Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 76 bis 80 von 80

Thema: Die Faszination Lena von 2010 bis heute: Vom Medienphänomen zur Musikerin?

  1. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #76
    Zerfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Ort
    München
    Alter
    71
    Beiträge
    10.291

    Standard AW: Die Faszination Lena von 2010 bis heute: Vom Medienphänomen zur Musikerin?

    Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man unter einem Star doch ganz einfach eine Person oder ein "Etwas", die/das aus einer bestimmten Gruppe aufgrund besonderer Eigenschaften bzw. Qualitäten herausragt. So kann auch ein Promi zB. nur deshalb ein Star sein, weil er aus der Gruppe der Promis herausragt . Oder ein Apfel, wenn er unter den Äpfeln eine besonders beliebte Sorte darstellt etc. etc.

    Lena ist ja auch schon deshalb ein Star, weil sie unter den Menschen mit einer positiven Vollmeise besonders hervorsticht .

    In meinem früheren Beruf hatte ich übrigens häufig mit "Stars" aus dem Musik- und Showbereich und auch auf anderen Gebieten, die der öffentlichen Wahrnehmung zugänglich sind, zu tun und war mit einigen auch privat befreundet. Wenn man die Menschen hinter den "Stars" etwas näher kennt, stellt man dann fest, dass die meisten gar nicht so verschieden sind von dem, was man gemeinhin unter "wie du und ich" oder "Menschen von nebenan" versteht. Nur sind solche Zuordnungen im Unterschied zur allgemeinen Wahrnehmung Lenas i.d.R. nicht Teil ihres "Starseins".

    Würde man mir also die Frage stellen, ob Lena ein Star ist oder nicht, könnte ich sie daher auch nur auf zweierlei Weise beantworten, zum einen in dem Sinne, inwieweit sie nach meiner Kenntnis innerhalb der mir zugänglichen medialen Welt als ein solcher bezeichnet und wahrgenommen wird, oder ob ich sie nach persönlichen Kriterien als "Star" empfinde, ohne sie privat näher kennen zu müssen.
    Geändert von Doktor Landshut (21.05.2014 um 15:44 Uhr)

  2. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #77
    ... nie wieder los.
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    Gera
    Alter
    35
    Beiträge
    5.028

    Standard AW: Die Faszination Lena von 2010 bis heute: Vom Medienphänomen zur Musikerin?

    Zitat Zitat von gauloises Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Sofern Du auch auf mein Post anspielst (da ich da u.a. den Begriff "anbeten" zitiere): Das darfst Du nicht wortwörtlich nehmen. Ich wollte einen Unterschied zu Brando aufzeigen, gleichwohl anerkennend, dass in meinen Augen auch Brando ein Star ist. Nur können Stars ganz verschiedenartig schillern, darum ging es mir .

    Brando ist abgründiger, Lena ist ätherischer. So oder so ähnlich. Meine Wahrnehmung.

    Zum unerreichbar sein: Es ist ein Unterschied ums Ganze, ob man die einnehmende Ausstrahlung und das künstlerische Können einer Persönlichkeit als unerreichbar beschreibt, oder ob diese Persönlichkeit sich selbst für den Mittelpunkt der Welt hält. Letzteres trifft für Lena natürlich nicht zu. Ob sie im Umkehrschluss "der bodenständige, sparsame Kumpel von nebenan" ist, ist wieder eine andere Frage, hatten wir im Forum schon ein paar Mal, werde das an dieser Stelle nicht weiter vertiefen.
    Zitat Zitat von bates Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    In zustimmender Ergänzung hierzu: Es macht auch einen Unterschied, ob man von der faszinierenden Wirkung einer Persönlichkeit spricht oder ob man ihr irgendeine persönliche Unfehlbarkeit andichtet. In meiner Aussage über Brando z.B. habe ich gewiss die Wirkung, die Aura, die Kraft eines Auftritts von ihm "vergöttlicht", das heißt aber natürlich keineswegs, dass ich ihn irgendwie als Mensch auf eine höhere Stufe stelle als zum Beispiel meinen Nachbarn. Und dass natürlich auch der größte Superstar seine Fehler und Ecken und Kanten und Macken hat, das fällt für mich unter die Kategorie "needless to say".

    Man wird in der Forumsgeschichte sicher zahlreiche Posts von mir finden, in denen ich LMLs Aura bei bestimmten Auftritten "vergöttliche" (und zu diesem Schwärmerischen stehe ich auch), überhöhende Aussagen über ihre Persönlichkeit wird man, glaube ich, lange suchen, in Äußerungen über ihren Charakter, und wie sie "tickt", bin ich sogar eher zurückhaltender geworden mit der Zeit. (Dass ich sie natürlich nach wie vor für eine ungemein sympathische Frau halte, ist allerdings auch "needless to say".)

    Aber klar hat man halt auch Präferenzen, was einen fasziniert und was nicht. Manche finden es eben auch faszinierend, wenn ihr Lieblingsstar total "sparsam" ist. Für mich gilt noch immer die alte Hollywood-Weisheit, die ich mal in der Signatur hatte: "If you want the girl next door – go next door." (Klar gibt es auch den Star-Typus "Mädchen von nebenan", der Witz ist aber, dass auch der eben nicht mit jedem beliebigen Mädchen von nebenan funktionieren würde. Ich finde allerdings nichtmal, dass Lena diesem Typus entspricht.)
    Oh, da hab ich mich wohl doch weniger klar ausgedrückt als gedacht. Es ging mir ja an keiner Stelle darum, dass hier Lena als Person "vergöttlicht" wird, dass sie also aufgrund bestimmter Charaktereigenschaften per se auf einen Sockel gestellt wird (bei manchen (!) Foristen hab ich aber dennoch den Eindruck, dass sie das tun, aber das nur am Rande ). Ob Lena sparsam oder verschwenderisch, bescheiden oder egomanisch, perfekt durchorganisiert oder total verplant ist (bzw. welche dieser Eigenschaften ihr von anderen zugesprochen werden), hat für mich nur mittelbar mit dem zu tun, was ich sagen wollte. Was mich vielmehr etwas besorgt, ist diese künstlerische Unfehlbarkeit, die ihr hier von manchen attestiert zu werden scheint (@gauloises: Ich hab mich dabei übrigens auf keinen spezifischen Beitrag hier im Thread bezogen, es war mehr so ein diffuses Bauchgrummeln, das ich bei der Lektüre hatte). Immer wieder schimmert hier durch, dass Lenas Auftritte in TV und Film, ihre CDs und ihre Konzerte für sich genommen eine höhere Qualität hätten, die allein einer Lena irgendwie innewohnenden Aura geschuldet sei. Und diese Ansicht, wie gesagt, macht mir Angst – weil genau das eine distanzlose Vergöttlichung ihres Schaffens darstellt, wie man sie bei keinem Künstler betreiben sollte. Lena mag eine begnadete Entertainerin und mittlerweile auch eine gute Musikerin sein, das bestreit ich ja gar nicht (um das auszudrücken, hab ich diesen Thread ja überhaupt erst eröffnet) – aber auch das würde sie nicht automatisch davon abhalten, auch mal ein mieses Album, eine miese Fernsehsendung oder gegebenenfalls einen miesen Kinofilm abzuliefern. Genau wie Marlon Brando, der ein grandioser Schauspieler gewesen sein mag (ich weiß nicht, ob ich überhaupt je einen Film mit ihm gesehen habe .... ist halt nicht mehr meine Generation ), sicher auch nicht nur grandiose Filme gedreht hat.


    Um das Beispiel von PPB aufzugreifen (war es PPB?): Niemand weiß, was passieren würde, wenn Lena sich jetzt plötzlich für fünf Jahre komplett zurückzöge und sich erst dann plötzlich mit einem neuen Album zurückmelden würde. Kann schon sein, dass dieses Album total durch die Decke gehen würde, kann aber auch sein, dass es keinen mehr interessiert (und auch keiner mehr ihm irgendeine künstlerische Relevanz zuspricht) bis auf die Gemeinde der Hardcore-Fans. Immerhin hat Lena ja eine sehr treue und aktive Fangemeinde (ich weiß nicht, ob das z.B. bei dem als Gegenbeispiel genannten Harald Schmidt auch so wäre). Diese Fans, die sich prinzipiell erst mal alles kaufen würden, wo der Name ihres Idols draufsteht, sind aber nun mal nicht der Maßstab, an dem man das wirkliche "Star"tum eines Künstlers messen sollte. Würde man Fans von einem beliebigen DSDS-Teilnehmer oder Soapdarsteller fragen, was sie an ihrem Idol schätzen und wie sie die Starqualitäten desselben beurteilen, würden mit Sicherheit sehr ähnliche Antworten rauskommen wie hier in diesem Thread über Lena. Auch manch ein DSDS-ler macht ja heute immer noch Musik und zu seinen Konzerten gehen immer noch ein paar Leute. Entscheidend ist für mich vielmehr, wie ein Künstler außerhalb seiner Fanbase wahrgenommen wird. Genau das meinte ich mit meinem nun schon mehrfach gebrauchten Begriffspaar "Respekt" und "Anerkennung". Von Leuten aufgrund des eigenen Schaffens respektiert und ernstgenommen und vielleicht auch als Künstler geschätzt zu werden, die eben nicht jede künstlerische Äußerung des Betreffenden pauschal in den Himmel loben würden – das unterscheidet für mich einen echten Star von einem "Star" nach der Definition des Privatfernsehens. Und das ist auch der Weg, auf dem ich zumindest seit dem letzten Album Lena sehe ....

  3. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #78
    Obst und Füße
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    5.587

    Standard AW: Die Faszination Lena von 2010 bis heute: Vom Medienphänomen zur Musikerin?

    ich fass mich kurz:

    Stars müssen keine Bedingungen oder Maßstäbe erfüllen - sie sind das Maß!

  4. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #79
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    2.198

    Standard AW: Die Faszination Lena von 2010 bis heute: Vom Medienphänomen zur Musikerin?

    Zitat Zitat von gauloises Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Zitat Zitat von ziggy Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Lena ist also sowas wie der schwarze Monolith in Odysee 2001. Und die Forumsmenschen sind die Affen, die sich dem Stein nähern und ihn bewundern und anbeten. Daraus hat sich dann eine Kultur und Zivilisation entwickelt.
    2001 (Dawn of (Wo)man) wird offenbar öfter mal als Vergleich herangezogen ...

    http://www.lenameyerlandrut-fanclub....l=1#post398945
    Geändert von Georg (22.05.2014 um 23:36 Uhr)

  5. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #80
    Putin ist so 1 Pimmel
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    Hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen.
    Beiträge
    25.638

    Standard AW: Die Faszination Lena von 2010 bis heute: Vom Medienphänomen zur Musikerin?

    Es ist 2022
    Universal Music und Lena feiern Vertragsverlängerung Universal Music Germany verlängert den Vertrag mit Lena. Das Unternehmen stehe "seit Tag 1 an Lenas Seite"
    EDIT: Bitte kein INSTA-BB-Code hier verwenden!
    https://instagram.com/p/Ck0elECj0Sp/

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
oeffentlich