PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lenas Stimme - etwas Besonderes ?



Seiten : 1 2 3 [4]

Furlong
31.10.2014, 13:54
___

Doktor Landshut
31.10.2014, 14:25
Na super! Jetzt werden Lenas Schwächen auch noch zu ihren Stärken gemacht und umgekehrt.

Wenn Du das so siehst, hast Du meine Anm. wohl falsch verstanden.

Furlong
31.10.2014, 14:27
Wenn Du das so siehst, hast Du meine Anm. wohl falsch verstanden.

Äh, ja, ist mir jetzt auch grad aufgefallen. War ein Denkfehler. Ich lösch es mal. :)

Doktor Landshut
31.10.2014, 14:33
Äh, ja, ist mir jetzt auch grad aufgefallen. War ein Denkfehler. Ich lösch es mal. :)

Ich versuchs mal mit einem Beispiel: Einer Band wie ACDC würde ich es nicht als Schwäche ankreiden, wenn man sie nicht für besonders geeignet hielte, Operetten zu singen ;).

rumimo
31.10.2014, 14:51
korrekt
Für mich bedeutet korrekt Langeweile. Lena spielt mit Ton und Timing, sie verschleppt und beschleunigt je nach Laune, so wird Spannung erzeugt.
Für manche ist das etwas beunruhigend und sie können nicht entspannen beim Lauschen. Für andere ist das gerade das Interessante.
Das ist auch der Grund warum ich mit Sängerinnen wie Helene Fischer nichts anfangen kann, weil sie immer versuchen auf der sicheren Seite zu bleiben. Und das ist für mich Langeweile. Dann könnte man auch einen Kassettenrekorder da hinstellen.
Ab und zu denke ich, manchen ESC Fans wäre es lieber mit einem korrekten Song Letzter zu werden als mit einem durchgeknallten Erster.

Furlong
31.10.2014, 15:03
Für mich bedeutet korrekt Langeweile. Lena spielt mit Ton und Timing, sie verschleppt und beschleunigt je nach Laune, so wird Spannung erzeugt.
Für manche ist das etwas beunruhigend und sie können nicht entspannen beim Lauschen. Für andere ist das gerade das Interessante.
Das ist auch der Grund warum ich mit Sängerinnen wie Helene Fischer nichts anfangen kann, weil sie immer versuchen auf der sicheren Seite zu bleiben. Und das ist für mich Langeweile. Dann könnte man auch einen Kassettenrekorder da hinstellen.
Ab und zu denke ich, manchen ESC Fans wäre es lieber mit einem korrekten Song Letzter zu werden als mit einem durchgeknallten Erster.

Interessante Sichtweise, da bleiben dir aber dann bedauernswerterweise viele Musikwerke verwehrt, weil du zu denen aus "Langeweile" keinen Zugang findest.
Helene versucht nicht, auf der sicheren Seite zu bleiben, sie interpretiert in ihrer einzigartigen, hochklassigen Weise und macht das so hervorragend, weil sie es kann, wobei sie aber auch nicht 100% aller Töne korrekt trifft, das ist in einem 2.5h-Konzert mit ihrem Pensum auch kaum möglich und verlangt keiner. Soll sie "absichtlich" "falsch" singen? Da wärst dann doch wohl du einer der ersten, die das kritisieren würden, dass "die ach so perfekte" Helene einen Fehler gemacht hat.

Hollie60
31.10.2014, 15:14
Mir ist eine unperfekte Lena 1000 mal lieber als eine emotionslose, alle Töne treffend perfekte Helene.

Furlong
31.10.2014, 15:21
Mir ist eine unperfekte Lena 1000 mal lieber als eine emotionslose, alle Töne treffend perfekte Helene.

Ich bin Fan von beiden. Helene ist alles andere als emotionslos, sie trifft auch nicht alle Töne (aber halt deutlichst mehr als Lena ^^) und perfekt ist sie definitiv auch nicht.

j_easy
31.10.2014, 15:33
Ende :umkippen:

Kann ein Admin die Disskussion in den Lenas Stimme / Gesang etc. Thread verschieben. Das meiste ist eh "What a Man" Off Toppic.

Lars
31.10.2014, 15:35
Helene versucht nicht, auf der sicheren Seite zu bleiben, sie interpretiert in ihrer einzigartigen, hochklassigen Weise

Davon merk ich leider nichts.

Surfer
31.10.2014, 15:36
Furlong es gibt bestimmt viele Musikstücke die klingen perfekt vorgetragen überirdisch. Sowas höre ich z.B. gern bei Opern.

Bei Lena war es aber immer schon von Anfang an diese persönliche Art und Weise des Vortrages, die die Leute in den Bann zog. In Soltau war das nicht anders. Immerhin wollten die Leute im Chor ständig Zugaben. Und das waren nicht nur Lena-Fans, sondern auch ganz normale Schnäppchenjäger die da applaudierten. Die Leute blieben größtenteils bis in die späte Nacht. Das sagt doch alles.

Es ist in Lenas Ermessen, wie Sie etwas singt. Wenn es die Menschen dann noch hören wollen, um so besser.

- Auf kritische Einzelschicksale kann leider keine Rücksicht genommen werden. :D

[fliP]
31.10.2014, 15:49
Was die Aufnahme angeht, kann ich nachvollziehen, wenn man das als nicht ganz so prickelnd empfindet. Aber dann handelt es sich immer noch um lediglich einen solchen Auftritt, und daran würde ich keine Entwicklung festmachen.

Furlong
31.10.2014, 16:03
Davon merk ich leider nichts.

Schade, ist aber eher dein Problem. Mir, Helene und Millionen anderen ist das wurscht. Von einem Wahrnehmungsproblem möchte ich jetzt nicht gleich sprechen, aber die Empathie(fähigkeit) ist halt bei jedem anders ausgeprägt und nicht bei jedem für jeden gleich.

Mal so nebenbei: Ihr werdet es bei mir dahingehend schwer haben, weil ich Fan von Helene und Lena gleichermaßen bin, was offensichtlich für einige irritierend ist.

Furlong
31.10.2014, 16:08
Furlong es gibt bestimmt viele Musikstücke die klingen perfekt vorgetragen überirdisch. Sowas höre ich z.B. gern bei Opern.

Bei Lena war es aber immer schon von Anfang an diese persönliche Art und Weise des Vortrages, die die Leute in den Bann zog. In Soltau war das nicht anders. Immerhin wollten die Leute im Chor ständig Zugaben. Und das waren nicht nur Lena-Fans, sondern auch ganz normale Schnäppchenjäger die da applaudierten. Die Leute blieben größtenteils bis in die späte Nacht. Das sagt doch alles.

Es ist in Lenas Ermessen, wie Sie etwas singt. Wenn es die Menschen dann noch hören wollen, um so besser.

- Auf kritische Einzelschicksale kann leider keine Rücksicht genommen werden. :D

Ja eben, das ist es doch gerade!!! Wenn alle gleich wären, das wäre doch dann pure Langeweile. Man stelle sich mal beide Extreme vor - es gäbe entweder nur "Lenas" oder nur "Helenes", das wär doch grauslig. Beides hat ihren Reiz. Was aber nichts an der Tatsache ^^ ändert, dass etwas mehr Tonsicherheit auch Lena nicht schaden würde, das hat nichts mit der ihr eigenen Interpretationsfähigkeit zu tun, aber ein wirklich "schiefer" Ton ist halt nicht wirklich ein Genuss.

Smirn
31.10.2014, 16:33
Mal eine Frage: Warum fällt es vielen so schwer, negative Kritik gegen Lena zu ertragen? V.a. muss man da immer nochmal nachbohren, um irgendwie evtl. die Kritik relativieren oder abschwächen zu können?
Du kannst ja aber auch nicht allen ernstes erwarten, dass du deine subjektive Kritik äußerst und das dann alle, die das anders sehen, diese Kritik einfach so stehen lassen. :hmm:

Was ich dieses Jahr gehört habe, war lediglich Big in Japan und die ziemlich kurze Version von Happy als Intro von The Voice Kids. Und beide fand ich sehr überzeugend. Bei Happy vor allem, dass sie gegen die beiden kräftigen Männerstimmen nicht unter ging.
Soltau hab ich mir gespart, da ich mich bei der Aufnahmequalität nie freuen könnte und das Snippet klemme ich mir ebenfalls. Ich mag mehr ganze Werke als nur kurze Ausschnitte.

Jedenfalls, um es kurz zu machen, käme ich nicht auf die Idee wegen der Hand voll gesanglicher Werke in diesem Jahr von einer positiven oder negativen Entwicklung zu sprechen. Es gibt schlicht zu wenig Material in angemessener Qualität, das man bewerten könnte.

Brummell
31.10.2014, 17:07
Ja eben, das ist es doch gerade!!! Wenn alle gleich wären, das wäre doch dann pure Langeweile. Man stelle sich mal beide Extreme vor - es gäbe entweder nur "Lenas" oder nur "Helenes", das wär doch grauslig. Beides hat ihren Reiz. Was aber nichts an der Tatsache ^^ ändert, dass etwas mehr Tonsicherheit auch Lena nicht schaden würde, das hat nichts mit der ihr eigenen Interpretationsfähigkeit zu tun, aber ein wirklich "schiefer" Ton ist halt nicht wirklich ein Genuss.

:knuddel: :whistle:

Str8 Ballin
31.10.2014, 17:54
Der stimmliche Unterschied der Alben von "My Cassette Player" nach "Stardust" ist ein wenig der Charakterverlust auf dem weg zu und auf "Stardust". Ich mache heute minimal weniger Charakter, sowie weniger Druck und Luft bei Lena aus. Das "My Cassatte Player" Charissmatischer auf mich tönt, liegt aber nur zuletzt an der Produktion oder den Aufnahmen an sich. Vielmehr ist es wohl so, dass Lena auf "My Cassette Player" die Rolle einer Sängerin spielte, sich selbst als solche. Hingegen auf neueren Produktionen, muss Sie ein Singen nicht mehr nur spielen, Lena ist es geworden, ein Sängerin die sich auch frei und glaubhaft als solche bezeichnen darf. Im Studio und auf der Bühne. Ihre Rolle als Popstar, spielt Lena sehr überzeugend, wie schon erkannt wurde. Für mich nicht nachzuvollziehen, ist Kritik von "Fans der ersten Stunde" an Lenas Gesang. Deren ödes Gejammer wird auch nicht durch die alibihaften Verweise, man beziehe sich ja auf die Entwicklung der Stimme, seriöser. Unter diesem, für meine Wahrnehmung, dünnen Mäntelchen der Kritik, verbirgt sich nicht mehr als die eigene Unterschätzung und falsche Einschätzung Lenas, nichts was an der Oberfläche liegt sondern tief vergraben und fest verwoben mit uralten - unzeitgemäßen Erwartungen ist. Ich störe mich nicht an solcher Kritik, mir bleibt aber nichts als Unverständnis für diese, zum Teil selbsternannten, Stimmexperten, da es für sie und alle schon sehr früh zu verstehen gab, dass es nicht unbedingt zu Lenas Lebenszielen number one gehört, eine in diesem Sinn große Sängerin zu sein oder werden zu müssen. Ich erwähne ergänzend hierzu: Lena ist auch so eine große wie großartige Sängerin geworden! Ich bitte aber um Nachsicht mit mir, einem wohl in diesem Forum schreibend, naiven Meinungsexoten, der noch nicht gänzlich dahinter gestiegen ist was uns @Furlong's halbfertige Metaphern überhaupt sagen sollen. Ich hoffe auf die Naivität der lesenden. Wenn die Bedeutung in etwa lautet, Lena hat stimmlich ein wenig nachgelassen, würde ich dies sogar inhaltlich teilen. Würde aber vorsichtig-naiv im Ultralativ darauf hinweisen, in Anbetracht allem, Merkmal - gut und schlecht, dass Lena für mich, stand jetzt und vorübergehend, deutlich am bessererersten geworden ist. Ich erhoffe mir durch "Crystal Sky" Aufschluss, Aufschluss ob es Lena wieder einmal gelungen ist sich zu steigern; nichts anderes ist zu erwarten, denn nichts anderes waren die Fälle der Vergangenheit.

Hollie60
31.10.2014, 18:00
Die ersten beiden Alben waren noch in typischen Raab Sound gemacht, wogegen das dritte Album ein Lena Sound hat.

rumimo
31.10.2014, 19:01
Es gibt Formen von Pop-Musik in denen Korrektheit kein Kriterium sein kann, weil Gefühle auf dern Bühne frei ausgelebt werden, ohne "Peinlichkeitshemschwelle".
Und es gibt nunmal Leute denen das unheimlich ist wenn jemand frei auf der Bühne mit dem Risiko des Scheiterns agiert. Fremdschähmen heißt das wohl.
"Auf die Fresse fallen ist derbe geil." (Dendemann - Zum ersten Mal) Dieses Lied mag Lena wohl auch sehr.
Wenn alle das Korrekte machen macht niemand was Neues.

earplane
31.10.2014, 19:14
Lenas Gesangsstimme hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Wer das nicht hört ist taub oder zumindest unmusikalisch. Wer das abstreitet oder gar das Gegenteil behauptet ist nicht bei Trost. Alleine schon weil so etwas vollkommen unlogisch wäre.

Fluxxxie
31.10.2014, 19:42
Das bringt wohl wenig, weil du immer sagen könntest "der Ton ist doch korrekt", obwohl er es eben nicht ist. Wann man einen Ton als "falsch" bzw. "schief" empfindet, der von der Frequenz (in Hertz) nicht korrekt ist, ist mitunter individuell sehr verschieden.
Aber ich versuchs mal. Direkt am Anfang sind mehr Töne daneben als korrekt, auch im weiteren Verlauf gibts noch genügend davon (von den Backings übrigens auch, was an bestimmten Stellen zu heftigen Dissonanzen führt):

http://youtu.be/FO2uh43kBuA?t=1m15s

Kam leider erst jetzt dazu, mal reinzuhören.
Vielen Dank, Furlong, für die Mühe, das mal explizit rauszusuchen!
Interesanterweise höre ich gerade mal den allerersten Ton als nicht 100%, sonst ist es für mich von Lena sehr gut und korrekt gesungen.
Mit den Backings bin ich bei dir: Die sind teils schrecklich schief.
Ob das jetzt an meinen Ohren, meinen Boxen oder meinem Empfinden liegt, kann ich nicht sagen.
Bei den meisten anderen Liveaufnahmen finde ich einfach mehr versemmelte Töne, wenn ich mich drauf konzentriere.

- - - Automatische Beitragszusammenführung - - -


Bei Happy vor allem, dass sie gegen die beiden kräftigen Männerstimmen nicht unter ging.
Happy war Vollplayback. ;)

maybear
31.10.2014, 19:45
Was haben wir in diesem Jahr von Lena gehört? BIJ bei TVK, meiner Meinung nach hervorragend interpretiert, sie konnte sehr gut neben zwei wirklich guten Sängern bestehen, ohne diesen die Show zu stehlen - was auch nicht angebracht gewesen wäre. Soltau - ich war nicht dabei, ich sehe das ähnlich wie das Reeperbahnfestival - ein einzelner Auftritt nach langer Pause, ungewohnte Bedingungen (kein reines Lena-Publikum), beim Reeperbahnfestival klangen die später gesendeten TV-Aufnahmen sehr viel besser als die Amateurmitschnitte, so kann ich auch die Amateurmitschnitte aus Soltau nicht als relevant betrachten. Und aktuell der Schnipsel aus "Schlaft alle", bei dem der wohl nicht ganz unwichtige Mittelteil fehlt - Leute, DAS IST EIN KINDERLIED und wie auch der Sesamstraßensong eine Auftragsproduktion! Und da werden Maßstäbe gesetzt wie an Lenas eigenes Werk ...

Was die richtigen Livekonzerte angeht, war eines der letzten (oder sogar das letzte?), nämlich ZDF@Bauhaus, ein absolutes Highlight!

Was generell gerade im Vergleich zu USFO auffällt, Lena hat bis heute ihre damalige Leichtigkeit und Unbekümmertheit nicht vollständig wiedergefunden. Sie macht sich viel mehr Gedanken um ihren Gesang und bekommt ja auch die Kritik daran mit und genau das führt mitunter zu Unsicherheiten und Fehlern. Sie hat (leider) auch nicht mehr ihre Backgroundsängerinnen, die sie unterstützt haben und ihr Sicherheit gegeben haben.

Dann gibt es eine Eigenart Lenas, sie singt ihre Songs nur ungern wiederholt gleich, sie spielt mit ihnen, sie variiert ständig, sie entwickelt weiter, selbst innerhalb einer Tour gibt es kaum zwei identische Versionen. Lena geht hier nicht den sicheren Weg, der oft auch schnell langweilig wird, aber dadurch klingen die Songs halt nicht genau so wie man sie von CD oder vom letzten Auftritt her kennt. Lena ist hier immer mehr Künstlerin als Handwerkerin, und sie geht dabei eben auch Risiken ein.

Surfer
31.10.2014, 19:59
Ich erlaube mir eine Expertise über Lenas Gesang, weil ich schon sehr viele ihrer Live-Auftritte aus unmittelbarer Nähe erleben durfte. Seit 2010 verfolge ich ihr Schaffen unverfälscht ohne mich dabei mit Filmen oder Alkohol abzulenken. Dabei bekommt man auch das ganze Drumherum intensiv mit, wenn man nicht die ganze Zeit quatscht und stattdessen Lenas Wirkung auf die Leute beobachtet. Es sind die vielen kleinen Momente und Gesten, die Lenas Konzerte so persönlich und angenehm machen.

Natürlich bin ich dankbar für die vielen Vids und die Leute die sich deshalb selbst beschränken müssen, um ihre Aufnahmen zu optimieren. Im Fall von Soltau kann ich euch versichern das die Youtube-Vids nicht das Erlebnis so wiedergeben können, wie es vor Ort war, denn ich stand in der Nähe des verehrten Vid-Produzenten.

Lenas Stimme war unglaublich intensiv. Schon beim Einsingen am Nachmittag war das ein Erlebnis. :wub3:

Doktor Landshut
31.10.2014, 20:00
http://youtu.be/FO2uh43kBuA?t=1m15s

Finde die Aufnahme gruselig und lässt aus meiner Sicht kein Urteil über Lenas gesangliche Qualitäten zu bzw. dieselben höchstens von "Kennern" erahnen. Kann sie aber nix für, liegt eher an den akustischen wie tontechnisch miesen Verhältnissen vor Ort und einem für Konzertaufnahmen völlig ungeeigneten Handy. Ein atmosphärischer, sensibler und nicht ganz einfacher Song wie To the Moon geht dabei völlig vor die Hunde.


Im Fall von Soltau kann ich euch versichern das die Youtube-Vids nicht das Erlebnis so wiedergeben können, wie es vor Ort war, ...

Ich würde sowas nicht für alle zugänglich ins Netz stellen. Damit tut man ihr und den Begleitmusikern keinen Gefallen.

hlfan
31.10.2014, 20:08
Ich finde auch, dass die bereits angesprochene Leichtigkeit und Unbekümmertheit fehlt....Klar kennt sie jetzt das Geschäft, hat Höhen und Tiefen erlebt und ist auch dadurch vorsichtiger. Aber grade das hat auch so an Lena fast uninteressierte oder halbinteressierte in den Bann genommen. Ich war bei beiden Touren und für den Club hat es ganz gut gereicht, in den großen Hallen hätte mehr Show sein müssen ( dafür kann Lena nichts ). Aber ich würde mir wünschen, dass Lena diese Lockerheit wiederfindet, denn das hat sie für MICH ( jeder sieht das gerne anders ) interessant gemacht. Eine Konzertkarte würde ich zur Zeit nicht nochmal kaufen, aber vllt ja das neue Album, wenn es sich vorher gut anhört.

Smirn
31.10.2014, 21:54
Happy war Vollplayback. ;)
Im Ernst? Diese Info ging völlig an mir vorbei.

j_easy
31.10.2014, 21:59
Lena ist für mich live immer ein Erlebnis, selbst wenn es 'nur' TVK Aufzeichnungen sind. Sie hat die Anlagen einer wundervollen, crazy, aber mitfühlenden Entertainerin.

j_easy
31.10.2014, 22:02
Im Ernst? Diese Info ging völlig an mir vorbei.

@fluxxxie

Also, ich war bei den Aufzeichnungen. Der Song wurde von den Coaches insgesamt drei mal live auf der Bühne zusammen mit der Band performt und die beste Aufzeichnung wurde verwendet.

Furlong
31.10.2014, 22:12
@fluxxxie

Also, ich war bei den Aufzeichnungen. Der Song wurde von den Coaches insgesamt drei mal live auf der Bühne zusammen mit der Band performt und die beste Aufzeichnung wurde verwendet.

Bei der Aufzeichnung war es möglicherweise live, aber für die Ausstrahlung im TV wurde definitiv ein Vollplayback drüber gelegt, das sieht man an einigen Stellen, wo v.a. Lena das Mikro schon weg vom Mund hat, aber der gesungene Ton noch weiter klingt.

j_easy
31.10.2014, 22:21
Bei der Aufzeichnung war es möglicherweise live, aber für die Ausstrahlung im TV wurde definitiv ein Vollplayback drüber gelegt, das sieht man an einigen Stellen, wo v.a. Lena das Mikro schon weg vom Mund hat, aber der gesungene Ton noch weiter klingt.

Das kann gut sein. Muss ich mir nochmal anschauen.
Will damit sagen, dass Sie es auch live draufhatten. :)

Lars
31.10.2014, 22:24
Bei der Aufzeichnung war es möglicherweise live, aber für die Ausstrahlung im TV wurde definitiv ein Vollplayback drüber gelegt, das sieht man an einigen Stellen, wo v.a. Lena das Mikro schon weg vom Mund hat, aber der gesungene Ton noch weiter klingt.

Die Sendung war eine Aufzeichnung.
Also wird man für die Ausstrahlung Bilder und Ton verschiedener Takes zusammengeschnitten haben.
Ändert ja nichts an der Live-Aufnahme vor Publikum.

Furlong
31.10.2014, 22:31
Die Sendung war eine Aufzeichnung.
Also wird man für die Ausstrahlung Bilder und Ton verschiedener Takes zusammengeschnitten haben.
Ändert ja nichts an der Live-Aufnahme vor Publikum.

Das macht keinen Sinn. Wenn man es schon 3x aufgenommen hat, dann hätte man wohl Bild+Ton synchron genommen, alles andere wäre sehr dilettantisch. Der gesamte Eindruck spricht eindeutig für nachträgliche Tonspur.

Peter M. aus V.
02.11.2014, 22:24
Ein später Leser...


Sehe ich exakt genauso. Je modulationsfähiger das Songmaterial, desto besser für Lena.* Fand daher auch die Musikauswahl bei USfO insgesamt ihrem Naturell entgegenkommend.

*Und desto ungeeigneter für Sängerinnen z.B. im Helene-Fischer-Style.

Völlig richtig, auch das *!

@Furlong: „To the moon“ ist so ein Lied, wie @bates es meint. Auf Sauberkeit getrimmten Ohren fallen die „nicht getroffenen“ Töne auf, mir zum Beispiel, anderen nicht. Sie stellen für viele ein Spezifikum von Lenas Stimme dar. Insbesondere, wenn es melodisch nach unten geht, neigt Lena zu solchen Ungenauigkeiten, manchmal wohl in der Absicht, etwas „intimer“ zu gestalten, näher am Flüstern. Ich glaube allerdings auch, dass sie manchmal einfach nicht die volle Kontrolle über die Töne hat, aus welchen Gründen auch immer. Damit müssen wir leben. Mal ist das sehr charmant, mal zieht mein rechter oberer Eckzahn.

Zum Thema Kopflastigkeit bin ich bei @Fluxxixe: Lieber kopfig und sauber als mit Gewalt schief hochgetrieben. Für beides hat Lena Beispiele geliefert: Der Schluss von Mr. Curiosity für das erste, einige der frühen Stardust- Unplugged- Varianten für das zweite.

Interessant fand ich den Zusammenhang zwischen „Leichtigkeit“ und stimmlicher Sicherheit, den einige hergestellt haben. Ich sehe das nicht so, zumindest nicht unter dem Aspekt Tonsicherheit. Das wird ein Diskussionsthema bleiben, solange Lena singt. Aber das Charisma, die echte Interpretationslust (nicht die zufällig immer wieder anders geratenden Performances), die haben viel damit zu tun, wie sich die Sängerin gerade fühlt.

Interessant finde ich im Zusammenhang damit den ersten Satz im Post von Str8ballin (#767). Er spricht von einem (gberingen) „Charakterverlust“ in der Stimme auf dem Weg von MCP zu SD und macht das auch an den Produktionen fest. Ich denke, das spielt auch bei Live- Auftritten eine Rolle. Viele Zuhörer erwarten nach Stardust, das ja sehr „perfekt“ produziert ist, ähnliche stimmliche „Perfektion“ auf der Bühne. Und das kann (und will) Lena nicht, es wäre auch unsinnig. Andere hingegen wünschen sich das Gegenteil, nämlich die „Wild“ improvisierende Lena als Gegenpol zum perfekten Album. Das kann und will Lena (vielleicht) auch nicht, denn für sie stellt das Album ja einen Riesenschritt in musikalische Eigenständigkeit dar. Ist schon eine Zwickmühle, der so eine junge Künstlerin ausgesetzt ist.

Insofern bin ich sehr gespannt darauf, wie Lena ihre Stimme auf dem neuen Album einsetzt – wie viel charismatische Lena- Stimme da durch das elektronische Gewand zu erkennen ist.

j_easy
02.11.2014, 22:58
Lena wäre m.E. doof, wenn Sie Ihre unverwechselbare Stimm-Signatur elektronisch zukleistern oder stark verfremden würde. Gegen Hall oder Doppelungen habe ich aber nix, z.B. wie bei Time. Das finde ich sogar grandios und sehr stimmungsvoll.

Das sind meine Wünsche, Lena macht ja eh was Sie will (oder Universal) :D

Str8 Ballin
09.11.2014, 16:54
Ich würde sowas nicht für alle zugänglich ins Netz stellen. Damit tut man ihr und den Begleitmusikern keinen Gefallen.Mein Beileid.
Heuchelei alleine ist schon schlimm, aber ihnen den Titel Pfeifen aufzudrücken, ist gar Traurig. Dann klammere dich daran - und freu dich wie wohl sortiert du bist.

Freiheit für Soltau, hehe.



Interessant finde ich im Zusammenhang damit den ersten Satz im Post von Str8ballin (#767). Er spricht von einem (gberingen) „Charakterverlust“ in der Stimme auf dem Weg von MCP zu SD und macht das auch an den Produktionen fest.

ne ne, ne exorb. passé-ne.
Grad für Leuts wie dich, die es nicht schaffen sich zu enthalten, habe ich die Aufnahmen sowie Produktion angemerkt. Sie spielen aber für mein Denken nur eine Rolle, da sie beim machen von Musik eine Rolle spielen müssen, da sie eine große Rolle spielen. Wie nachzulesen ist, Betreff Stimmentwicklung/eigeneWahrnehmung, aber nur die allerletzte Statistenrolle. Es ist für besagten Fall, keiner Erwähnung Bedarf.

Nachschrift
Nicht aus eigener Empfindlichkeit, sondern, für die die es interessiert, 767 wirklich auch lesen und sich nun wundern, ergänze ich dies.

Freiheit für Soltau.

Doktor Landshut
09.11.2014, 17:37
Mein Beileid.
Heuchelei alleine ist schon schlimm, aber ihnen den Titel Pfeifen aufzudrücken, ist gar Traurig. Dann klammere dich daran - und freu dich wie wohl sortiert du bist.


Bin vermutlich zu schlicht gestrickt, um zu verstehen, was genau du mir sagen möchtest, macht aber nix. ;)

L M-L Fan
20.11.2014, 15:48
Danke für das Soltau To the Moon. Einfach schön. Wie schön das Live gewesen sein muss. Selbst die schlechte Quali is einfach toll was Lena da draus macht :thumbsup: Is nicht einfach runtergesungen sondern richtig ehrlich gemacht. Und genau das is es was mir an Lena gefällt. Immer wieder neu. Töne interessieren mich da weniger. Ich merks auch bei the voice grad wieder. Irgendwie nicht so mein Ding mehr. Klar gute Stimmen aber da is viel gleiches dabei. Muss aber auch zugeben dass ich T V grad nicht regelmäßig gekuckt hab.

j_easy
20.11.2014, 19:13
Hatte letztens etwas gelesen, was gut auf Lena zutrifft. Da ging es um Faktoren des Erfolgs eines Musikers / Songs.

Quelle: http://derwahrheit.wordpress.com/2012/11/30/das-allerwichtigste-am-erfolg-die-musik/


...
Dabei wird der Einfluss der Stimme oft unterschätzt. Meiner Meinung nach gibt es hier sogar kulturelle Unterschiede. ... Unter den Sängerinnen findet sich der zierliche, zerbrechliche Typ wie Annett Louisan oder Britney Spears. Oder die selbstbewusste Frau wie Alanis Morissette, Madonna und ein Großteil der amerikanischen R&B-Sängerinnen, wobei Madonna ja auch in der zerbrechlichen Ecke anfing („Like a virgin, touched for he very first time“). Die Stimmen spielen mit den heimlichen Träumen der Hörer, seien es männliche Zuhörer mit Beschützerinstinkt oder Mädchen, die gerne eine starke Frau wären.

Aber immer sind es Extreme. Fans wollen kaum Ordinäres. Neuartige Stimmen erregen Aufmerksamkeit. Polarisieren sie, umso besser. Mittelmaß geht im Allgemeinen unter. Dabei kann ein Sänger oder eine Sängerin technisch sehr gut sein. Aber wenn die Stimme nichts Eigenes hat, fällt sie nicht auf. Häufig sind es ja die Imperfektionen und Ungereimtheiten, die eine Stimme interessant macht. Am besten ist das bei professionellen Cover-Bands zu sehen. Oftmals stehen hier Sänger und Sängerinnen mit formaler Gesangsausbildung auf der Bühne. Plötzlich klingen die Songs nur halb so interessant, obwohl sie perfekt nachgespielt werden.

Ill
20.11.2014, 19:27
... Lena war zu der Zeit noch unbekannt.
Am 30.11.2012 ? :hmm:

Dem hier möchte ich mich noch ausdrücklich anschließen, jedenfalls für mich persönlich:

Wir Musiker neigen oft dazu anzunehmen, dass der Zuhörer all die Details hört, die wir in unsere Musik packen. Basslinien, Drum-Fills, Akkord-Voicings. Die Wahrheit ist: Die meisten Zuhörer achten vorwiegend auf den Gesang. Das bedeutet Text (siehe oben), Melodie und Stimme. Dabei wird der Einfluss der Stimme oft unterschätzt.
:nick:

j_easy
20.11.2014, 19:37
Am 30.11.2012 ? :hmm:

Er hatte viele der Texte Monate / Jahre zuvor geschrieben. Das meiste ist aus 2009. Hier hatte ich nicht nachgeschaut und nahm es an.

earplane
20.11.2014, 22:16
Also ich halte das Video das in dem Artikel verlinkt wurde für viel aussagekräftiger.
http://www.funnyordie.com/videos/4a87d48fdd/undercover-karaoke-with-jewel

Str8 Ballin
02.12.2014, 19:04
Im Gegensatz zu dem hier: http://www.amazon.de/review/R1LUEKHWWHEU54/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=B00Q2Q22PM (Wo die gute Frau Räecht hat hat se Räecht) gefällt mir dies
(ist man von Lena auch nicht gewohnt). weniger, denn genau die klare überaus-deutliche Genauigkeit ist es an Lenas Stimme, was mich so begeistert; gäbe es etwas... würde ich ihr etwas neiden dann dies, präzis! Nicht zu vergessen ist, ihre Gabe, Worte ihrer Bedeutung entsprechend betont zu singen.

Die Farbe Ihrer Stimme ist, bis einschließlich Ära-Stardust, eine für meinen Gehörgang einzigartig-wunderphantastische. In einem Wort: Bravourös; aber Lena sei alle Freiheit gestattet es aktuell und in Zukunft gründlich zu versauen!


(Mein erster Beitrag in diesem Thread, war glaube ich ein "Ja." oder "Ja!". Es bezog sich nicht auf eine Vorredner, sondern auf den Thread-Titel. Aber ich denke mir grade: Es gibt sooo viele Stimmen die etwas "besonderes" sind daher ergänze ich mein altes "Ja." bzw. "Ja!" in ein finales: etwas ganz..? Ja!)

j_easy
08.04.2015, 11:48
Never ending story for almost five years - im IOFF wird auch wieder über Lenas Gesang diskutiert. Dabei werden die Technischen Probleme (Soundprobleme lt. Lena) ausgelassen. Am Ende der Seite gibt es aber eine kluge Ausführung ...

http://www.ioff.de/showthread.php?t=423218&page=16

earplane
08.04.2015, 12:45
Das sind wahrscheinlich auch Leute die im Sterne Restaurant meckern dass es keine Currywurst gibt und das Essen nicht wie an der Imbissbude schmeckt. :zahn:

vampire67
08.04.2015, 13:04
Es gibt übrigens ne erstaunliche korrelation besagten nicks im IOFF mit der gesangslehrerfraktion in Lenas altem gästebuch und plattentest.de
Nur mal so zum nachdenken ;)

Peter M. aus V.
09.04.2015, 15:46
Ich schreib da doch gar nicht! :)

Brummell
09.04.2015, 16:01
Mein Beileid.
Heuchelei alleine ist schon schlimm, aber ihnen den Titel Pfeifen aufzudrücken, ist gar Traurig. Dann klammere dich daran - und freu dich wie wohl sortiert du bist.

Freiheit für Soltau, hehe.




ne ne, ne exorb. passé-ne.
Grad für Leuts wie dich, die es nicht schaffen sich zu enthalten, habe ich die Aufnahmen sowie Produktion angemerkt. Sie spielen aber für mein Denken nur eine Rolle, da sie beim machen von Musik eine Rolle spielen müssen, da sie eine große Rolle spielen. Wie nachzulesen ist, Betreff Stimmentwicklung/eigeneWahrnehmung, aber nur die allerletzte Statistenrolle. Es ist für besagten Fall, keiner Erwähnung Bedarf.

Nachschrift
Nicht aus eigener Empfindlichkeit, sondern, für die die es interessiert, 767 wirklich auch lesen und sich nun wundern, ergänze ich dies.

Freiheit für Soltau.

Neben dem Text - danke für die größere Type :knuddel:

marathonmann
09.04.2015, 17:22
Der Beitrag von Stracht Ballin ist auch schon etwas älter.

Str8 Ballin
09.04.2015, 21:19
@Brummel: Jaja, so sei es.
Aber gerne doch.

@ marathonmann: Auf deutsch klingt mein Deckname so uncool... hehe, hat aber was.

Fluxxxie
21.04.2015, 16:43
Wenn jemand sagt, dass Lena nicht singen kann, dem sollte man dieses Katy Perry Video zeigen:
http://www.dailymotion.com/video/x2n178t_katy-perry-dark-horse-worst-performance-ever-shreds_fun

(kommt aus einem Comedy Kanal, habe Tränen gelacht)

david davidson
21.04.2015, 18:15
Wenn jemand sagt, dass Lena nicht singen kann, dem sollte man dieses Katy Perry Video zeigen:
http://www.dailymotion.com/video/x2n178t_katy-perry-dark-horse-worst-performance-ever-shreds_fun

(kommt aus einem Comedy Kanal, habe Tränen gelacht)

Unter "Shreds" gibts auf Youtube etc. ne ganze Menge davon (Leider noch keins mit Lena :kicher:). Das aller, allerbeste ist das hier :ugly: : https://www.youtube.com/watch?v=NOF1FJ7wGhw

Auch empfehlenswert: Weird Al Yankovic Shreds (https://www.youtube.com/watch?v=nmcuoaqdJ9w). :zahn:

j_easy
22.04.2015, 00:31
Oder so:


http://youtu.be/Cl9ilwbavBA

Mrs*Brightside
04.05.2015, 16:19
Aufjedenfall ist ihre Stimme etwas besonderes. Sie hat einen riesen Wiedererkennungswert und etwas melancholisches in ihrer Stimme, was ich total liebe (:

Surfer
02.06.2015, 11:19
Ein schöner Disput auf YT im Live-Video TL bei TVtotal den ich für sehr lesenwert halte, weil er doch von einer Fachfrau geführt wird. Die anderen Poster muß ich euch ja nicht vorstellen:

·

Ines Krupa vor 4 Tagen
Ich habe mir beide videos angeschaut: Das offizielle Video und jetzt diese Live Version bei TV Total. Als ich das video sah, habe ich sofort gedacht: Endlich ein passables Popsong, die echt gar nicht mal schlecht ist. Die Soundverarbeitung der Instrumente und Stimme beim offizielen Video sind wirklich sehr gut. Und dafür, dass ich keinen Popsong mag, fand ich dieses echt nicht schlecht. Beim Live-Singen hat sich bei Frau Meyer-Landrut viel getan. Und trotzdem: Für das Geld, dass sie mittlerweile verdient, und für die Zeit, die vergangen ist, immer noch ein geringer Fortschritt zu dem, was es war. Schiefe Töne haben sich minimiert, aber immer noch present. Atemtechnik immer noch gar keine (das ist wirklich traurig), drive und groove existieren nicht (aber nicht jeder kann ein Musiker werden. Dafür hätte man hart arbeiten müssen, wie die Musiker, die ihre Band belegen), Breite der Stimme: Nicht existierend; Konstanz der Stimme: Wesentlich besser geworden. Das, was ich am schlimmsten finde, ist diese "Comet der Frosch Effekt" (immer noch) bei allen Wörtern, die mit F anfangen. Für den deutschen Main-Stream mag das ausreichen (sind viel schlechtere unterwegs, die wirklich gar nichts können). Ich finde nur, dass mitllerweile, für die Mittel, die ihr zur Verfügung stehen, hat sie leider sehr wenig getan. Insgesamt, für das was man in der Deutschen Musikindustrie gewohnt ist, echt nicht schlecht. Ich hätte mich gefreut, wenn die Meyer-Landrut richtig Gaz gegeben hätte, und aus ihrer Stimme was wirklich herausbringen würde. Das gute Aussehen, hat sie ja schon. Potential ist auf jedem Fall da. Nun fehlen die Ellenbongen, sich durchzusetzen.
Weniger anzeigen
·

Antworten ausblenden
rumimo vor 3 Tagen
+Ines Krupa Warum soll sie sich selbst das Leben schwer machen und eine Perfektion anstreben die ihr alle Freiheiten nimmt?
Nur weil manche Leute Probleme mit ihren Hörgewohnheiten haben?
Lena hat eine Signatur in der Stimme, was viel wichtiger ist.
Ihre Stimme ist sozusagen gottgegeben und wird sich automatisch weiter entwickeln aber eben einen persönlichen Stil entwickeln.
·

Ines Krupa vor 3 Tagen
+rumimo alle Stimmen die es gibt, sind einzigartig und vom Gott gegeben, so oder so. Was ich geschrieben habe, ist meine persönliche Meinung. Ich wuchs auf unter Musikern, ich bin Musikerin geworden, ich bin hauptberuflich Musikerin und das ist mein Verständnis über jede Person (ob Sänger oder ein anderes Instrument). Ich habe meine Ausbildung sehr ernst genommen, verbrachte viel Zeit im Orchester und ich habe die Gründe verstanden, warum meine Dirigenten oder Studienleiter immer viel von mir verlangt haben: Sodass ich selbst lerne, den Weg zu schätzen, den ich gegangen bin, dass ich lerne, dass nichts geschenkt kommt (und noch viel weniger für Musiker), und dass ich mein wissen, wenn ich eines Tages ausbilde (was ich ja heute auch tue), mit höchtem Gewissen und Reinheit weitergebe. Und vor allem: Dass meine Liebe und Respekt für die Musik komplett ehrlich und rein sind. Daher, halte ich vom Grund auf nichts für von dem "Main Stream". Und ja, ich bin der Meinung, wenn man auf der Bühne stehen möchte, muss man sein Herz, Seele und Arbeit dafür geben und das ist harte Arbeit. Und ich finde immer schade, wenn Menschen mit Potential, wie Meyer-Landrut, das nicht nutzen, obwohl die Chancen und Mittel dafür zur Verfügung stehen. Wir müssen aber nicht die gleiche Meinung vertreten. Jeder denkt nunmal anders ;-)
Weniger anzeigen
·

LenaFan0815 vor 2 Tagen
+Ines Krupa Damit sind die zu einer 'professionellen' geworden. Das bringt was handwerklich, aber nicht unbedingt künstlerisch (sie verstehen schon den unterschied). Bis zu einem gewissen grade ist man dann zuerst schülerin seiner lehrer.
Pop und Rock ist klassicherweise die domaine der 'genialen amateure'. Viele der grossen stars sind autodidakten, selten mit klassischer 'ausbildung'. Es ist eigentlich der bruch mit der e-musik die durch 'ausbildung' dominiert wird. Erst durch den bruch ist wirklich neues möglich.

Ich glaube da spielt eben auch der 'neid' auf die 'gotteskinder', denen es quasi ohne viel arbeit zufällt, eine rolle.
Es gibt immer wieder die 'musiklehrer' die Lena in eine rolle drängen möchten. Nur ist bisher ein gesangslehrer noch nie in der musik zu wirklichen ehren gelangt. Man muss sich auch mal die frage stellen warum das so ist.

Wenn man etwas konstatieren kann dann das Lena mehr bühnenroutine braucht. Das ist aber schwierig ohne feste band und mit der gewissen 'bühnenphobie'/lampenfieber das sie mal in interviews erwähnte.
Weniger anzeigen
·

Ines Krupa vor 2 Tagen
+LenaFan0815 ich bin Künstlerin und sehr glücklich, ich liebe es auf der Bühne zu sein und muss nicht den Mainstream angehören, die für mich persönlich keine Musik ist (bis auf wenige Ausnahmen ). Ob die Menschen auf Meyer-Landrut wirklich neidisch sind, weiß ich nicht. Hasser, selbst von Künstlern die den Mainstream nicht angehören, gibt es überall. Die Annahme, dass professionelle Musiker nicht Künstler sind, ist sehr oberflächlich. Ich wünsche jedem Musiker, Künstler, Amateuren, Semi-Profis und Profis die Freiheit der eigenen Entwicklung und dass sie alle frei genug sind, um die Werkzeuge die dafür zur Verfügung stehen, nutzen und einfach technisch und künstlerisch wachsen. Egal ob irgend ein Management dafür ist oder nicht. Egal was die Medien meinem etwas von einem zu verlangen oder nicht. Ich wünsche mir für die Welt und natürlich Meyer-Landrut. mehr Musik, mehr Kunst, mehr Freiheit und weniger Management. Das würde auch die Ohren des Publikums definitiv positiv beeinflussen. Nur weil ich feststelle, dass Meyer-Landrut noch zu wenig tut, bedeutet nicht, dass ich sie nicht mag.
Weniger anzeigen
·

LenaFan0815 vor 1 Tag (bearbeitet)
+Ines Krupa Noch ein anmerkung: Die typische gesangskritik und entsprechende 'gute ratschläge' kranken typischerweise auch an etwas selbstüberschätzung des eigenen urteilsvermögen und der annahme alle anderen wären dumm oder taub, Lena inklusive.
Lena ist selber eine ihrer besten kritiker. In einem artikel letztens wurde z.b. der ablauf nach dem Morgenmagazin-auftritt in der ARD kommentiert das Lena sich sofort die aufzeichnung angesehen hat und quasi 'qualitätskontrolle' betrieben hat. Sie war übrigens mit dem auftritt nicht zufrieden.
Kennen sie übrigens die drei phasen des geigespielens:
1. Die umgebung wird malträtiert mit schiefen tönen, man kriegt es selber nur nicht mit.
2. Man bekommt zumeist nur noch lob der zuhörer , komisch nur das man laufend selber falsche töne hört, nur die zuhörer anscheinend nicht.
3. Der zuhörer ist zufrieden, der geigenspieler auch.
Dannach zu urteilen wäre Lena selber in phase 2.

Es wird meist auch vergessen dass das eigene empfinden bei einem liveauftritt ein völlig anderes ist als die rezeption der konserve.
Wer also da meint es selber besser zu können sollte mal bedenken ob von ihm ähnlich aussagefähige aufzeichnungen existieren mit der man wirklich behaupten kann besser zu sein.
Ich habe übrigens auch schon um welten schlechtere auftritte von hochgelobten künstlern gesehen. Also bälle einfach etwas flacher halten.
Weniger anzeigen
·

Ines Krupa vor 1 Tag
+LenaFan0815 ich weiß definitiv nicht, was Du für ein Problem mit meiner Kritik hast. Diese ist Sachlich und keineswegs greife ich die Persönnlichkeit von Meyer-Landrut an. Meiyer-Landrut mit einer Aufzeichnung von mir zu vergleichen wäre völlig unsachlich:
1) Ich bin Dipl. -Lyrisch Opernsängerin, 2) ich mache Musik seit dem ich 7 Jahre Alt bin, in einem professionellen Musikinstitut 3) Danach war ich in einer internationalen Musikuniversität, ich habe 2 Instrumenten studiert 4) Meine Musikrichtung außerhalb der Oper ist Heavy Alternative, Komponistin (u. A. für Hans Zimmer bis Worship Songs. Also, ein komplett anderes Metier als die Pop-Mainstream-Musik, 5) ich arbeite vollzeit als Berufsmusikerin seit über 15 Jahren schon... Zwischen dem, was ich mache und was Meyer-Landrut macht, gibt es null Parallelen, und das ist gut so. Und nur weil ich nicht notwendig finde, mich mit jemandem zu vergleichen (warum auch???), heißt ja nicht, dass ich nicht das Recht habe eine sachliche Kritik auszusprechen. Ich bekomme Kritik auch täglich... Also wo ist das Problem? Ich glaube, dass Du einfach akzeptieren muss, dass jeder hat eine andere Meinung und ein anderes empfinden, und damit musste gut sein, solange man sachlich und respektvoll bleibt. Auch die Menschen, die keine Musiker sind, haben das Recht eine Kritik auszusprechen, wenn sie möchten. Wir leben, Gott sei Dank, in einer Demokratie.
Weniger anzeigen
·

Fluxxxie
02.06.2015, 16:46
In Einem stimme ich mit der "Fachfrau" überein: Es wird mal Zeit für eine gescheitere Atemtechnik.
In ein paar aktuellen Auftritten singt Lena die Kopfstimme mittlerweile mit verkrümmtem Körper und so stark zusammengekniffenem Gesicht, als ob es schmerzt und ansonsten die Augen wegen Überdruck im Kopf rausploppen würden.
Das sieht wirklich nicht gesund aus und diese eigenentwickelte "Technik" gehört dann doch eher in den Kraftsportbereich, unterstützt von einem dicken, enggeschnallten Lendengürtel.
"Let it flow" würde ich mir wirklich mal wünschen.

j_easy
02.06.2015, 23:35
In Einem stimme ich mit der "Fachfrau" überein: Es wird mal Zeit für eine gescheitere Atemtechnik.
In ein paar aktuellen Auftritten singt Lena die Kopfstimme mittlerweile mit verkrümmtem Körper und so stark zusammengekniffenem Gesicht, als ob es schmerzt und ansonsten die Augen wegen Überdruck im Kopf rausploppen würden.
Das sieht wirklich nicht gesund aus und diese eigenentwickelte "Technik" gehört dann doch eher in den Kraftsportbereich, unterstützt von einem dicken, enggeschnallten Lendengürtel.
"Let it flow" würde ich mir wirklich mal wünschen.

Lena ist nicht doof und hatte schon angekündigt diesmal einen Vocal Coach zu nehmen. Sie singt einige Songs halt recht konzentriert. Ich glaube nicht, dass die Körperhaltung direkt mit der Atem- oder nicht-Atemtechnik zu tun hat.

Zumal man auf den Fotos der Radio Energy Session oft eine beim Singen lächelnde Lena sieht.

Str8 Ballin
02.06.2015, 23:42
„Aus der Seele muß man spielen,
und nicht wie ein abgerichteter Vogel.“ - Carl Philipp Emanuel Bach

Jaja, ein Zitat welches die 2010er von hier noch gut kennen sollten; viele von ihnen wissen vielleicht sogar noch wo es hier im Forum zu finden ist, und von wem . Ich bin diesem Zitat (oder der Abwandelung), seit meinem Fansein, einige Male begegnet. Zuerst außerhalb dieses Forums, erst später stieß ich auf den - sozusagen - Lena-bezogenen-Ursprung hier.

Ich finde es, oder teilweise fand ich es, bisweilen als immer sehr treffend, sogar als eine wohltuend-äußerst treffend-befriedigende-Umschreibung der Tatsachen.

Jetzt, mit dem neuen Album und den damit verbundenen bisherigen Live-Auftritten, kommt es mir gemischt vor - man beachte den linken Arm - als dirigiere sich Lena selbst - sozusagen: Lena richtet sich heute, selbst ab?
Soltau, oder viel mehr, der "Soltau-Big In Japan" war ja ein erstklassiger Hinweis von Lena auf eventuelle "Veränderung" - natürlich wurde dieser Hinweis, ob von vermeintlicher Natur oder nicht, von keinem hier auch nur im Ansatz wahrgenommen.

Stichwort "gemischtes Wahrnehmen":
genau genommen müsste ich an dieser stelle drei Zitate einwerfen... aber was soll's. Alles in Allem überzeugt mich "Crystal Sky" bisher live mehr als "stationär". Es ist kompliziert - ein Zwist in sich - ich steige selbst noch nicht wirklich durch. Ich erhoffe mir von den kommenden Wochen, besonders vom Oktober, mehr Aufschluss.

Live könnte "Crystal Sky" wirklich Neu sein, und schnell wie nie; nur, die Möglichkeit des eintretenden Gegenteils sehe ich auch bestehen (es ist alles noch zu jung).



„Es gehört hiezu eine Freyheit, die alles sclavische und maschinenmäßige ausschliesset. Aus der Seele muß man spielen, und nicht wie ein abgerichteter Vogel.“

Peter M. aus V.
03.06.2015, 00:40
In Einem stimme ich mit der "Fachfrau" überein: Es wird mal Zeit für eine gescheitere Atemtechnik.
In ein paar aktuellen Auftritten singt Lena die Kopfstimme mittlerweile mit verkrümmtem Körper und so stark zusammengekniffenem Gesicht, als ob es schmerzt und ansonsten die Augen wegen Überdruck im Kopf rausploppen würden.
Das sieht wirklich nicht gesund aus und diese eigenentwickelte "Technik" gehört dann doch eher in den Kraftsportbereich, unterstützt von einem dicken, enggeschnallten Lendengürtel.
"Let it flow" würde ich mir wirklich mal wünschen.

Deine Beobachtungen kann ich teilen; auch mir erscheint Lena oft sehr angestrengt, wenn es in die Höhe geht. Und bei den neuen Liedern geht es ständig sehr in die Höhe. Daher auch immer meine Überlegung: Ich bin gespannt, wie sie das live macht.

Kann mir mal einer den Unterschied von Vocal Coach und Gesangslehrer erklären? Der Mann, der privat unseren TVK- Richie trainiert, nennt sich Vocal- Couach un Gesngslehrer. Und wenn mir jetzt einer erzählen will, ein Gesangslehrer kümmert sich um Klassik und ein Vocal Coach um Pop, , soll er's lieber lassen.

Ich weiß nicht, in welchem Interview das jetzt war, in dem Lena erklärte, sie wolle sich einen Vocal Coach suchen, aber richtiger Gesangsunterricht sei nicht ihre Sache. Vielleicht unterliegt sie ja demselben Irrtum.

Furlong
03.06.2015, 00:50
Deine Beobachtungen kann ich teilen; auch mir erscheint Lena oft sehr angestrengt, wenn es in die Höhe geht. Und bei den neuen Liedern geht es ständig sehr in die Höhe. Daher auch immer meine Überlegung: Ich bin gespannt, wie sie das live macht.

Kann mir mal einer den Unterschied von Vocal Coach und Gesangslehrer erklären? Der Mann, der privat unseren TVK- Richie trainiert, nennt sich Vocal- Couach un Gesngslehrer. Und wenn mir jetzt einer erzählen will, ein Gesangslehrer kümmert sich um Klassik und ein Vocal Coach um Pop, , soll er's lieber lassen.

Ich weiß nicht, in welchem Interview das jetzt war, in dem Lena erklärte, sie wolle sich einen Vocal Coach suchen, aber richtiger Gesangsunterricht sei nicht ihre Sache. Vielleicht unterliegt sie ja demselben Irrtum.

Ein Vocal Coach ist ein Stimmtrainer, der dafür sorgt, dass die Stimme besser, belastbarer und kräftiger wird, die Aussprache deutlicher, das hat nicht nur mit Singen sondern auch mit Sprechen zu tun. Ein Gesangslehrer ist dann tatsächlich fürs Singen mit allem, was dazu gehört.

vampire67
03.06.2015, 00:58
Kann mir mal einer den Unterschied von Vocal Coach und Gesangslehrer erklären? Der Mann, der privat unseren TVK- Richie trainiert, nennt sich Vocal- Couach un Gesngslehrer. Und wenn mir jetzt einer erzählen will, ein Gesangslehrer kümmert sich um Klassik und ein Vocal Coach um Pop, , soll er's lieber lassen.
Ich würde es mir erklären wie der unterschied zwischen fitnesstrainer und tanzlehrer.
Der 'klassische' gesanglehrer lehrt wohl eher stil und technick und macht stimmbildung.
Klar gibt es da sicher heute keine wirkliche trennung mehr.
Lena hat ja selber schon mal erwähnt sich schon von vocal coaches hat beraten und helfen lassen was z.b. aufwärmübungen betrifft.

gauloises
03.06.2015, 06:19
Lena hat ja selber schon mal erwähnt sich schon von vocal coaches hat beraten und helfen lassen was z.b. aufwärmübungen betrifft.

Ja, die Einbindung eines Vocal Coach ist gar nicht so neu. (Entweder zu USFD oder zur LLT hatte sie das schon einmal erwähnt, finde gerade das Interview nicht.)

earplane
03.06.2015, 08:35
Kann mir mal einer den Unterschied von Vocal Coach und Gesangslehrer erklären?
Selbst Wikipedia sagt dass man das nicht klar abgrenzen kann.
http://de.wikipedia.org/wiki/Stimmtraining
Das wird halt ungefähr so sein wie der Unterschied zwischen Personal Trainer und Sportlehrer.

gauloises
03.06.2015, 17:50
Ja, die Einbindung eines Vocal Coach ist gar nicht so neu. (Entweder zu USFD oder zur LLT hatte sie das schon einmal erwähnt, finde gerade das Interview nicht.)

Habe das Interview, das ich meine, nach wie vor nicht gefunden, dafür aber zwei noch frühere Aussagen Lenas zum Topic. Und weil stöbern ja auch Spaß macht :):

https://www.youtube.com/watch?v=4Sc6gGV5dZA#t=77s

sowie:


Ich werde da jetzt einfach noch ein bisschen den Stimm- Doc ranlassen, nicht um meine Stimmfarbe oder um die Art zu singen zu verändern, sondern um das Singen einfach zu trainieren.
(August 2010, via dpa; u.a. hier: http://www.fr-online.de/musik/lena-braucht-neue-schuhe--aber-sonst-geht-s-prima,1473348,4532040,view,asTicker.html )

Peter M. aus V.
04.06.2015, 00:01
Selbst Wikipedia sagt dass man das nicht klar abgrenzen kann.
http://de.wikipedia.org/wiki/Stimmtraining
Das wird halt ungefähr so sein wie der Unterschied zwischen Personal Trainer und Sportlehrer.
Ich sehe das nämlich auch wie Wiki. Ein Gesangslehrer, der sich nicht um Sprache, Kraft, Atemtechnik usw. kümmert, sollte schnellstens sein Diplom abgeben. Und ein guter Gesangslehrer ändert nichts an Stimmfarbe oder Stil, sondern versuchtgenau das zu fördern und zu erweitern. Vermutlich ist Vocal Coach einfach die amerikanische Bezeichnung für diesen Beruf.

vampire67
25.02.2016, 07:48
Heute 05:06 Eulenspiegel: bei 2:24 startet das Tribute und bei 2:26:20 Lorde
Heute 05:05 Eulenspiegel: Bowie Tribute mitbBowies eigener Band
Heute 05:04 Eulenspiegel: Lorde ist dann mit 19 doch schon Stratosphären von Lena entfernt http://www.vanityfair.com/hollywood/2016/02/lorde-david-bowie-tribute
... mit Bowies eigener band

Du merkst dann schon das du äpfel mit birnen vergleichst ;)

Eulenspiegel
25.02.2016, 12:12
... mit Bowies eigener band

Du merkst dann schon das du äpfel mit birnen vergleichst ;)

erst einmal nicht, bloß Lorde geht die Musik ernsthaft an

Natürlich sind die Musiker auf der Bühne von großem Kaliber, aber Lena entwickelt sich systematisch musikalisch rückwärts.
Aber solange die Zuschauer sich unterhalten fühlen...gut ist...

Abgesehen on Lorde habe ich eben einen Tweet des Pianisten gelesen. Die Band hat laut ihm 100h Arbeit in die PerformNce gesteckt. Das sind Musiker Und trotz wahrscheinlich unglaublichen Talent wissen sie, dass das vielleicht 5-10% ausmacht.
Der Rest ist harte/ stundenlange/tagelange Arbeit.

.@ManMadeMoon We worked 100 hours to get tonight right. And @lorde was a dream to work with. We adored her respectfulness to your dad.

Würde Lena sich 6 Monate intensiv auf ihre Tour vorbereiten etc. sähen ihre Auftritte anders aus.

Lena hat gegenüber ihrer eigenen Musik keinen Respekt, auch dem Publikum gegenüber.

Um im deinen Bild zu bleiben: Lena ist, was ihre Musik betrifft seit einiger Zeit ein/e fauler Apfel/Birne.

Übrigens ist es bedenklich Zitate aus der SB in einem öffentlichen Thread zu posten. Macht mir jetzt nichts aus, weil ich voll hinter dem stehe, was ich dort geschrieben habe. Aber ob das jetzt für viele Einträge mancher User gilt ;) Als Techni- Admin hast du dich damit diskreditiert!

Rolwin
25.02.2016, 12:32
Abgesehen on Lorde habe ich eben einen Tweet des Pianisten gelesen. Die Band hat laut ihm 100h Arbeit in die PerformNce gesteckt. Das sind Musiker Und trotz wahrscheinlich unglaublichen Talent wissen sie, dass das vielleicht 5-10% ausmacht.
Der Rest ist harte/ stundenlange/tagelange Arbeit.


Bei einem Auftritt der weltweit übertragen wird, da gibt man schon mal richtig Gas und scheut keinerlei Kosten :)
Ich glaube, du bist im Moment der einzige der feststellt, dass Lena sich im Moment rückwärts entwickelt...aber gut :hmm:

Brummell
25.02.2016, 12:36
erst einmal nicht, bloß Lorde geht die Musik ernsthaft an

Natürlich sind die Musiker auf der Bühne von großem Kaliber, aber Lena entwickelt sich systematisch musikalisch rückwärts.
Aber solange die Zuschauer sich unterhalten fühlen...gut ist...

Abgesehen on Lorde habe ich eben einen Tweet des Pianisten gelesen. Die Band hat laut ihm 100h Arbeit in die PerformNce gesteckt. Das sind Musiker Und trotz wahrscheinlich unglaublichen Talent wissen sie, dass das vielleicht 5-10% ausmacht.
Der Rest ist harte/ stundenlange/tagelange Arbeit.

.@ManMadeMoon We worked 100 hours to get tonight right. And @lorde was a dream to work with. We adored her respectfulness to your dad.

Würde Lena sich 6 Monate intensiv auf ihre Tour vorbereiten etc. sähen ihre Auftritte anders aus.

Lena hat gegenüber ihrer eigenen Musik keinen Respekt, auch dem Publikum gegenüber.

Um im deinen Bild zu bleiben: Lena ist, was ihre Musik betrifft seit einiger Zeit ein/e fauler Apfel/Birne.

Seltsam - du betest seit Wochen (oder fast schon Monaten ?) dein Kredo von der Rückwärtsentwicklung runter , verweist auf die aufwändigen Arbeiten Dritter an ihren Live-Performances - hast aber offensichtlich kein einziges Konzert der gegenwärtigen Tour besucht und auch keine Ahnung wieviel für diese Tour geprobt wurde.

Es scheint, dass man "wahr(?)nimmt" was man eben "wahrnehmen" will und entsprechend wählt man dann auch (fiktive?) Erinnerungen oder hear-say als Maßstab für seine Bewertungen oder Schlußfolgerungen . Strange :hmm:

hool249
25.02.2016, 13:26
Bei einem Auftritt der weltweit übertragen wird, da gibt man schon mal richtig Gas und scheut keinerlei Kosten :)
Ich glaube, du bist im Moment der einzige der feststellt, dass Lena sich im Moment rückwärts entwickelt...aber gut :hmm:

Dem kann man definitiv widersprechen.........und nicht nur "im Moment"......

Rolwin
25.02.2016, 13:34
Dem kann man definitiv widersprechen.........und nicht nur "im Moment"......
Ich meinte gesanglich, ansonsten kam man durchaus unterschiedlicher Meinung sein........

vampire67
25.02.2016, 13:42
Bei einem Auftritt der weltweit übertragen wird, da gibt man schon mal richtig Gas und scheut keinerlei Kosten :)
Auf diese selbstverständlichkeit hinzuweisen habe ich bewusst verzichtet, schien mir zu offensichtlich.
Aber ich denke nicht das es Eule um ernsthafte argumente geht.
Nur kann man so gegurkten blödsinn hier nicht für die kinder so unkommentiert lassen.
Wir sind hier ja nicht bei der Blid :zahn:

Eulenspiegel
25.02.2016, 16:54
Ich meinte gesanglich, ansonsten kam man durchaus unterschiedlicher Meinung sein........

Doch gerade ihre gesanlichen "Fähigkeiten"bewegen sich im Moment sehr stark in Richtung Stephanie von Monaco.

Einerseits passen die Songs nicht zu ihren immer eingeschränkteren Fähigkeiten ihrer Stimme, andererseits arbeitet sie ja auch nicht an einer Verbesserung. Angeblich hat sie ja einen Voice Coach, der aber nichts nützt, da sie immer seltener die Töne trifft. Im Moment reine Geldverschwendung.

Wie schon diese Woche angesprochen und auch nicht. widersprochen, war u.B. der Auftritt in Bielefeld stimmlich absolut grausam.

Die Videos kann man den eigenen Ohren nicht antun!

Es gab im letzen Jahr genau einen Auftritt im Fernsehen/Radio der stimmlich halbwegs funktionierte und das war bei Stefan Raab. Selbst da bin ich nicht mehr sicher, wieviel der Qualität der Tontechniker geschuldet war.

@Rolwin @vampire67

der Auftritt bei den Brit Awards in dieser Musikerkategorie wird absolut nicht von Geld oder gerade eben jetzt Gas geben gesteuert. Ich kann dir versichern, dass Musiker dieser Qualität täglich immer noch an ihren Fähigkeiten übenund schauen, dass diese nicht einrosten. ( Ich fange jetzt nicht von den weltbesten Klassikmusikern an. Du kannst davon ausgehen, dass selbst ein David Garrett - bei welchem manche Klassik Spießer die Nase. rümpfen - immer noch täglich 4h übt)

Der Auftritt bei den Brit Awards unterschied sich ja eben grundsätzlich von der Pyro und Effekt Show nicht nur von LadyGaga bei den Grammys.

Jetzt wird immer wieder gesagt, man (ich) wüsste ja nicht, wie intensov Lena sich auf ihre Tour vorbereitet hat. Doch das kann man aus dem Ausschlussverfahren erschließen.

Wenn sie sich in den letzten 6 Monaten 5-6 Stunden täglich musikalisch! ausschließlich auf ihre Tour vorbereitet hätte....

Aber wann hat sie denn überhaupt Zeit. Sie tanzt auf 100 Hochzeiten abseits der Musik. Dort arbeitet sie durchaus professionell. Aber musikalisch, fast kein Einsatz, jedenfalls nur ein Bruchteil der nötig wäre.

woelfen
25.02.2016, 17:01
Kann es sein, das Eule hier "das Volk" ist ? :D

Zampano
25.02.2016, 17:07
Kann es sein, das Eule hier "das Volk" ist ? :D

:ugly:

HolgerL
25.02.2016, 17:08
Wie schon diese Woche angesprochen und auch nicht. widersprochen, war u.B. der Auftritt in Bielefeld stimmlich absolut grausam.

Wenn Dir darauf keiner antwortet, dann heißt das nicht, dass man Dir Recht gibt.
Die meisten haben einfach die Hoffnung aufgegeben, dass von Dir, hinsichtlich Lena, irgendetwas sinnvolles rüberkommt. Du bist von Anfang an im Trollmodus.

Eulenspiegel
25.02.2016, 17:09
Kann es sein, das Eule hier "das Volk" ist ? :D

Gott behüte, aber ich weiß, dass du und deine Frau, bestimmt ein Vielfaches von Lena's Arbeit im Musikbereich in deine Musik und Videos steckst.
Lena kann euch bei weitem nicht das Wasser reichen!

HolgerL
25.02.2016, 17:14
Gott behüte, aber ich weiß, dass du und deine Frau, bestimmt ein Vielfaches von Lena's Arbeit im Musikbereich in deine Musik und Videos steckst.
Lena kann euch bei weitem nicht das Wasser reichen!

Langsam wirst Du zur Lachnummer.

Eulenspiegel
25.02.2016, 17:17
Langsam wirst Du zur Lachnummer.

Nein es ist leider die traurige Wahrheit. Auch wenn du es nicht glauben wirst, hinter @woelfen Videos steckt harte Arbeit auch wenn er das vielleicht nicht zugeben würde und sie nicht als solche empfindet. Allein die Kreativität!

HolgerL
25.02.2016, 17:28
Nein es ist leider die traurige Wahrheit. Auch wenn du es nicht glauben wirst, hinter @woelfen Videos steckt harte Arbeit auch wenn er das vielleicht nicht zugeben würde und sie nicht als solche empfindet. Allein die Kreativität!

Holla, nicht ungeschickt hier @woelfen ins Spiel zu bringen. Dem einen schmeicheln und gleichzeitig die Trollerei vorantreiben. Glückwunsch.

woelfen
25.02.2016, 17:31
Gott behüte, aber ich weiß, dass du und deine Frau, bestimmt ein Vielfaches von Lena's Arbeit im Musikbereich in deine Musik und Videos steckst.
Lena kann euch bei weitem nicht das Wasser reichen!
Ich freu mich ja durchaus über lobende Worte, aber hier muss ich leider sagen: Blödsinn. Erstens: nicht zuletzt durch meine musikalischen Aktivitäten glaube ich beurteilen zu können, ob Lena sich weiterentwickelt hat oder nicht, - da bin ich durchaus kritisch, und ich hab ja nun aktuell das Konzert in Bremen erlebt und war sehr positiv überrascht, wie stark sie sich verbessert hat. Sich ein Urteil aufgrund von meist übersteuerten Handyvideos zu bilden, ist wenig sinnvoll.
Zweitens: Was den Arbeitsaufwand angeht, das hält sich bei uns sehr in Grenzen, wir machen das ja nur hobbymäßig und verdienen unsere Brötchen auf andere Weise. Üben tu ich eigentlich kaum, o.k. am Computer wird schon mal ein wenig herumgefrickelt. Für unseren (kleinen) Auftritt bei der Zappanale hatten wir auch nur 3 gemeinsame Proben. Wenns trotzdem ganz ordentlich geworden ist, so liegt das einmal an unserem fortgeschrittenen Alter, was eine gewisse Erfahrung mit sich bringt, zum anderen daran, dass wir uns wenig Stress gemacht haben und eben nicht versucht haben, alles zu perfektionieren, dass hätte eh nicht funktioniert.
Von Vergleichen wie besser als, kann Wasser nicht halten - äh reichen, singt an die Wand usw. halte ich prinzipiell nichts !

vampire67
25.02.2016, 17:40
Wie schon diese Woche angesprochen und auch nicht. widersprochen, war u.B. der Auftritt in Bielefeld stimmlich absolut grausam.
Komm Eule, du hast doch noch bescheuertere zirkelschlüsse drauf, gib alles.

P.S. es tut mir ja leid, aber a) kann ich dich langsam überhaupt net mehr leiden was b) auch leider auf die von dir beworbenen künstler abfärbt.
Du stehst jedenfalls SOOOOOOO kurz vor vollignore :nein:

Rolwin
27.02.2016, 12:59
Die Videos kann man den eigenen Ohren nicht antun!


Da stimme ich dir zu.
Kann es sein, dass du gar kein Handy besitzt und um deren Tonqualität nicht informiert bist?
Da kann auch ganz schnell einmal ein Geigenton, wie ein quietschendes Auto klingen :D
Deshalb ein Rat von mir: Versuche nicht über eine Handyaufnahme etwas gesanglich zu beurteilen, was du nicht mit eigenen Ohren gehört hast. Das geht schief, im wahrsten Sinne des Wortes......:D.

Es weiß jeder, Lena ist nicht perfekt, brauche ich auch nicht. Warum? Ich bin in meinem Beruf auch nicht perfekt, nur manchmal :). (Ich werde sogar an nicht perfekten Tagen bezahlt :D)
Wie wichtig eine Ton-Technik ist, konnte man in USA bei dem Adele-Auftritt hören. Nun sag aber nicht, Adele kann auch nicht singen und hat für diesen Auftritt zu wenig geübt......
Ich habe vom Dortmunder Konzert die ersten vier Songs in super Tonqualität (nicht vom Handy), danach wurde mir leider untersagt mit dieser Kamera weitere Aufnahmen zu machen. Ich bin sicher, wenn du die hörst, würdest du deine Meinung ändern, obwohl die auch noch nicht perfekt sind, denn Lena klang Live, noch einen Tick besser. Und du kannst mir glauben, dass ich jeden schiefen Ton heraushören kann, denn ich war als Kind in einem Kinderchor....(ist übrigens ein Grund, weshalb ich TVK mag und nicht, weil Lena dabei ist)

Eulenspiegel
27.02.2016, 13:33
Da stimme ich dir zu.
Kann es sein, dass du gar kein Handy besitzt und um deren Tonqualität nicht informiert bist?
Da kann auch ganz schnell einmal ein Geigenton, wie ein quietschendes Auto klingen :D
Deshalb ein Rat von mir: Versuche nicht über eine Handyaufnahme etwas gesanglich zu beurteilen, was du nicht mit eigenen Ohren gehört hast. Das geht schief, im wahrsten Sinne des Wortes......:D.

Es weiß jeder, Lena ist nicht perfekt, brauche ich auch nicht. Warum? Ich bin in meinem Beruf auch nicht perfekt, nur manchmal :). (Ich werde sogar an nicht perfekten Tagen bezahlt :D)
Wie wichtig eine Ton-Technik ist, konnte man in USA bei dem Adele-Auftritt hören. Nun sag aber nicht, Adele kann auch nicht singen und hat für diesen Auftritt zu wenig geübt......
Ich habe vom Dortmunder Konzert die ersten vier Songs in super Tonqualität (nicht vom Handy), danach wurde mir leider untersagt mit dieser Kamera weitere Aufnahmen zu machen. Ich bin sicher, wenn du die hörst, würdest du deine Meinung ändern, obwohl die auch noch nicht perfekt sind, denn Lena klang Live, noch einen Tick besser. Und du kannst mir glauben, dass ich jeden schiefen Ton heraushören kann, denn ich war als Kind in einem Kinderchor....(ist übrigens ein Grund, weshalb ich TVK mag und nicht, weil Lena dabei ist)

Da bin ich ja mal gespannt auf ein solches Video, wobei ich es seltsam finde, dass Lena auf den mir bekannten Videos "Noten nach suchen" macht und die anderen die Töne treffen. Aber wie gesagt, ich bin gespannt.

Weil diese Videos lösen wirklich körperliche Schmerzen aus. Das ist kein Scherz!

Wie du sagtest und da ich auch in einem Jugendchor war. Man hört das und kann sich nicht dagegen wehren. Es durchfährt einen wie ein Schlag.

Zu Adele: Während ihrer Performance wurde wohl ein Klavier im Aufzugsschacht transportiert, es löste sich ein Teil, erzeugte...die Tontechnik versuchte das angeblich noch auszusteuern, hat aber nicht geklappt ;)

vampire67
27.02.2016, 13:46
Da bin ich ja mal gespannt auf ein solches Video, wobei ich es seltsam finde, dass Lena auf den mir bekannten Videos "Noten nach suchen" macht und die anderen die Töne treffen. Aber wie gesagt, ich bin gespannt.

Weil diese Videos lösen wirklich körperliche Schmerzen aus. Das ist kein Scherz!
Sorry, ich hab auch ausbildung in blasinstrumenten (klarinette, oboe, trompete), wo man in gegensatz zu tasten- und den meisten zupfinstrumenten die tonhöhe manuell kontrollieren muss. Ich wage also mal zu behaupten selber genügende erfahrung in harmonie und erkennung falscher töne zu haben
Und nein, bei Lenas letzten konzerten waren keine derartigen schrägen töne dabei. Da kannst du gerne hier weiter sinnlos rumtrollen, es stimmt nur nicht.

Der einzige falsche ton kommt mitten in Mr.C und der ist nicht schräg, sondern ganz präzise, nur nicht da wo er meiner meinung nach hingehört. Da reden wir von mindesten 1..2 ganze tönen neben dem ursprünglichen Mr.C.
Da der aber da schon 3 konzerte prezise an der selben stelle immer gleich kommt ist es auch logisch den ton als teil des arrangements zu sehen.

P.S.
Und was hier von dir wieder ignoriert wird ist das es einen gravierenden unterschied live vor ort oder einer aufzeichnung gibt.
Und das hat nix mit schlecht hören zu tun :hmm:

Doktor Landshut
27.02.2016, 14:01
Sorry, ich hab auch ausbildung in blasinstrumenten (klarinette, oboe, trompete), wo man in gegensatz zu tasten- und den meisten zupfinstrumenten die tonhöhe manuell kontrollieren muss.

Bei den von dir genannten Blasinstrumenten sind die Tonhöhen nun aber auch mechanisch vorgegeben, da sie konstruktionsbedingt inkl. ihrer Mundstücke nur in bestimmten Frequenzbereichen sauber schwingen können und daher kaum Spielräume für Modulationen erlauben wie zB. beim Saxophon, das ja eine Weiterentwicklung der Klarinette ist. Beim Spielen von Klarinette, Oboe und Trompete werden entweder die Töne getroffen oder sie gehen völlig daneben und das hört dann auch der unmusikalischste Depp;). Am ehesten vergleichbar mit den technischen Besonderheiten beim Singen sind Streichinstrumente wie Violine, Cello etc., bei denen die Tonhöhen unabhängig von der Stimmung der Saiten individuell variierbar sind.
Wer selber singt und etwas Ahnung davon hat, weiß, warum Lena bei bestimmten Passagen manchmal Schwierigkeiten hat, die Töne genau zu treffen. Dem "natürlichen" Singen sind gewisse anatomische Grenzen gesetzt, die nur mit viel Übung, Atemtechnik und anderen gesangstechnischen Mitteln überwunden werden können.

Edit: Das wichtigste aber ist, dass es mich persönlich nie wirklich stört, wenn bei Lena das eine oder andere Mal ein Tönchen daneben geht, im Gegenteil, ihr spezielles "humanizing singing" gehört für mich zu einem ihrer vielen charmanten "Markenzeichen";).

j_easy
27.02.2016, 14:11
Lena sollte sich endlich ins Private zurück ziehen. Mit den BritAward Emmi oder Echo wirds ja eh nix mehr. Singen kann sie nicht, kümmert sich nur noch um Mode, Kosmetik und Ihre Minderjährigen Fan Mädchen. Noch dazu ist sie undankbar dem e.V. gegenüber und hat allgemein einen schlechten Charakter, diese magers...., faule, ultra arrogante spießige, geldgeile Tussi. (Irgendein Vorurteil vergessen?)

Doktor Landshut
27.02.2016, 14:15
Lena sollte sich endlich ins Private zurück ziehen.

Vielleicht tut sie das bald, dann hast du endlich deine Ruhe und musst dich nicht mehr so furchtbar viel ärgern. ;)

j_easy
27.02.2016, 14:55
Vielleicht tut sie das bald, dann hast du endlich deine Ruhe und musst dich nicht mehr so furchtbar viel ärgern. ;)
Och bitte nicht. Hab doch nur einige auch unter "Fans" herrschende Meinungen zusammengefasst ;)

Rolwin
27.02.2016, 15:08
Da bin ich ja mal gespannt auf ein solches Video, ......
Ich lade es gerade bei WeTransfer hoch, dauert nur ein paar Stunden. Ich stelle es dann im Dortmund-Thread und in der SB zur Verfügung.
Auch das ist noch nicht perfekt, wie ein abgreifen am Mischpult.....
(Ich hoffe, ich kann damit auch @bates eine Freude machen, denn sein geliebtes Neon ist auch dabei :D)

bates
27.02.2016, 15:19
(Irgendein Vorurteil vergessen?)

Jo: zum Beispiel, dass Crystal Sky ein Misserfolg war und dass die beiden letzten Alben plus Tourneen in der Presse fast durchweg verrissen wurden.

Was, das sind keine Vorurteile, sondern das stimmt doch?

Ach so.

;-)

@Rolwin: Danke! Bin jespannt :).

Brummell
27.02.2016, 16:32
...

Edit: Das wichtigste aber ist, dass es mich persönlich nie wirklich stört, wenn bei Lena das eine oder andere Mal ein Tönchen daneben geht, im Gegenteil, ihr spezielles "humanizing singing" gehört für mich zu einem ihrer vielen charmanten "Markenzeichen";).

word ! :)

woelfen
27.02.2016, 16:45
Vielleicht passt das auch zum Thema:
https://www.facebook.com/paul.dezelski/videos/1259695020711121/

vampire67
27.02.2016, 17:32
Bei den von dir genannten Blasinstrumenten sind die Tonhöhen nun aber auch mechanisch vorgegeben, da sie konstruktionsbedingt inkl. ihrer Mundstücke nur in bestimmten Frequenzbereichen sauber schwingen können und daher kaum Spielräume für Modulationen erlauben wie zB. beim Saxophon, das ja eine Weiterentwicklung der Klarinette ist. Beim Spielen von Klarinette, Oboe und Trompete werden entweder die Töne getroffen oder sie gehen völlig daneben und das hört dann auch der unmusikalischste Depp;). Am ehesten vergleichbar mit den technischen Besonderheiten beim Singen sind Streichinstrumente wie Violine, Cello etc., bei denen die Tonhöhen unabhängig von der Stimmung der Saiten individuell variierbar sind.
Nach deinen kriterien ist aber auch beim Saxophone die tonhöhe konstruktiv vorgegeben, soviel zur faktenlage. Da fände nur die posaune bei dir gnade ;)
Ändert aber nix dran das man sehr wohl bei allen mindestens einen halben ton über ansatz verschieben kann.
Die modulationsspielräume sind grade bei allen genanten vorhanden.

Wirklich konstruktiv vorgegeben ist das nur bei gezupten oder angeschlagenen saiten (klavier), und selbst auf einer konventionenllen gitarre kann man begrenzt mit dem finger auf den saiten deren spannung modulieren.

j_easy
28.02.2016, 11:50
Jo: zum Beispiel, dass Crystal Sky ein Misserfolg war und dass die beiden letzten Alben plus Tourneen in der Presse fast durchweg verrissen wurden.

Was, das sind keine Vorurteile, sondern das stimmt doch?

Ach so.

;-)

@Rolwin: Danke! Bin jespannt :).
OK, bei der Tour muss ich gegenhalten. Es fanden sich genug verblendete Fan Mädchen um die kleinen Clubs zu füllen ;)

punkrock
28.02.2016, 15:17
Den alleinreisenden mittelalten Männern wird in den Clubs aber ebenfalls Einlass gewährt!

Bloß raus aus dem Thread. Irgendwie merkwürdig hier. :)

j_easy
28.02.2016, 16:01
Den alleinreisenden mittelalten Männern wird in den Clubs aber ebenfalls Einlass gewährt!

Bloß raus aus dem Thread. Irgendwie merkwürdig hier. :)
Tip. Nicht ernst nehmen! :)

j_easy
18.11.2020, 18:11
Gerade über was bei Google gestolpert. Leider nur im Quelltext der Webseite einer Gesangsschule:


Es darf also im Gesangsunterricht nicht geschehen, alle auf den gleichen Klang einzuschwören! Eine Stimme mit Wiedererkennungswert heißt das in der Branche! Eine Adele, Shakira, Lena, Nena, einen Xavier Naidoo erkennt man sofort, oder!
Über Sängerinnen wie z.B. Nena, Sade, Grace Jones, Lena Meyer Landrut wurde aber gerade wegen ihres eigenwilligen Sounds oft geschrieben, sie könnten gar nicht singen. Dennoch sind es Superstars, und das nämlich gerade wegen ihres sehr eigenwilligen, einzigartigen Sounds und Stils. Es gilt den also in jedem Fall zu erhalten, oder erst herauszubringen.

Quelle: https://www.stimmburg.de/