Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 65

Thema: 04.02. - LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

  1. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #1
    Intelligent Input Darling
    Registriert seit
    11.03.2010
    Alter
    49
    Beiträge
    1.440

    Standard 04.02. - LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Es gibt einen neuen Beitrag im Blog von Lenaisten e.V.:

    LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Ist wieder was länger geworden... :seufz: sorry! Mit Dank an bates, Walter Sobchak und gauloises, und an alle Foristen (und das sind nicht wenige), deren Beiträge hier mich angeregt und belehrt haben. :respekt:

    Im Blog selbst gibt es keine Kommentarmöglichkeit, deshalb freuen wir uns über Diskussionen hier!

  2. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #2
    Rock-Monster
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    27.193

    Standard AW: LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Mensch Jupp, ich kann meine Gefühle für deinen wundervollen Text gar nicht in die großen Worte fassen, die du verwendest. Nur soviel: Verbreite ihn bitte auf so viel Internetseiten wie möglich.

  3. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    781

    Standard AW: LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Ein brillanter Text der es sowas von auf den Punkt bringt. Ganz großes Kino. Danke!!

  4. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #4
    tschüssikowski
    Registriert seit
    08.04.2010
    Beiträge
    2.460

    Standard AW: LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    @juppmartinelli: :Schild good post: :respekt: (alles andere wäre schon mehr als verwunderlich )

    ...ich kann mich mit der offensichtlichen Metamorphose der Lena Meyer-Landrut mehr als anfreunden. Ihre konsequente Weiterentwicklung zu einer bodenständigen und ernstzunehmenden Künstlerin ist in der doch meist so armseligen deutschen Medienlandschaft mehr als begrüßenswert. Ich zumindest habe in dieser Woche keine herumhüpfende, sich hart freuende, und vor lauter Übermut manch chaotisches Zeug stammelnde Lena erwartet, sondern genau die gefestigte, selbstsichere und hochwertige Künstlerin am Montag auf der Bühne gesehen, an die ich eigentlich von Anfang an geglaubt habe. Daher empfinde ich die Reaktion von manchen Verantwortlichen mehr als verwunderlich, den unaufhaltsamen Prozeß der künstlerischen Persönlichkeitsentwicklung zu kritisieren. In was für einer Scheinwelt leben solche Personen eigentlich ? - Es besagt bestenfalls für meine Auffassung, daß solche Amtsträger definitiv nicht in der Lage sind, für die essenzielle Materie (für die sie eigentlich verantwortlich sind) prinzipiell keinerlei fachkundiges Verständnis aufzubringen.

  5. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #5
    Rock-Monster
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    27.193

    Standard AW: LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Wer die Sommerauftritte aus Skandinavien in Erinnerung hat, der wird merken, dass da auch nicht mehr die unbedarfte USfO- oder ESC-Lena auf der Bühne stand, sondern eine ernstzunehmende Künstlerin, die gerade das Publikum in Schweden schwerst begeistert hat.

  6. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #6
    ruhender Benutzer
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    8.423

    Standard AW: LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Wollte heute eigentlich nichts mehr posten, aber der Artikel ist so treffend. Er spricht mir aus dem Herzen. Manche Aspekte habe ich vorher noch nicht so deutlich gesehen. Vor allem die ethische Haltung Stefan Raabs. Meist wird die Titelverteidigung bei den Kritikern ja als Ausbeutung Lenas oder blankes Geschäftskalkül dargestellt.

    Eine Anregung habe ich noch. Ein wenig zu kurz kommt mir, was denn "das Beste" ist, dass man "verpassen wird, wennman nicht offen für Neues von Ihrer Seite ist."

    Ich bitte auch um möglichst weite Verbreitung dieses hervorragenden Beitrags. Wie wäre es, den an dpa oder an größere Zeitungen zu schicken? Als ernst zu nehmende Meinungsäußerung eines Fanclubs haben wir auf Grund der hohen Qualität des Beitrags sicherlich Veröffentlichungschancen.

    Jupp, und die Mitschreiber, macht weiter so!!

    Ach ja. Ich bin stolz und glücklich einem Forum und einem Verein mit solchen Ansichten anzugehören.
    Geändert von Muenzi (04.02.2011 um 23:53 Uhr)

  7. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #7
    "Erfahrungs-Benutzer"
    Registriert seit
    25.05.2010
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    48
    Beiträge
    3.497

    Standard AW: LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Danke an jupp und auch, wie ich lese, an bates, Walter Sobchak und gauloises.

    Dieser Text ist ein absolutes Highlight im Lena-Jahr 2011. Ganz grosses Kino. Und ich ahne schon, dass er von irgendeiner Presse zitiert wird.

    Super !

  8. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2010
    Alter
    29
    Beiträge
    2.850

    Standard AW: LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Zitat Zitat von Melanie Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Mensch Jupp, ich kann meine Gefühle für deinen wundervollen Text gar nicht in die großen Worte fassen, die du verwendest. Nur soviel: Verbreite ihn bitte auf so viel Internetseiten wie möglich.
    Nichts da, soetwas gibt es nur exklusiv bei uns und bei den lenaisten
    Ja, da gucken sie, die Journalisten und Redakteure, auch hier wird kein Blatt vor den Mund genommen. Wirklich gut geschrieben, ich freue mich, von dir zu lesen, jupp!

  9. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #9
    Die Strahlenden Zwei
    Registriert seit
    06.06.2010
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    31
    Beiträge
    7.597

    Standard AW: 04.02. - LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    schön geschrieben und gut zu lesen

  10. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #10
    un admirador
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    9.412

    Standard AW: 04.02. - LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Schöner Artikel. Ein Feixen über die treff. Spitzen gegen den (besser: gegen einzelne im) ARD-Programmbeirat blieb da bei mir nicht aus.
    Dennoch reizt er zur Kritik.
    Ein paar Fragen drängen sich beim Lesen auf, weil das Wesentliche nur angedeutet wird und manchem vielleicht ganz entgeht:

    Das Ergebnis von DSDS, anderen Casting-Shows und USFO wird nahezu gleichgestellt: es ist das Produkt "Star", das sich von der ihn darstellenden ursprüngl. Persönlichkeit unterscheidet. Im einen Format wird es künstlich erschaffen, im anderen bildet es sich selbst. Im einen Format wird der Mensch verbogen, im anderen verbiegt er sich womöglich selbst. Wo ist also der Unterschied, wenn sich das Ergebnis so gleicht? So könnte man fragen. Auch könnte man fragen, warum einem denn nun der Castingstar von USFO länger interessieren sollte als einer der "Superstars" von DSDS.
    Aber beides gleicht sich natürlich nicht. Und das finde ich etwas unterbetont im Artikel. Lena ist kein Kunstprodukt und entwickelt sich auch nicht von selbst dahin. Sie entwickelt sich als Künstlerin und bleibt dabei vor allem doch sie selbst, sie spielt eben keine "Rolle" und verbiegt sich auch nicht. Das ist ein wesentlicher Unterschied, der fehlt mir etwas.
    Es heißt zwar, es ginge im Falle Lenas um Musik, aber dennoch wird mir dann zu sehr die Person Lena als Ausgangspunkt des Zaubers in den Vordergrund gestellt anstelle der Leistung, die sie erbrachte und erbringt. Für mich waren das Drumherum bei USFO, Lenas "Natürlichkeit", die "verdammte Axt", das "Hussa", das "Olé, olé" immer nur die Schokostreusel auf dem Sahnetörtchen, ihr Aussehen waren allenfalls die 18 (Deko-)Kirschen. Das Sahnetörtchen selbst war und ist die Leistung auf der Bühne, die Interpretation der Songs. Und das löste den Zauber aus.

    Weiter finde ich den Begriff der Naivität oder Unbeholfenheit ohnehin zweifelhaft und zu hinterfragen. Lena war nie so unbedarft, auch nie unbeholfen, ganz im Gegenteil. Wenn auch teilweise unbewusst, so konnte sie ihre "Waffen" von Anbeginn immer erfolgreich und gekonnt einsetzen. Sie war dabei unverstellt, also natürlich, aber sicher nicht "naiv" im heutigen Wortsinne.

    Auch dem DSDS-Teilnehmer fehlt übrigens die ihm zugesprochene "ungeschützte Unbedarftheit". (Nur nebenbei wäre es auch nicht der einzige Popularitätsfaktor, man sollte ihm den Faktor des musikal. Talents nicht absprechen, wie klein oder groß der Anteil auch ist). Der Castingteillnehmer ist schon beim ersten Auftritt dem Zwang zur Verstellung oder zumindest Überzeichnung tatsächl. Eigenschaften unterworfen. Bereits das erste (veröffentl.) Casting ist inszeniert und manipuliert. Man weiß de facto nicht, was echt ist. Es ist nahezu "scripted reality" und von Anbeginn in Rollen gepresst: der Schöne, der Nachdenkliche, der Schrille, etc. Natürlich ist da nichts. Eine Unbedarftheit wird womöglich ausgenutzt, zu sehen ist indes ein Kunstprodukt.
    Geändert von Lars (05.02.2011 um 00:16 Uhr)

  11. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.06.2010
    Alter
    52
    Beiträge
    1.928

    Standard AW: 04.02. - LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Besser hätte man es nicht schreiben können. Daher kann ich dazu jetzt auch gar nichts mehr hinzufügen oder kommentieren, sonder einfach nur ein ganz großes Lob aussprechen.

  12. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #12
    Hauptmann von Köpenick und Lenaisten-Vorstand
    Registriert seit
    27.03.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.187

    Standard AW: 04.02. - LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Wie sagte der Klitschko in dem Werbespot über Tolstoi? Schwäre Kost!
    Mal wieder ganz großes Kino und viele Punkte, über die ich erst mal nachdenken muss.

  13. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #13
    Obst und Füße
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    5.587

    Standard AW: 04.02. - LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Klasse Blog, hab ich jetzt grad erst gesehen. Kann man die Anregungen von Lars noch mit einbauen? die find ich nämlich auch gut.

  14. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #14
    Hauptmann von Köpenick und Lenaisten-Vorstand
    Registriert seit
    27.03.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.187

    Standard AW: 04.02. - LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Zitat Zitat von Grombold Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Klasse Blog, hab ich jetzt grad erst gesehen. Kann man die Anregungen von Lars noch mit einbauen? die find ich nämlich auch gut.
    Das sei dem Autor überlassen.

  15. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #15
    calm, confident, cheerful
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    Süd Hessen
    Beiträge
    1.528

    Standard AW: 04.02. - LML ist nicht die Ikone der Unbedarftheit

    Ach herrlich.
    Ich hatte ja, wie wohl viele, das sichere Gefühl, dass die harsche Kritik an dem USFD zu Grunde liegenden Gedanken falsch ist.
    Aber das so auf den Punkt zu bringen, und dann obendrein noch diejenigen, welche zynisch und verlogen diese negative Haltung in die Medien transportieren so gekonnt mit Argumenten festzunageln. Ein Traum.
    Ich weiss warum ich mich so gefreut hab, dass Du hier wieder aktiv geworden bist.
    Herzlichen Dank.

    Raab hat sich geweigert, ein Jahr nach LML einen neuen Star zu suchen, und hat dies als „ethisches“ Erfordernis charakterisiert. Diese Haltung ist vielfach gar nicht verstanden worden.
    Ich muss gestehen, dass auch ich jetzt erst kapiert habe, dass die Begriffe "moralisch und ethisch", die Raab in der PK in Köln verwendet hat nicht einfach so dahergesagt waren. Land auf Land ab und auch hier wurde das in der Tat als völlig überzogene Formulierung wargenommen. Auch von mir. Völlig zu Unrecht, wie mir gerade klargeworden ist.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
privat