Seite 223 von 224 ErsteErste ... 123173213221222223224 LetzteLetzte
Ergebnis 3.331 bis 3.345 von 3348

Thema: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

  1. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3331
    Rock-Monster
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    28.920

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Ich hab gestern den Film Wish im Kino gesehen. Der Film war nicht schlecht, aber Encanto fand ich auch musikalisch um Längen besser. Am Besten ist Wish in den Momenten, wo der kleine gelbe Stern richtig abgeht und beispielsweise ein Hühnerorchester dirigiert. Bei Wish lohnt sich auch der Abspann, weil der sehr schön gestaltet wurde. Zum 100. Geburtstag der Disneystudios wurden Figuren aus allen großen Disney-Animationsfilmen von Schneewittchen bis Encanto gezeichnet. Und in einer Post-Credit-Szene versucht sich der 100-Jährige Großvater von Asha an When you wish upon a Star auf der Mandoline.

  2. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3332
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Alter
    45
    Beiträge
    2.549

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Jurassic World: Ein neues Zeitalter

    Aktuell bei Prime umsonst.
    Die ersten 10 Minuten mit pausenlosem Augenrollen durchgezogen. Mach da eigentlich irgendwas irgendeinen Sinn?
    Dialog / Verhalten der Charaktere ??? Ich hoffe inständig das Drehbuch hat ne KI geschrieben
    Dann hab ichs ausgemacht. Alter Schwede

    Das I - Tüpfelchen das den Vogel abgeschossen hatte war bei Minute 08:41

    Der Owen Charakter (Chris Pratt) hat nach einer wilden Jagd auf einem Pferd einen zig Tonnen schweren Dino mit dem Lasso eingefangen und reisst ihn mit blossen Händen und einem SEIL zurück.
    Wir sind hier bei Marvel und Superhelden angekommen.

    Was ist aus Jurassic Park geworden?

    0/10
    Geändert von AlienEi (26.12.2023 um 15:08 Uhr)

  3. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3333
    Rock-Monster
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    28.920

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Hab gestern Napoleon von Ridley Scott gesehen. Der Film ist an für sich nicht schlecht, aber aus den 160 Minuten Länge hätte man mehr machen können und mir hat einiges gefehlt, z. B. die Völkerschlacht von Leipzig und die Koalition mit Polen. Die Schlacht von Waterloo ist für mich beispielsweise viel zu undramatisch, einfach und schnell inszeniert, dabei hat der Film gerade in den Schlachtszenen seine Stärken. So wie Scott z. B. die Schlacht von Austerlitz inszeniert hat, das war ganz grandioses Effektkino.
    Geändert von Melanie (06.01.2024 um 14:57 Uhr)

  4. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3334
    Rock-Monster
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    28.920

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Hab gestern Loriots große Trickfilmrevue gesehen. Es ist eine Zusammenstellung von etwa 50 Sketchen, von denen viele aus der TV-Reihe Loriot bekannt sind. Neben den Klassikern gibt es auch Filme, die in ihrer Qualität nicht so gelungen sind, aber zum 100. Geburtstag von Loriot ist das Werk eine durchaus kurzweilige Unterhaltung.

  5. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3335
    so very cautious
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    13.550

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Letzte Woche drei schräge Filme mit mehr oder weniger schrägen weiblichen Hauptfiguren im Kino gesehen:

    1. The Sweet East, ein Film über eine 18-jährige Schülerin, die auf einer Klassenfahrt nach Washington ihrer Gruppe abhanden kommt und eine zunehmend abstruser werdende Odyssee antritt, auf der sie es mit den merkwürdigsten Gestalten zu tun bekommt – u.a. nistet sie sich bei einem Neonazi ein, der zwar nicht ganz dicht, aber zunächst sehr anständig zu ihr ist. Eine Art Coming-of-Age-Film mit Alice-im-Wunderland- und Coen-Brothers-Einsprengseln; ein bisschen unfertig wirkend und nicht ohne Nervfaktor, aber unterm Strich doch sehr unterhaltsam. Die Hauptrolle spielt Talia Ryder, die man schon aus Never Rarely Sometimes Always kennen kann – und der White-Suprematist-Weirdo wird von Simon Rex gespielt, dem Hauptdarsteller von Red Rocket, der auch schon im Forum besprochen wurde (in beiden Fällen: Looking at you, @david davidson. Könnte was für Dich sein).

    2. LOLA, ein Film über zwei Schwestern im England während des Zweiten Weltkriegs, die einen quantenmechanischen Radioempfänger erfinden, mit dem man Sendungen aus der Zukunft hören kann. Flugs sehen wir sie und ihr Gerät in den Dienst der Militärspionage gestellt, und zunächst scheint England so gegenüber dem Dritten Reich in uneinholbarem Vorteil (und das aus der Zukunft gefischte You Really Got Me von den Kinks wird zum Durchhaltesong gegen Hitler). Aber dann geht, wie das bei Manipulationen des Zeit-Raum-Kontinuums so ist, einiges schief, und flugs ist UK von den Nazis überrollt – und statt David Bowie wird in den 70ern ein obskurer Fascho-Musiker mit Elektro-Marschmusik zum Star. Das Ganze ist als Pseudo-Dokumentarfilm aufgemacht (als "Mockumentary"), angeblich handelt es sich um Filmmaterial, das auf dem Dachboden der verschollenen Schwestern gefunden wurde. Auch wenn die Super-Idee nicht den ganzen Film trägt und man über vieles nicht zu genau nachdenken darf – auch hier überwiegt das Gute; ein köstlicher, ziemlich verstrahlter Spaß.

    3. Eileen, ein Film über eine junge Frau, die im Neuengland der 60er Jahre ihr Leben in einem öden Kaff fristet. Sie arbeitet als Sekretärin in einem Jugendgefängnis und lebt unter einem Dach mit ihrem dauerbetrunkenen Vater, der sie schikaniert. Ein tristes Leben, aber dann taucht die neue Gefängnispsychologin Rebecca (Anne Hathaway) auf, die wie ein glamouröser Filmstar aus einer anderen Welt wirkt und in die sich Eileen sogleich schockverliebt. Natürlich wird das nicht gutgehen. Der Film erhielt gemischte Kritiken, ich fand ihn sehr gut – zum einen wegen seiner ungewöhnlichen Handlung mit einem tatsächlich vollkommen unerwarteten Wendepunkt, zum anderen wegen der Atmosphäre und der fantastischen Hauptdarstellerin Thomasin McKenzie. Und der, wie gesagt, sehr ungewöhnliche Plot hat mich so neugierig auf die Autorin der Vorlage gemacht (Ottessa Moshfegh), dass ich mir gestern gleich zwei Bücher von ihr gekauft habe.

  6. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3336
    fix your hearts or die
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    3.127

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Zitat Zitat von bates Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Die Hauptrolle spielt Talia Ryder, die man schon aus Never Rarely Sometimes Always kennen kann – und der White-Suprematist-Weirdo wird von Simon Rex gespielt, dem Hauptdarsteller von Red Rocket, der auch schon im Forum besprochen wurde (in beiden Fällen: Looking at you, @david davidson. Könnte was für Dich sein).
    Danke, glaube ich auch, zumindest steht dieser Film schon seit ein paar Monaten auf meiner Watchlist.

    Eileen habe ich letztens auch gesehen, fand die ersten zwei Drittel auch sehr gut, aber ab dem Twist schließe ich mich der Meinung einiger Kritker an, dass das Ganze etwas zu gehetzt war für meinen Geschmack. 20min mehr hätten dem Film wahrscheinlich gutgetan.

    Ansonsten hab ich mir filmisch vor Kurzem ein bisexuelles Double Feature gegönnt :

    Zuerst Passages, ein Film über einen Regisseur mit narzisstischen Zügen, der in einem love-triangle zwischen einer Set-Angestellten und seinem Ehemann steckt, und dabei konstant die schlimmstmöglichen Entscheidungen trifft und alle um sich herum verletzt. Wenn einen der Protagonist nicht allzu sehr nervt ist das eigentlich ein recht empfehlenswerter Film, schon allein für die Szene zum Aufeinandertreffen mit den Schwiegereltern lohnt er sich.

    Direkt im Anschluss hatte ich dann aber doch Bedarf nach einem etwas harmonischerem love-triangle: Splendor von Gregg Araki. Bester 90s-Vibe. Veronica verliebt sich gleichzeitig in zwei Typen, Abel und Zed, und entschließt sich mangels Entscheidungswillen beide gleichzeitig zu daten (unter Kenntnis und Einverständnis der beiden, der große Unterschied zu Passages. ). Der wirkliche Konflikt entsteht eigentlich erst, als eine weitere Person auf die Bildfläche kommt, und die einzige Stimme der Vernunft in dem Ganzen ist Veronica's lesbische Künstlerfreundin.
    Sehr witzig, sehr trashig auf ne Art, und deutlich unbeschwerter und positiver als fast alle anderen Araki-Filme; nach diesem habe ich nun alle durch. Für mich tatsächlich der Zweitbeste (Mysterious Skin ist hands down Arakis bester, ein absolutes Meisterwerk das jeder gesehen haben sollte).

  7. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3337
    Rock-Monster
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    28.920

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Hab gestern Der Junge und der Reiher gesehen. Mir hat er sehr gut gefallen.

  8. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3338
    so very cautious
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    13.550

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Priscilla. Vielleicht sind Presley-Filme nicht mein Genre. Nachdem ich schon von Elvis eher unterwältigt war, plätscherte auch Priscilla weitgehend wirkungslos an mir vorbei. Dabei mag ich Sofia Coppola, und die Hauptdarstellerin ist toll. Nützt aber nix: 5,5 von 10 Punkten.

  9. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3339
    fix your hearts or die
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    3.127

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    The Zone of Interest

    Ich kenne nur wenige Filme, die einen nach dem Schauen noch so sehr "begleiten" wie dieser, schon einige Tage geht er mir nicht aus dem Kopf. In allen Aspekten ein Kunstwerk: die Kamera, das Set, der Ton (!!!), die schauspielerische Leistung von Hüller und Friedel. Komplett anders als die meisten anderen Filme. Bitte entweder im Kino schauen oder daheim mit guten Kopfhörern. Mein Pick für den Best Picture Gewinner.

  10. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3340
    Rock-Monster
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    28.920

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Zitat Zitat von david davidson Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Best Picture Gewinner.
    Nachdem Christopher Nolan gerade den DGA Award gewonnen hat, dürfte Oppi wohl der große Oscargewinner werden. (Ich hoffe, ich komme noch dazu, mir Oppenheimer vor der Oscarverleihung anzusehen, oder am besten gleich Barbenheimer).

  11. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3341
    fix your hearts or die
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    3.127

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Zitat Zitat von Melanie Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    dürfte Oppi wohl der große Oscargewinner werden.
    Richtig. Aber ich sagte mein Pick.

  12. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3342
    so very cautious
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    13.550

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Zitat Zitat von david davidson Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Richtig. Aber ich sagte mein Pick.
    Freue mich schon sehr auf den Film. Kommt gerade richtig, wenn die Berlinale vorbei ist.

    Der Regisseur ist übrigens Jonathan Glazer, der vorher den ebenfalls ziemlich einzigartigen Film Under the Skin gemacht hat (auch im Forum war von ihm damals die Rede).

  13. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3343
    fix your hearts or die
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    3.127

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Überraschung des Jahres: Lisa Frankenstein. Mit Null Erwartungen reingegangen, ziemlich positiv überrascht rausgekommen. Am ehesten zu beschreiben als Edward Scissorhands-artig, aber ein gutes Stück schwarzhumoriger und absurder. In Rezensionen liest man, dass das die Art von Film ist die erst in 5 Jahren so richtig schätzen gelernt wird, und ich seh das ähnlich; hat irgendwie das Zeug zum Halloween-Kultklassiker.

    8/10

  14. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3344
    Rock-Monster
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    28.920

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Ohne Scheiss einer der Topfilme des Jahres: Dune Part 2. Denis Villeneuve hat wieder bewiesen, dass er grandioses Effektkino beherrscht und die 166 Min. Länge waren sehr kurzweilig. Schade, dass es bis zum dritten Teil wohl noch dauern wird, bis dahin muss ich mir doch mal überlegen, ob ich mir nicht die Romane von Frank Herbert hole, weil irgendwie machen die Geschichten süchtig.

  15. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3345
    so very cautious
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    13.550

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Stop Making Sense (1984)

    Ich muss zugeben, dass die Talking Heads in meiner musikalischen Sozialisation keine große Rolle gespielt haben, auch wenn Psycho Killer und Burning Down the House zu den Standards in der Indiedisco meiner Jugend gehörten: ein ewiger Kandidat auf der To-Do-Liste, der bis heute nie so richtig drankam. Aber der jetzt wieder im Kino zu sehende Film Stop Making Sense, von manchen Kritikern als bester Konzertfilm aller Zeiten gepriesen, erweckte durchaus meine Neugierde. Gestern abend habe ich ihn nun gesehen, und tatsächlich: der Film ist eine Wucht, geradezu berstend vor Energie, man kann den Kino- in einen Tanzsaal verwandeln damit. Auch die Dramaturgie ist großartig; beim ersten Song – Psycho Killer – ist David Byrne noch allein auf der Bühne, dann kommt mit jedem Song ein Bandmitglied hinzu, dann noch ein Haufen Begleitmusiker, und alle stehen voll unter Strom, gehen ab wie die Luzie und haben einen Heidenspaß. Die Spielfreude, die man hier zu sehen und zu hören bekommt, ist wirklich einzigartig.

    Beobachtung am Rande: David Byrne ist zwar ein charismatischer "Frontman", wie er im Buche steht – aber er ist dabei ein vollkommen anderer Typus als das, was man als "Frontman" so gewohnt ist von Mick Jagger über Freddie Mercury bis zu Dave Gahan. Er hat nichts mit diesen Leuten gemein, aber was so anders ist, ist gar nicht so leicht auf den Punkt zu bringen. Vielleicht, dass ihm jeglicher Machismo abgeht? Aber das reicht nicht aus. Er wirkt fast wie ein Wesen von einem anderen Stern, die Performance ist bisweilen geradezu bizarr (nicht nur, wenn er in dem übergroßen Anzug auftaucht, der mit dem Film ikonisch wurde), zugleich verfügt er über eine schwindelerregende Körperbeherrschung (zu sehen etwa beim Tanz mit der Stehlampe), und obwohl er während der Show einen halben Marathon laufen dürfte, behält er dabei etwas Verschmitzt-Lässiges. – Aber auch den anderen Bandmitgliedern schaut und hört man hier sehr gerne zu, allem voran Bassistin Tina Weymouth. Unbedingt empfehlenswert, und ich werde mich jetzt wirklich mal durch den Katalog dieser Band arbeiten.

    Den Konzert-/Filmanfang gibt's auch auf YouTube:

    Geändert von bates (02.04.2024 um 21:15 Uhr)

Seite 223 von 224 ErsteErste ... 123173213221222223224 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
oeffentlich