), jeweils vertreten durch ihrem jeweiligen Jugendsender, sucht in einer Publikumswahl "ihren" ESC-Star aus, und die Gewinner treten dann in einer bundesweiten Fernsehshow im Ersten gegeneinander an. Dann hätte vielleicht sogar Vera Reißmüller (die hieß doch so, oder?) beim SWR noch mal eine Chance .... :)
(6.2.2012)


Die ARD ist ja eine föderaler Zusammenschluss von neun regionalen Rundfunkanstalten. Daher wäre mein Vorschlag, dass jede der neun Anstalten erst mal in ihrer jeweiligen Region nach einem Kandidaten sucht. Diese Suche könnte dann erst mal hauptsächlich im Radio (man denke an die "jungen Popwellen der ARD", die ja auch Mitveranstalter von USFB waren) sowie im Internet erfolgen; alles in allem vielleicht ungefähr in der von flip beschriebenen Weise. Bewerben könnten sich sowohl Bands als auch Einzelkünstler, sowohl völlige Newcomer (wie Lena) als auch solche mit zumindest bereits regionalem Renommee (was zB für Jennifer Braun oder für Yana und Ornella gelten würde). Schließlich lassen die neun Sender ihre Siegeracts in einer TV-Show antreten. Man könnte zB drei Ausscheidungsshows, in denen je zwei Künstler rausfliegen, oder zwei Ausscheidungsshows, in denen je drei rausfliegen, veranstalten; in jedem Falle hätte man am Ende ein Finale mit drei Künstlern. Indem man die Vorauswahl regionalisieren würde, bräuchte man nicht mehr so viele TV-Shows (die Länge war ja ein wesentlicher Kritikpunkt bei USFB) und könnte trotzdem über einen längeren Zeitraum eine Bindung zwischen Künstlern und Fans aufbauen.
(28.5.2012)




Ich denke die Position von Raab bei ProSieben ist stark genug, dass es daran nicht scheitern sollte. Und die Anrufer haben ihnen bestimmt viele Einnahmen beschert.
Den Punkt hab ich mir heute auch noch mal etwas durch den Kopf gehen lassen. Raab hatte ja schon 2011 verkündet, dass es das jetzt für alle Zeiten gewesen sei mit ihm und dem ESC, bis er dann wenige Wochen vor dem Start von USFB auf eimmal noch mit der Idee der Blitztabelle um die Ecke kam. Wahrscheinlich hat ihm USFB dann endgültig gezeigt, dass es weder für die Show noch für ihn eine Wiederholung des absoluten Triumphs 2010 geben wird, und daher hat er für sich beschlossen, sich nun endgültig auf andere Wege, seinen persönlichen Fernsehruhm zu mehren, zu besinnen (Politshow u.a.). Vielleicht hätte ProSieben die Show ohne Raab fortführen können, aber wenn er (wie du selbst sagst) das einzige Argument für den Sender war, an diesem Konzept festzuhalten, war ein Ende der Show natürlich nur die logische Konsequenz, wenn der Meister nicht mehr will ;)
Und was das Argument der Votingeinnahmen angeht: Gab es mal Zahlen dazu, wie viele Leute wirklich bei USFB gevotet haben? Angesichts der mauen Quoten kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die Zahlen hier die Erwartungen erfüllt haben .....

maybear
15.09.2012, 17:56
Ich weiß nicht, ob man die "Popkompetenz" der öffentlich-rechtlichen Jugend- und Pop-Radiosender wirklich so hoch einschätzen kann, die scheint sich doch eher darauf zu beschränken (von Ausnahmen abgesehen), zu schauen, welche Titel bereits gut in den (meist internationalen) Charts platziert sind und die dann in Heavy Rotation runterzuleiern. Und im Radio den Kandidaten für eine TV-Show zu finden (wo es ja auch auf Optik und Performance ankommt) überzeugt mich auch nicht so richtig.

Übrigens, was den Bundesvision Songcontest angeht, kann sich irgend jemand vorstellen, daß der letztjährige Sieger Tim Bendzko beim internationalen Publikum viel gerissen hätte?

Fluxxxie
15.09.2012, 18:07
Gab es mal Zahlen dazu, wie viele Leute wirklich bei USFB gevotet haben?
Für das USFB Finale in der ARD kam von Schreiber die Aussage, dass 2 Millionen Anrufe eingingen.

punkrock
15.09.2012, 18:16
Schade, damit ist wohl die letzte (oder einzige?) gute Castingshow weg. Hätte für USFx eine längere Zukunft gehofft. Ich mochte übrigens die Blitztabelle - ja, ich weiß schon, ich war wahrscheinlich (neben Raab) der Einzige. :)

maybear
15.09.2012, 18:35
Na ja, zwischen USFO und USFB gab es ja auch ein Jahr "Pause". Es müssen ja auch erst einmal wieder frische Talente nachwachsen.

Kölscher Jung
15.09.2012, 18:52
Das Problem für die Zukunft der USFx-Staffel war der übergroße Erfolg von USFO. Man fand eine Kandidatin, von der man niemals zu Träumen gewagt hätte. Sie löste einen Hype und eine Begeisterung aus, die alles Dahergewesene in den Schatten stellten. Der ESC, zuvor noch belächelt und die Kandidaten bemitleidet, war auf einmal der Deutschen liebstes Kind. Dann besitzt Lena auch noch die Frechheit, als absoluter Newcomer nach Oslo zu fahren und die Konkurrenz zu pulverisieren.
Damit hatte das USFx-Format auf Anhieb alles erreicht, was es zu erreichen gab. Es würde nie mehr besser werden und die Kandidaten würden für alle Zeit an Lena gemessen werden, was man schon bei USFB sah. Vielleicht ist es deshalb gut, sich etwas vollkommen Anderes auszudenken.

ublowmymind
15.09.2012, 18:56
Die BILD hats auch mittlerweile und natürlich musste Lenchen aufs Titel-Bild zum Artikel! :D

http://www.bild.de/unterhaltung/musik/eurovision-song-contest/kooperation-ard-pro-sieben-ausgesetzt-26204840.bild.html

mrlenchenfan
15.09.2012, 21:19
Die BILD hats auch mittlerweile und natürlich musste Lenchen aufs Titel-Bild zum Artikel! :D

http://www.bild.de/unterhaltung/musik/eurovision-song-contest/kooperation-ard-pro-sieben-ausgesetzt-26204840.bild.html (http://www.lenameyerlandrut-fanclub.de/tools/redirect.php?http://www.bild.de/unterhaltung/musik/eurovision-song-contest/kooperation-ard-pro-sieben-ausgesetzt-26204840.bild.html)

Vor allen der letzte Satz ist sehr interessant:


... ProSieben teilte aber mit, dass eine Fortsetzung der Kooperation nach 2013 nicht ausgeschlossen sei...

Hier noch ein Beitrag von OLJO:

http://www.oljo.de/blog/eurovision2013-vorentscheid-ard-ohne-pro7/

[fliP]
16.09.2012, 18:11
Imre spekuliert: http://bit.ly/QdRsPn

Holgerhoto
16.09.2012, 19:47
;401613']Imre spekuliert: http://bit.ly/QdRsPn

Der Berufsjugendliche?

Du liebe Güte.

Lars
16.09.2012, 20:07
Der Berufsjugendliche?

Du liebe Güte.

Das wäre das second worst scenario



(getoppt nur, wenn Ralph Siegel von den Untoten aufersteht)

Holgerhoto
16.09.2012, 20:16
Das wäre das second worst scenario



(getoppt nur, wenn Ralph Siegel von den Untoten aufersteht)


Aber wirklich.

Nee ehrlich, da fehlt ja dann nur noch dem Ramazotti seine Ex, die Verhunziger Mieschell, und fertig ist die Witzveranstaltung.
Wer soll sich denn bei sowas freiwillig zur Wurst machen wollen?

Könnte man ja eigentlich gleich schon mal die Bettelpetition an Raab für 2014 auf den Weg bringen.

synapse
16.09.2012, 20:20
Das wäre das second worst scenario



(getoppt nur, wenn Ralph Siegel von den Untoten aufersteht)

Wenn sich bei der ARD ernsthaft die reaktionäre Fraktion durchgesetzt haben sollte, dann sollte ihnen das Abschneiden der BBC in Baku eine Warnung sein.

Holgerhoto
16.09.2012, 20:25
Wenn sich bei der ARD ernsthaft die reaktionäre Fraktion durchgesetzt haben sollte, dann sollte ihnen das Abschneiden der BBC in Baku eine Warnung sein.


Hmm... welcher deutsche Sänger/in jenseits der 80 käme denn da in Frage... 2522

synapse
16.09.2012, 20:33
Hmm... welcher deutsche Sänger/in jenseits der 80 käme denn da in Frage... 2522

es gibt genügend Gruppen, die zusammen über 80 sind ... nein, ich meinte nicht die Person des Sängers, sondern das Konzept dahinter. 'Weiterentwicklung' durch Rückschritt.

BigL
16.09.2012, 20:42
Der Berufsjugendliche?

Du liebe Güte.

Der Mann hats bei mir und wie zu lesen ist bei allen anderen auch verspielt

Er ist nicht lustig und wieso muss immer noch die Hunziker an ihm kleben? Muss man immer irgendwen dabei haben nur weil er optisch ansprechend ist ???:wut:

earplane
16.09.2012, 20:46
Jan Feddersen hat auch einen Nachruf geschrieben
http://eurovision.blog.ndr.de/2012/09/16/auf-wiedersehen-prosieben/

Mikado
16.09.2012, 20:51
Freddy Quinn (*27.09.1931) lebt noch! Als Konzept - nehme ich an - wird man, wie in vielen Eurovisionsländern, weiter eine Castingshow veranstalten. NRD/ARD werden sich aber hüten, nochmal eine/n potentielle/n Gewinner/in nach Schweden zu schicken. Nochmal den ESC gewinnen könnten die finanziell nicht verkraften, da müssen wieder mindestens 30 Jahre vergehen. :ugly:

synapse
16.09.2012, 20:56
Freddy Quinn (*27.09.1931) lebt noch! Als Konzept - nehme ich an - wird man, wie in vielen Eurovisionsländern, weiter eine Castingshow veranstalten. NRD/ARD werden sich aber hüten, nochmal eine/n potentielle/n Gewinner/in nach Schweden zu schicken. Nochmal den ESC gewinnen könnten die finanziell nicht verkraften, da müssen wieder mindestens 30 Jahre vergehen. :ugly:

Ich fürchte der Bankrott ist eher geistig als finanziell :-!

Holgerhoto
16.09.2012, 21:00
Freddy Quinn (*27.09.1931) lebt noch!


Tatsächlich?

Na also, geht doch!



Ich fürchte der Bankrott ist eher geistig als finanziell :-!


Naja, nun mal langsam.

Man kann ja auf eine Spekulation von Imre Grimm mit Humor reagieren, sollte aber schon noch erstmal abwarten, was es denn nun wirklich wird.

Ich bin jedenfalls voller Zuversicht:
Das Vaterland wird nicht gleich zugrunde gehen.

synapse
16.09.2012, 21:17
Naja, nun mal langsam.

Man kann ja auf eine Spekulation von Imre Grimm mit Humor reagieren, sollte aber schon noch erstmal abwarten, was es denn nun wirklich wird.

Ich bin jedenfalls voller Zuversicht:
Das Vaterland wird nicht gleich zugrunde gehen.

Klar, ich hoffe natürlich nicht dass es so schlimm wird.



Aber wirklich.

Nee ehrlich, da fehlt ja dann nur noch dem Ramazotti seine Ex, die Verhunziger Mieschell, und fertig ist die Witzveranstaltung.
Wer soll sich denn bei sowas freiwillig zur Wurst machen wollen?

Könnte man ja eigentlich gleich schon mal die Bettelpetition an Raab für 2014 auf den Weg bringen.

:thumbsup:

[fliP]
16.09.2012, 21:26
Vielleicht ist schon längst geplant, 2014 weiter zu machen, who knows :hmm:

Holgerhoto
16.09.2012, 21:32
;401718']Vielleicht ist schon längst geplant, 2014 weiter zu machen, who knows :hmm:

Ich hingegen weiß:

Freddie Quinn belegt in Malmö den letzten Platz, der Mob tobt zu Hunderttausenden durch die deutschen Städte, der Bundessicherheitsrat tagt, und Bundesmutti legt fest:

2014 tritt Lena wieder an.

2525

[fliP]
16.09.2012, 23:33
2014 tritt Lena wieder an.

2525
Der Song ist halb englisch, halb deutsch und heißt: "I don't like you! Roh wischen."

Kölscher Jung
17.09.2012, 00:48
Und Lena kann sich bequem in ihrem Sessel zurücklehnen und sich den ganzen Zirkus um den nächsten Vorentscheid vollkommen entspannt anschauen.

j_easy
17.09.2012, 02:39
Mhm, Lena und Raab haben den Karren aus den Dreck gezogen ... die ARD kann den ja jetzt ruhig wieder versenken. Ich prognostiere, es werden sich jetzt noch weniger aus der nicht ESC Hardliner Fraktion dafür interessieren, es sei denn die Idee ist gut bis genial und wird auch entsprechend verkauft.

So sehr ich den Herr Schreiber irgendwie mag, ich bin skeptisch.

Aber einen Kommentar unter dem Feddersen Blog kann ich unterstreichen, es gibt eine Castingshow Müdigkeit und zu viel Konkurenz dazu. Daher auch die Idee mit der Blitztabelle 2012. Allerdings fand ich die Kandidaten 2012 auch ziemlich mau, bis auf ein paar Ausnahmen natürlich. Entweder Thomas D hatte sich schon auf ein paar Kandidaten versteift und der Rest war egales Füllmaterial oder er war unfähig, was ordentliches auszuwählen, oder es ist alles abgegrast ...

maybear
17.09.2012, 07:42
Wenn sich bei der ARD ernsthaft die reaktionäre Fraktion durchgesetzt haben sollte, dann sollte ihnen das Abschneiden der BBC in Baku eine Warnung sein.
Hmm... welcher deutsche Sänger/in jenseits der 80 käme denn da in Frage... 2522Vielleicht orientieren sie sich am 2. Platz für Rußland? UOFM (Unsere Oma(s) für Malmö)?

Holgerhoto
17.09.2012, 10:03
Vielleicht orientieren sie sich am 2. Platz für Rußland? UOFM (Unsere Oma(s) für Malmö)?

Die hatten da echt den 2. Platz belegt?

Meine Güte, das habe ich irgendwie längst vergessen, oder auch einfach verdrängt.

Wenn ich darüber so ein wenig nachdenke, dann ist es mir eigentlich völlig egal, wen "wir" da hinschicken, und somit auch, wie das zustande kommt.
Und wenn ich so ganz ganz ehrlich bin, dann interessiert es mich auch garnicht wirklich, wie in der Vor-Lena-Ära ja auch.

Da kann meinereiner eigentlich nur hoffen, daß Lena da nicht irgendwie wieder rumhirscht, auch in Malmö.
Fürchte allerdings, genau das wird sie sich wieder nicht nehmen lassen, und schon kann man den ganzen Kram wieder nicht auf die innere "Ignore-Liste" setzen.
Wie auch schon Baku.

*seufz*

juppmartinelli
17.09.2012, 10:58
Da kann meinereiner eigentlich nur hoffen, daß Lena da nicht irgendwie wieder rumhirscht, auch in Malmö.
Fürchte allerdings, genau das wird sie sich wieder nicht nehmen lassen, und schon kann man den ganzen Kram wieder nicht auf die innere "Ignore-Liste" setzen.
Wie auch schon Baku. *seufz*

:thumbsup: Da bin ich ganz bei Dir. :brav:

Holgerhoto
17.09.2012, 11:31
:thumbsup: Da bin ich ganz bei Dir. :brav:

Wobei ich es ja gut und richtig finde, daß Lena in der Hinsicht jegliches opportunistisches Verhalten völlig fremd zu sein scheint.

Also sich vom ESC zu distanzieren, um als Künstlerin "seriöser" zu wirken, oder sich gar den Gepflogenheiten/Besonderheiten der anglo-amerikanischen Märkte anzudienen.

Daß sie gerade auch in Malmö vor Ort sein wird, darauf könnte ich angesichts der vielen Kontakte und wohl auch Freundschaften, die sie gerade auch in Schweden geknüpft hat, jetzt schon meinen Hintern verwetten.
Und wenn ich so sehe, wie der NDR z.Zt. massiv den Wind in Lenas Segel bläst, dann halte ich es nicht einmal für völlig ausgeschlossen, daß sie auch beim Vorentscheid der ARD (wie auch immer der am Ende aussehen wird) in irgendeiner Form beteiligt ist, einfach weil sie vielleicht auch "Bock drauf hat".

Da ist es dann auch völlig wurscht, wie du oder ich oder sonstwer darüber denkt, das ist eben "Haltung".
Auch dafür schätze ich sie ja sehr, wie könnte man sich also darüber beklagen.

Den leichten Egoismus, der aus meiner Haltung zum Thema ESC spricht, billige ich mir dennoch zu -
wohl wissend, daß es ja eh nix nützt.

2526

Lars
17.09.2012, 19:59
Also ich könnte mir vorstellen, dass Lena den Juryvorsitz übernimmt und die deutschen Punkte verliest.

Ja, ich fordere das jetzt einfach mal. :)

bates
17.09.2012, 20:03
Also ich könnte mir vorstellen, dass Lena den Juryvorsitz übernimmt und die deutschen Punkte verliest.

Ja, ich fordere das jetzt einfach mal. :)


... das hätte den riesigen Vorteil, dass man erst zur Punktevergabe anschalten müsste ;).

BigL
17.09.2012, 20:05
... das hätte den riesigen Vorteil, dass man erst zur Punktevergabe anschalten müsste ;).
Ich find das ist das Spannendste an der ganzen Sache :D

Tiny Tim
17.09.2012, 20:08
Also ich könnte mir vorstellen, dass Lena den Juryvorsitz übernimmt und die deutschen Punkte verliest.

Ja, ich fordere das jetzt einfach mal. :)

Schön.


Eher denn als Moderatorin für den deutschen Vorentscheid könnte ich mir Lena als deutsche Jurysprecherin beim ESC selbst vorstellen. Mit Sicherheit würde es dann auch sehr laut werden in der Halle, wenn die Moderatorin sie zur Punktevergabe aufruft. :D

9.7.

Bronto
17.09.2012, 20:11
Leute, das muss doch geheim bleiben :X

pelikan
17.09.2012, 20:59
Kann mir schon vorstellen wie das abläuft: Switch nach Hamburg zu Lena, " Hey Party-People, look at my new shoes!" (reißt Fuß hoch, s. Wüstenvideo..). " .. do you like them? ... and now the votes of the German Jury.."

helo333
18.09.2012, 10:23
Ich bin dafür dass Casting eigentlich so beizubehalten aber mit weniger shows und der möglichgkeit bands und bekannte Künstler einzubeziehen. In der Songphase (spätestens) sollte die beratende Jury durch ein 50/50-vote analog zum richtigen Grand Prix ersetzt werden. Die modifizierte Blitztabelle war eigentlich *OK* / hat im Wesentlichen nicht mehr verfälscht (müssen von irgendwas leben :ugly:).
Die alten Vorentscheide in der ARD gingen gar nicht.

Melanie
02.10.2012, 14:03
Ich denke mal, eine Castingshow wird es nächstes Jahr nicht mehr geben. Für einen Aufruf ist es etwas spät. Ich gehe eher wieder vom klassischen Vorentscheid aus.

rumimo
02.10.2012, 22:23
Ich spiele mit dem Gedanken, dass die die alten USfO und USfB Hasen mit jeweils einem neuen Song antreten lassen, was dann nachher der Sieger als Album rausbringt.

maybear
03.10.2012, 02:03
Aber nur, wenn auch jemand von USfD dabei ist!

rumimo
03.10.2012, 11:38
Aber nur, wenn auch jemand von USfD dabei ist!
Sie will doch nicht mehr.

Fluxxxie
10.10.2012, 18:37
Es wird genau eine Show als Vorentscheid geben.
http://www.eurovision.de/news/national/vorentscheid325.html

Ein Gerücht, das gerade im Web rumschwirrt:
Ten songs will take part, one by each local radio broadcaster (+ Deutschlandradio). Die Orsons will be one of the selected acts.

Tasobi
10.10.2012, 19:49
Es wird genau eine Show als Vorentscheid geben.
http://www.eurovision.de/news/national/vorentscheid325.html

Ein Gerücht, das gerade im Web rumschwirrt:
Ten songs will take part, one by each local radio broadcaster (+ Deutschlandradio). Die Orsons will be one of the selected acts.

Wenn das wirklich so kommt, gewinnt sicherlich nicht der beste Song!

punkrock
10.10.2012, 21:36
Ich bin dafür, dass das Ding 2013 so richtig in die Hose geht und für 2014 dann wieder Raab ran muss. :)

Kölscher Jung
10.10.2012, 22:20
Aber nur, wenn auch jemand von USfD dabei ist!

Ich würde sogar so weit gehen und ALLE Kandidaten von USFD nehmen. :)

mrlenchenfan
10.10.2012, 22:28
;401613']Imre spekuliert: http://bit.ly/QdRsPn

War da nicht was mit der B.Z. in bezug auf Lena ... Seit ich das weiß, kann ich das garnicht so glauben!


Jan Feddersen hat auch einen Nachruf geschrieben
http://eurovision.blog.ndr.de/2012/09/16/auf-wiedersehen-prosieben/

Mir kommt so vor, als ob der Feddersen hier mitgelesen hat!


Ich würde sogar so weit gehen und ALLE Kandidaten von USFD nehmen. :)

Und dann können wir uns wieder den richtigen aussuchen! Genial!

synapse
10.10.2012, 22:29
Ten songs will take part, one by each local radio broadcaster (+ Deutschlandradio).

Das wäre dann eine leicht runterskalierte Version des Bundesvision Song Contests, nur mit öffentlich-rechtlichen statt privaten Radiosendern als Partnern, richtig? Stefan Raab wäre also zumindest als Ideengeber doch wieder dabei ;)


Die Orsons will be one of the selected acts

Soso. Die Pandamaske wäre immerhin was Neues beim ESC.

maybear
10.10.2012, 22:37
Soso. Die Pandamaske wäre immerhin was Neues beim ESC.Soviel ich weiß haben die doch nur einen Song mit Cro gemacht, und die werden ja nicht den gleichen nehmen wie beim BuViSoCo.

Melanie
13.10.2012, 15:41
Neues von Feddersen: Anke soll es richten (mit Lena-Mention)

http://eurovision.blog.ndr.de/2012/10/11/anke-uber-alles/

Fluxxxie
19.10.2012, 19:44
Das neueste Gerücht aus escforums.com zum deutschen Vorentscheid.
Stufe ich als SEHR fragwürdig ein, aber wer weiß.


The german preselection will be broadcasted live from Cologne on February 22nd at 20.15 on ARD, produced by Jörg Grabosch (Brainpool) for NDR/ARD and hosted by famous comedians Anke Engelke and Bastian Pastewka.
Lena Meyer-Landrut & Miss Li and Roman Lob will be special guests as well as ESC-winner Loreen and german Volksmusik stars Wolfgang & Anneliese Funzfichler.

The biggest german record labels were invited to submit their proposals. A jury with NDR and Brainpool staff selected the ten final acts: Anna Depenbusch (105music), Die Höchste Eisenbahn (Tapete), Die Orsons (Chimperator), Frittenbude (Audiolith), Jennifer Rostock (Warner), Kraftklub (Universal), Materia & Yasha & Miss Platnum (Sony), Oceana (Embassy of Sound), Tim Neuhaus & The Cabinet (Grand Hotel van Cleef), Xandria (Drakkar).

All in all 18 record labels suggested 57 artists. Some of the acts who didn’t make it are Sharyhan Osman (Sony), Mark Forster (Sony), Jan Sievers (Sony), Supershirt (Audiolith) and BigSoul (Ariola).

bluekoala1
19.10.2012, 19:58
Das neueste Gerücht aus escforums.com zum deutschen Vorentscheid.
Stufe ich als SEHR fragwürdig ein, aber wer weiß.

Ich halte das auch für fragwürdig. Und wenn das tatsächlich stimmen sollte, für einen schlechten Scherz. Plattenlabels wählen die Teilnehmer aus? Die schlagen natürlich nur Künstler aus ihrem Portfolio vor. Wo bleibt denn da der Charme? Die Aufgeregtheit bühnenunerfahrener Künstler? Ungelenke Interviews? Unverblümte Freude? "Die Chance wahrnehmen"?
All das bleibt bei so einem Konzept auf der Strecke.

mr.spock1968
19.10.2012, 20:02
Klingt wie Satire

Melanie
19.10.2012, 20:11
Die Aufgeregtheit bühnenunerfahrener Künstler?

Es war doch schon vor Wochen klar, dass es keine Castingshow geben wird und irgendwo müssen ja die Kandidaten für den Vorentscheid herkommen. Ich tendiere momentan auf einen Wahrheitsgehalt von 50 Prozent.

esiststeffen
19.10.2012, 20:35
Ich halte die Wahrscheinlichkeit schon für relativ groß, dass das stimmen könnte (auch wenn man natürlich drüber streiten kann, wie sinnvoll oder sinnlos man dieses Konzept findet). Ein starkes Indiz ist für mich, dass hier Lena und Miss Li in einem Atemzug genannt werden, denn das Gerücht, dass ASAP die nächste Single werden könnte, kam ja heute auch schon unabhängig davon auf :hmm:


Dass hier jeder weiß, wer die "german Volksmusik stars Wolfgang & Anneliese Funzfichler" sind, davon gehe ich doch mal aus ;)

Queeny
19.10.2012, 20:47
Das neueste Gerücht aus escforums.com zum deutschen Vorentscheid.
Stufe ich als SEHR fragwürdig ein, aber wer weiß.

Also ich halte das für sehr wahrscheinlich, denn, wenn ich mich nicht ganz irre, gab es sowas in der Art sogar schon mal.

P.S. Ich meine jetzt in erster Linie das Konzept, nicht unbedingt die aufgeführten Künstler.

Thophi
19.10.2012, 20:48
Also für mich hört sich total konstruiert an. Allein in welchen Einzelheiten der das angeblich schon alles weiß wirkt irgendwie sehr unrealistisch. Außerdem sind in der Liste Musiker und Bands dabei, bei denen ich mir nicht vorstellen kann, das die beim ESC mitmachen würden. Sollten das wirklich stimmen, dann würde ich vor dem NDR direkt meinen Hut ziehen.

Kölscher Jung
19.10.2012, 21:07
Aber Lena und Miss Li gemeinsam auf der Bühne wäre schon geil. Alles andere ist mir egal. :)

earplane
19.10.2012, 21:33
Klar, irgendwer hat sich da neu angemeldet und setzt genau das als einziges Posting ab. Jetzt raten wir. Wie hoch ist die Glaubwürdigkeit?
Richtig, exakt 0,0%

vampire67
19.10.2012, 21:41
Klar, irgendwer hat sich da neu angemeldet und setzt genau das als einziges Posting ab. Jetzt raten wir. Wie hoch ist die Glaubwürdigkeit?
Richtig, exakt 0,0%
Nicht so voreilig, für einen fake ist das schon sehr kohärent.
Auch die künstlerliste ist so detailiert dass das sehr aufwendig wäre das zu faken.
Wenn jetzt die release slots bei den genannten künstlern in den zeitraum fallen wäre das für einen fake seeeeehr viel recherche.

earplane
19.10.2012, 21:50
Nicht so voreilig, für einen fake ist das schon sehr kohärent.
Ja, genau wie Artikel in der Bildzeitung. Die sind auch 'kohärent'.
Ich meine Leichtgläubigkeit ist die eine Sache, solchen Unsinn dann weiter zu verbreiten eine andere.
Natürlich kann ich mir denken warum du daran glauben willst und warum es anderen genau so geht. Aber gerade in dieser Kombination entspricht es einfach viel zu exakt den Wunschträumen vieler ESC Fans.

ublowmymind
19.10.2012, 21:54
Hat Lena nicht vor paar Tagen in einem Interview behauptet sie hätte nächstes Jahr definitiv nix mit dem ESC am Hut? :gruebel:

punkrock
19.10.2012, 21:57
Sowas hatte Raab auch schon mal nicht eingehalten. :)

Lars
19.10.2012, 22:04
Das neueste Gerücht aus escforums.com zum deutschen Vorentscheid.
Stufe ich als SEHR fragwürdig ein, aber wer weiß.

Yeah! Frittenbude for ESC :-D
Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen. :)

Wolfgang & Anneliese Funzfichler sind übrigens Engelke & Pastewka.

juppmartinelli
19.10.2012, 23:21
Yeah! Frittenbude for ESC :-D
Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen. :)

Eben. Und nicht nur Frittenbude. Das sind ja beinahe ausschließlich Indie-Acts in der Liste. Ich will nicht wieder in die flamewar-gefährdende Debatte über die Vereinbarkeit von ESC und Pop-Glaubwürdigkeit einsteigen und sage das jetzt ausdrücklich, ohne es werten zu wollen: Dass auch nur die Hälfte der Genannten willens wäre, beim ESC (oder dem Vorentscheid) anzutreten, halte ich für ausgeschlossen. Also die Rahmendaten des Events mögen stimmen, aber die Liste der Acts ist, da würde ich drauf wetten, frei erfunden. (Allerdings clever erfunden, nämlich so, dass sie jeden, der sich mit der Materie auskennt, in höchste Aufregung versetzen muss.)

mrlenchenfan
20.10.2012, 00:01
Ich warte erst einmal ab, was die vom NDR da irgendwann mal bekanntgeben, bevor ich hier wieder Spekulatius verzehre!

Kölscher Jung
20.10.2012, 11:28
Irgendwann ist kurz vor dem ESC und den älteren Herren bei der ARD fällt siedendheiß ein, dass sie vergessen haben, einen Kandidaten zu nominieren. Und sie schauen sie sich mit Tränen in den Augen Videos von der no one can catch us-Tour an. Daraufhin greift Thomas Schreiber zum Handy und wählt Lenas Nummer. :)

bates
20.10.2012, 11:34
Irgendwann ist kurz vor dem ESC und den älteren Herren bei der ARD fällt siedendheiß ein, dass sie vergessen haben, einen Kandidaten zu nominieren. Und sie schauen sie sich mit Tränen in den Augen Videos von der no one can catch us-Tour an. Daraufhin greift Thomas Schreiber zum Handy und wählt Lenas Nummer. :)

... und wie geht's weiter? Wie reagiert sie? Sagt sie zu oder sagt sie ab?

Queeny
20.10.2012, 11:44
... und wie geht's weiter? Wie reagiert sie? Sagt sie zu oder sagt sie ab?

Natürlich sagt sie zu! Aber nur unter der Bedingung im Duett mit Casper und einem Song von Ralph Siegel. :binweg:

juppmartinelli
20.10.2012, 13:38
... und wie geht's weiter? Wie reagiert sie? Sagt sie zu oder sagt sie ab?

Demnächst. Hier in diesem Kino! ;)

Kölscher Jung
20.10.2012, 15:06
... und wie geht's weiter? Wie reagiert sie? Sagt sie zu oder sagt sie ab?

Nichts von beidem. Lena hat beim Echo im März ihr Handy samt Sim-Karte an Pietro Lombardi vermacht. Seitdem hat sie ein neues Handy und eine neue Nummer. :thumbsup:

Acid0989
20.10.2012, 16:23
Nichts von beidem. Lena hat beim Echo im März ihr Handy samt Sim-Karte an Pietro Lombardi vermacht. Seitdem hat sie ein neues Handy und eine neue Nummer. :thumbsup:

Du meinst damit der arme Pietro auch endlich mal wieder nen Anruf bekommt von jemandem aus der Musikindustrie? (ohhhh böse :X ) ;)

Tiny Tim
20.10.2012, 17:33
Demnächst. Hier in diesem Kino! ;)

Vorher aber noch dreizehn Programmhinweise in eigener Sache. ;)

Nick Name
22.10.2012, 02:46
Also jetzt mal egal ob was an so einem Gerücht dran ist oder nicht. aber schon alleine die Vorstellung Xandria beim ESC zu sehen fände ich sehr sehr geil. :D Eine Gothic-Kapelle gabs dort glaube ich auch noch nicht. Und musiklaisch sind die wirklich top wie ich finde.

Nighty
25.10.2012, 17:07
Sowas Ähnliches habe ich bei Facebook schon gepostet. Nur müssten sie dann langsam ihren neuen Bassisten finden.

DJ Berti
25.10.2012, 17:27
Das ist alles Schmarrn und niemals, niemals, niehiehiemals wahr ! Allerdings ist da viel Phantasie drin.

Aber wenn Brainpool und die ARD nicht mehr kooperieren, dann produziert da auch kein Jörg Grabosch. Dann ist da auch kein Engelke und kein Pastewka.
Die gesamte Liste der angeblich mitmachenden Künstler ist absolut undenkbar.

Also warten wir ab, was wirklich kommt.

Kann mir vorstellen, dass es nächstes Jahr Andrea Berg, Helene Fischer oder Anna-Maria Zimmermann untereinander ausmachen oder als Trio auftreten. Das ist realistischer.

pelikan
25.10.2012, 17:41
..und jetzt? Mir ist es komplett egal, denn ARD wollte schon 2011 nicht noch schon wieder auf Platz 1 landen und jetzt mit Sicherheit nicht so bald.
Wenn man bedenkt, dass "Pink Elephant" wohl damals schon in der Schublade lag ... nicht vorzustellen, welche "Gefahr" Lena 2011 damit dargestellt hätte :)

Federfuchs
25.10.2012, 17:53
Naja, dem rosa Elefant beispielsweise einen so schönen Kontrabass zu kredenzen ... ich glaube das war erst mit diesem Album möglich, von daher relativiert sich das mit der Gefahr auch ganz schnell wieder. ;)

pelikan
25.10.2012, 18:02
Immerhin stand sie beim 2011er-Opening schon auf einem solchen...Dominik hatte seine Mühe mit ihr...:)
Mal sehen, was auf der Tour passiert...die Bassistin sollte sichertshalber mal ein wenig Muskeln aufbauen...(wie heißt die Dame eigentlich, weiß das jemand?) äh, ok, falscher Thread, vergesst es..

Kölscher Jung
07.11.2012, 17:55
Man weiß ja immer noch nichts genaues über die Kandidatensuche für Malmö. Ich bin ja sehr gespannt, was das werden wird.

AlienEi
07.11.2012, 17:57
Man weiß ja immer noch nichts genaues über die Kandidatensuche für Malmö. Ich bin ja sehr gespannt, was das werden wird.

Die schicken einfach irgendjemand hin und feddich.. who cares!?

ublowmymind
07.11.2012, 18:01
Die schicken einfach irgendjemand hin und feddich.. who cares!?

:nick:

Kölscher Jung
07.11.2012, 18:38
Die schicken einfach irgendjemand hin und feddich.. who cares!?

Ah ein Duett. Hin und Feddich. Na ja, da bin ich mal gespannt, was die so drauf haben. ;)

AlienEi
07.11.2012, 18:42
Ah ein Duett. Hin und Feddich. Na ja, da bin ich mal gespannt, was die so drauf haben. ;)

Immerhin ist der Titel bekannt: "Who cares" eine liebliche Hymne über Sehnsüchte nach besseren Plätzen und der hoffnungslose Versuch Lenas Telefonnummer zu bekommen.

Kölscher Jung
07.11.2012, 18:47
Immerhin ist der Titel bekannt: "Who cares" eine liebliche Hymne über Sehnsüchte nach besseren Plätzen und der hoffnungslose Versuch Lenas Telefonnummer zu bekommen.

Ich höre schon Peter Urbans Stimme:

Startnummer 10, Deutschland. Das Duett Hin und Feddich singt "Who Cares". Die Musik stammt von Ralph Siegel, der Text aus der Feder von Bernd Meinunger. :-D

Tasobi
07.11.2012, 18:57
Ich höre schon Peter Urbans Stimme:

Startnummer 10, Deutschland. Das Duett Hin und Feddich singt "Who Cares". Die Musik stammt von Ralph Siegel, der Text aus der Feder von Bernd Meinunger. :-D

:lolschlag: :-D

Holgerhoto
08.11.2012, 19:31
Wenn sich hier nicht bald mal was tut, muß Lenchen wohl doch noch mal ran.

"Plan B", sozusagen. :D

Queeny
08.11.2012, 19:52
Wenn sich hier nicht bald mal was tut, muß Lenchen wohl doch noch mal ran.

"Plan B", sozusagen. :D
So schlimm wäre das nun auch wieder nicht. Vielleicht im Duett mit Miss Li. :)
Und Schweden tritt dann an mit Miss Li feat Lena. :-D

Kölscher Jung
08.11.2012, 19:54
So schlimm wäre das nun auch wieder nicht. Vielleicht im Duett mit Miss Li. :)
Und Schweden tritt dann an mit Miss Li feat Lena. :-D

Oder beide treten jeweils für ihr Land mit ASAP auf. :thumbsup:

Mikado
08.11.2012, 20:22
Oder beide treten jeweils für ihr Land mit ASAP auf. :thumbsup:

Dürfen denn zwei Länder mit dem gleichen Song aber unterschiedlichen Interpreten auftreten?
Das muss geklärt werden! :lesen2:

Stranger
08.11.2012, 20:24
Über seine Gesangsqualitäten ist zwar nicht so viel überliefert, aber vielleicht will ja Thomas Schreiber auch mal selbst auf die große Bühne :zahn:

Holgerhoto
08.11.2012, 20:25
So schlimm wäre das nun auch wieder nicht.

Tja seltsam, aber ähnliches habe ich auch gedacht, als mir der Gedanke kam.
Wobei ich darüber vor ein paar Wochen ganz anders gedacht habe, und möglicherweise in ein paar Wochen auch wieder anders denke (wenn es denn tatsächlich so käme, was ich nicht wirklich glaube).

Liegt wahrscheinlich einfach daran, daß der ESC nunmal in Schweden stattfindet, Lena mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ohnehin vor Ort ist (es bleibt unsereinem also so oder so nicht erspart :D), sie müsste vermutlich nicht einmal groß überredet werden (solange nicht der Eindruck erweckt wird, sie selbst habe sich darum gedrängelt), und die ARD scheint ja tatsächlich, ähem, "gewisse Probleme" zu haben, in dieser Angelegenheit mal so langsam in die Puschen zu kommen, was mit fortlaufender Dauer die Gefahr einer kräftigen Blamage nicht unbeträchtlich erhöht.

Mit Lena wäre eine Blamage jedenfalls einigermassen sicher auszuschliessen, Platzierung nahezu egal.
Und ich rechne ja auch immer noch fest damit, daß "Stardust" auch in Schweden erscheint, und da könnte sich ja, in Bezug auf "Aufmerksamkeit", das eine trefflich zum anderen fügen.

Ist aber gefühlt zu mindestens 80% alles nur dummes Zeug. :D

DJ Berti
08.11.2012, 20:33
Ist aber gefühlt zu mindestens 80% alles nur dummes Zeug. :D

eher zu 99,99999% - 100%

Gott bewahre uns und Lena vor einer weiteren Verbindung Lena und ESC.

esiststeffen
08.11.2012, 20:36
Mit Lena wäre eine Blamage jedenfalls einigermassen sicher auszuschliessen, Platzierung nahezu egal.
In zehn Jahren wäre es ok. Würde sie aber jetzt noch ein drittes Mal in vier Jahren antreten, würde ich mit einem Shitstorm rechnen, gegen den 2011 ein Kindergeburtstag war.

Stranger
08.11.2012, 20:40
Dürfen denn zwei Länder mit dem gleichen Song aber unterschiedlichen Interpreten auftreten?
Das muss geklärt werden! :lesen2:

In den Regeln (Abschnitt 1.2.2.c) (http://www.eurovision.tv/upload/press-downloads/2012/ESC_2012_public_version_Rules_ENG.pdf) steht nur, dass ein Interpret nicht im selben Jahr für mehrere Länder antreten darf. Von zwei Interpreten mit gleichem Song sehe ich nichts ;)

Holgerhoto
08.11.2012, 20:50
eher zu 99,99999% - 100%

Gott bewahre uns und Lena vor einer weiteren Verbindung Lena und ESC.

Nun, Lena selbst scheint in der Hinsicht ja völlig schmerzfrei zu sein.

Aber ich persönlich hätte auch nix dagegen, wenn deine Gebete erhört würden.



In zehn Jahren wäre es ok. Würde sie aber jetzt noch ein drittes Mal in vier Jahren antreten, würde ich mit einem Shitstorm rechnen, gegen den 2011 ein Kindergeburtstag war.

Erstens war 2011 ein Kindergeburtstag, der sich zweitens auch vornehmlich gegen Raab richtete.

Würde diesmal wegfallen, und Kritik könnte es auch nur dann geben, wenn es Alternativen gäbe.
Deshalb wäre es ja sehr wichtig, daß nicht der Eindruck entsteht, Lena hätte sich darum gedrängelt.
Lena als Retterin des vorm Untergang bedrohten Vaterlandes, so würde, wenn überhaupt, ein Schuh draus.

:D

Surfer
08.11.2012, 21:29
Lena und Miss Li mit ASAP, dass schreit förmlich nach Pausenakt beim ESC 2013 :clap:

earplane
08.11.2012, 23:02
Vielleicht wäre es doch besser wenn sich Lena erst mal eine Zeit lang ESC-mäßig zurückhält.

Muenzi
08.11.2012, 23:39
Pausenact mit Miss Lee !!! Das hätte was!!

Queeny
08.11.2012, 23:42
Pausenact mit Miss Lee !!! Das hätte was!!

Jo, das wäre echt der Hammer !!

Kölscher Jung
09.11.2012, 00:26
Man kann getrost davon ausgehen, dass Lena in den nächsten Jahren nicht mehr beim ESC antreten wird. Ihre Karriere läuft auch supergut ohne ESC und so wie ich das einschätze, schwirren Lena für die nächste Zukunft schon genügend neue Pläne im Kopf herum. Sollen sich doch erst einmal die anderen blamieren. Wenn dann mal einige Jahre verstrichen sind und der ESC in Deutschland wieder das Standing wie 2009 hat, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass sie es noch einmal versuchen möchte. Aber bis es soweit ist, wird noch eine lange Zeit vergehen.