Seite 219 von 219 ErsteErste ... 119169209217218219
Ergebnis 3.271 bis 3.278 von 3278

Thema: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

  1. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3271
    Hauptmann von Köpenick und Lenaisten-Vorstand
    Registriert seit
    27.03.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.676

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Zitat Zitat von bates Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Elvis. Merkwürdiger Film.
    Ich habe ihn mir nun auch endlich angeschaut. Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich richtig drin war, da ich den Erzählstil ungewohnt fand, aber dann hat mich der Film durch die sich steigernde Dramatik der Ereignisse (und das Wissen, dass das alles so ähnlich wirklich passiert ist) doch gepackt, und die schauspielerische Leistung des Hauptdarstellers fand ich großartig.

    Für mich ist der Film allein schon wegen des Themas und der Musikszenen ein Muss, und er ist ja auch sowohl von der Familie Presley als auch von der Mehrzahl der Kritiker überwiegend positiv aufgenommen worden. Nach dem Abspann sind die meisten Zuschauer noch eine Weile still sitzen geblieben. Das werte ich als Betroffenheit.

  2. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3272
    so very cautious
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    13.158

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Zitat Zitat von support4lena Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Nach dem Abspann sind die meisten Zuschauer noch eine Weile still sitzen geblieben. Das werte ich als Betroffenheit.
    Die sind einfach alle eingeschlafen . Nein, im Ernst, die Musikszenen fand ich ja auch super. Ich habe mich eben sehr früh darauf eingeschossen, von Tom Hanks genervt zu sein (von seiner Figur wie von seinem Schauspiel), und von dem Trip kam ich dann nicht mehr runter, solche Weichen stellen sich ja sehr früh. Dass mich der Film nicht so gekickt hat, hat aber auch den ganz profanen Grund, dass ich nie der größte Elvis-Fan war.

    Noch ein Nachklapp zu Chungking Express. Ein Popklassiker, der für immer mit diesem Film verbunden sein wird, ist California Dreamin' – zu sagen, der Song werde darin häufig eingesetzt, wäre eine Untertreibung. Wenn man denkt, "Jetzt ist doch langsam mal gut, oder?", kommt er gefühlt noch zehnmal . Aber dieses Exzessive passt natürlich auch toll zu dem Film und vor allem zu der bezaubernden Faye (gespielt von der bezaubernden Faye Wong), die ihn bei jeder Gelegenheit bis zum Anschlag aufgedreht spielt, sie "ist" gewissermaßen dieses Stück, man kann es nach dem Film nie wieder hören, ohne an sie zu denken. Hier die erste Szene mit den beiden:



  3. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3273
    Beförderter Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    7.433

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Zitat Zitat von gauloises Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Insgesamt kommt "Interstellar" zwar nicht in meine Top-Liga, aber er hat mich bestens unterhalten.
    So, nach erneuter Sichtung: Ich lasse mal Dunkirk und die Batman-Reihe außen vor – bei Nolans Spiel-mit-den-Dimensionen-Filmen ist Inception nice to have, Tenet vielleicht ein künstlerischer Meilenstein, aber Interstellar halt einfach die dramaturgische Bazooka schlechthin. Hatte ich vor Jahren unerklärlicherweise noch nicht so empfunden. Die Musik ist eine Protuberanz; die Vater-Tochter-Story lässt einem das Herz zerschmelzen.

  4. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3274
    so very cautious
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    13.158

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Zitat Zitat von gauloises Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    So, nach erneuter Sichtung: Ich lasse mal Dunkirk und die Batman-Reihe außen vor – bei Nolans Spiel-mit-den-Dimensionen-Filmen ist Inception nice to have, Tenet vielleicht ein künstlerischer Meilenstein, aber Interstellar halt einfach die dramaturgische Bazooka schlechthin. Hatte ich vor Jahren unerklärlicherweise noch nicht so empfunden. Die Musik ist eine Protuberanz; die Vater-Tochter-Story lässt einem das Herz zerschmelzen.

    Danke für die Anregung! Brachte mich dazu, ihn mir gestern auch noch einmal anzuschauen. Ich war ja schon vorher von dem Film überzeugt, aber auch gestern fand ich ihn wieder ganz großartig. Seine sophisticated Gedankenspielereien so "organisch" mit einer emotional bewegenden Geschichte zu verschmelzen, das hat C. Nolan für mich nie vorher und nie nachher so gut hingekriegt. – Und: Es gibt ja Leute, die Hans Zimmer als Komponisten verschmähen und behaupten, er würde Filme förmlich zukleistern; zumindest bei seiner Arbeit mit Nolan kann ich das überhaupt nicht nachvollziehen. Ein genialeres Aneinanderschmiegen von Klang und Bild als bei den beiden kann ich mir nicht vorstellen; die lange Parallelmontage gegen Ende (Cooper vs. Dr. Mann auf den Eiswolken, Murphs Trouble auf der Erde), ein Traum. Finde ich viel ansprechender als die starre Leitmotiv-Technik eines John Williams.

    Nach der Sichtung habe ich auch gestern wieder gegrübelt, ob bei dem Zeitreisen-Plot nicht ein "Bootstrap-Paradox" vorliegt (Dark-Guckern ist das gut bekannt), und habe mal geschaut, ob es Diskussionen dazu gibt: Hier ein Thread im Nolan-Fanforum, wo einige Leute sehr engagiert erklären, warum in Interstellar kein Paradox vorliege. Überzeugt hat mich allerdings keiner so ganz :
    https://www.nolanfans.com/forums/vie...p?f=43&t=15781

  5. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3275
    No Words........
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Erde (ehrlich)
    Alter
    43
    Beiträge
    2.363

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Zitat Zitat von gauloises Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    So, nach erneuter Sichtung: Ich lasse mal Dunkirk und die Batman-Reihe außen vor – bei Nolans Spiel-mit-den-Dimensionen-Filmen ist Inception nice to have, Tenet vielleicht ein künstlerischer Meilenstein, aber Interstellar halt einfach die dramaturgische Bazooka schlechthin. Hatte ich vor Jahren unerklärlicherweise noch nicht so empfunden. Die Musik ist eine Protuberanz; die Vater-Tochter-Story lässt einem das Herz zerschmelzen.
    Bin ja bekanntermassen ein Nolan Fan (aus gutem Grund).
    Die Dark Knight Trilogie könnte man natürlich abseits Nolans Grundthematik betrachten auch wenn ich ihn als Retter (oder eher als Ausrutscher :-) ) des Franchise sehe.
    Bei Dunkirk sehe ich aber auch eindeutig Nolans Handschrift ,wie er die einzelnen Kapitel bis zum Finale gekonnt in Szene setzt und alle Zeitlinien zusammenführt . Das hatte schon nen guten Impact auf mein Gemüt. Klasse gemacht!
    Auch hier ist Hans Zimmers Score atemberaubend. Hans Zimmer - Supermarine

    Interstellar ist für mich ein grandioses Meisterwerk was viel Raum zur Interpretation lässt.
    Der wird auch noch in 100 Jahren Gegenstand von lebhaften Disskussionen sein.
    Beziehung zwischen Vater und Tochter lässt kein Auge trocken. Auch ich musste im Kino ne Träne verdrücken .
    (still a man.... im still a man.. )

    P.S. ganz vergessen:
    Tenet hat seine Momente aber ich konnte mich nie dazu durchringen ihn ein zweites Mal zu sehen. Das Opening ist klasse und fesselnd aber irgendwie (weiss nicht mal recht warum) lässt Tenet mich kalt.
    Ich glaube die Charaktere sind mir zu flach. Bin von Nolan ganz anderes gewohnt

  6. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3276
    No Words........
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Erde (ehrlich)
    Alter
    43
    Beiträge
    2.363

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Godzilla II - King of the Monsters



    Absolut NICHTS ergibt irgendeinen Sinn
    Und selbstverständlich wird alles auf die Umweltverschmutzung runtergebrochen

    1/10

  7. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3277
    Pessimistiker
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    27.350

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Hatte am Dienstag das Vergnügen - im übertragenen Sinn - mit dem => Bullet Train (Achtung Wikipedia-Spoiler) mitzufahren. Habe in der letzten Zeit kaum so eine so durchgeknallte, unterhaltsame und klasse besetzte, auch optisch ansprechende Agenten-Komödie gesehen. Würde ich mir sofort erneut anschauen. Die Machart erinnert an Tarantino und der Zug fährt von Tokio nach Kyoto. (Mal wieder ein Japan-Bezug).


    Quelle: https://www.serienjunkies.de/news/bo...ce-114408.html

    Bekommt von mir 8,5 von 10 Sake-Schälchen.

    Fazit von https://www.filmstarts.de/kritiken/284846/kritik.html (Achtung Spoilerr)

    Fazit: „Bullet Train“ ist eine ungemein spaßige Highspeed-Action-Fahrt mit einem glänzend aufgelegten Brad Pitt, der man neben einigen überflüssigen CGI-Einschüben aber vorwerfen kann, dass sie ihre eigene Coolness etwas zu sehr abfeiert.

    Noch mehr Spoiler => https://www.ndr.de/kultur/film/tipps...infilm100.html

    Actionfilm: Mix aus Guy Ritchie und Quentin Tarantino
    Der Film wirkt, als hätte man Drehbücher von Guy Ritchie und Quentin Tarantino in einen Mixer geworfen und danach neu sortiert. Schnell, überdreht, mit jeder Menge Stars gespickt

    Das ist manchmal grandios, manchmal etwas überambitioniert, manchmal etwas zu lang, aber für einen großen Sommerblockbuster FSK 16 genau das Richtige.
    Geändert von j_easy (11.08.2022 um 16:01 Uhr)

  8. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3278
    Beförderter Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    7.433

    Standard AW: Welchen Film habt ihr gestern gesehen?

    Matrix Resurrections

    Teil II und III fand ich ja größtenteils furchtbar. Hinzukam die Verstörung darüber, wie radikale Schwurbler das Spiel mit den Pillen missbrauchen (was ich aber der Filmidee an sich nicht anlaste).
    Aber doch, Resurrections gefällt wieder irgendwie. Lana Wachowskis Fähigkeit zur Selbstironie ist an manchen Stellen nicht von schlechten Eltern. Auch Reeves finde ich cool, im Wortsinn: Trotz "wichtiger Seinsfragen", die auch im vierten Teil bei aller Ironie durchaus serviert werden, wirkt Neo über allem lässig und augenzwinkernd.

    Hatte jedenfalls weit Schlimmeres erwartet.

    Bleibe aber dabei, dass es das klügste – und edelste – gewesen wäre, die 1999er-Produktion für sich stehen zu lassen.

Seite 219 von 219 ErsteErste ... 119169209217218219

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
oeffentlich