PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Allgemeine Diskussion zum dritten Album "Stardust!"



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 [8]

Brummell
17.11.2013, 22:00
Itunes
Album: Stardust
#38 Slovenia

http://kworb.net/itunes/artist/lena.html

Reichen da 2 Alben oder sind das schon 3 ?

earplane
17.11.2013, 22:23
Reichen da 2 Alben oder sind das schon 3 ?
Meine :glaskugel: sagt da reicht vielleicht sogar schon Eins :kicher:

j_easy
17.11.2013, 22:53
Meine :glaskugel: sagt da reicht vielleicht sogar schon Eins :kicher:

Die auf Platz 45 verkauften nur ca. ein halbes Album ...:D

mr.spock1968
18.11.2013, 05:59
Album: Mr. Arrow Key - EP
#40 Lebanon

Str8 Ballin
18.11.2013, 16:34
Weiss jemand WO (Land/Bundesstaat/Stadt) die Stardust-Fotos geknipst wurden?

earplane
18.11.2013, 16:59
Weiss jemand WO (Land/Bundesstaat/Stadt) die Stardust-Fotos geknipst wurden?
Lena und auch die Fotografin wissen es bestimmt. ;)

sound
18.11.2013, 17:01
Lena und auch die Fotografin wissen es bestimmt. ;)
Ich dachte schon das wir es wissen :gruebel: bin nur zu faul zum suchen

Str8 Ballin
18.11.2013, 17:14
Lena und auch die Fotografin wissen es bestimmt. ;)Plus die Crew,etc.

vampire67
18.11.2013, 17:14
Lena und auch die Fotografin wissen es bestimmt. ;)
... oder Ma... ... äh ... fotograf ;)

Str8 Ballin
07.01.2014, 19:38
Ich hab den Thread mal ab #1 durchgenommen, ich wollte nix zitieren und ich wollte nix schreiben, aber ich schaff es nicht.

(Dies hab ich so ziemlich am Ende geschrieben, aber da es bis dahin bestimmt keiner schafft, und selbst so, also hier) :
ich frage das "gleiche" wie Rolwin zuvor, Entwicklung von Stardust bei euch["euch" seid ihr], nach nun über ein Jahr Stardust durchaus nicht uninteressant. Ein "Ranking" und/oder eine-zwei Sätze genügt allemal.
Ich haue mal was raus:
Lena hat mit ihrem Stardust meinen Horizont was Musik angeht ein wenig geweitet!
Ok, ich gebe zu, es ist "nur" meiner, aber trotzdem, eine enorme Leistung wenn ein junger Künstler so etwas vermag zu leisten)...
wisst ihr was das gute an nem Rad ist?
es kann sich drehen...

"Stardust ist ein feinster, enganliegender latexschleier des Wohlbehagens, der fragt: ey, willst du dich mit mir anlegen? Und selbst mit Argwohn kann man antworten: klar!"

Ganz kurz
1. Bliss Bliss
2. Mr Arrow Key
3. Neon (Lonely People)
4. Goosebumps
5. I'm Black
(5.a Time)
6. Stardust
(6.a Moonlight)
7. Pink Elephant
8. Better News
9. ASAP
10. To The Moon
11. Day To Stay
12. Don't Panic
(12.a Lille Katt)

Ich tu mich heute ein wenig schwer damit, aber bekomme es hinn, ich kann bei der Bewertung von Stardust mich nur auf die 12 Tracks beziehen, und die von mir sehr gemochten Time und Monlight sowie dem Bonus Lille Katt erstmal außen vor lassen. Time, Moonlight und Lille Katt (http://www.youtube.com/watch?v=FgvN9fDmU3U&app=desktop) für mich, kein Bestandteil des Albums Stardust-objektiv. Aber ich pfeife auf Objektivität beim hören, also höre ich Stardust mit Time, Moonlight und Lille Katt (http://www.youtube.com/watch?v=FgvN9fDmU3U&app=desktop) 12+3 zusammen.



Länger
(so eine Auflistung ist schon recht klobig, und diese dann noch mit Worten zu "rechtfertigen", wie ich es weiter unten im Süden später gnadenlos machen werde, schier unmöglich, ich weiss, aber shit the dog druff.)

Also bei mir ist es so, das ich Alben die mehrgefallen unabhängig des Alters abfeiere, ist Stardust schon alt?, für mich istes noch sehr aktuell.

Alben brauchen bei mir Zeit, grad welche die gefallen(was nicht immer die besseren sein müssen), in der Musik messe ich zeit in Rotation. Ich höre auch Musik nicht immer gleich,
-mal lass ich es "dümpeln" ohne Konzentration,

-mal Fokus auf, dasGroßeGanze

-mal auf (fast)jedes einzelne Wort und dessen Betonung (nicht unbedingt auf der suche nach dem lyrischen "Sinn" schon garnicht bei Pop), und wie sich die Worte-dann Sätze, auf den Beat legen, "beobachten" ob es nicht sogar anders herrum ist und sich die Musik auf den Text legt--
--(und auf Stardust war es Verhältnismäßig oft der fall das ich manchen Track wieder auf Anfang drücken MUSSTE weil mich ein Gefühl beschlich, ich hab da was verpasst, kennt man ja, hoff ich), und so aus den ca.50min für einen normalen durchlauf, wurden bei mir nicht selten am Ende über eine Stunde an Zeit der für einen einzigen durchlauf Stardust drauf ging, UND es war nie verschwendete Rotation.

(gerade bei Tracks die sehr gut gefallen, kann das Musikhören bei mir fast zur Wissenschaftfürsich ausarten, aber zum Glück gibt es noch die nächste Art des Hörens, gut das ich die kenne, und nutze)
-und ja, man kann es kaum glauben, sehr wichtig ist am ende wie der Song sich dann auch tatsächlich anhört!!!

Es gibt Alben da hört man nicht hin, die lässt man nur laufen (House, Elektronische Beat Geschichten, Funk["altes" zeugs von Morgan Page hab ich in 2013 wieder öfter gehört, oder erst vor kurzem das Jabberwocky Ding aus der Peugeot Werbung hat mich auch gut geflasht, obwohl der Text ist hier auch genehmigt, funktioniert Super im Auto, kommt auf mein drive im dunkeln chill-mix, auf dem sich schon That Again und Neon befinden]), wieder gibt es welche da bringt das direkte zuhören mehr, sei es wegen guter und/oder cleveren Texten, oder Abfolgen klanglicher Wohltaten (Soul, ausgewählte Punk und Metal Produkte).

nurso: (Hip-Hop bietet meinem Ohr die größte Vielfalt, informvon: Hochwertigkeit, Clever und Coolness, unbelanglosigkeit, und natürlich die Vielfältigkeit mit der ich ihn hören kann [was aber auch von Interpret zu Interpret und dessen Standort, variiert])

Und falls es jemand nicht gepeilt hat, ja Stardust funktioniert.
Gute Songs und ein guter Interpret sind ja schonmal gute grundzutaten, plus, es bietet ein gefächerten Klang, den die ausführenden Handwerker herausragend aufs Medium gebracht haben!, und es ist weder plastisch, emotionslos noch angepasst- (also kein soundbrei[in Gedenken an Marina and The Diamonds dein zweites Album, ich, den, wütend Zähne fletschend die Faust am schwingenden Gedächtnis smily am verwenden] und keine allein daraus resultierende Belanglosigkeit)
-Während man es dümpeln lässt, nimmt man es dennoch wahr, und wenn man konzentriert zuhört gibt es wirklich sehr viel zu entdecken. Das Album funktioniert über ne gute Anlage in der Stube, in der Stube über Kopfhörer, ebenso im Auto, (mit Stöpsel im Ohr, wird man diesem Album nicht gerecht, funktioniert aber auch)(ja und Live? Lena funktioniert Live, egal was sie singt). deep mit viel Bass? funktioniert, oder Klang? straight funktioniert auch.
(Lena hat die alleinige Schuld an den einzelnen Faktoren) Und der Faktor mit der größte Schuld daran das Stardust eines von den besseren Alben ist, ist dann wirklich Lenas Stimme. Während ich mir Stardust zu Gemüte führe sehe ich Lena nicht, was bei ihrer Optik auf jeden Fall ein Verlust ist, ihre Stimme ist die Brücke, ist das massiv; die Komposition, Instumente, Samples, "Musik" sind da nur die Autos und Passanten denen es gestattet ist sich, fast wie Ameisen oder Atome, auf Lenas stimme zu bewegen, Lenas stimme trägt die Songs, sie ist das Glied, das am Ende die besondere Verbindung zu des Hörers Ohr repräsentiert. (der Asphalt und Beton der Brücke besteht aus dem Gemisch: [im Verhältnis 1:1] Talent + Kreativität = Können.)
Ha, selbst wenn sie auf ein Martinshohrn singt hätte es am Ende klasse.
klasse!

Dennoch ist sie am Anfang und ich seh da noch sehrsehr viel Luft nach oben...
Nur wird sie ihr künstlerisches Potenzial nie vollständig zur Entfaltung bringen; Lena hat dafür einfach keinen Grund, nach allen Richtungen ist sie einfach zu gesund (gewaltig einen am Sträußchen hat sie aber trotzdem).

Ok, bevor schlechte Stimmung aufkommt, weiter im Text.

Gehört hab ich Stardust (meist inkl. Lille Katt, Monlight und Time), ich gehe wohl dem vierstelligen Bereich entgegen, über 500 mal hab ich es mit Sicherheit schon gehört, und ich warte noch bis die erste Phase des "aus den Ohren wieder rauskommen" einsetzt, diese kommt irgendwie nicht.
Malmeingrobstandjetztstand:

1. Bliss Bliss
Esprit Esprit baby
Ich kann nicht auf das live Feeling aller Songs eingehen, und ich will es auch nicht, aber mein Eindruck Live in Offenbach plus diverse Videos, geben mir das Gefühl, das ist der Song mit der meisten Power -Achtung- nicht was Lenas Interpretation angeht, sondern die durch diesen Song mobilisierte Energie-in der Crowd! (I'm Black ist außen vor, gerade Fulda, weil das war mehr so "zurückgegeben des zuvor gewaltfrei entwendeten Lolli, Aktion" und die "Kleinkinder sind wieder ausgelassen happy, Reaktion"). Die PopundMainstreamDudelfunkbeauftragten in meinem Radius hielten Bliss Bliss für Beste/mitdasBeste von Stardust (also Leute die sich "Miley Cyrus Singles laden?" und "denken sie haben Qualität im Ohr?")(ham sie ja auch). Ist Bliss Bliss Mainstream? Er ist Mainstreamiger, vielleicht. Aber Mainstream, ach was. Ich benutze mal ne Abwandlung von [flip]s Ausführung "Jazziger Mainstreamindiefolkpop " (die nicht direkt etwas mit Lenas einzelnen Songs zu tun hatte), "Mainstreamigerindiehip-pop4folksmitgeschmack", hehe, das find ich gut, das ist Bliss Bliss, plus halt noch verdammt geil, bomb ass fresh usw.!
hab bei meiner Studie dieses Threads glaub zwei User gelesen, denen bei "rough day, rough day..." wohl auch ähnlich einer abgeht wie mir. Einer bezeichnete es (mit sicherheit nicht böswillig) als "Bridge"(ich glaube mich zu erinnern) ich weiss nicht, ist diese stelle ne Bridge, oder ne eher so: ist diese stelle NUR eine Bridge? Ganz einfach, nein; diese stelle ist mehr als nur ne "Bridge" was sie auf keinen Fall zu einer Bridge macht. Aber es ist nur eine stelle des Songs, auch in Bliss Bliss gibt es überall was zu entdecken, der Schluss des Songs allein. Als ich den Song die ersten male in ganzer länge hörte dachte ich: was los? Player kaputt?, Bliss Bliss hat auf einmal aufgehört und es hat Sekunden gedauert bis ich erst gerallt hatte es war das Ende des Songs, auf das ich aber sowas von nicht vorbereitet war. Ich bin mir nicht sicher ob ich Bliss Bliss als Single wollte oder noch will, auf jeden fall hat er enorm großes Remix-Potenzial.
Es liegt ja auch mal am Intellekt(posi-wie negativ gesehn) des "Hörers" wieviel Gehalt ein Song oder der Refrain hat, oder halt auch, wie wenig (ooooh hart wird's... klar wird's... hart wird's...). Manchmal sind es nicht die vielenviele Worte, mancher Hook besteht aus nur ein paar Worten oder gar nur aus "einem", (manche Worte sind Sätze, mancher Song ist eigentlich auch nur ein langer Satz) ist aber dennoch in der Lage viel auszusagen, da manches doch nur stark komprimiert ist, und so, das Hirn des Endverbrauchers zur Funktionalität des Songs, zumindest bei Passagen, zwingend erfordert (und die nicht zu vergessende, und für mich fast oder zumindest mit die wichtigste Komponente ist, wie es sich tatsächlich anhört, und auch wie es im GroßenGanzen verschmilzt; der Beat und Text.) Aber wie soll dieser Song auch Gehalt haben, Lena schrieb ihn ja nicht.
In seiner Komplexen Einfachheit geradezu raffiniert auf den Punkt. Haha, ich kann verstehen das nicht alle in der Lage sind das zu verstehen. (Ich nehm es mal vorweg: Hauptsache ich verstehs.)

2. Mr. Arrow Key
DER EINZIGE SONG AUF Stardust DER NICHT GEWACHSEN*, sondern doch leicht geschrumpft ist, in meiner Gunst. Manche singen in 2sec 1Wort, Lena ballert in diesem Hook über 3worte die Sekunde ab, ohne das die Worte darunter "leiden". Das ist dann auch der Grund warum ich dieses Werk, Neon und Gosebumps vorziehe, sie trifft da, auch was "cool interpretieren" angeht, genau meinen Nerv. (und Live ist es das was ich von Lena erwarte. Aufgabe: stellt euch mal ins Wohnzimmer, wenn grad keiner guckt, hampelt rum als würdet ihr Performern und versucht gleichzeitig den Song zu singen... bei mir ist das so: ich bin zu alt für sowas, an nem schlechten Tag frage ich dann meine Luft: wo bist du.)

*(ich will garnicht bei jedem Song damit anfangen wie sehr er sich doch entwickelt hat im laufe der Rotation... denn da gibt es doch so einige die sich ausdehnten und an Wichtigkeit gewonnen haben, manche auch extrem, was aber einzelnen Songs und deren Positionen in diesem "Ranking", das der Wahrheit entspricht, insgesamt aber nicht wesentlich verändert hat im Vergleich zu meiner letzten (http://www.amazon.de/review/R2HQ6JSKO5XGYQ/ref=cm_srch_res_rtr_alt_1) schriftlichen und somit auch gedanklichen letzten Auswertung, da die Songs zwar nicht alle gleich stark aber doch im kollektiv wuchsen, ja wenn ich grad so drüber nachdenke, ist das Album gewachsen, also ist Stardust auch wahrhaftig ein Album. Aber "gewachsen" soll nicht der Kern sein, da ich als Fan es nicht leugnen kann, das Lena von mir zwar einen kleinen, nennen wir es Aufmerksamkeitsbonus, bekommt- [was natürlich mit Blick auf vier und generell zukünftigen musikalischen schaffen ihrerseits, mit, der Kombination aus meiner großen Wertschätzung die ich ihr für das hier Thread-Namen spendende Album tatsächlich auch entgegen bringe, wahrscheinlich eher kollidiert, und nicht unbedingt ein Segen sein muss.] - aber das Mr. Arrow Key der einzige ist der nicht "gegrowt" ist, hinterlässt ofensichtlich nen großen Keks an dem man lange knabbern könnte, wenn ich mir das grad beim schreiben mal so durch die Membrane gehen lasse.)

Ach Kacke,
PS: wenn ich mich schon soweit raus gewagt hab, füge ich noch hinzu, Bliss Bliss, Neon und Goosebumps sind in 2013 nochmals sehr gewachsen, zu diesem Resümeechen ich komm, wenn ich das aller wichtigste berücksichtige: dem reinen gefallen der Songs ohne den dann doch anfallenden Schnickschnack*. Aber auch mit fast nur in Betrachtung des "Schnickschnack"s bekomme ich diese drei Songs mit unter meinen "Qualitätshut"; der die Form einer Bärenfellmütze hat damit auch ja alles, geschuldet dem "Wachstum", drunter passt.
*also was die drumherum Impressionen betrifft: die N.O.C.C.U-Tour, das Neon-Musikvideo, eigene Überzeugung von der Qualität dieser Songs , deren tatsächliche Qualität... und was da noch so alles ne Rolle spielen kann, extremst komplex das ganze, deshalb allein am reinen gefallen kann ich das für mich dingfest machen, das ist wichtig; der Rest ist "nur" eigene Meinung verfestigendes Beiwerk.
oh man, sorry

3. Neon (Lonely People)
Ideal, sehr gut, Neon, gut das Neon auf dem Album nicht so klingt wie die Tour-Neon-Version die mir nichtmal ansatzweise so zusagt wie das Neon hier, mir mein liebstes Neon. Würde Lena Neon "heute" machen wär die "Ur-Studio-Version" bestimmt anders als die von 2012, man weiss es nicht, auf jeden Fall hat sie damals alles richtig gemacht. Neon hat eine Energietransportierende Wirkung, und ist der einzige Track auf Stardust mit ein wenig Melancholie in sich.
(3.) Neon (Lonely People) [Single Mix]
Ja ist geil, das Video zu hektisch aber auch enorm Geil. Es bringt mir auch noch ein wenig das Neon-Feeling mit, das ist Gut. Lenas mit Abstand beste Single. Inklusive der "Hitchcock-Gedächtnis-Pianofortenorgel" oh man, so geil. Geiler Track, sehr guter Track. Er hat mehr Druck aber das Ur-Neon ist besser.
(3.) Neon (Lonely People) [Beatgees Remix]
Sehr liebevoller Mix. Funktioniert, in der richtigen Stimmung, aber das Neongrundgefühl ist hier nicht gegeben. Dennoch, absolut, adäquat.
(3.) Neon (Lonely People) [Yoad Nevo Remix]
Kann man mal, so 2-3mal im Jahr. Es ist ein extra, nicht mehr.

4. Goosebumps
Ich war nicht dabei, aber ich glaube sie hat es lächelnd eingesungen. Hört sich fürmich so an.

Goosebumps und Neon, die besten Songs auf Stardust, ich würde beide nicht als "Killer" oder absolute Banger noch überHits bezeichnen, aber wenn man sie ins Ohr lässt, gehn sie nicht mehr. Die haben bestand, und sind ganz weit über der Norm. Wer von beiden hat die Nase vorn? Im Zweifel der Track der am meisten lügt, à la Pinocchio.
Ich sage mal Goosebumps, leicht.
Beide haben keine neuen Zutaten, die bekannten zutaten sind ähnlich verarbeitet, beide sind hochwertig aber auch eher simpel zubereitet. Irgendwie sind beide wenn es dann endlich zählt, sehr Neu und erfrischend. Am Ende halt etwas besonderes.

5. I'm Black
She's Black: auf einmal war der Knigge weg...

6. Time
Ein Paradebeispiel wie sich der Künstler und das "Objekt": Subjekt "gleichzeitig" allein nur in der Stimme verliert. Der Song wächst während seinen 4:19 unüberhörbar durch ihre Stimme(beide Stimmen). Und im letzen Drittel lädt auch die Geräuschkulisse zum entdecken ein, Kophörerplicht, sonst verpasst man zu viel, vor allem gegen Ende. Auch mag ich den Schlag von Time. Phantastische Klangwelten denen ich mich nicht oft hingeben kann und geschweige denn überhaupt will, da es oft zu affig interpretiert ist. Lena schafft meist einen annehmbaren Spagat, in diesem fall einen außergewöhnlich eindrucksvollen, dieses sing wächst echt, wer den beim ersten mal peilt hat echt Ahnung, ich brauchte etwas, aber wächst, echt. Wer was sucht das im Ohr wuchert, Time. Diese kraft gepaart mit der zerbrechlichen Art mit der sie hier singt, sehr weiblich, eine mehr weibliche Lena als in anderen Songs... oder sollte ich schreiben, eine mehr weibliche Lena als sonst... ok ich höre jetzt auf sonst wird es zu erotisch.

7. Stardust
Aufbruchstimmung, ein wenig, beginnend gemach, bis es dann rast. Und es ist rasend es ist so unglaublich schnell das sogar ich FAST nichtmehr mitkomme. Der ein oder andere mit dem Gedanken es sei ein Fremdkörper des Albums, mag wohl recht haben und umso mehr man weiss desto mehr kann man recht auf das vorige wohl verzichten... aber nein es ist kein Fremdkörper sondern im gesamten sogar sehr logisch und das was man wollte, Genugtuung. Nach wie vor bleibt ein ? (anfangs waren es noch ???), und ich höre ihn gerne.

8. Moonlight
Kommt schneller aber nicht so intensiv und lang wie Time. (Bei mir so: 12. Don't Panic 2:27 dann 13. Lille Katt 1:31 dann 14. Moonlight 3:42 dann 15. Time 4:19, und wärend Moonlight läuft, denk ich mir oft, ist doch eigentlich "besser" als Time. Aber beim ersten Time Refrain verwerfe ich den Gedanken, und ersetze ihn mit: Time is "besser" Moonlight aber auch.)

9. Pink Elephant
Always Ultra

10. Better News
Der Song fängt recht nichtssagend an, und geht dann auch so weiter, man hat textlich gesehen aus recht wenig, bap bap bap, dann doch noch nen über 3min Song gedehnt (ich kenn ein "Song" da hat wer aus noch weniger Text einen über 4min "Song" gebastelt, der Typ is echt smart). Aber nach ein paarmal hören, lernt man das Ding zu mögen, oder in meinem Fall wohl auch ein wenig zu verstehen, dieser temposchub aus dem fasstnichts (ähnlich wie kurz vor dem Bliss Bliss Refrain) hat dann doch seinen gewissen Reiz. Und das "Yeay" zwischen "Oh all the people are smiling now / And the children are falling in love" und "I schould be celebrating / But here I am waiting till I get enough" bei diesem "Yeay" ist Sonne, und ich mag das links und rechts davon, inklusive aller Brücken und Refrains-welcher dann nachdem der Song sich selber entschleunigt hat dann aber urplötzlich sowas von auf einmal wieder Dampf hat, sodas Better News im gesamten nie ein Füller ist, zwar auch kein Killer, aber er ist auf jeden näher am killen als am füllen, ein sehr sonniger Track, doch!.. ohne kitschig zu sein, es ist die Stimme, wieder, ich kann's nicht ändern.

11. ASAP
Auf Stardust befindet sich kein Killer, so schnell wie nötig. Möglich...
Ohne Bezug auf Satz eins: irgendwo imnetz hat mal eine/einer ASAP mit Tenage Girls (aus, pfui, braver Beelzebub, bist du still) verglichen (selbst wenn man das denkt, "Sachen gibt's" die bleiben besser unausgesprochen), es war glaube grob von ASAP = Tenage Girls2.0 die rede, ja, und auch wenn ich ASAP /zwischendurch/hier und da/dann und wann/ auch mal nicht so mag, da er als Anschlusstrack an Bliss Bliss verständlicherweise bei mir schwerer festen stand bekommt, muss ich zur Verteidigung von ASAP hohl einbringen, das er Lichtjahre davon entfernt ist auch nur nicht im entferntesten das man sich nur enferntestest denken kann ASAP entfernt etwas zu sein wie ein Skiptrack. ASAP ist kein Skiptrack. So, der Gedanke von einem Tenage Girls2.0 im Gewand von ASAP, ist voll für den ***** (http://s14.directupload.net/images/140107/4ga2wiyq.jpg) und ich sage dazu auch nur friedlich ***** (http://www.youtube.com/watch?v=-seovcC_c_g). Nur mitsingen kann man den Track nicht, also ich nicht, also ich kann natürlich singen, aber diesen Track nicht mit. Und wenn jemand z.B. mich singen hört, wird dieser nie mehr behaupten Lena könne es nicht.

12. To The Moon
Frage an die des Englischen weit mächtigeren als ich:
Bedeutet "To The Moon" übersetzt
Englich-Deutsch
das gleiche wie "Komm Wir Fliegen Zu Den Sternen" übersetzt
Schlagerdeutsch-Deutsch ?
Ich hab noch nicht drüber nachgedacht, aber wer es weiss, kann es ja mal verraten.

13. Day To Stay
Was soll ich sagen, hab beide Songs nie geskipt, sind solide, Live durften die Fans mal ran und so weiter

To The Moon und Day To Stay, sind genehmigt, echt, ich weiss das die Mädels da voll drauf abfahren, weil das ja auch so süüüüüß isch, aber es sind ja auch beides tolle Songs für Jungs, ohne Zweifel. Falls Lord Sheldor fragt ob das Sarkasmus war, sagt ihm: neiiiin auf keiiiiinen Fall!

14. Don't Panic
Der ist da, wo er hin gehört: am Ende. Vielleicht sogar... ne Metapher für irgendwas... wer weiss...
Der einzige Song auf Stardust wo leichte Belanglosigkeit keimt... aber da Stardust kein Sammelsurium von überHits ist, sondern ein echtes Album(2 Tracks die Bombe sind und der Rest nur Schrott, ist einfach kein Album), so erfüllt Don't Panic seinen Zweck nahezu perfekt... und das entfernt ihn dann auch wieder weit von der Belanglosigkeit, er hat wichtigeres zu tun, er muss das Album unaufgeregt ausklingen lassen.

15. Lille Katt
Ja, manche die sich Musik nur kaufen aber dies nur digital und auch sonst nie stehlen,
besitzen diesen "Track" nicht... und sie werden es überleben!

Fazit

Ist Stardust ein Album das bleibt?
Klar!

Kein dieses 3Tracks sind ok, der Rest kann weg Ding, es ist hörenswert, auf lange Sicht.

ich hab gelesen das die Euphorie, bei manchen nach anfänglich großer Begeisterung, WOHL dann doch rapide rückläufig wurde. OK

Der Weisheit letzter Schluss kann Stardust nicht sein, seh ich ein, aber wenn Stardust kein Album (ich rede von Album, nicht Lena Album) ist das wirklich bleibt, dann,tja, es sind bestimmt immernoch welche auf der suche nach Excalibur, man könnte ja ne suchgemeinschaft bilden. -

- ich begleite Expeditionen nicht, ich bleibe. Das Lena Album das ich von ihr erwarte hat sie noch nicht veröffentlicht, aber, Stardust IST ein Album das bleibt. Das gute ist, zu ändern ist dies nicht mehr.

Aber neben der Musik und Lena selbst, ist es auch die "Geschichte" die Stardust standhaft macht. Die kurze zeit in der es entstanden ist, nach einer "harten" und während einer "harten" zeit, veranlasst mich weit mehr Respekt zu zollen als es für das zu hörende mir eigentlich angemessen erscheint, aber yeah, so ist das spiel, es geht um mehr.

Ich würde gerne wissen was an dem Album wirklich auf ihrem Mist gewachsen ist, weil in meiner Phantasie plus ihren aussagen darüber, kann ich mir viel zusammen reimen!- nur hätte es das Album ohne sie nie gegeben, und zumindest mir, würde dann was fehlen, nicht mir als Person, aaaber mir. Ich werden das Gefühl nicht los, das das, was in den meisten Stardust-Songs so los ist, mit Konzentration und Ohr eingeschaltet, als Beispiel Mr. Arrow Key... ja das da echt viel von Lena ausgeht, die Stimme mal außen vor. Und das stimmt mich sehr positiv für vier, und fünf, und sechs undso undsoweiter.
Das ist im Zusammenhang noch zu erwähnen, denn ich wüsste nicht wie man das besser in Worte basteln könnte:

bates, in #581
(wie immer der Arbeitsprozess von einem vagen aufs Handy gesummten Melodieeinfall zu einer fertigen Komposition dann auch im einzelnen aussehen mag - wie hoch der handwerkliche Anteil Lenas daran ist, ist doch gar nicht so entscheidend)

"Interessante" Aspekte "gegen" und "für" My Cassette Player und Good News hab ich auch gefunden, und muss, was diese zwei von mir gemochten und ich nicht missen wollenden Alben angeht, auch noch kurz was absondern.

Bis kurz vor USFD war Lena aus meinem Sinn, außer gelegentliche Runden die "My Cassette im Player drehte" , --


...es war einmal, eine Amazon-Rezension
(Die Überschrift sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen*)

Also gerade dieser Satz: "Wenn die Euphorie verflogen ist ..." hat enorme Macht setzt man eine Verbindung mit My Cassette Player, Lena und der Zeit... so ist diser Satz ein sehr interessanter Aspekt, der doch ne ganze Menge beinhaltet, und beschreibt von USFO bis von mir aus, dem 13. September 2012:


Wenn die Euphorie verflogen ist ...
Von AS - 13. September 2012
Also wie halb Deutschland damals war auch ich passinoierter Lena-Fan, ihren krummen, englischen Schulakzent fand ich bezaubernd, ihre Art sowieso, und ihre offensichtliche Zurueckhaltung nach dem ganzen Hype fand ich (und finde ich bis heute) extrem sympathisch. Also kaufte ich mir auch das Album und habe es nun gerade vor kurzem aus Spass nochmal gehoert. Tja. Was soll ich sagen. Jetzt nicht so der Hammer aus heutiger, weniger vernebelten Sicht. ...
(Hier der link zu vollständigen, der Vollständigkeit halber) (http://www.amazon.de/review/R1OXVDXXEZ1D3R/ref=cm_cr_rdp_perm)

kurz ein Wort über die gesamte Rezension:
"AS" bewertet mit 3Sterne und ich "AS" mit 5Sternen, sehr angemessen, die Überschrift in Kombination... ist Super, Rezension ist ok und man(nichtich) kann dem Schreiber recht geben, auch wenn der Satz "Jetzt nicht so der Hammer aus heutiger, weniger vernebelten Sicht", sehr skurril ist, selbst, da es ja für viele wohl wirklich auch stimmt, ist "vernebelte Sicht" auch interessant, zugegeben sehr skurril, aber interessant, vergisst man bis dahin die Überschrift nicht.

(diese Rezension und was sie "aussagen soll" ist leicht verständlich, man muss nichts rein interpretieren! Es geht mir um die Überschrift *in Bezug auf Lena, das Album und die Zeit)

Nachschrift: -- Not Following zählt heute zu meinen Lieblingssongs. Ausserdem erwarte ich immer noch das nach "who took ma a a a ay cassette player" ein away kommt, und es liegt nicht daran das ich den Song nur zweimal bis heut gehört hab... könnt ihr mir folgen


Die die es bis hierher lesend durchgehalten haben dürfen sich nun zur Belohnung ein Eis backen und mit mir auf Nr 4 warten...

Rechtschreibung ohne gewähr Grammatik i don't give a f***

Grombold
07.01.2014, 22:03
@Str8 Ballin: s***, es heißt s***

ansonsten sag ich nur: sooo :thumbsup:

Brummell
07.01.2014, 22:15
Ich hab den Thread mal ab #1 durchgenommen, ich wollte nix zitieren und ich wollte nix schreiben, aber ich schaff es nicht.

(Dies hab ich so ziemlich am Ende geschrieben, aber da es bis dahin bestimmt keiner schafft, und selbst so, also hier) :
ich frage das "gleiche" wie Rolwin zuvor, Entwicklung von Stardust bei euch["euch" seid ihr], nach nun über ein Jahr Stardust durchaus nicht uninteressant. Ein "Ranking" und/oder eine-zwei Sätze genügt allemal.
Ich haue mal was raus:
Lena hat mit ihrem Stardust meinen Horizont was Musik angeht ein wenig geweitet!
Ok, ich gebe zu, es ist "nur" meiner, aber trotzdem, eine enorme Leistung wenn ein junger Künstler so etwas vermag zu leisten)...
wisst ihr was das gute an nem Rad ist?
es kann sich drehen...

........................................ ........................................ .....
ich hab gelesen das die Euphorie, bei manchen nach anfänglich großer Begeisterung, WOHL dann doch rapide rückläufig wurde. OK

Der Weisheit letzter Schluss kann Stardust nicht sein, seh ich ein, aber wenn Stardust kein Album (ich rede von Album, nicht Lena Album) ist das wirklich bleibt, dann,tja, es sind bestimmt immernoch welche auf der suche nach Excalibur, man könnte ja ne suchgemeinschaft bilden. -

- ich begleite Expeditionen nicht, ich bleibe. Das Lena Album das ich von ihr erwarte hat sie noch nicht veröffentlicht, aber, Stardust IST ein Album das bleibt. Das gute ist, zu ändern ist dies nicht mehr.

Aber neben der Musik und Lena selbst, ist es auch die "Geschichte" die Stardust standhaft macht. Die kurze zeit in der es entstanden ist, nach einer "harten" und während einer "harten" zeit, veranlasst mich weit mehr Respekt zu zollen als es für das zu hörende mir eigentlich angemessen erscheint, aber yeah, so ist das spiel, es geht um mehr.

Ich würde gerne wissen was an dem Album wirklich auf ihrem Mist gewachsen ist, weil in meiner Phantasie plus ihren aussagen darüber, kann ich mir viel zusammen reimen!- nur hätte es das Album ohne sie nie gegeben, und zumindest mir, würde dann was fehlen, nicht mir als Person, aaaber mir. Ich werden das Gefühl nicht los, das das, was in den meisten Stardust-Songs so los ist, mit Konzentration und Ohr eingeschaltet, als Beispiel Mr. Arrow Key... ja das da echt viel von Lena ausgeht, die Stimme mal außen vor. Und das stimmt mich sehr positiv für vier, und fünf, und sechs undso undsoweiter.
Das ist im Zusammenhang noch zu erwähnen, denn ich wüsste nicht wie man das besser in Worte basteln könnte:


"Interessante" Aspekte "gegen" und "für" My Cassette Player und Good News hab ich auch gefunden, und muss, was diese zwei von mir gemochten und ich nicht missen wollenden Alben angeht, auch noch kurz was absondern.

Bis kurz vor USFD war Lena aus meinem Sinn, außer gelegentliche Runden die "My Cassette im Player drehte" , --


...es war einmal, eine Amazon-Rezension
(Die Überschrift sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen*)

Also gerade dieser Satz: "Wenn die Euphorie verflogen ist ..." hat enorme Macht setzt man eine Verbindung mit My Cassette Player, Lena und der Zeit... so ist diser Satz ein sehr interessanter Aspekt, der doch ne ganze Menge beinhaltet, und beschreibt von USFO bis von mir aus, dem 13. September 2012:


(Hier der link zu vollständigen, der Vollständigkeit halber) (http://www.amazon.de/review/R1OXVDXXEZ1D3R/ref=cm_cr_rdp_perm)

kurz ein Wort über die gesamte Rezension:
"AS" bewertet mit 3Sterne und ich "AS" mit 5Sternen, sehr angemessen, die Überschrift in Kombination... ist Super, Rezension ist ok und man(nichtich) kann dem Schreiber recht geben, auch wenn der Satz "Jetzt nicht so der Hammer aus heutiger, weniger vernebelten Sicht", sehr skurril ist, selbst, da es ja für viele wohl wirklich auch stimmt, ist "vernebelte Sicht" auch interessant, zugegeben sehr skurril, aber interessant, vergisst man bis dahin die Überschrift nicht.

(diese Rezension und was sie "aussagen soll" ist leicht verständlich, man muss nichts rein interpretieren! Es geht mir um die Überschrift *in Bezug auf Lena, das Album und die Zeit)

Nachschrift: -- Not Following zählt heute zu meinen Lieblingssongs. Ausserdem erwarte ich immer noch das nach "who took ma a a a ay cassette player" ein away kommt, und es liegt nicht daran das ich den Song nur zweimal bis heut gehört hab... könnt ihr mir folgen


Die die es bis hierher lesend durchgehalten haben dürfen sich nun zur Belohnung ein Eis backen und mit mir auf Nr 4 warten...

Rechtschreibung ohne gewähr Grammatik i don't give a f***

:knuddel:

j_easy
07.01.2014, 23:16
@Str8 Ballin: das nenne ich mal einen Post. Der kann fast in die Kreativ Ecke :thumbsup:

Str8 Ballin
22.04.2014, 00:28
"Mainstreamigerindiehip-pop4folksmitgeschmack
Falsch. Ich muss mich korrigieren.
Jetzt, als ich das @Bauhaus-Bliss Bliss mal wieder richtig sehe und höre, trifft es mich wie ein Blitz. Mir fällt ja jetzt erst auf, es ist auch Rock vom allerfeinsten. Ich entschuldige mich. So muss:
"Mainstreamigerindierockhip-pop4folksmitgeschmack"

earplane
12.10.2014, 11:23
2 Jahre Stardust Album
:feuerwerk::lebehoch::lenadance:

Vor auf den Tag genau 2 Jahren am 12. Oktober 2012 wurde Lenas 3. Album veröffentlicht.

sound
12.10.2014, 11:32
2 Jahre Stardust Album
:feuerwerk::lebehoch::lenadance:

Vor auf den Tag genau 2 Jahren am 12. Oktober 2012 wurde Lenas 3. Album veröffentlicht.

:wub::wub3::wub:
Ich müsste mal in etwa ausrechnen wie oft ich das Album in der Zeit im Auto gehört habe, aber besser nicht :D, die CD (ja tatsächlich so eine runde Silberscheibe) befindet sich seit zwei Jahren im Auto Radio, ab und zu lief auch mal was aus dem Wechsler oder das Radio ...

Str8 Ballin
12.10.2014, 13:02
das zweite Jahr nach

komplettiert nun, ist es,
nichts ist, alles war... wann war es,
lange her,
Zeit ist nicht meins, Telefonjoker heißt Frank,
das kann nichts werden, 50:50, richtigfalsch,
eins, zwei oder häh?
Stardust
so weit so...
wetten...
...
...
Lena sang!
der Stil ?
Hommage !-
-für das Bild dass man hier nicht posten darf.
Wie besagt in, ein, be kantes Zitat,
Musik ohne Glauben sei so lahm,
Glauben ohne Musik dafür taub,
ist was dran. ist was dran?
Glaub an taub und weiss es auch.
weiss man das, was weiss ich, es lohnt sich nicht
denkst du dran,
ich dank daran.
neues Spiel, Ende nah,
und
so liegt sie nun da,
erneut, all meine Aufmerksamkeit brach...
das drittes Jahr zieht nach,
selbst selbst selbst selbst
ohne zu erinnern lohnen die Gedanken d'ran...
(sorry, ich lese gerade "selbst" die Platte sprang)
...fünf ist eine Zahl an die ich mich gewöhnen kann.

Bina
12.10.2014, 22:18
fast nicht mitbekommen :schaem:
mein lieblingst Album wird heute 2 Jahre

:wub3::partyballons::grinseballons::feue rwerk:

Hollie60
18.10.2014, 14:58
Schade, aber mit Platin wird es dieses Jahr nichts mehr.
VT TELE 5 Seite 124

earplane
18.10.2014, 15:13
Schade, aber mit Platin wird es dieses Jahr nichts mehr.
VT TELE 5 Seite 124

Ich nehme an die Teletext Seite bezieht sich auf diese Meldung hier.
http://www.forbes.com/sites/hughmcintyre/2014/10/16/not-one-artists-album-has-gone-platinum-in-2014/
Da geht es aber ausschließlich um die USA und um Alben die 2014 veröffentlicht wurden. Hat also absolut nichts mit Stardust zu tun.

Passt vielleicht besser in den Plattenfirmen Thread.

j_easy
20.10.2014, 13:24
Vielleicht wird Stardust ja durch Crystal Sky noch mal gepushed. Wer letzteres gut findet und SD noch nicht hat. Wer weiß. Manch einer entdeckt einen Künstler ja erst später und kauft dann ein.

Hilfreich wäre auch, SD mal 'weltweit' zum Download anzubieten. CS natürlich auch.

Str8 Ballin
12.10.2015, 00:03
one love, Stardust, one love

alles gute zur vollen 3

Bina
12.10.2016, 13:48
4 jahre Stadust :wub3:

j_easy
12.10.2016, 14:22
Oh.

ESC_Germany
12.10.2016, 19:51
"Omg 4 Jahre ist mein Album stardust jetzt schon alt... ich bin so dankbar für alles was passiert ist - irre ! Tausend Küsse an euch und tausend mal Danke für eure liebe und eure n Support emoji2764emoji2764"
https://www.instagram.com/p/BLeK3-WjC3A/

https://scontent-fra3-1.cdninstagram.com/t51.2885-15/s750x750/sh0.08/e35/14719335_1359928964047736_48620664455272 85760_n.jpg?ig_cache_key=MTM1OTU3MTk2NDQ 5OTA3ODU5Mg%3D%3D.2

j_easy
13.10.2016, 08:57
"Omg 4 Jahre ist mein Album stardust jetzt schon alt... ich bin so dankbar für alles was passiert ist - irre ! Tausend Küsse an euch und tausend mal Danke für eure liebe und eure n Support emoji2764emoji2764"
https://www.instagram.com/p/BLeK3-WjC3A/

https://scontent-fra3-1.cdninstagram.com/t51.2885-15/s750x750/sh0.08/e35/14719335_1359928964047736_48620664455272 85760_n.jpg?ig_cache_key=MTM1OTU3MTk2NDQ 5OTA3ODU5Mg%3D%3D.2
Finde ich toll von Lena. Gefühlt ist niemand dankbarer und sagt es so oft. :)

earplane
03.08.2017, 21:13
Die Stardust CD gibt es ab heute bei Lidl für 2.99 EUR
https://www.lidl.de/de/cd/p250565?fromRecommendation=true&scenario=top_selling
http://www.lidl-pageflip.com/fsicache/pdf/Germany/NHZ_KW31_ECI_20170723_20170805_ayZzYc.pd f

CrystalSky17
13.05.2018, 15:37
Ich habe seit längerem wieder Time gehört und ich muss sagen, dass ich sehr traurig bin, das der Song nicht auf Stardust gekommen ist.
Es wäre schön als bonus Song, zusammen mit Moonlight, auf der Deluxe Edition/New Edition.

j_easy
05.12.2018, 12:16
Gerade bei Amazon auf eine Interview Reihe von 2013 gestolpert. Pop-Interviews Volume 01 / Kindle Edition.

https://www.amazon.de/Pop-Interviews-01-Alexander-Haide-ebook/dp/B00C94PKIW/ref=sr_1_5?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1544007935&sr=1-5&keywords=Lena+Meyer-Landrut

Kennt das schon jemand?


Musikjournalist Alexander Haide führt seit mehr als 27 Jahren Interviews mit unzähligen Musikern, vom Superstar bis zum Newcomer. In der „Interviews“-Serie gibt es pro Ausgabe sechs aktuelle Interviews in voller Länge, wie sie zum Teil noch nie in Magazinen abgedruckt wurden. Eine ideale Lektüre für Musikfans, die mehr wollen als aus dem Zusammenhang gerissene Zitate oder gekürzte Fassungen.


Lena Meyer-Landrut kassierte heuer ihren ersten „Echo“ für ein Werk, das ohne Mentor Stefan Raab entstand. Nach dem Mega-Hype bei ihren beiden Songcontest-Auftritten ist aus der Zicke eine sympathische Künstlerin geworden. Sie plaudert über die wilde Zeit, als sie sich kaum mehr aus dem Haus traute und über das Hit-Album „Stardust“.

Hier gibt es ein Interview von Alexander Haide mit Lena aus der Zeit:
https://service.oeticket.com/lena-eine-zicke-wird-erwachsen/

Bina
06.12.2018, 10:46
Gerade bei Amazon auf eine Interview Reihe von 2013 gestolpert. Pop-Interviews Volume 01 / Kindle Edition.

https://www.amazon.de/Pop-Interviews-01-Alexander-Haide-ebook/dp/B00C94PKIW/ref=sr_1_5?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1544007935&sr=1-5&keywords=Lena+Meyer-Landrut

Kennt das schon jemand?





Hier gibt es ein Interview von Alexander Haide mit Lena aus der Zeit:
https://service.oeticket.com/lena-eine-zicke-wird-erwachsen/

Interessant
auch hier merkt man an das Lenas Antworten in den letzten Jahren reifer wurden