Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 136 bis 143 von 143

Thema: MCP - My Cassette Player Platin Edition

  1. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #136
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.238

    Standard AW: MCP - My Cassette Player Platin Edition

    Ja hab ich auch vor paar Monaten durch Zufall entdeckt.. Komische Preisentwicklung..

  2. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #137
    Offizieller Forums Troll
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    Hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen.
    Beiträge
    19.197

    Standard AW: MCP - My Cassette Player Platin Edition

    Ich könnte mir vorstellen dass die Plattenfirma so das Album bis auf 3-fach Platin pushen möchte.

  3. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #138
    JeSuisCharlie
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    11.124

    Standard AW: MCP - My Cassette Player Platin Edition

    Aus billbord.biz (Zugriff 31. Oktober 2012)
    http://www.billboard.biz/bbbiz/indus...05622552.story

    Germany Increasingly Buying Music By German Artists
    Dezember 06, 2011 | By Wolfgang Spahr, Berlin
    Portishead
    Haus Music: From lef: Top selling German artist Unheilig's Der Graf ("The Count with Frank Briegmann, CEO of Universal GSA (Photo: Michael Kucharski, Universal)

    Germans are apparently rediscovering their language--at least in music.

    For the past ten years, U.K.- and U.S.-produced albums have dominated the album charts, from Lady Gaga, Beyonce and Bruno Mars to U2, Coldplay and Eminem. But something in 2010-2011 changed in the German music consumers' purchasing habits. Suddenly, up to eight German albums have begun regularly making the top ten.

    49 percent of the top ten albums were by German artists and a minority (48.6%) of the German top one-hundred album charts were by international musicians, acording to the trade magazine "Der Musikmarkt." The study, which looked at the album charts for the first three quarters of 2011, show that 52.12% were national and only 46% were international productions. But, as "Der Musikmarkt"'s editor-in-chief Stefan Zarges told Billboard, "The last three months of 2011 are also dominated by German product."

    Frank Adler, a music purchaser at the WOM record shop in Cologne says that, "music is being bought by older people who do not illegally download music. At the same time we are seeing viewership of national radio and TV shows increasing."

    Since 2010, a number of German artists have reached the million-in-sales threshold. In fact, the act Unheilig with the album "Große Freiheit" (Universal) sold 2.6 million units; Peter Fox's "Stadtaffe" (Warner) hit the 2-million-units mark; and two female singers -- Andrea Berg "Schwerelos" (Sony) and Helene Fischer (EMI) with her three albums "Best Of," "Für einen Tag", and "So wie ich bin" - each sold 1.5 million albums. Additionally, artists such as Peter Maffay "Tattoo" (Sony), Lena Meyer-Landrut with " My Cassette Player" (Universal) and Udo Lindenberg with "MTV Unplugged: Live from the Hotel Atlantic" (Warner) each sold over 700,000 albums in 2010-2011.

    Even German newcomers are experiencing an upturn in sales in 2011: Pietro Lombardi sold over 300,000 copies of "Jackpot" (Universal); and Tim Bendzko sold over 250,000 albums of "Wenn Worte meine Sprache wären" (Sony).

    Tim Bendzko -- Wenn Worte meine Sprache wären - MyVideo

    "The esteem Germans have for their own artists and productions has steadily increased," Frank Briegmann, CEO of the market leader Universal GSA in Berlin, told Billboard.biz. "In 2011 Universal had great success with Unheilig, Pietro Lombardi and Lena -- 3 of 8 national productions in the top ten. Germany, Austria and Switzerland are the biggest connected language and cultural regions if Europe. In international licensing, Universal GSA is number three of all Universal affiliates directly after USA and UK."

    Bernd Dopp, Chairman & CEO, Warner Music Central & Eastern Europe in Hamburg, had a different take on the phenomenon. "Globalization instinctively gives rise to a desire to preserve local and regional culture," he said, 'including music and language. This trend can be seen in many countries. Furthermore, productions in Germany, such as "Stadtaffe" by Peter Fox or Udo Lindenberg's "MTV Unplugged - live aus dem Hotel Atlantik" have reached international standards."

    Philip Ginthör, CEO of Sony Music Entertainment GSA, Sony Music Entertainment Germany, Munich emphasized his company's greater ability to break young German acts. "With Jupiter Jones and Tim Bendzko," he siad, "we broke two German language newcomers and reached gold status. The debut-album of Caspar, a German hip hop artist went directly from 0 to 1." Sony als released the single "Mr. Saxobeat" by Alexandra Stan which went to number one in Germany, Switzerland, Austria, Finland and Denmark and went gold and platinum in several countries.

    Another massive contributing factor to increased domestic music consumption has been, naturally, the Internet. As Wolfgang Hanebrink, Chairman & Head of Commercial Develpment GSA EMI Music Germany in Cologne points out, "Social media and video platforms are playing an important role. EMI-million-seller Helene Fischer, for example, is in the top 20 in Denmark and top 50 in the Netherlands. We are also seeing increased demand for German language product in South Africa and Australia because of many German immigrants. "

    Universal's Briegmann also explained how important it is to break domestic acts overseas. "The breaking of national acts has always been the [most important goal] for Universal," he says. "and the marketing of our repertoire abroad is an important aspect and when our artists have been able to perform live, for example Rammstein or Tokio Hotel, we have done well."

    In 2010, the German market had a total revenue of 1.7 billion euro ($2.3.billion).
    Read more at http://www.billboard.biz/bbbiz/indus...4xR3CJAppZH.99


    Man sollte klären ob die Aussage auf einem Verständnisfehler basiert, also die Verkaufszahlen von "My cassette player" und "Good News" summarisch addiert oder ob es tatsächlich 700 000 Verkäufe von My Cassette Player gab - die dann allerdings nicht zur Auszeichnung gemeldet wurden.

    Auffällig ist bei den Aussagen, daß sie sich nicht mit den Informationen (Plattenauszeichnungen) der Artikel in Wikipedia decken:
    a) Peter Maffay wurde für Tattoo (77 Wochen in den Charts) mit 3 mal Platin ausgezeichnet (= 600 000 + )
    b) Lena wurde für My Cassette Player mit 2 x Platin und 1 x Gold ausgezeichnet (= 500 000 +
    c) Udo Lindenberg hatte nach die Welt im Mai damit die Millionengrenze übersprungen, gemeldet werden nur 9 X Golden
    d) Die Aussage zu Tim Bendzko mit 250 000 Platten läßt sich überhaupt nicht aus Plattenauszeichnungen ableiten.
    Offensichtlich wurden also mündliche Angaben gemacht und im Artikel zitiert. Ob diese natürlich der Wahrheit entsprechen ist eine andere Frage.
    Geändert von Brummell (01.11.2012 um 01:41 Uhr)

  4. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #139
    Eingeborene:
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    24.258

    Standard AW: MCP - My Cassette Player Platin Edition

    700.000 Alben zusammen ist realistisch ... MCP mit 5fach Gold und GN mit Platin ... SD hoffentlich wenigstens Gold.

    Dann käme Lena vielleicht irgendwann auf 1.000.000 verkaufte Alben.

    Nur heutzutage verkauft man nicht mehr so viel. Jasmin Wagner, alias Blümchen hatte damals 30 Millionen verkauft ... (SWR gerade bei Lanz)

  5. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #140
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.07.2010
    Beiträge
    1.715

    Standard AW: MCP - My Cassette Player Platin Edition

    Zitat Zitat von j_easy Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Nur heutzutage verkauft man nicht mehr so viel. Jasmin Wagner, alias Blümchen hatte damals 30 Millionen verkauft ... (SWR gerade bei Lanz)
    Naja Blümchen hat mehr verkauft aber keiner 30 mille....ihre Alben haben platin damals verfehlt ( da brauchte man noch 300.000) Alben hat sie in etwa so viel verkauft wie Lena, dafür hat sie ein Lied nach dem anderen rausgehauen...allerdings hatte sie keinen Nummer 1 Hit, nur einige Top 10 Hits. Sie wird insgesamt mehr verkauft haben, aber 30 mille erscheinen mir zu viel, auch wenn Blümchen auch im Ausland durchaus erfolgreich war

  6. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #141
    Eingeborene:
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    24.258

    Standard AW: MCP - My Cassette Player Platin Edition

    Zitat Zitat von hlfan Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Naja Blümchen hat mehr verkauft aber keiner 30 mille....ihre Alben haben platin damals verfehlt ( da brauchte man noch 300.000) Alben hat sie in etwa so viel verkauft wie Lena, dafür hat sie ein Lied nach dem anderen rausgehauen...allerdings hatte sie keinen Nummer 1 Hit, nur einige Top 10 Hits. Sie wird insgesamt mehr verkauft haben, aber 30 mille erscheinen mir zu viel, auch wenn Blümchen auch im Ausland durchaus erfolgreich war
    Also war damit Tonträger allgemein gemeint. Hatte ich mich nachträglich auch schon gefragt.

  7. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #142
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2010
    Ort
    Jülich - im Westen wo man Abends die Sonne putzen kann!
    Alter
    65
    Beiträge
    5.605

    Standard AW: MCP - My Cassette Player Platin Edition

    Zitat Zitat von hlfan Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Naja Blümchen hat mehr verkauft aber keiner 30 mille....ihre Alben haben platin damals verfehlt ( da brauchte man noch 300.000) Alben hat sie in etwa so viel verkauft wie Lena, dafür hat sie ein Lied nach dem anderen rausgehauen...allerdings hatte sie keinen Nummer 1 Hit, nur einige Top 10 Hits. Sie wird insgesamt mehr verkauft haben, aber 30 mille erscheinen mir zu viel, auch wenn Blümchen auch im Ausland durchaus erfolgreich war

    Kurze Anmerkung, du verwirrst hier den ein oder anderen, Mille ist die italienische Benennung für 1000 und ist hier an sich auch so gebräuchlich, wenn du Millionen(stammt auch aus dem lateinischen) meinst ist die richtige Abkürzung Mio. oder Mios.

    Nur damit keine Missverständnisse enstehen!
    Geändert von Axel1954 (01.11.2012 um 12:25 Uhr)

  8. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #143
    mighty good man
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    NRW
    Alter
    42
    Beiträge
    788

    Standard AW: MCP - My Cassette Player Platin Edition

    Die Plattenfirmen entscheiden selbst, wann sie Gold-/Platinauszeichnungen beantragen und verkünden. Das kann zeitnah geschehen, erst viele Monate später oder teilweise auch nie. (Hat Rolf Zuckowski nicht vor kurzem ein paar Auszeichnungen bekommen, die eigentlich schon ca. 20 Jahre zurücklagen?)

    Wikipedia ist als Quelle vollkommen ungeeignet, weil da praktisch nur das wiedergegeben wird, was an anderer Stelle bereits zuvor veröffentlicht wurde. Außerdem sind dort viele Zahlen schlicht und einfach falsch. Als ich mal während der RTL-Sendung "Die erfolgreichsten deutschen Sängerinnen" ein bisschen recherchierte, gab es da Abweichungen von bis zu 20 Mio. Tonträgern; teilweise sogar auf der gleichen Wikipedia-Seite.

    Die einzig verlässliche Quelle sind die Zahlen, die die Plattenfirmen selber nennen. Und die sind mit ihren Infos nunmal leider sehr sparsam.

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
oeffentlich