Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 48

Thema: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

  1. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #1
    Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    41

    Info/Ankündigung ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    hallo zusammen !

    ich möchte hier mal aufschreiben, wie es mir so erging, als ich zum ersten mal lena gegoogelt hab. und ich würde sehr gern wissen, ob es bei anderen unter euch ähnlich war !

    ich denke, dass fast alle von uns sich (gleich in der ersten show oder auch später) spontan in lena verliebt haben durch in erster linie :
    - ihre individualität und ausstrahlung
    - ihr charme, und dass sie so herrlich uneingeschüchtert gegenüber der ganzen show-umgebung und den dazugehörigen medien-menschen rüberkommt
    - dass sie ein bisschen frech ist, nicht zu schüchtern für immer mal wieder eine flapsige oder überraschende bemerkung ("ich freu mich so hart", "dann kriegt er ne schelle", "musik...singen...ole" usw)
    ich war begeistert, dass da eine unerfahrene, natürliche, und dennoch verspielt ausstrahlungsstarke individualität rüberkam. eine wahre entdeckung.

    ich hab mir sämtliche USFO- und tvtotal-szenen mit ihr mehrfach angeschaut - jedesmal schwärmerisch grinsend. und bei jedem neuen live-auftritt hat sie mich wieder umgehauen. ich war hin und weg. ich genoß diese schwärmerei, hab mich ganz gehen lassen in diesem verhalten eines typischen, kindischen fans.

    dazu gehörte dann natürlich auch das googeln.

    und sehr schnell war ich dann auf seiten, wo (zu unrecht) sogenannte "verschwörungstheorien" diskuttiert wurden.
    es ging darum, dass lena schon vor USFO sängerin gewesen sei, und sogar "schauspielerin" (mehr als nur "komparsin in fernehserien"). da stand einmal die behauptung, sie sei von den machern ganz gezielt aufgebaut und da hingestellt worden. man solle sich nicht "blenden lassen" usw usw.....

    das war erstmal furchtbar ernüchternd !
    zwar war mir sofort klar, dass diese eine ganz krasse theorie unsinn weil völlige übertreibung sein muss. aber es war immerhin an all dem etwas dran. denn es ist ja längst offiziell, dass sie schonmal vor der kamera gestanden hat und tanzunterricht hatte.

    und jedem, der das ganze mal nüchtern durchdenkt, ist schnell klar, dass einiges, worüber bislang nur spekuliert wird, fast mit sicherheit stimmen wird :
    dass die von raab-tv als experten schon beim casting gemerkt haben, wer die favouriten sind, und mit denen schonmal rechtzeitig aufnahmen für spätere CDs gemacht haben.

    ebenso ernüchternd ist es, zu beobachten, wie schnell da internet-domains (der namen der favouriten) gekauft wurden, von den machern der show (im auftrag) fanseiten auf facebook u.ä. erstellt, youtube-videos gelöscht, uswuswusw........ halt präsenzen aufgebaut wurden.

    es ist halt nicht so schön und passt schlecht zur anfänglichen begeisterung, dass da mit kerstin, christian und lena so eine geschäftemacherei aufgezogen wird.

    aber dann hab ich alles nochmal durchdacht.

    eigentlich ist es nur eine sache, die mich wirklich stört :
    uns wird ein stück weit etwas vorgemacht. man schenkt uns keinen ganz reinen wein ein. und ich werde nicht gern belogen. ich will für die lena schwärmen, wie sie wirklich ist - oder zumindest für die lena, als die sie SICH SELBST uns zeigen will (sie hat ja jedes recht auf privatsphäre !).

    theoretisch hätten die sogar in der show von anfang an klar sagen können, dass sie schon soundsoviel konkrete kamera-erfahrung hatte, und schon mit stefan im studio war.

    aber warum haben sie das nicht ?
    ganz klar : das würde sie, kerstin und christian als fast sichere sieger darstellen, und dann rufen die fans der anderen nicht an - wodurch denen viel geld entgeht.
    insofern hab ich da verständnis - wenns auch schwerfällt.
    und die macher sollen ja auch nicht verzerrend in den wettstreit eingreifen.
    wer ganz genau hinhört und hinsieht, kann auch so erkennen, wer die favouriten der macher sind (wen lobt stefan am meisten, am ausführlichsten und kritiklosesten, wessen person wird in den fragen mehr dargestellt als nur "wie gehts dir, bist du zufrieden" usw).

    aber jetzt dann mal umgekehrt gedacht :
    was spricht denn dagegen, dass jemand unter den kandidaten kein völliger neuling mehr ist ?! nix. christians erfahrung wurde ja auch besprochen.

    na gut, lena wird als star aus dem nichts hingestellt, den niemand erwartet hat, der irgendwie selbstbewusst, aber total unerfahren sei. das kommt gut an. und ein bisschen trägt sie sicher auch bewusst zu dieser ihrer rolle bei, indem sie diese kommentare abgibt und ihrer unschuldigen freude ganz freien lauf lässt, indem sie betont, wie aufgeregt sie ist usw.
    aber warum darf denn nicht auch eine junge lena ein bisschen ihre zugedachte rolle spielen, wenn die einfach voll gut zu ihr passt, wie sie - offensichtlich - auch wirklich ist ?!

    immerhin erklärt das alles, warum die drei (lena, kerstin und christian) immer dermaßen cool sind, eben so uneingeschüchtert, so souverän.

    und ich glaube übrigens auch (wie oft behauptet wurde), dass sich stefan verraten hat, als er auf yvonne´s "ich würde deine platte kaufen" geantwortet hat mit "welche platte ?". denn das hätte er einfach so stehen lassen können - schliesslich wäre es auch ohne stefan leicht möglich, dass lena ne CD macht. wozu also seine frage ?! er wollte wohl verschleiern.

    es wäre schön, wenn es nicht so viel heimlichtuerei zugunsten der geschäftemacherei gäbe.
    aber nichtsdestotrotz sehen wir eine lena, die nur ein bisschen spielt, wie es ihre art ist, und sich nicht verstellt ! ihr privatleben geht uns eigtl gar nichts an, solange sie nicht selbst davon erzählt. und so, wie wir sie da vor der kamera erleben, so lieben wir sie - so, wie sie eben auf der bühne und knapp dahinter IST.

    fazit :
    lena ist nicht ganz das, als was sie zuerst rüberkommt - eine plötzliche erscheinung, bei der man ratlos begeistert ist, wie die von-null-auf-hundert so stark rüberkommen kann. das ernüchtert zunächst.
    aber auch ein wie ich meine realistisches bild von ihr - der lena, für die kameras und musik machen nun eben doch nix neues mehr sind - dieses bild............. ist ebenso liebenswert !

    letztendlich kann man sowieso immer nur wieder feststellen, dass sie einfach toll singt, toll tanzt, nen klasse geschmack und stil hat, selbstbewusst ist trotz lampenfieber, und gegenüber der show-welt größe beweist ...."haltung" (zitat stefan) zeigt !

    olé !

  2. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #2
    Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    5

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Hi!

    Ich weiß, dass Lena und wahrscheinlich auch die anderen Kandidaten, wirklich ganz normale Leute, wie du und ich sind und sich einfach mal da beworben haben. Sie haben natürlich schon ihr "Leben lang" Musik gemacht, Gitarre gespielt, gesungen und getanzt - sonst wären sie ja auch nicht so gut und könnten sich jetzt in einer solchen show präsentieren. Ob sie das nun im Amateur oder Semiprofi bis Profi-Bereich war, ist wohl egal. Fakt ist doch, dass sie wie jeder andere einfach zum Casting gegangen sind und für tv-kompartibel in die show gewählt wurden - und da kommen sie dann natürlich ins Business. Sicherlich haben sie Verträge unterschrieben, in denen Dinge stehen, über die sie nicht reden sollen. Was das genau ist, ist mir egal und mich wundert es auch nicht, dass nicht alles ausgesprochen wird, was hinter den Kulissen abgeht. Klar haben die Macher mit tollen Kandidaten oder vielleicht sogar mit allen schon Aufnahmen gemacht - aber das ist doch auch ok! Denn wer sich dort bewirbt, möchte doch gerne mit den Leuten von Stefan Raab und co. arbeiten und wenn dann ein Vertrag dazu gehört, in dem sonst was drin steht, nimmt man das doch gerne dazu - zumal ja bei USFO vor allem die Privatsphäre der Einzelnen geschützt wird, ansonsten wären wir bei DSDS.
    Ich bin Zuschauerin und mir dessen auch bewusst. Das heißt, ich kann nicht alles wissen bzw. für echt nehmen, was ich im TV sehe und wer sich darüber wundert, dass einem "sogar" bei Stefan Raabs show nicht alles preisgegeben wird, dann hat er "Fernsehen" nicht verstanden. Es soll doch auch ein bisschen geschminkt sein und schön aussehen!

    Genießt einfach das wunderbare Entertainment!

  3. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3
    Forums-Opa
    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    Freising
    Alter
    61
    Beiträge
    169

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Hallo Manyl,

    freut es mich, dass Du es hier in dieses Forum gefunden hast. Deine Mail in diesem Thread verstehe ich nicht ganz: worüber bist Du enttäuscht?

    Wenn ein Mädchen, dass sich gerne bewegt und ein Gefühl für Musik hat, zum Ballett geht und dann in Tanzschule, Tanzclub oder Tanz-AG Unterricht nimmt und trainiert, macht das sie doch noch lange nicht zum Tanz-Profi. Genauso wenig, wenn man mal im Schultheater auftritt oder als Komparse in einer Fernsehproduktion auftritt. Wenn das so wäre, müsste ich wahrscheinlich ein Drittel meines Bekanntenkreises zu den Medienprofis rechnen.

    Mich hätte es sehr gewundert, wenn nicht praktisch alle Kandidaten vorher schon irgendetwas im Bereich Musik oder Bühne gemacht hätten - und tatsächlich, es waren einige Profis unter den Kandidaten, von denen es bis auf Leon (der tatsächlich schon mit Jurymitgliedern zusammen Musik gemacht hat) und Christian (der laut Profil sich seit dem Abi voll der Musik widmet) keiner unter die letzten 6 gebracht hat. Auch Cyril und Jennifer spielen in Bands, Sharyhan macht eine Schauspielausbildung. Die haben alle mehr Medienerfahrung als Kerstin und Lena; wenn man also die beiden als Anfänger bezeichnet, liegt man meiner Ansicht nach ziemlich richtig.

    Und guck Dir die Auftritte von Lena und Kerstin mal an, vor allem aus der ersten Show - ausgerechnet diese beiden Supernervösen sollen vorher ein Riesen-Training bekommen haben, damit nichts anbrennt? Gigantisch, welche Energie Lena aus ihrem Lampenfieber geschöpft hat, aber ich halte das für absolut echt. Lena ist als Schauspielerin sicher ein riesiges Naturtalent, aber sieh mal genau hin, wie angespannt sie nach den ersten beiden Auftritten auf die Jury-Bewertung gehört hat. Wenn sie das gespielt hat, dann wird sie innerhalb der nächsten 5 Jahre als erste Deutsche einen Oscar für die beste Hauptdarstellerin gewinnen.

    Zu den Domains: Als ich das erste mal gelesen hatte, dass brainpool schon die Lena-Meyer-Landrut.de reserviert hätte, habe ich einfach mal ein paar andere Kandidaten aus der ersten Show bei Denic abgefragt, sowohl Sieger als auch Verlierer: Für jeden davon hatte brainpool die Domain reserviert, ich glaube im November - das haben sie also gemacht, als sie ihre Top-20 zusammen hatten, offenbar für alle, deren Domain noch zu haben war, nicht nur um selbst davon zu profitieren, sondern auch, um Domaingrabber ins Leere laufen zu lassen. - Wenn sie es nicht gemacht hätten, gehörten diese Domains seit der ersten Show alle zu sedoparking (nur als Beispiel) und würden an den Meistbietenden verhökert. Genauso versuchen sie auch, auch aus Urheberrechtsgründen alles zu löschen, was in YouTube aus der Sendung auftaucht; gerade bei Lena ist das ein Kampf gegen Windmühlen, weil für jedes gelöschte Video mindestens zwei neue von Usern rund um die Welt eingestellt werden. Pro7 ist vielleicht ein wenig panisch, dass ihnen wegen der niedrigen Sehbeteiligung die Werbeeinnahmen wegbrechen, da brauchen sie jeden Click auf usfo.de. Dass sie dabei total verpennen, dass YouTube-Videos die beste Werbung für die Show sind, scheint eine typische Marketing-Krankheit zu sein.

    Was die 'beauftragten' Fanseiten angeht: Bisher habe ich noch keinen Beleg für die brainpool/Pro7-Urheberschaft irgendeiner der Fanseiten gesehen: Im USFO-Forum ist auch diesem Fanclub hier von Verschwörungstheoretikern unterstellt worden, er wäre von brainpool/Pro7 gegründet worden. (Dass die Macher auch Stefanie-Heinzmann-Fans sind, ist natürlich der ganz sichere Beweis...)

    Genauso die CD, die Raab schon mit (Lena, Christian, Kerstin - großes Kompliment für sie, wenn sie es inzwischen auch in die Verschwörungstheorien geschafft hätte, vielleicht klappt es ja doch mit meinem Traumfinale) gemacht haben soll: vor seinem Abgang stand Cyril weit vorne auf dieser Liste... Die Idee, aus Stefans 'Welche Platte'-Frage zu schließen, er wüßte von einer Platte, von der Yvonne noch nichts wissen konnte, halte ich für ganz weit hergeholt. Ich gucke keine Serien, daher weiß ich nicht, welche Serie von Typ Akte X die Leute, die da so etwas raus lesen, zu viel gesehen haben. Universal wird mit dem Sieger (also wohl der Siegerin) nach dem Sieg sehr schnell eine CD aufnehmen; und ich hoffe, dass es eine Bonus-DVD geben wird; wenn die also 1-2 Wochen nach dem Finale erscheint, ist das ein Beweis dafür, wie schnell eine Plattenfirma arbeiten kann, wenn es um Kohle geht, aber nicht dafür, dass die CD schon vorher fertig in der Schublade lag.

    Vielleicht bin ich ja naiv (kann man auch mit 49 Jahren Lebenserfahrung noch sein), und in Wirklichkeit sind wir alle Bestandteil der Matrix, aber ich habe noch kein belastbares Indiz für irgendeine der USFO-Verschwörungstheorien gefunden, und bis dahin halte ich es mit Occams Rasiermesser - damit ist die Wissenschaft seit 700 Jahren recht gut gefahren und ich seit den genannten 49.

    Oder bist Du enttäuscht, dass brainpool/Pro7/Universal mit USFO und dem ESC Geld verdienen möchten und Lena & Co. dabei mitmachen? Solange die Veranstalter und Firmen fair mit den Kandidaten umgehen, und diesen Eindruck habe ich von Raab, gönne ich ihnen das Geld; und den Künstlern sowieso.

    Fazit: Doch, als gesangliche Autodidakten von vielleicht Schülertheater, TV-Statistin und Tanz-AG (Lena) oder Jugendgruppenleiterin (Kerstin) zu USFO-Favoritin, und sich dabei gegen viele gestandene Profis (guck Dir z.B. mal die Links an, die einige Casting-Box-Teilnehmer zu sich eingestellt haben) durchgesetzt, das ist von Null auf Hundert! Mindestens.

    Zu allem anderen, was Du über Lena schreibst und weswegen Du auch hier Mitglied geworden bist, voll d'accord!

    Wolfgang

  4. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2010
    Ort
    Düren, NRW
    Alter
    41
    Beiträge
    1.310

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Zunächst mal: Ich habe grundsätzlich nichts gegen kritische Aussagen und lese auch gerne Beiträge wie deinen, manyl. Inhaltlich stimme ich allerdings ganz dem Wolf zu.

    Verschwörungstheorien zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine kritische Meinung eines Einzelnen als Wahrheit darstellen, ohne dafür überprüfbare Belege zu liefern. Ich könnte auch behaupten, dass nächste Woche die Welt untergeht, aber solang ich dafür keine anerkannten Beweise liefere, werde ich nur ausgelacht. Mir ist bewusst, dass die von dir genannten Verschwörungstheorie nicht ursprünglich aus deinem Hirn stammen, aber es bleiben halt leere Behauptungen.

    Zu einzelnen Themen:
    Wenn die Veranstalter nicht erkennen würden, wer die Favoriten sind, wären sie schlechte musikalische Experten. Ist doch klar, dass die unterscheiden können, wer gute Chancen auf den Sieg hat und wer in die TV-total-Kategorie "Kandidaten, die es leider nicht in die Show geschafft haben" gehört. Aber daraus auf Absprachen und CDs zu schließen: Verschwörungstheorie, siehe oben.

    In diesem Thread wurde bereits klargestellt, dass nicht nur Threads der Favoriten registriert wurden, sondern von (fast) allen Kandidaten. Brainpool hat sich da einfach alle Möglichkeiten offen gehalten.

    Zum Thema der (vermeintlichen) Erfahrungen hat Wolf ja schon alles Wichtige gesagt. Die Top20 sind auf die USFO-Bühne gekommen, weil sie bessere musikalische Qualitäten haben, als Leute, die nur unter der Dusche oder "vivre, vivre" singen.

    Dass das Privatfernsehen mit Werbung, Gewinnspielen und Abstimmungen Geld verdient, ist das Normalste der Welt. Sonst wäre es kein Privatfernsehen. Muss einem nicht gefallen, hat aber nix speziell mit USFO zu tun.

    Fazit: Kritische Anmerkungen gerne, aber bitte keine leeren Behauptungen.

  5. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #5
    Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2010
    Beiträge
    41

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Manyl war sicher auf dem Blog von so'nem Horst, den ich auch gelesen und kommentiert habe. Der Typ verwechselt Vermutungen über geheime Absprachen mit Nostradamos Vorhersagen. - Sein Hauptargument war, dass Lena als Favorit bei der ersten Show absichtlich als Letzte auftrat. Alles andere entbehrte jeglicher Fakten.

    Wie die Startplätze zustandekommen würd' mich sicher auch interessieren, wir werden es aber nicht vor dem ESC erfahren, wenn überhaupt, je nach Vertrag. Mittlerweile hat dieser Horst angekündigt seinen Blog nicht mehr zu bedienen bis zum Finale. Eine Auseinandersetzung in Kommentaren hat er eh' nicht angenommen. - Abhaken & gut.

    Den Grund für die frühzeitig registrierten Domains hat Wolf treffend beschrieben. Auch sonst ist das USFO-Team hinter Raab sehr darauf bedacht die Kandidaten und natürlich auch die Rechte der USFO-Produktion zu schützen, wo möglich. Informationen und Medien werden gezielt lanciert und, na klar, nicht umsonst. Zu Beginn hatte ich mich geärgert, dass für's Voting doppelt soviel genommen wird, als für andere TEDs, aber dafür ist die Zeit der offenen Leitungen viel kürzer als bei anderen Anrufzählungen. Die Sendergruppe hat's sicher nötig, nach Gerüchten sie müssten N24 verkaufen usw., deshalb nehm ich es nich' mehr übel. Im Gegenteil, ich wünsche dem Projekt einen vollen Erfolg. (jeder in meiner Nähe, der Ohren hat ist von mir geimpft Dienstags einzuschalten und 4mal zu voten)

    Lena entwickelt zu den Songs ihren eigenen Zugang, sie bemüht sich nicht zu covern. Mit ihrem im Blut liegenden Rhythmusgefühl, ihrer lässigen, selbstverständlichen Art zu tanzen, zu swingen, und dem gewinnenden Lächeln ist sie eine Ausnahmeentdeckung. Ihre Intonation und die Resonanz, halt die Wörter und Körperphysik, tönen nie gezwungen oder nervig. Aber ihre Stimme ist völlig ungeübt, sehr enger Tonumfang, Range, und ihre Atmung beim singen ist sowas von ungeübt, dass ich mich wundere wie sie "Foundation" vollständig singen konnte. Sie senkt dann halt den Druck ab, eigentlich schlau, auch vermeidet sie stehende Vokale. Zu diesen ausgeglichenen Kriterien kommt aber ein dickes Plus hinzu, das ist ihr Wissen um ihren Charm. Sie weiss, wie sie ihre Wirkung auf Zuschauer mit minimalistischem, spontanem, Ausdruck einsetzen kann. Wenn sie "schauspielt" kommt das vom Herzen, ist authentisch, wirkt nie gespielt, wie bei den "Großen". Das spüre ich in den Pausen ihrer Antworten, wenn sie wieder nach treffenden Worten sucht. Das ist live & echt Lena, wie sie viele von uns gewonnen hat. Deshalb zieht es sie auch eher zum Schauspiel (Theater) als zur Musikhochschule.

    Lena hat nie gesagt, dass sie noch nie mit Micro gesungen oder auf der Bühne gestanden hatte. Es wurde von der Moderation so dargestellt ohne dies als Frage zu stellen. Ich glaube die ganze USFO-Crew war bei der ersten Show geflashed, nicht nur Raab. Die Moderation nimmt scheinbar oft Fakten in halb spontanen Aussagen auf.

    Das Arrangement von "My Same" mit dem fantastischen unterstützenden Schluß- und gleichzeitig Höhe-punkt war ein geniales Stück Songinterpretation im Bigband-Swingstil durch die "heavytones".:claps: Die SIND aber auch gut Mir viel auf, dass in den darauf folgenden Shows die Band etwas leiser und zurückhaltener arrangiert wurde. Sicher wollte man die Band, ausser bei Instrumentalsolos, etwas zurücknehmen, um eine Chancengleichheit und saubere Gesangbewertung zu ermöglichen. Deshalb habe ich bei "Diamond Dave" sowas wie Vortragslöcher wahrgenommen, als Lena in die Sprechstimme ging. Na klar, sie hatte auch kaum geübt.

    Ein Master für eine CD ist mit Sicherheit noch nicht aufgenommen worden, die Songs aus der Castingbox von den letzten 20 wurden sicher aufgenommen, allein schon um die Potentiale und Gesangsstile für's Arrangement abrufbar zu haben, die taugen aber nicht zur Produktion einer CD.

    Letzter Punkt: Das Lena Facebook-Profil von Alex mit über 6.000 Fans ist sicher nicht frei von unsauberen Absichten, die allerdings kaum jemandem beim Beitritt klar sind. Alex war am Di. den 2.2. sicher genauso geflashed wie wir alle, hat aber nicht nur als Fan, sondern auch als Entwicklungs-Redakteur der Online-Redaktion seines Hauses das Profil gestartet. Absicht und Zweck einer privaten Fan-Seite lassen sich wohl nur schwer von einer Vermischung mit den Zielen seiner Meinungsmacher-Redaktion trennen. Was nicht heißen soll, dass er keine Fan-Seite betreiben sollte. Wenn er sooo ein großer Fan wär, würde er sich auch persönlich mitteilen und hätte nicht zu Beginn, die wichtigste Zeit für einen derart gesuchten Namen wie Lena's, Sätze als Lena veröffentlicht, wie z.B. "Heute brauche ich eure Hilfe". Er weiss, das eine Fan-Seite immer vor einer Fan-Gruppe steht und die Fan-Profile, nach dem Beitritt, nicht von Personen-Profilen zu unterscheiden sind, sie befinden sich unter Seiten statt unter Freunden bei FB. Das is' alles. Auch hatte er seine Seite gleich zu Beginn durch mehr Foto's und Links als die anderen, lebendiger gehalten. - Nun hat der frühe Vogel, der die meisten Würmer gefangen hat, einen Vorsprung. Wozu, kann man sich nun fragen. Er selbst schrieb mir, das sei alles doch nur Spielerei, als ich ihn einlud über Blogethik zu diskutieren. Das ist es NICHT, er achtet auf die Seite auch während der Arbeit. Ich weiss mittlerweile, dass er noch mehr Seiten mit Prominenten Namen unter seinen Fittichen hat, und er postet auch dort nicht unter seinem eigenen Namen. Dieses Verhalten ist eine Lehre aus seinen suboptimalen Blog-Postings von 2005. (siehe Link)
    Welche Wirkung und Absicht ist hier erkennbar? - Da sind mehrere.
    Vom Kleinsten zum Wichtigsten:

    1. Der Seiteninhaber könnte Diskussionen mit dem Namen des Promis bewerten und damit unkritische Menschen lenken. (Tut er nicht) Ist nicht nötig.

    2. Die von Fan's eingebrachten Links und Quellen, die von ihm nicht kommentiert werden, ergeben einen Input-Pool, der nur von einem Netzwerk zu leisten ist. (spart der Redaktion Zeit und Geld) Als Fan der Seite, müsste er unzählige Links in Mails verfolgen oder die Seite regelmässig durchsuchen. Da die Pinwandkommentare von Redaktionsmitarbeitern betreut werden können, bekommt er Feedbacks über unerwünschte Fanbeiträge, die er sperren kann. Diese Filtermöglichkeit allein ist für ein großes Medien-Portal sehr effizient, aber ein ethisch sehr fragwürdiger Journalismus. Eine echte Fan-Seite, betreut von einem Fan hat kaum eine Chance den Vorsprung an Mitgliedern und eingebrachten Details einzuholen. Weil das Gros an sogenannten Fans nur mal "Hallo Lena, ich liebe dich, weil ...", sagen wollen, wächst die Nummer an unkritischen Schäfchen unaufhörlich an. Jeder will zur größten Gruppe gehören.

    3. Der wichtigste Punkt ist genau diese Anzahl an Fan-Mitgliedern. Wer trägt sich aus einer Fan-Seite aus? Kaum einer. D.h. auch in Zukunft hat der Betreiber der Seite einen kostenlosen Multiplikator und den Zugriff auf Daten wie, Geschlecht, Alter, Wohnort, und alles was von den Usern frei gegeben ist. Dies ist eine Base für statistische Erkenntnisse, die sonst gekauft werden müssten. Zukünftige Anwendungen lassen sich auf dieser Seite sehr schnell verbreiten, ein Potential das erst später voll eingeschätzt werden kann.
    Diskussionen finden bei Facebook so wenig Anklang, weil die Aufmerksamkeit vornehmlich nach Bildern, den neuesten Quellenlinks und kurzen Sprüchen sucht, also heißt es nur, "Ich bin drin, gehöre dazu, hab' den Zugang zur großen Masse". Dabei ist es genau dieser Trieb, der dem Admin der Seite das Mittel in die Hand gibt, die "Schäfchen" mit Neuigkeiten zu füttern, ohne auch nur einen MB an Serverplatz investieren zu müssen. Facebook als kostenloser Dienstleister für Marktforschung und Meinungsmacher im Gewand einer Fan-Seite.

    Ein negativer Effekt dieser Fan-Sammlung ohne Fan-Appeal ist bisher noch garnicht beachtet. Eine so wenig moderierte Seite, die so schnell Mitglieder anzieht, abschöpft, verhindert, dass z.B. 2-3 echte Fan-Seiten um diese Fans in Konkurenz treten, also Zeit und Liebe zum Fan-Objekt investieren. Das heißt die natürliche Ausbildung einer sozialen Gruppe, soziales Verhalten, in den anderen Fan-Gruppen lohnen sich kaum, werden erstickt.

    Nun sagt bitte nich', "das is' halt so", dass auf diesem Wege der eigentliche Zweck des Social-Networking verdeckt ausgehebelt wird. Ein Lena-Fan, der sich nicht in seiner eigenen Gruppe outen will, sich nur über die Fan-Anzahl freut, hat ausschliesslich strategische Absichten. - Ich weiss immer gern wem das Haus gehört in dem ich mich treffe und ich unterhalte mich nicht gern in einem Sumpf, der meine Stimme schluckt, um sie später als Torf zu verbrennen. - Gut das es dieses Board hier gibt.
    Danke Simon & Simone Puh, Au-weia - is' der lang - Sorry :o

    http://www.netzthemen.de/dachtler-wa...mmeln-erwischt

  6. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #6
    Glasperlenspieler
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    36

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Ich versteh' die ganze Panik überhaupt nicht! Wer Erfolg haben will muss Gas geben und auf die Jagd gehen!

    Verschwörungstheorien kommen meist von recht erfolglosen neidenden Zeitgenossen, die zuviel Zeit haben ... belassen wir es dabei!

    Kraft und Sieg für Lena mit New Shoes!

  7. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #7
    Opfer des Schnatzismus!
    Registriert seit
    28.02.2010
    Beiträge
    463

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    "Sein Hauptargument war, dass Lena als Favorit bei der ersten Show absichtlich als Letzte auftrat. Alles andere entbehrte jeglicher Fakten."


    Halte ich offengestanden für enorm wahrscheinlich... Aber Who Cares?? nur weil man Lena als Favoritin erkennt, ist man doch kein Krimineller... oder sind wir das alle? O.o

    Ich verstehe jetzt auch nicht wirklich das Problem des Threaderstellers. Selbst, wenn es so WÄRE, dass bereits eine Platte existiert (halte ich für unwahrscheinlich..), wäre USFO immernoch ihr erster Fernsehauftritt gewesen und sie wäre immernoch in Sachen Bühnenpräsenz unerfahren.
    Und ich bitte zu beachten, dass sie erst 18 ist. vor uns steht KEIN anonymer Topstar, der sich als unerfahrener ausgibt als er ist, sondern ein junges und verdammt talentiertes Mädchen.

  8. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    815

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Trotz allem fand ich Nkechi´s Beitrag mit das beste, was ich in den letzten zehn Tagen zum gesamten "Themenkomplex Lena" gelesen habe. Danke! Hut ab vor, diese intellektuelle Fähigkeit zu besitzen, so einen dichten Text schon morgens zwischen 5 und 7 Uhr verfassen zu können! Jürgen

  9. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #9
    Lena macht Laune
    Registriert seit
    15.02.2010
    Ort
    man weiss schon wo
    Alter
    55
    Beiträge
    1.908

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Zitat Zitat von Nkechi Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Sein Hauptargument war, dass Lena als Favorit bei der ersten Show absichtlich als Letzte auftrat. Alles andere entbehrte jeglicher Fakten.

    Wie die Startplätze zustandekommen würd' mich sicher auch interessieren, wir werden es aber nicht vor dem ESC erfahren, wenn überhaupt, je nach Vertrag.
    Natürlich ist die Reihenfolge kein Zufall. Es wäre naiv, dies anzunehmen. Viel interessanter ist jedoch auf welcher Basis und mit welcher Absicht die Reihenfolge festgelegt wurde.

    Daraus eine "Theorie der einseitigen Bevorzugung" zu basteln ist jedoch haltlos. Viel wahrscheinlicher ist eine Mischung aus objektiven und emotionalen Kriterien, die so ziemlich jedem Show-Ablauf zugrunde liegen. Dabei "klauen" die Fernsehshows auch nur aus der guten alten Literatur. Die Literatur "klaute" wiederum von den alten Geschichtenerzählern. Man will Aufmerksamkeit wecken, Abwechslung bieten, einen Spannungsbogen aufbauen und diesen bis zum Schluss aufrecht erhalten.

    Natürlich ist es kein Zufall: Die Besten zum Schluss. Die Entscheider/Producer (SR?) bekommen die Musikauswahl mit, sie bekommen Eindrücke durch die Proben und erst Recht durch die Generalprobe. Es wäre ein schlechter Producer, wenn er sich da nicht bis spätestens zur Generalprobe seine Gedanken gemacht hätte. Zum Schluss ein "Knallbonbon". Damit die Leute beim nächsten Mal wieder einschalten. Lena bediente gerade mit My Same in der ersten Show diesen Anspruch. Auch ein Laie hätte dies erkannt, selbst wenn Lena in der Generalprobe nur 50% gegeben hätte.

    Kurzum: Wenn schon die Startplatzierung als Vorteilsnahme gedeutet wird, so ist diese durch Leistung entstanden. Leistung ist keinesfalls zu verurteilen. Allenfalls Neider machen das.

    Mich würde lediglich interessieren wie früh diese enorme Präsenz von Lena bereits erkannt wurde. Beim Casting. Bei Vorgesprächen. Bei den ersten Proben oder erst bei der Generalprobe?

  10. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2010
    Ort
    Düren, NRW
    Alter
    41
    Beiträge
    1.310

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Zitat Zitat von wonderfalg Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Wenn schon die Startplatzierung als Vorteilsnahme gedeutet wird, so ist diese durch Leistung entstanden. Leistung ist keinesfalls zu verurteilen. Allenfalls Neider machen das.
    Das hast du schön analysiert. Wenn die Startreihenfolge bei USFO nicht per Zufall bestimmt wurde, sondern so wie von dir beschrieben, ist es mit den Favoriten doch ähnlich wie beim Sport. Wer im Vorlauf das beste Ergebnis erzielt, erhält im Finale den besten Startplatz.

  11. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #11
    Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    18

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Was ich frappierend fand', ist, dass sie auf den (Handy-)Videos ihrer "Band" (2-Mann-Projekt) nicht nur deutsch sind, sondern es auch irgendwie ganz anders rüberkommt. Liegt ggf. auch daran, dass die 1-3 Jahre alte waren und eben nur auf einer Treppe aufgenommen wurde. Aber da sah sie wie ein ganz normales Mädchen aus, dass einfach nur singt, nicht wie ein Superstar :-) also ich hab dass vor paar Tagen gefunden.

    Aus unerklärlichen Gründen ist das myspace-Profil jetzt gelöscht ;(
    wollte es mir nochmal anschaun.

    2007 ist sie wohl mal auf dem Hannoveraner Sommerfest aufgetreten, hab da zumindest Fotos gesehen, wie sie rumsteht. Aber ohne Ton und Video.

    Naja, die Wartezeit ist rum. Schon 160h auf den neuen Song gewartet, bald ist es soweit

  12. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #12
    Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2010
    Beiträge
    41

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Schönen Abend ihr Lieben
    Sorry nochmal für die vielen Worte und Themen in einem Post, ich habe mich durch die Vielschichtigkeit und Ambivalenz in Manyl's Post, die auch nicht alles einfach nur schluckt, hingerissen gefühlt einen Rundumaufsatz über meine Nachforschungen und Eindrücke zu schreiben.

    @ancora
    Thx - Nee, den hab' ich vor dem Schlafengehen ins Notepad getippt, heut' morgen nur korrigiert und vor dem runterfahren und arbeiten gepostet.

    @wonderfalg + @MSchnitzler
    Wenn es stimmt, wie ihr vermutet, dass die Startreihenfolge generell vom USFO-Team gesetzt wird, dann würden die anderen Teilnehmer doch sicher mitbekommen, dass es ein Ranking der Redaktion gibt. Wie weit sollte man dabei gehen? Ein etwas aufwändigeres Makeup, bessere Beleuchtung, bessere Abstimmung des Frequenzbandes für einzelne Sänger? Besonders jetzt, wo es langsam schwerer fällt, die Attribute von an sich NICHT vergleichbaren Pros+Cons zu bewerten, für den Mainstreamzuschauer meine ich, besonders jetzt gegen Ende fallen absichtlich ausgespielte Preferenzen stark ins Gewicht. Ich fände es gut, wenn Raab mal etwas zu den Start-Platzierungen sagen würde. - Natürlich ist jeder Kandidat super happy über jeden Auftritt, aber eine Auslosung oder ein Ranking, je nach letztem Voting, für die nächste Startreihenfolge wär für die Teilnehmer sicher transparenter, als eine autoritäre Festlegung vom USFO-Mgmt. - Versuche mich mit Respekt in die Herzen aller Kanditaten zu versetzen. - Vielleicht werden wir es nie erfahren, aber egal is' es mir nich'. :Zwinker01:

    @sany
    Handy-Videos von "2-Mann-Projekt"??? - Huch - Seit wann weisst du den von Lena?

  13. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #13
    Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    18

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Zitat Zitat von Nkechi Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    @sany
    Handy-Videos von "2-Mann-Projekt"??? - Huch - Seit wann weisst du den von Lena?
    Ich verstehe den Zusammenhang der Frage mit meinem posting nicht wirklich. Aber naja, ich weiß von Lena seit ihrem ersten Auftritt bei USFO. Aber irgendwie hat man bei der Berichterstattung im Internet niemals andere Videos von ihr gesehen, welche älter als 02.02. waren.

    Dass sie und ihr Projekt in Hannover wahrscheinlich bekannter sind, ist mir klar, aber ich kannte beides nicht

  14. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #14
    Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2010
    Beiträge
    41

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Du schreibst sie kam auf den Handy-Videos ganz anders rüber. Ich hatte am 02. auch nach ihr gesucht, das genannte Video nich' gesehn. Da fragte ich mich ob du schon vorher von dem "2-Mann-Project" wusstest. - Könnte das als Zusammenhang gelten? - War 'ne Nachfrage, da du hier 'nen neuen Input brachtest. Ich mag neue Inputs.

  15. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #15
    Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    18

    Standard AW: ernüchterung angesichts lena´s "rolle" in der PR

    Zitat Zitat von Nkechi Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Du schreibst sie kam auf den Handy-Videos ganz anders rüber. Ich hatte am 02. auch nach ihr gesucht, das genannte Video nich' gesehn. Da fragte ich mich ob du schon vorher von dem "2-Mann-Project" wusstest. - Könnte das als Zusammenhang gelten? - War 'ne Nachfrage, da du hier 'nen neuen Input brachtest. Ich mag neue Inputs.
    a) ich habe meinen letzten Post etwa 1-2 Minuten nach dem posten noch einmal editiert. Aber aus mir unerfindlichen Gründen ist dieses Forum so eingestellt, dass das Editieren erst von einem Admin genehmigt werden muss, wenn ich es richtig verstehe. Das sollte man mal ändern. Zumindest ist das "PS:" noch nicht da. Da stand an sich nur drin, dass die Band nicht "2-Mann-Project" oder so heißt. Ich habe nur gemeint, dass ihre "Band" - kA ob man es so nennen kann - nennen wir es lieber ein 2-Mann-Projekt (also ein Mädchen und ein Junge) - existierte. Der Name ist ja an sich auch scheiß egal.

    b) Ich wohne ~400km von Hannover entfernt und kenne wahrscheinlich genauso viele Jugendbands aus Hannover wie ihr aus einer 400km entfernten Stadt - 0 :-) Also hat es mich am 02.02. genauso geflasht wie alle anderen.

    c) naja, zwei Leute jammend auf einem Handy (Videocam?) kommt NATÜRLICH anders rüber als ein Mädchen, welches proben konnte, auf einer Showbühne steht und mit Bigband spielt. Nur dass das zweite natürlicher rüber kommt, ist (für mich) überraschend ^^
    d) Ich habe ~Samstag mal das Internet mal gründlich nach ihr durchsucht. Sonst habe ich immer nur die 08/15-Artikel gefunden, die immer wiederholt werden - kennt ihr bestimmt schon. Aber auf Seite ~8 von google gabs nen Link auf ein Hannoveraner Forum, da wurde über sie gelästert... bla blu. und irgendwer meinte "aber sie hat ja schon eine Band... <myspace-link>". Ich habs erstmal nicht geglaubt, weil wäre ja bekannt, nicht wahr? :-) aber scheinbar doch net. Die Seite hatte nur ~1000 Hits in drei Jahren. Und kaum drei Tage später ist es gelöscht ;( nur noch im google-cache zu finden ^^

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
oeffentlich