PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wichtig! Neue Regeln durch das Leistungsschutzrecht!



simon
02.04.2013, 16:10
Liebe Community,

wie schon angekündigt, müssen wir leider neue Regeln durch das kürzlich im Bundestag und Bundesrat beschlossene Leistungsschutzrecht einführen, da die Gesetzeslage so undeutlich formuliert ist, dass ein Verstoß gegen das neue Gesetz durch das "Presse & Internet"-Forum auch bei uns möglich ist.

Warum könnte bei uns ein Verstoß gegen das Leistungsschutzrecht möglich sein?
Das Leistungsschutzrecht war ursprünglich für große gewerbliche Anlaufstellen mit systematischer Auflistung von Presseerzeugnissen angedacht, wie z. B. Google. Nun hat die Politik das Gesetz zum LSR allerdings so ungenau und schwammig formuliert, das auch bei uns im Forum ein Verstoß möglich ist, da jeder Einzellfall von einem Gericht entschieden werden muss.

Gewerblich? Systematisch? Wir?
Ja, im weitesten Sinne schon. Wir haben im "Presse & Internet"-Forum eine mehr oder weniger systematische Anordnung von Presseartikeln, systematisch allein schon deswegen, weil es alles Presseerzeugnisse über Lena und mit Datum sind.

Gewerblich sind wir eigentlich nicht, allerdings ist unser Werbebanner (Amazon + Eventim) auf der Forumsstartseite für jeden Richter Auslegungssache und damit es nicht soweit kommt, folgt nun das neue Regelwerk:

1. Presseerzeugnisse dürfen nur noch mit einem kleinen Anrisstext gepostet werden + Link.
2. Der Anrisstext darf nicht länger als 2 Sätze sein und über 2 Zeilen (bei einer Browsergröße von 1280x1024) gehen.
3. Ein Presseerzeugnis darf nur im Anfangspost durch den Anrisstext zitiert werden, weitere Zitate sind nicht gestattet.

Zusätzlich sind nun folgende Seiten auf unserer Blacklist (übernommen von http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/) und werden so nur über unseren Referrer laufen, da diese Verlage das LRS "gut finden" und unterstützen:
focus.de, bild.de, stern.de, welt.de, bz-berlin.de, mopo.de, autobild.de, bams.de, computerbild.de, abendblatt.de, morgenpost.de, gofeminin.de, jolie.de, maedchen.de, bildderfrau.de, onmeda.de, bunte.de, burdastyle.de, chip.de, cinema.de, computeruniverse.net, dld.com, freundin.de, guterrat.de, instyle.de, lesmads.de, nachrichten.de, handelsblatt.com, derwesten.de, tagesschau.de, heute.de, wdr.de, geo.de, ftd.de, nationalgeographic.de, brigitte.de, gala.de, pm-magazin.de, eltern.de, capital.de, impulse.de, boerse-online.de, art-magazin.de, neon.de, yuno-magazin.de, view.stern.de, schoener-wohnen.de, an-online.de, aachener-zeitung.de, schwaebische-post.de, westline.de, zollernalbkurier.de, oz.ehrenklau.de, alsfelder-allgemeine.de, flz.de, main-echo.de, augsburger-allgemeine.de, on-online.de, bkz-online.de, gandersheimer-kreisblatt.de, hersfelder-zeitung.de, infranken.de, tauber-zeitung.de, wetterauer-zeitung.de, segeberger-zeitung.de, badisches-tagblatt.de, zak.de, barmstedter-zeitung.de, nordbayerischer-kurier.de, berchtesgadener-anzeiger.de, juedische-Allgemeine.de, nw-news.de, westfalen-blatt.de, bietigheimerzeitung.de, bb-live.de, bbv-net.de, bbv-net.de, general-anzeiger-bonn.de, borkenerzeitung.de, braunschweiger-zeitung.de, weser-kurier.de, nordsee-zeitung.de, brv-zeitung.de, landes-zeitung.de, cellesche-zeitung.de, mt-news.de, np-coburg.de, azonline.de, lr-online.de, hdv-direkt.de, cn-online.de, echo-online.de, dk-online.de, lz-online.de, dill.de, ruhrnachrichten.de, westfaelische-rundschau.de, dnn-online.de, express.de, rp-online.de, wz-newsline.de, eppsteiner-zeitung.de, werra-rundschau.de, nrz.de, waz.de, ez-online.de, der-bote.de, flensborg-avis.de, shz.de, verlag-dreisbach.de, vwd.com, faz.net, fnp.de, fr-aktuell.de, moz.de, badische-zeitung.de, fuldaerzeitung.de, suedwest-aktiv.de, geislinger-zeitung.de, gelnhaeuser-tageblatt.de, giessener-allgemeine.de, giessener-anzeiger.de, aller-zeitung.de, goslarsche-zeitung.de, goettinger-tageblatt.de, westfalenpost.de, haller-kreisblatt.de, bergedorfer-zeitung.de, han-online.de, dewezet.de, wa-online.de, hanauer-anzeiger.de, haz.de, neuepresse.de, boyens-zeitungen.de, eberbacher-zeitung.de, rnz.de, hnp-online.de, hz-online.de, stimme.de, gaeubote.de, hersbrucker-zeitung.de, hildesheimer-allgemeine.de, frankenpost.de, hofer-anzeiger.de, hofheimer-zeitung.de, tah.de, ivz-online.de, allgaeuer-anzeigeblatt.de, ikz-online.de, hna.de, all-in.de, kn-online.de, teckbote.de, ksta.de, rundschau-online.de, suedkurier.de, wlz-fz.de, kwz.de, pegnitz-zeitung.de, oz-online.de, lvz-online.de, leonberger-kreiszeitung.de, schwaebische.de, derpatriot.de, dieoberbadische.de, ln-online.de, ludwigsburger-kreiszeitung.de, landeszeitung.de, volksstimme.de, maintaltagesanzeiger.de, allgemeine-zeitung.de, morgenweb.de, marbacher-zeitung.de, op-marburg.de, memmingen-online.de, mt-online.de, muehlacker-tagblatt.de, abendzeitung.de, bayerische-staatszeitung.de, merkur-online.de, sueddeutsche.de, tz-online.de, muenstersche-zeitung.de, murrhardter-zeitung.de, aerztezeitung.de, nordkurier.de, harke-online.de, gn-online.de, nn-online.de, nz-online.de, ntz.de, schwarzwaelder-bote.de, die-glocke.de, nwz-online.de, neue-oz.de, osterholzer-kreisblatt.de, nez.de, paz-online.de, pz-news.de, a-beig.de, maerkischeallgemeine.de, donau.de, rga-online.de, gea.de, ga-online.de, mv-online.de, schaumburger-zeitung.de, ovb-online.de, nnn.de, ostsee-zeitung.de, main-spitze.de, saarbruecker-zeitung.de, schifferstadter-tagblatt.de, schwabacher-tagblatt.de, gmuender-tagespost.de, rems-zeitung.de, hallertagblatt.de, svz.de, seesener-beobachter.de, selber-tagblatt.de, siegener-zeitung.de, szbz.de, solinger-tageblatt.de, böhme-zeitung.de, ndz.de, tageblatt.de, idowa.de, stuttgarter-nachrichten.de, stuttgarter-zeitung.de, fnweb.de, torgauerzeitung.com, volksfreund.de, trostberger-tagblatt.de, tagblatt.de, uena.de, swp.de, hellwegeranzeiger.de, usinger.anzeiger.net, vkz.de, ov-online.de, nq-online.de, waiblinger-kreiszeitung.de, wz-net.de, rheiderland.de, derwestallgaeuer.de, wnoz.de, mittelhessen.de, wiesbadener-kurier.de, wiesbadener-tagblatt.de, wzonline.de, waz-online.de, mainpost.de, zevener-zeitung.de, pfaelzischer-merkur.de, sdz-medien.de, alfelder-zeitung.de, main-netz.de, bad-sodener-zeitung.de, nordbayern.de, bleckederzeitung.de, buerstaedter-zeitung.de, butzbacher-zeitung.de, dzonline.de, rheinische-post.de, einbecker-morgenpost.de, zeitung-eschborn.de, fs-medien.de, fr-online.de, wams.de, harzkurier.de, rehauer-tagblatt.de, ejz.de, dunya.com, freitags-anzeiger.de, vogtland-anzeiger.de, suederlaender-tageblatt.de, mittelbayerische.de, oth-hilpoltsteiner-volkszeitung.de, sol.de, boehme-zeitung.de, sn-online.de, kreiszeitung.de, traunsteiner-tagblatt.de, usinger-anzeiger.de, oberpfalznetz.de, winsener-anzeiger.de, schwarzwaelder-post.de, sz-online.de, come-on.de

Die Moderatoren werden ab heute verstärkt auf die Durchsetzung des neuen Regelwerks achten (gilt ab heute, jedoch nicht rückwirkend), bei Verstößen müssen mit härteren Konsequenzen gerechnet werden.

Diesen Thread bitte nur für Fragen nutzen, Meinungen über die neuen Regeln können via PN oder >hier< (http://www.lenameyerlandrut-fanclub.de/forum/showthread.php?7369-Diskussion-zu-den-neuen-Regeln-durch-das-Leistungsschutzrecht) ausgetauscht werden.

maybear
02.04.2013, 16:17
3. Ein Presseerzeugnis darf nur im Anfangspost durch den Anrisstext zitiert werden, weitere Zitate sind nicht gestattet.Ich kann nachvollziehen, daß über weitere Zitate nicht der Artikel nach und nach mehr oder weniger vollständig zitiert werden soll, aber wenn man zu einzelnen Aussagen etwas schreiben möchte, ist das ja schwer möglich ohne die Textstelle, auf die man sich bezieht, wenigstens kurz zu zitieren.

simon
02.04.2013, 16:21
Ich kann nachvollziehen, daß über weitere Zitate nicht der Artikel nach und nach mehr oder weniger vollständig zitiert werden soll, aber wenn man zu einzelnen Aussagen etwas schreiben möchte, ist das ja schwer möglich ohne die Textstelle, auf die man sich bezieht, wenigstens kurz zu zitieren.

Da gebe ich dir recht, einzige Möglichkeit wäre eine Wiedergabe in eigenen Worten der entsprechenden Textpassage (ich sehe deinen Post jetzt mal als Frage, wie man das Problem lösen könnte).

gauloises
02.04.2013, 16:37
Frage: Würde das Entfernen des Werbebanners etwas bringen? (Falls nein, hat sich die Frage erledigt!) Falls ja: Welche "gewichtigeren" Gründe sprächen für eine Aufrechterhaltung solcher Banner? Ergibt sich daraus ein monetärer Gewinn, auf den man nicht verzichten kann? Könnte man für Lena-Aktionen - Tourneen, Album-/Single-Bestellungen - nicht auch auf einem anderen Weg Werbung machen? (Nicht hauen, ich frag bloß! :))

Smirn
02.04.2013, 16:37
Wie verhält sich das mit Sammelthreads? (mentions, allgemeine Tour Diskussion und sowas) Wenn man nur im ersten Post zitieren darf, danach aber nicht mehr?

nobody_0991
02.04.2013, 16:37
wie sieht das aus, wenn man nen artikel aus ner zeitung abfotografiert? kommt ja nicht alles auch online raus.

simon
02.04.2013, 16:45
Frage: Würde das Entfernen des Werbebanners etwas bringen? (Falls nein, hat sich die Frage erledigt!) Falls ja: Welche "gewichtigeren" Gründe sprächen für eine Aufrechterhaltung solcher Banner? Ergibt sich daraus ein monetärer Gewinn, auf den man nicht verzichten kann? Könnte man für Lena-Aktionen - Tourneen, Album-/Single-Bestellungen - nicht auch auf einem anderen Weg Werbung machen? (Nicht hauen, ich frag bloß! :))

nein, es würde nichts bringen, da auch ohne mögliche Gewerblichkeit ein Verstoß möglich ist.


Wie verhält sich das mit Sammelthreads? (mentions, allgemeine Tour Diskussion und sowas) Wenn man nur im ersten Post zitieren darf, danach aber nicht mehr?

Presseartikel sollten im Presseforum gepostet werden und nicht in Sammelthemen, wo sie untergehen. Aber auch da gilt, einmal mit Anrisstext zitiert, danach nicht mehr.


wie sieht das aus, wenn man nen artikel aus ner zeitung abfotografiert? kommt ja nicht alles auch online raus.

Das ist so oder so verboten, Stichwort Urheberrecht. Wenn man Printtexte abfotografiert und online stellt, gehen dem Verlag mögliche Einnahmen verloren, da man die Printausgabe nicht mehr kaufen müsste.

nobody_0991
02.04.2013, 16:48
Das ist so oder so verboten, Stichwort Urheberrecht. Wenn man Printtexte abfotografiert und online stellt, gehen dem Verlag mögliche Einnahmen verloren, da man die Printausgabe nicht mehr kaufen müsste.

achso, da werd ich da mal drauf achten in zukunft.

Schnatz
02.04.2013, 17:14
Schade ich hatte schon gewartet, mein erstes Forum, dass neue Regeln einführt ist natürlich das Lenaistenforum, treuer Befehlserfüller. Tja leider auch wenn die Betreiber des Forums nichts dafür können, ist das das Ende jeglicher vernünftiger Interkommunikation.

Jetzt die Frage, gilt das auch für vereinsinternen Bereich? Den kann ja von aussen niemand einsehen, also rein privat. Dann wäre dies ja mal ein Grund dieser Loge beizutreten.

simon
02.04.2013, 17:20
Jetzt die Frage, gilt das auch für vereinsinternen Bereich? Den kann ja von aussen niemand einsehen, also rein privat. Dann wäre dies ja mal ein Grund dieser Loge beizutreten.

Im "vereinsinternen Bereich" (Mitgliederbereich) werden keine Presseartikel gepostet, aber alle Regeln des Forums sind in jedem Bereich einzuhalten.

thereisnoescape
02.04.2013, 17:51
Also ich habe jetzt schon bei einigen Zeitungen Stellungnahmen "in eigener Sache" gelesen, wo sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass sich bei Ihnen durch das Leistungsschutzrecht nichts ändert. Beispiele:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/in-eigener-sache-spiegel-online-und-das-leistungsschutzrecht-a-890335.html

http://www.heise.de/newsticker/meldung/In-eigener-Sache-Der-Heise-Zeitschriften-Verlag-und-das-Leistungsschutzrecht-1815715.html

Ich denke das wird auch bei anderen Zeitungen so sein, so dass man eine Positivliste von Zeitungen erstellen könnte, die weiter wie gehabt zitiert werden dürfen. Ich vermute mal, das werden gar nicht so wenige sein - und notfalls kann man ja auch per Mail bei einer Zeitung nachfragen. Zitieren aller Zeitungen pauschal zu verbieten halte ich von daher für eine völlig überzogene, paranoide Maßnahme, die dem Forum Schaden zufügen würde.

esiststeffen
02.04.2013, 17:55
1. Presseerzeugnisse dürfen nur noch mit einem kleinen Anrisstext gepostet werden + Link.
2. Der Anrisstext darf nicht länger als 2 Sätze sein und über 2 Zeilen (bei einer Browsergröße von 1280x1024) gehen.
3. Ein Presseerzeugnis darf nur im Anfangspost durch den Anrisstext zitiert werden, weitere Zitate sind nicht gestattet.
Woraus ergeben sich diese Regeln, insbesondere die Zahlenwerte? Sind diese durch das Gesetz vorgegeben, oder wurden Richtlinien wie "nicht länger als 2 Sätze und über 2 Zeilen" durch die Forumleitung (mehr oder weniger) nach Gutdünken festgelegt? Wenn ja, nach welchen Kriterien?

simon
02.04.2013, 17:59
Also ich habe jetzt schon bei einigen Zeitungen Stellungnahmen "in eigener Sache" gelesen, wo sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass sich bei Ihnen durch das Leistungsschutzrecht nichts ändert. Beispiele:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/in-eigener-sache-spiegel-online-und-das-leistungsschutzrecht-a-890335.html

http://www.heise.de/newsticker/meldung/In-eigener-Sache-Der-Heise-Zeitschriften-Verlag-und-das-Leistungsschutzrecht-1815715.html

Ich denke das wird auch bei anderen Zeitungen so sein, so dass man eine Positivliste von Zeitungen erstellen könnte, die weiter wie gehabt zitiert werden dürfen. Ich vermute mal, das werden gar nicht so wenige sein - und notfalls kann man ja auch per Mail bei einer Zeitung nachfragen. Zitieren aller Zeitungen pauschal zu verbieten halte ich von daher für eine völlig überzogene, paranoide Maßnahme, die dem Forum Schaden zufügen würde.

Aber auch bei Verlagsseiten, die das LSR nicht unterstützen, gelten oftmals folgende Regeln:
1. nur Anrisstext
2. Zitate ok, aber keine erheblichen Textpassagen

Was sind erhebliche Textpassagen? Auslegungssache! Auf solch ein Spielchen lassen wir uns nicht ein und so gelten die o.g. Regeln für alle Verlagsseiten. Ich lasse deinen Beitrag mal stehen, um das nochmal deutlich hervorzuheben.

Zusätzlich sind nun folgende Seiten auf unserer Blacklist (übernommen von http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/) und werden so nur über unseren Referrer laufen, da diese Verlage das LRS "gut finden" und unterstützen:
focus.de, bild.de, stern.de, welt.de, bz-berlin.de, mopo.de, autobild.de, bams.de, computerbild.de, abendblatt.de, morgenpost.de, gofeminin.de, jolie.de, maedchen.de, bildderfrau.de, onmeda.de, bunte.de, burdastyle.de, chip.de, cinema.de, computeruniverse.net, dld.com, freundin.de, guterrat.de, instyle.de, lesmads.de, nachrichten.de, handelsblatt.com, derwesten.de, tagesschau.de, heute.de, wdr.de, geo.de, ftd.de, nationalgeographic.de, brigitte.de, gala.de, pm-magazin.de, eltern.de, capital.de, impulse.de, boerse-online.de, art-magazin.de, neon.de, yuno-magazin.de, view.stern.de, schoener-wohnen.de, an-online.de, aachener-zeitung.de, schwaebische-post.de, westline.de, zollernalbkurier.de, oz.ehrenklau.de, alsfelder-allgemeine.de, flz.de, main-echo.de, augsburger-allgemeine.de, on-online.de, bkz-online.de, gandersheimer-kreisblatt.de, hersfelder-zeitung.de, infranken.de, tauber-zeitung.de, wetterauer-zeitung.de, segeberger-zeitung.de, badisches-tagblatt.de, zak.de, barmstedter-zeitung.de, nordbayerischer-kurier.de, berchtesgadener-anzeiger.de, juedische-Allgemeine.de, nw-news.de, westfalen-blatt.de, bietigheimerzeitung.de, bb-live.de, bbv-net.de, bbv-net.de, general-anzeiger-bonn.de, borkenerzeitung.de, braunschweiger-zeitung.de, weser-kurier.de, nordsee-zeitung.de, brv-zeitung.de, landes-zeitung.de, cellesche-zeitung.de, mt-news.de, np-coburg.de, azonline.de, lr-online.de, hdv-direkt.de, cn-online.de, echo-online.de, dk-online.de, lz-online.de, dill.de, ruhrnachrichten.de, westfaelische-rundschau.de, dnn-online.de, express.de, rp-online.de, wz-newsline.de, eppsteiner-zeitung.de, werra-rundschau.de, nrz.de, waz.de, ez-online.de, der-bote.de, flensborg-avis.de, shz.de, verlag-dreisbach.de, vwd.com, faz.net, fnp.de, fr-aktuell.de, moz.de, badische-zeitung.de, fuldaerzeitung.de, suedwest-aktiv.de, geislinger-zeitung.de, gelnhaeuser-tageblatt.de, giessener-allgemeine.de, giessener-anzeiger.de, aller-zeitung.de, goslarsche-zeitung.de, goettinger-tageblatt.de, westfalenpost.de, haller-kreisblatt.de, bergedorfer-zeitung.de, han-online.de, dewezet.de, wa-online.de, hanauer-anzeiger.de, haz.de, neuepresse.de, boyens-zeitungen.de, eberbacher-zeitung.de, rnz.de, hnp-online.de, hz-online.de, stimme.de, gaeubote.de, hersbrucker-zeitung.de, hildesheimer-allgemeine.de, frankenpost.de, hofer-anzeiger.de, hofheimer-zeitung.de, tah.de, ivz-online.de, allgaeuer-anzeigeblatt.de, ikz-online.de, hna.de, all-in.de, kn-online.de, teckbote.de, ksta.de, rundschau-online.de, suedkurier.de, wlz-fz.de, kwz.de, pegnitz-zeitung.de, oz-online.de, lvz-online.de, leonberger-kreiszeitung.de, schwaebische.de, derpatriot.de, dieoberbadische.de, ln-online.de, ludwigsburger-kreiszeitung.de, landeszeitung.de, volksstimme.de, maintaltagesanzeiger.de, allgemeine-zeitung.de, morgenweb.de, marbacher-zeitung.de, op-marburg.de, memmingen-online.de, mt-online.de, muehlacker-tagblatt.de, abendzeitung.de, bayerische-staatszeitung.de, merkur-online.de, sueddeutsche.de, tz-online.de, muenstersche-zeitung.de, murrhardter-zeitung.de, aerztezeitung.de, nordkurier.de, harke-online.de, gn-online.de, nn-online.de, nz-online.de, ntz.de, schwarzwaelder-bote.de, die-glocke.de, nwz-online.de, neue-oz.de, osterholzer-kreisblatt.de, nez.de, paz-online.de, pz-news.de, a-beig.de, maerkischeallgemeine.de, donau.de, rga-online.de, gea.de, ga-online.de, mv-online.de, schaumburger-zeitung.de, ovb-online.de, nnn.de, ostsee-zeitung.de, main-spitze.de, saarbruecker-zeitung.de, schifferstadter-tagblatt.de, schwabacher-tagblatt.de, gmuender-tagespost.de, rems-zeitung.de, hallertagblatt.de, svz.de, seesener-beobachter.de, selber-tagblatt.de, siegener-zeitung.de, szbz.de, solinger-tageblatt.de, böhme-zeitung.de, ndz.de, tageblatt.de, idowa.de, stuttgarter-nachrichten.de, stuttgarter-zeitung.de, fnweb.de, torgauerzeitung.com, volksfreund.de, trostberger-tagblatt.de, tagblatt.de, uena.de, swp.de, hellwegeranzeiger.de, usinger.anzeiger.net, vkz.de, ov-online.de, nq-online.de, waiblinger-kreiszeitung.de, wz-net.de, rheiderland.de, derwestallgaeuer.de, wnoz.de, mittelhessen.de, wiesbadener-kurier.de, wiesbadener-tagblatt.de, wzonline.de, waz-online.de, mainpost.de, zevener-zeitung.de, pfaelzischer-merkur.de, sdz-medien.de, alfelder-zeitung.de, main-netz.de, bad-sodener-zeitung.de, nordbayern.de, bleckederzeitung.de, buerstaedter-zeitung.de, butzbacher-zeitung.de, dzonline.de, rheinische-post.de, einbecker-morgenpost.de, zeitung-eschborn.de, fs-medien.de, fr-online.de, wams.de, harzkurier.de, rehauer-tagblatt.de, ejz.de, dunya.com, freitags-anzeiger.de, vogtland-anzeiger.de, suederlaender-tageblatt.de, mittelbayerische.de, oth-hilpoltsteiner-volkszeitung.de, sol.de, boehme-zeitung.de, sn-online.de, kreiszeitung.de, traunsteiner-tagblatt.de, usinger-anzeiger.de, oberpfalznetz.de, winsener-anzeiger.de, schwarzwaelder-post.de, sz-online.de, come-on.de

Muenzi
02.04.2013, 18:03
Habe einen Thread aufgemacht, damit dem Diskussionsbedarf nachgekommen werden kann.

http://www.lenameyerlandrut-fanclub.de/forum/showthread.php?7369-Diskussion-zu-den-neuen-Regeln-durch-das-Leistungsschutzrecht

Dieser thread ist ja nur für Informationen und Nachfragen gedacht und so macht es auch Sinn.

simon
02.04.2013, 18:03
Woraus ergeben sich diese Regeln, insbesondere die Zahlenwerte? Sind diese durch das Gesetz vorgegeben, oder wurden Richtlinien wie "nicht länger als 2 Sätze und über 2 Zeilen" durch die Forumleitung (mehr oder weniger) nach Gutdünken festgelegt? Wenn ja, nach welchen Kriterien?

Leider wurden im Gesetz diese Zahlenwerte eben nicht klar festgehalten, sondern nur "Snippets" also Anrisstexte genannt. So habe ich meine persönliche Interpretation von einem Anrisstext als Maßstab genommen, damit es klare Richtlinien für die Nutzer und Moderatoren gibt, an denen man sein Postingverhalten orientieren kann.

EAST89
02.04.2013, 18:37
Ist ein "normales" diskutieren über Zeitungsartikel, Online-Artikel und Fotos so überhaupt noch möglich?

UND Was passiert, wenn jmd. die neuen Gesetze beim Posten mal vergisst?

Denn ich könnte mir durchaus vorstellen, dass nicht jeder immer an die Regeln denkt, wenn er eine neue "Eilmeldung" loswerden oder diskutieren will...

simon
02.04.2013, 18:42
Ist ein "normales" diskutieren über Zeitungsartikel, Online-Artikel und Fotos so überhaupt noch möglich?

UND Was passiert, wenn jmd. die neuen Gesetze beim Posten mal vergisst?

Denn ich könnte mir durchaus vorstellen, dass nicht jeder immer an die Regeln denkt, wenn er eine neue "Eilmeldung" loswerden oder diskutieren will...

1. ein normales diskutieren ist m.E. nach immer noch sehr gut möglich, dazu braucht man keine Zitate und wenn doch, muss man diese wie schon gesagt in eigenen Worten wiedergeben.
2. die Konsequenzen werden härter ausfallen als sonst üblich, damit die neue Regeln in die Köpfe der Leute kommt. Ohnehin werden die Moderatoren in der neuen Ära härter durchgreifen als vorher.

Edit: da habe ich doch glatt vergessen, die Konsequenzen aufzuzählen.
1. Löschung des Beitrags + Ermahnung
2. Verwarnung + Ausblenden des "Presse & Internet"-Forums für 24h
3. Verwarnung + Ausblenden der "Lena - Medien"-Kategorie für mind. 3 Tage
4. Verwarnung + Ausblenden der "Lena - Medien"-Kategorie für mind. 7 Tage
5. Sperrung des Account auf unbestimmte Zeit

EAST89
02.04.2013, 18:49
und das heißt?

Kontolöschung - Ausschluß aus dem Forum/Verein?

simon
02.04.2013, 18:50
und das heißt?

Kontolöschung - Ausschluß aus dem Forum/Verein?

habe es oben im Beitrag editiert

Lars
02.04.2013, 20:49
Was genau ist unter Umformulieruing in "eigenen Worten" zu verstehen?
Theoretisch müsste es ausreichen, aus einem Zitat (= direkte Rede) indirekte Rede zu machen, oder?

z.B.:
Lars fragte, was genau unter Umformulierung in "eigenen Worten" zu verstehen sei. ;)

david davidson
03.04.2013, 00:18
Frage: Gibt es konkrete Fälle von Internetforen, die wegen sowas abgemahnt wurden?

simon
03.04.2013, 15:31
Frage: Gibt es konkrete Fälle von Internetforen, die wegen sowas abgemahnt wurden?

ist mir bisher noch nicht bekannt, aber das gesetz ist auch sehr neu. Nachdem es erste richterliche Entscheidungen gibt, weis man hoffentlich mehr, um Regeln anzupassen :)

simon
09.02.2014, 20:55
Ich bitte euch, vorerst sehr sparsam mit Screenshots zu sein, was euer Postingverhalten angeht, denn auch diese sind scheinbar durch das Leistungsschutzrecht geschützt. Aber auch hier muss man erstmal sehen, wie sich die Rechtslage weiter entwickelt.

Infos: http://www.gamestar.de/hardware/news/internet/3032441/urteil_des_bundesgerichtshof.html

vampire67
13.02.2014, 13:56
...
Leichte entspannung dürfte dieses urteil des EuGH bringen:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/urheberrecht-europaeischer-gerichtshof-erlaubt-direktlinks-a-953229.html#ref=rss

Hier ging es wohl nicht nur um den link an sich, sondern auch um das einbetten bestimmer textinhalte der zielseiten.
Wichtig dürfte der hinweis auf die zugänglichkeit der orginaltexte sein.
Also textzitate aus nur im print oder hinter paywall befindlicher texte sind weiterhin mit vorsicht zu geniessen.

Im ausblick dürfte diese entscheidung aber auch ein positives zeichen für die erwartete entscheidung des EuGH zum einbetten von Youtube videos sein. Es ist zu vermuten das hier ähnliche abgrenzungen gezogen werden.

P.S. Ist nicht genaugenommen mit dem urteil des EuGH das LSR in Deutschland makulatur und höchstrichterlich abgelehnt?

vampire67
18.02.2014, 13:30
Die verleger wollen anscheinend krieg mit Google:
http://futurezone.at/digital-life/verleger-allianz-will-leistungsschutzrecht-durchsetzen/51.935.135
Interessant wer nicht dabei ist: Spiegel, FAZ, SZ, Zeit, Handelsblatt und Gruner&Jahr.

Allerdings ist mir schleierhaft wie man das nach dem oben aufgeführten EuGH urteil seitens der verleger überhaupt durchsetzten will.

P.S. sollte man aber tatsächlich aufpassen das man nicht als forum selber in die schusslinie der VG Medien gerät.

vampire67
01.07.2014, 22:11
Die verleger wollen anscheinend krieg mit Google:
http://futurezone.at/digital-life/verleger-allianz-will-leistungsschutzrecht-durchsetzen/51.935.135
Interessant wer nicht dabei ist: Spiegel, FAZ, SZ, Zeit, Handelsblatt und Gruner&Jahr.

Allerdings ist mir schleierhaft wie man das nach dem oben aufgeführten EuGH urteil seitens der verleger überhaupt durchsetzten will.

P.S. sollte man aber tatsächlich aufpassen das man nicht als forum selber in die schusslinie der VG Medien gerät.
Jetzt haben die verlagsgeier den krieg gleich an mehreren fronten aufgebrochen.
Betroffen sind neben Google, auch Yahoo, 1&1 und wohl auch die Telekom.

Mal sehen wann jetzt endlich gerichte diesem spuk (hoffentlich) ein ende bereiten.
Man muss sich einfach mal die unverschämtheit von knapp 10% umsatzbeteiligung ansehen.
... für die verwendung von zitaten :doof:

Besonders übel wird mir übrigens wenn wie hier auch noch unsere berliner mischpoke (Herr Mass) meint verlagslobbyisten noch weiter zu kreuze kriechen zu müssen :headbang:


EDIT
Ich wäre ja langsam wirklich dafür die rädelsführer der verlage konsequent hier nicht mehr zu verlinken.
Ausnahmen würde ich eigentlich nur noch bei interviews sehen die nirgends sonst verfügbar sind.
Den ganzen mention kram sollte man aufhören wenns deren seiten betrifft.

earplane
02.07.2014, 07:19
Ich wäre ja langsam wirklich dafür die rädelsführer der verlage konsequent hier nicht mehr zu verlinken.
Ausnahmen würde ich eigentlich nur noch bei interviews sehen die nirgends sonst verfügbar sind.
Den ganzen mention kram sollte man aufhören wenns deren seiten betrifft.

Ah Nö! Aber wir sollten für unsere Links von den Verlagen Geld verlangen. Man könnte ja vom Bundestag ein Gesetz beschließen lassen dass die Verlage zwingt uns mit 10% am Umsatz zu beteiligen. Und eine Verwertungsgesellschaft gründen. Machst du mit? Bekommst auch einen gut bezahlten Posten im Vorstand. :idee:

j_easy
02.07.2014, 08:34
Ah Nö! Aber wir sollten für unsere Links von den Verlagen Geld verlangen. Man könnte ja vom Bundestag ein Gesetz beschließen lassen dass die Verlage zwingt uns mit 10% am Umsatz zu beteiligen. Und eine Verwertungsgesellschaft gründen. Machst du mit? Bekommst auch einen gut bezahlten Posten im Vorstand. :idee:

:daumen:

earplane
10.07.2014, 12:28
Dass in diesem Zuge zum Beispiel bei Facebook auch Vorschautexte und Verweise auf Presseerzeugnisse angezeigt und gespeichert werden, ist insofern unschädlich, da diese Inhalte von den Nutzern „manuell“ ausgewählt wurden; die Suchfunktion nur innerhalb dieser Auswahl operiert. Indexiert wird insofern nur der systeminterne Datenbestand.

Soweit ersichtlich, gilt diese Einschätzung für derzeit alle verfügbaren sozialen Netzwerke und Microblogging-Dienste. Im Prinzip handelt es sich bei solchen Netzwerken und Diensten um „Netze im Netz“ mit einem eigenen Datenbestand. Die angebotenen Suchfunktionen durchsuchen nach derzeitigem Stand der Technik generell nur den Dienst, nicht aber das Internet im Allgemeinen. Soweit dies der Fall ist, fallen solche Dienste nicht unter das Leistungsschutzrecht. Nur wenn sie plattformübergreifende Suchfunktionen enthielten, würde das Leistungsschutzrecht greifen.
http://irights.info/artikel/wen-trifft-das-neue-leistungsschutzrecht-fuer-presseverleger/23624

earplane
01.10.2014, 19:48
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Google-zeigt-von-einigen-Verlags-Inhalten-nur-noch-Ueberschriften-an-2409678.html

vampire67
01.10.2014, 20:25
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Google-zeigt-von-einigen-Verlags-Inhalten-nur-noch-Ueberschriften-an-2409678.html
Du hast das noch vergessen zuzufügen :)
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/19277/verlage-empoert-jetzt-will-google-nicht-mal-mehr-ihr-recht-verletzen/

vampire67
15.10.2014, 11:44
VG Media hackt vor verzweiflung um sich:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-VG-Media-will-auch-bei-kleinen-Suchmaschinen-kassieren-2424268.html

Bleibt zu hoffen das die politik endliche eine reissline zieht. Ich leider ber der unheiligen verquickung medien-politik aber nicht zu erwarten. Gesunder menschenverstand bei beiden seiten offenbar auch nicht.
Ich hoffe und wünsche mir langsam echt das Google denen mit der ganzen konzernmacht ihre lobbygesetze um die ohren haut.

vampire67
04.03.2015, 08:00
Offensichtlich steht das Leistungsschutzgesetz endlich auf dem prüfstand:
http://www.golem.de/news/leistungsschutzrecht-wie-die-vg-media-der-google-konkurrenz-das-leben-schwermacht-1503-112718-2.html

Kleine suchseiten klagen bereits das ihnen von der verantwortlichen VG Medien sogar noch bei der umsetzung steine in den weg gelegt werden, vom abgezocke mal ganz abgesehen.
Wird zeit dass das gesetz dahin kommt wo es hingehört, in den orkus der geschichte :)

http://www.bundestag.de/blob/362870/0f792c7943ff526c2fde8b71472ae1cf/tagesordnung-data.pdf

earplane
26.03.2015, 09:31
Es gibt eine erste Entscheidung eines Gerichts wegen LSR
http://www.lhr-law.de/magazin/lg-berlin-erlaesst-erste-entscheidung-wegen-verletzung-des-leistungsschutzrechts-fuer-presseverleger

earplane
11.07.2016, 14:39
Bisher haben die Verlage durch das Leistungsschutzrecht 714.540 Euro eingenommen. Das Geld ist aber bisher komplett für Verfahrenskosten drauf gegangen. Um die zu decken mussten die Verlage alleine 2015 etwa 3,3 Millionen Euro bezahlen. Ist also eher ein Verlustgeschäft.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-kostet-Verleger-Geld-3262735.html

earplane
17.12.2016, 14:04
passt hier vielleicht am Besten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Hamburg haftet der Betreiber einer gewerblich betriebenen Website auch ohne Kenntnis für urheberrechtsverletzende Inhalte, die er verlinkt.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gericht-bestaetigt-Haftung-fuer-Urheberrechtsverletzungen-auf-verlinkten-Seiten-3566919.html

vampire67
17.12.2016, 14:50
passt hier vielleicht am Besten

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gericht-bestaetigt-Haftung-fuer-Urheberrechtsverletzungen-auf-verlinkten-Seiten-3566919.html
Wie der mal LG Hamburg :facepalm:

Leider hat der verklagte offenbar kein geld das sehr zweifelhafte ersuchen höhergerichtlich prüfen zu lassen.

earplane
27.09.2019, 14:22
:zahn:

Google schränkt in Frankreich die Darstellung von Links auf Nachrichtenseiten stark ein, um Lizenzzahlungen an die Verlage zu vermeiden. Das dort EU-weit als erstes gültige Leistungsschutzrecht ist damit von Beginn an praktisch wirkungslos.
https://netzpolitik.org/2019/eu-leistungsschutzrecht-droht-schon-vor-dem-start-zu-scheitern/

vampire67
27.09.2019, 14:44
:zahn:
https://netzpolitik.org/2019/eu-leistungsschutzrecht-droht-schon-vor-dem-start-zu-scheitern/
Das ganze ist leider nicht so witzig.
Die volliditen werden sich dann halt an weitgehend wehrlose wie webseiten, blogs und foren halten.

earplane
27.09.2019, 15:08
Das hast du schon vor Jahren bei der deutschen Variante behauptet. Sogar der Verein hat Panik bekommen und die Regeln geändert. War eine Luftnummer, nichts davon ist wirklich passiert. Die tollen neuen Regeln sind auch nie wirklich angewendet worden. :zahn:

j_easy
15.10.2020, 17:06
Aktuelles zum Gesetzentwurf:
https://www.heise.de/news/Urheberrecht-Buergerrechtler-und-Verlage-kritisieren-Gesetzesentwurf-4929963.html


Urheberrecht: Bürgerrechtler und Verlage kritisieren Gesetzesentwurf

Ein neuer Entwurf des Justizministeriums soll Plattformhaftung und Leistungsschutzrecht regeln. Doch von verschiedenen Seiten kommt Kritik.

earplane
28.11.2020, 19:53
passt hier rein
https://www.heise.de/news/Urheberrechtsreform-Kuenstler-laufen-Sturm-gegen-freie-Inhalte-Schnipsel-4969179.html

j_easy
29.11.2020, 12:55
passt hier rein
https://www.heise.de/news/Urheberrechtsreform-Kuenstler-laufen-Sturm-gegen-freie-Inhalte-Schnipsel-4969179.html

Die Thematik gleicht für mich etwas der Quadratur des Kreises. Irgendjemand scheint immer der Angemeierte zu sein. Vielleicht bräuchte es wirklich frische Ideen.

earplane
04.02.2021, 10:52
ich tue das mal hier rein weil das prinzipiell in die gleiche Kerbe schlägt, Stichwort: Uploadfilter
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/uploadfilter-und-bagatellschranke-bundeskabinett-beschliesst-urheberrechtsreform-a-0c50281e-a812-4f21-a839-ed680098370a

vampire67
23.03.2021, 19:48
Damit nicht vergessen geht worum es den verlagen wirklich geht:

1374280753379475457
https://twitter.com/welchering/status/1374280753379475457

Melanie
23.03.2021, 20:20
Damit nicht vergessen geht worum es den verlagen wirklich geht:

https://twitter.com/statuses/1374280753379475457
https://twitter.com/welchering/status/1374280753379475457

Gut, dass du daran erinnerst. Vor allem wenn es um eine Platform wie Sci-Hub geht, die von den Verlagen bis auf bis auf Blut bekämpft wird. Von dem vielen Geld, was die Verlage (z. B. Elsevier) durch die hohen Kosten auf ihren Downloadportalen verlangen, sehen die Originalautoren nur wenig.

j_easy
21.05.2021, 15:39
Gut, dass du daran erinnerst. Vor allem wenn es um eine Platform wie Sci-Hub geht, die von den Verlagen bis auf bis auf Blut bekämpft wird. Von dem vielen Geld, was die Verlage (z. B. Elsevier) durch die hohen Kosten auf ihren Downloadportalen verlangen, sehen die Originalautoren nur wenig.

Die sollten sich mal zusammentun und die Verlage und andere Aasgeier überflüßig machen ... Gut, Sci-Hub scheint ja ein entsprechender Versuch zu sein.