Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

  1. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #1
    so very cautious
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    12.411

    Standard 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Covering Stardust (5)

    Look at all the lonely people: Neon

  2. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    446

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Wunderbarer Einblick, Danke!

  3. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.07.2011
    Beiträge
    1.838

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Sehr sehr schön!
    Macht das Lied noch viel schöner als es eh schon ist.

  4. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2011
    Ort
    Bad Kissingen
    Beiträge
    1.297

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Könnte mir gut vorstellen, dass du Lena da aus der Seele sprichst - mir auf alle Fälle. Der Beatles Titel geht da schon in eine sehr ähnliche Richtung, wenn auch im Kern deutlich düsterer - bei Lena scheint doch immer diese wohltuende Zuversicht mit durch.

  5. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Hamburg-Stellingen (bei den Arenen)
    Alter
    70
    Beiträge
    5.922

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Danke! Ihr Handwerker schafft es immer wieder, die Stimmung und die Message der jeweiligen Songs zu interpretieren. Wisst ihr, was mir in diesen Zusammenhang einfällt? Ein (echter) Chanson erzählt Geschichten. Wird getragen von Melancholie und Authenzität. Mir kommt es so vor, dass Lena bei diversen Songs, die "Chansonietät" (Achtung: Neu Wortschöpfung) in den Popbereich transportiert hat. Das ist nicht negativ gemeint, sondern respektvoll. Lena ist eine der wenigen Künstler/innen, die aus althergebrachten, etwas neues herstellen können. Das hat man schon zur USFO-Zeit gesehen, wie sie aus Songs von diversen Interpreten, etwas Neues, Schönes, etwas, das man sich gern anhört, gemacht hat. Und auch der Aspekt des "gut Beobachen können", den bates in dieser Rezension angesprochen hat, scheint diesen Werdegang eines (neuen) Songs gut zu bekommen.

    Das macht Lena anscheinend spielerisch, wie Stefan Raab schon bei USFO bewundert hat und das macht mich neugierig, was Leni (O-Ton Stefan Raab gestern) so als nächstes Künstlerisches macht. Und ich hoffe Lena bleibt noch lange bei uns. Für mich ist Lena die Ausnahmkünstlerin schlechthin!

  6. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #6
    confidence!!!
    Registriert seit
    05.09.2011
    Beiträge
    5.682

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Sehr guter Text, congratulations! Warum nehmen mich die meisten Lieder auf dem neuen Album so mit? Ich glaube es ist auch ein "we know", weil wir doch ziemlich viel über Lena wissen.

  7. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.08.2012
    Ort
    Buxtehude - Has und Igel grüßen
    Beiträge
    116

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Sehr schön geschrieben und imho wahrscheinlich auch sehr sehr dicht an dem, was Lena bei diesem Lied inspirierte und antrieb.

    Und ja, auch mich nehmen diese Lieder und diese "neue" Lena mit auf eine neue Entdeckungsreise - in Lenas Musik, aber auch inspirativ, meine eigene Umwelt mal neu zu sehen.
    Kurz:

    Sie berührt wieder und regt an ..

    Danke !!

    LG Moni

  8. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #8
    ruhender Benutzer
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    8.423

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Für mich (neben Goosebumps) der bewegendste Song auf dem Album und der (bisher) bewegendste Blog-Beitrag dazu. Den Schreibern ganz vielen Dank. Grosses Kino auch von Euch.

  9. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    103

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Wenn ich Neon gegen Petula Clarks Downtown halte, dann ist Lenas Neon ungleich gebrochener, dunkler und irritierender. Und auch auf dem Album Stardust nimmt der Song wegen dieser Gebrochenheit eine Sonderstellung ein.

    Gefühle zwischen Aufbruchsstimmung und Übermüdung, Überdruss und Sehnsucht, Angemacht-Sein und Abgetörntheit.
    Während Petula Clark dazu auffordert, alle Sorgen zu vergessen und sich den strahlenden Lichtern, der Ablenkung und dem Trubel hinzugeben, um dort vielleicht auch "Einen zu finden, der dich versteht",
    ist in Neon nichts von dieser rauschhaften Bejahung des Trubels und dem großen Versprechen von der Überwindung der Einsamkeit zu spüren. Stattdessen: Einzelne, die auch im Trubel Einzelne bleiben, die ihre Sorgen nicht vergessen, nicht in der Stimmung sind. Und sich doch einen Ruck geben. Sie kennen die Spiele, die Worte, die Gesten, sie durchschauen sie als oberflächliche Show. We know, we know, we know. Und sie lassen sich doch darauf ein. Denn auch wenn vieles nur Illusion ist, so ist es doch eine schöne Illusion: So we won't be one of the lonely people.

    ein Sehnsuchtsort, der all the lonely people immer wieder suchend auf die schönen Oberflächen der Neon-Nächte zieht
    Die schöne Oberfläche hat Risse, und Lena streicht darüber, nicht um sie zuzudecken, sondern um ihre Rauheit und Brüchigkeit zu spüren.

  10. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #10
    Eingeborene:
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    25.353

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Zitat Zitat von Absolutwig Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Wenn ich Neon gegen Petula Clarks Downtown halte, dann ist Lenas Neon ungleich gebrochener, dunkler und irritierender. Und auch auf dem Album Stardust nimmt der Song wegen dieser Gebrochenheit eine Sonderstellung ein.

    Während Petula Clark dazu auffordert, alle Sorgen zu vergessen und sich den strahlenden Lichtern, der Ablenkung und dem Trubel hinzugeben, um dort vielleicht auch "Einen zu finden, der dich versteht",
    ist in Neon nichts von dieser rauschhaften Bejahung des Trubels und dem großen Versprechen von der Überwindung der Einsamkeit zu spüren. Stattdessen: Einzelne, die auch im Trubel Einzelne bleiben, die ihre Sorgen nicht vergessen, nicht in der Stimmung sind. Und sich doch einen Ruck geben. Sie kennen die Spiele, die Worte, die Gesten, sie durchschauen sie als oberflächliche Show. We know, we know, we know. Und sie lassen sich doch darauf ein. Denn auch wenn vieles nur Illusion ist, so ist es doch eine schöne Illusion: So we won't be one of the lonely people.

    Die schöne Oberfläche hat Risse, und Lena streicht darüber, nicht um sie zuzudecken, sondern um ihre Rauheit und Brüchigkeit zu spüren.
    Wow, da hat Dich der Blog Beitrag und der Song ja wirklich inspiriert. Neon ist definitiv einer meiner Lieblingssongs. Von der Stimmung, von der Machart ... Ganz großes Kino!

  11. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    446

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Zitat Zitat von Absolutwig Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Wenn ich Neon gegen Petula Clarks Downtown halte, dann ist Lenas Neon ungleich gebrochener, dunkler und irritierender. Und auch auf dem Album Stardust nimmt der Song wegen dieser Gebrochenheit eine Sonderstellung ein.



    Während Petula Clark dazu auffordert, alle Sorgen zu vergessen und sich den strahlenden Lichtern, der Ablenkung und dem Trubel hinzugeben, um dort vielleicht auch "Einen zu finden, der dich versteht",
    ist in Neon nichts von dieser rauschhaften Bejahung des Trubels und dem großen Versprechen von der Überwindung der Einsamkeit zu spüren. Stattdessen: Einzelne, die auch im Trubel Einzelne bleiben, die ihre Sorgen nicht vergessen, nicht in der Stimmung sind. Und sich doch einen Ruck geben. Sie kennen die Spiele, die Worte, die Gesten, sie durchschauen sie als oberflächliche Show. We know, we know, we know. Und sie lassen sich doch darauf ein. Denn auch wenn vieles nur Illusion ist, so ist es doch eine schöne Illusion: So we won't be one of the lonely people.



    Die schöne Oberfläche hat Risse, und Lena streicht darüber, nicht um sie zuzudecken, sondern um ihre Rauheit und Brüchigkeit zu spüren.
    Wahnsinnig gut, vielen vielen Dank für diesen tollen Post!!

  12. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #12
    Beförderter Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    6.982

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Push!

  13. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #13
    Eingeborene:
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    25.353

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Mhm, man kann selbst diesen schönen Song in eine weniger atmosphärische aber dafür rhythmischere, Mainstreamigere und Radiotaugliche Single Auskopplungsversion verremastern.

    Ehrlich gesagt gefällt mir das Original besser. Der neuen Version wünsche ich viel Erfolg. Es kann ein weiterer Song sein, der gern von den Radiostationen gespielt wird.

  14. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #14
    Lena & ihre Musik = <3
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Passau
    Alter
    22
    Beiträge
    559

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    Am Anfang war ich nicht so begeistert von der Nachricht, da ich mir am liebsten "Bliss Bliss" als Single gewünscht hätte. Aber mittlerweile bin ich ein großer Fan von.

  15. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #15
    Gebranntes Kind
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    3.734

    Standard AW: 16.10. Look at all the lonely people: Neon

    … enthält zugleich eine Aussicht, eine Verheißung, eine Sehnsucht auf das, was noch kommen könnte …
    Und genau deswegen finde ich das Coverbild der Single so wunderbar gelungen Ich nehme stark an, es wird das Bild sein, das wir bereits in Verbindung mit der Single kennen.
    Als ich dieses Foto das erste Mal sah, hatte ich sofort diese Assoziation

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
privat