Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 23.10. - Universal Artist: Moonlight

  1. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #1
    tiptoe thru the tulips
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    13.882

    Standard 23.10. - Universal Artist: Moonlight

    Covering Stardust (12)

    Universal Artist: Moonlight

  2. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2010
    Ort
    Jülich - im Westen wo man Abends die Sonne putzen kann!
    Alter
    66
    Beiträge
    5.609

    Standard AW: 23.10. - Universal Artist: Moonlight

    Na super, im letzten Viertel versinkt Walter in tumbe typisch deutsche Schwarzseherei, ich hoffe das es bald wieder aufklart!

    Die Diskusion an anderer Stelle hier hat keinen guten Einfluß auf deine letzte Besprechung, ......

    ....... meine Meinung!
    Geändert von Axel1954 (23.10.2012 um 15:16 Uhr)

  3. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3
    Inspector Gadget
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.398

    Standard AW: 23.10. - Universal Artist: Moonlight

    Hmm, fand ich jetzt nicht schwarzseherisch. Der Text ist doch als ausgesprochene Auszeichnung zu verstehen, eine Konkretisierung von (unter anderem) dessen, was Lena als Künstlerin/Sängerin ausmacht. Ist höchstens Offtopic, weil es ja eigentlich um den einen Song geht. Mit mancher Wortwahl weiß ich aber auch nicht so recht was anzufangen, da ich sie ungerne lese ('borniert, Provinz'). Aber egal. Es ist nur ein Artikel.
    Was die Analysen / Interpretationshilfen angeht, und das geht an euch, das Autoren-Team: Ich habe alle Artikel mit Interesse gelesen und mir sind einige Deutungsmöglichkeiten/Szenerien etwas deutlicher geworden, das steigert auf jeden Fall den Hörgenuss und ich kann es nur empfehlen die Artikel zu lesen. Man selbst kann das immer schwer in Worte fassen was ein Song so gefühlsmäßig ausdrückt. Jeden Song muss man auf sich wirken lassen, sich entfalten lassen, wie die Rose von Jericho, oder eins von den gepressten Handtüchern, die sich in Wasser zu etwas großem entfalten und man mit dem Volumen nicht gerechnet hätte. Gefallen haben mir insbesondere die Artikel, die auf die einzelnen Instrumente eingehen und deren Funktion zu deuten versuchen. Das sind natürlich alles eigene Meinungen der jeweiligen Autoren und damit Ansätze, aber durchdachte und schlüssige Ansätze. Danke euch dafür! (Hmm, ist wieder länger geworden als ich wollte. Seht es einfach als Lob in nur einer Zeile ).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
privat