Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 96

Thema: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

  1. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Rheinland-Pfalz, Mosel, manchmal Unterwasser
    Beiträge
    1.083

    Beitrag Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Ich mache ein Versuch, die Diskusion die sich
    seid heute Nacht im Kreis dreht, mit dieser Themenstellung,
    * Lena und Ihre Leistung im Finale * in den Mittelpunkt zu stellen.

    Meine ganzen Familienangehörigen fanden Lena super gut.
    Über die Schwächen im Konzept der Show sehe ich hinweg, weil das
    Wesentliche in der Show großartig war, Lena.

    Die extreme Anspannung war Ihr anzumerken. Gerade am Anfang.
    Wer unter Dauerfeuer, bei dem Erwartungsdruck und erst mit 19 Jahren
    in einer Liveshow, so eine Leistung erbringt vor dem ziehe ich jeden Hut
    den ich habe.
    Sie hat diese Feuerprobe bestanden, jetzt kann Sie eine ganz große
    werden.
    Gefällt euch die Themenstellung nicht, löscht es wieder und zofft
    euch weiter.

  2. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #2
    Akutes Lenafieber
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.019

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Wäre schön, wenn die Schreiber der schönen vor Ort Berichte hier ihre Posts nochmals reinkopieren würden. Quasi in den Schrein des 18.02.2011.

  3. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2010
    Ort
    München
    Alter
    54
    Beiträge
    4.162

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Nochmal bzgl. Einschaltquoten: Ich denke, es war halt auch schwer zu realisieren, einen ESC-Vorentscheid mit nur EINEM Künstler als etwas anderes aussehen zu lassen als etwas, das man sich halt als FAN dieses Künsters (und nicht generell als ESC-Interessierter) anschaun mag. Ja, 3 Millionen nochwas Zuschauer sind für den ESC-Vorentscheid mies. Wenn mal 1 Mio. Leute sich ein Lena-Album gekauft haben (MCP schafft das noch, oder?), wird bei Lena & Co. Big Party angesagt sein. Nun müssten sich aber sagen wir 5 -10 x so viele Leute eine Sendung, die sich rund um diese Künstlerin dreht, anschaun, damit da ein satter ESC-Vorentscheids-Quotenerfolg rumkommt. Viel Mühe mit Rahmenprogramm (warum z. B. nur EIN Nicht-Lena-Musikact in allen 3 Shows, also halt nur im Finale der Herrn Ich & Ich?) machte man sich ja auch nicht. Wo waren Grönemeyer, Westernhagen, Nena, Wir Sind Helden, Sportfreunde Stiller etc. - ein fulminantes Staraufgebot, das an diesen sensationellen ESC-Vorentscheidsabenden (von Herrn Raab ja auch als was ganz Tolles angekündigt, ihr werdet Augen machen, was wir da auffahren, lasst euch überraschen - ja, ja...) Lena die Ehre erweist? Tun´s da ein paar Prominente, die in der Jury hocken. Sicher nicht.

    Alles kein Problem und für den Lenafan war es auch sicher trotzdem unterhaltsam, aber für andere halt wohl öde - so das allgemeine "Presse-Bashing-Credo", aber ein bisschen nachvollziehn kann man DAS ja vielleicht sogar!!!

    Die berechtigten äh ... "Kritikschuhe" ... an dem Showkonzept hat sich natürlich Raab anzuziehn. Aber ist ja auch tatsächlich ER, der die Hauptprügel kriegt. Lena kann (das übliche Lena-Nicht-Möger-Bashing kann man ja ignorieren) aus der Sache definitiv erhobenen Hauptes gehn: SIE hat für IHR Publikum (und damit für ihre Karriere) das Beste rausgeholt: Super-Albumpromotion (wohl bestens bei den Interessierten angekommen, aber viele werden sich das Album ja eh schon vorher vorbestellt haben, und auch das alte steigt nochmal in den Charts), Tour läuft wohl auch super...
    Geändert von punkrock (19.02.2011 um 19:42 Uhr)

  4. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #4
    ruhender Benutzer
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    8.423

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Das finde ich eine suuuper Idee. Bevor ich was zu den einzelnen Titeln schreibe, mal einen Kurzeindruck. Ich war ja beim ersten Halbfinale und beim Finale dabei. Lena hat sich in der Zwischenzeit noch einmal unglaublich weiter entwickelt.

    Im ersten Halbfinale hatte ich öfter den Eindruck, dass sie noch unsicher in ihrer neuen Rolle war. Das war ja auch kein Wunder. Die tapsig sich bewegende Newcomerin gab es nicht mehr. Lena war klar, dass sie sich weiter entwickeln musse und genau das wollte sie auch. Sie hatte damit aber noch keine Erfahrung. Werder mit ihrer so enorm verbesserten Stimme noch damit, eine Choreo zu performen?? Ich fand, das hat man ihr dann und wann angemerkt.

    Im Finale war das völlig anders. Wie sie sich da auf der Bühne bewegt hat, das war der absolute hammer. Man - also ich - merkte ihr an, mit welcher Freude sie da herumgetanzt ist. Mit fast noch mehr Freude als in den USFO-Shows. Leute, die Frau kann sich bewegen wie, wie, wie.... gibt es eigentlich auch wieder keine Worte für. Stellt euch mal jemand vor, der so unbefangen ist wie Lena, so ein wahnsinniges Rythmus und Körpergefühl hat wie Lena aber darüber hinaus noch eine jahrelange Tanzausbildung. ..... Ach je. das hat sie ja!!! Jedenfalls hat sie da einen abgeledert, das war allererste Sahne. Suuuper-Chreo aber verbunden mit dem Zauber der USFO-Shows. Ds das überhaupt möglich ist, sich derartig perfekt zu bewegen und trotzdem noch diesen Zauber auszustrahlen, wahnsinnig.
    Und genau so war es mit ihrer Stimme und ihrem Gesang. Vielleicht war es auch besser abgemischt, aber auch da habe ich vom Halbfinale her noch einmal eine deutliche Steigerung bemerkt. Vor allem bei TBAS.

    Es waren ja insgesamt mehr schnelle Stücke dabei und ich muss schon sagen, die Frau rockt die Bühne. Total. Mit ihrer Power und mit ihrer überschäumenden Freude. Die spritzte praktisch aus allen Poren. Und dann dazwischen AMAO, sowas wunderschönstes und vor allem Push Forward. 094:

    Man muss sich das mal vorstellen. Vor einem Jahr war sie nur eine Abiturientin. Und jetzt legt sie da sooo eine Show hin.

    Es war nur schade, dass dieser wunderbare Abend unter dem Motte einer Art Casting-Show gelaufen ist. Das hätte man am Samstag abend zur Primitime als Lena-Konzert übertragen müssen. Da gehörte es eigentlich hin. Zumindest von der Qualität der Songs und der Interpreten her. Irgendwann wird die ARD genau wegen so etwas bei Lena anfragen. Dann wird sie sie nicht mehr so preiswert wie jetzt bekommen, da bin ich mir sicher.

    Danke Lena, für diesen wundervollen Abend.

  5. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Hamburg-Stellingen (bei den Arenen)
    Alter
    72
    Beiträge
    5.922

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Man muss ja schon sagen, dass einem Lena immer sympathischer wird, wie sie mit ihrem neuen "Beruf" umgeht! Man merkt richtig, dass ihr dieser Spaß macht! Und dies finde ich gut! Deshalb kann ich mir auch ganz gut vorstellen, dass in ihrem neuen Album "Good News" und in den "Unser Song für Deutschland"-Shows viel Herzblut eingeflossen ist! Und wenn ich jetzt lese, dass "Taken by a Stranger" durch ihre intensive Einflussnahme aufs Album und in die Shows kam, sehe ich auch, dass Lena massiv ihre Musikkarriere voran treibt! In dieser Beziehung (also Vorantreibung ihrer Karriere!) sehe ich Parallelen mit Madonna, die ja auch mit immer neuen Facetten ihre Karriere angeschoben hat! Deshalb bin ich auch so was von gespannt, wie Lena ihre Shows performt! Ich glaube ich werde die Show am 20.04.2011 in Hamburg in der O2-Arena mit einem wohligem Gefühl verlassen! Und für Folgendes hoffe ich das es so bleibt: Lena deckelt weiterhin ihr Privatleben, das nichts in den Medien zu suchen hat!

    @ muenzi: ja auch ich bedanke mich herzlich bei Lena! Das war wirklich ganz großes Kino! Und ich hoffe sehr sehr sehr, dass "Taken By The Stranger" genauso häufig im Radio gespielt wird, wie einst "Satellite", damit alle deutschen Zuschauer beim ESC in Düsseldorf bei Lenas Auftritt mitsingen können! Und natürlich die ausländischen Zuschauer auch, wenn sie wollen!
    Geändert von mrlenchenfan (19.02.2011 um 19:43 Uhr)

  6. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #6
    so very cautious
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    13.245

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Zitat Zitat von bfsdasauge Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Wäre schön, wenn die Schreiber der schönen vor Ort Berichte hier ihre Posts nochmals reinkopieren würden. Quasi in den Schrein des 18.02.2011.
    Dem schließe ich mich gerne an - ich hatte gerade meine helle Freude an gauloises' Bericht, der sollte in dem anderen, zu Recht geschlossenen Thread nicht versauern (die anderen Berichte finde ich natürlich auch gut, aber bei g. finde ich den "Lena braucht keine Unterstützung mehr"-Ausgangspunkt klasse, und einige Formulierungen haben mich begeistert. Also, bitte her damit!)

  7. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    583

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Zitat Zitat von bates Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    ich hatte gerade meine helle Freude an gauloises' Bericht, der sollte in dem anderen, zu Recht geschlossenen Thread nicht versauern
    DITO.

    @gauloises: Super Post!

  8. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    263

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    @Muenzi: also ich fand TBAS Halbfinale deutlich besser gesungen. Und Raab wirkte beim Blick zum Boden und Griff zum Glas nicht gerade wie ein Fan, der sich noch nicht outen will. Eher so "scheiße, was wird jetzt aus meinen Songs? die Ballade PF hätte man denen ja noch ausreden können..." Aber ich will jetzt mal gut sein lassen. Kapitän Raab ist auf den TBAS-Zug aufgesprungen, direkt beim Zugführer rein. Und viele nehmen ihm das auch noch ab. Haste gut hingekriegt, Stefan.

    Bei den Auftritten fand ich vor allem What Happened To Me richtig geil, auch das "Time Time Time" am Ende sensationell

  9. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #9
    it depends
    Registriert seit
    15.04.2010
    Ort
    Oberfranken
    Alter
    40
    Beiträge
    2.497

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    FULL BRAIN TILT

    Mein momentaner Zustand. Ich werde noch zwei Wochen brauchen, um alle Eindrücke zu verarbeiten.

  10. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #10
    Alter Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    639

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Na, dann will mal meine Eindrücke schildern (gleicher Text wie im alten thread):

    1. Pre-Show:
    Ankunft. Sind etwas spät aber Parkplatzsuche kein Problem. Zwei von uns (4er Truppe ESC-Fans) fehlen noch (Zug/Taxi). Eingangshalle voll -Gedränge in Eingangshalle. Weinende Kinder weil kein Einlass unter 16 Jahren. Schlange stehen. 4 Karten werden nicht ausgehändigt, weil wir nur zu zweit sind. Ärgern. Drinnen kein Handyempfang also wieder raus. Kein Empfang im Zug anscheinend. Wo bleiben die nur. Ca. 19.00 Uhr: unsere blauen Eintrittskarten werden zuerst aufgerufen. P&W fehlen immer noch. Wieder raus, telefonieren. Sie kommen angelaufen (Taxifahrer hatte sich verfahren). Also rein, Karten holen und rein ins Studio.

    2. Im Studio:
    Man will uns hinten links platzieren. Durch Verhandlungsgeschickt gelingt es uns, in die erste Reihe im linken Block direkt am Gang zu sitzen. Dort hat man zwar die Kameras gelegentlich vor der Nase aber man kann die Beine austrecken und bekommt die Hektik einer Livesendung hautnah mit. Vor uns sitzen in losen Stuhlreihen einige geladene Gäste und Hannover-Freunde von Lena. Sabine Heinrich wird noch interviewt im lockeren Schlabber T-Shirt und kommt dann zu uns und fragt "Soll ich das besser so anbehalten und klein Kleid anziehen?". Sie ist echt süß und viel schlanker als es im TV aussieht. Wir fragen noch zwei, drei Sachen dann muss sie wieder weg zum nächsten Interview. Die NDR-Leute stehen ganz rechts zwischen den Stühlen rum. Zu weit weg, um etwas von den Gesprächen mitzubekommen. Alle wirken irgendwie angespannt.

    3. Warm-Up:
    Der Sprecher erklärt und, wann wie zu applaudieren/jubeln ist und übt mit dem Publikum den Anfangsapplaus. Witzig: er kündigt an nochmal raus und wieder reinzukommen und dann sollen alle johlen, was das Zeug hält. Aber wer kommt raus auf die Bühne? Raab. Übt den Applaus-Stopp (Fußwackler) und singt ein paar Lieder kurz an mit den Heavytones - auch Satellite. Er wirkt nicht wirklich locker aber scheint ganz gut drauf zu sein. Und dann ist es auch schon soweit: 20:14h und alle gehen in Startposition.

    4. Die Show:
    Dazu ist schon viel gesagt. Schaut sie Euch eine Aufzeichnung an und stellt Euch dazu einen viel besseren Band-Sound vor und eine absolut charismatische und wunderschöne Lena in wenigen Metern Entfernung zu Euch . Mit jedem Lied wird sie lockerer und macht mehr und mehr Späße während der Übertragungspausen (bei den Video-Einspielern). Aber bis einschließlich Push Forward ist sie doch ziemlich angespannt und versemmelt prompt den Text der ersten Strophe. Überspielt sie aber gekonnt und lässt sich nix anmerken (von unserer 4er-Truppe bin ich der Einzige, der's überhaupt gemerkt hat, dass der Text falsch war).
    ...
    TBAS gewinnt erwartungsgemäß und alle wirken erleichtert, dass das Publikum wunschgemäß gevotet hat.


    5. Post-Show / Videodreh:
    Der Sprecher bittet das Publikum noch zu bleiben, weil man TBAS noch weitere Male für's Musikvideo performt werden soll. Natürlich Playback. Einige Leute hauen schon ab in der ersten Stuhlreihe. Nicole (Produktionschefin) ist sauer und herrscht Mediabolo-Leute an: "schnell fünf Lena hierher auf die freien Plätze". Lena scherzt nach dem ersten Take: "da haben wir aber toll gesungen...". Es folgt ein zweiter Take, Lena verpasst den Einsatz, bzw. vergisst das Mikro rechtzeitig zum Mund zu führen. Aber es sind dann sind genug Szenen im Kasten - ein dritter Take ist nicht nötig.

    Das Studio lehrt sich nun schnell. Wir gehen erstmal gefühlte vierhundert Stockwerke hoch ins Pressezentrum (wo einer ist, der einen kennt, na ihr wisst schon) und stauben ein Wasser ab. Dann wieder runter. P. darf zur PK rein, wir anderen müssen warten. Dauert ziemlich, im Foyer ist's schon leer - alle Lenaisten schon weg...

    Fazit: Es war wirklich eine langatmige Show aber Lena war ganz, ganz, ganzganz toll und der Sound war gut (und SH sooo süß). Licht/Laser bei PF und TBAS waren spitze und auch MTM kam wirklich supergut (Sound und Licht). Bei zweitem Mal TBAS war allerdings der Sound seltsam. Als wenn man statt Stereo mit Dolby Sourround herumexperimentiert. [Das wäre der Kracher beim ESC, wenn TBAS als einziges Lied in einem Sourround-Sound performt würde, wie es ihn erstmals Pink Floys bei Dark Side Of The Moon auf die Bühne gebracht hatten...]

    Ich freue mich sehr, dass TBAS gewonnen hat, weil es laut HAZ und der gestrigen Pressekonferenz ja letztlich Lenas Idee war, das Lied so zu performen und choreografieren und ohne Lenas Intervention es vielleicht gar nicht auf's Album gekommen wäre. Insofern ist Lena bestimmt zufrieden mit der Entscheidung (sofern diese Geschichte nicht von Marketingstrategen erfunden wurde).

  11. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Hamburg-Stellingen (bei den Arenen)
    Alter
    72
    Beiträge
    5.922

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Zitat Zitat von gum Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    @Muenzi: also ich fand TBAS Halbfinale deutlich besser gesungen. Und Raab wirkte beim Blick zum Boden und Griff zum Glas nicht gerade wie ein Fan, der sich noch nicht outen will. Eher so "scheiße, was wird jetzt aus meinen Songs? die Ballade PF hätte man denen ja noch ausreden können..." Aber ich will jetzt mal gut sein lassen. Kapitän Raab ist auf den TBAS-Zug aufgesprungen, direkt beim Zugführer rein. Und viele nehmen ihm das auch noch ab. Haste gut hingekriegt, Stefan.

    Bei den Auftritten fand ich vor allem What Happened To Me richtig geil, auch das "Time Time Time" am Ende sensationell
    Ich fand alle Perfomances der Finalshow sensationell! Da hat Lena nochmal eine "Schippe" zugelegt, was ich sensationell finde! Anscheinend hat Lena alle mit ihren Eisernen Willen mitgerissen! Ach, und: Ich habe vorhin gerade gelesen, dass Lena in den 4 TVTOTAL-Shows der nächsten Woche zu sehen ist! Vielleicht werden wir noch mehr Fakten zu DSFD hören/sehen!

  12. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #12
    <3
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    Hessen
    Alter
    23
    Beiträge
    2.608

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    cool wäre auch gern dabei gewesen

  13. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #13
    Benutzer
    Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    52

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Das letzte tbas hat sie mMn einfach hammer gesungen und performt!! Sie hat auch das "Dange is a risky business" so mitgesungen dass man richtig angst vor der "psychopathischen Lena" bekommen hat! War einfach der absolute Wahnsinn!! So ein Auftritt beim esc -> germany 12 Points!!
    LG

  14. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #14
    Beförderter Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    7.471

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Zitat Zitat von bates Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    ich hatte gerade meine helle Freude an gauloises' Bericht
    ..
    Also, bitte her damit!
    Zitat Zitat von arthurspooner1 Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    DITO.

    @gauloises: Super Post!
    Danke, danke . Also hier nochmal:

    ---

    Ich habe Lena gestern zum ersten Mal live erlebt. Ich könnte jetzt lang und breit über Details zu Gesang, Performance etc. fabulieren. Aber ich wähle einen anderen Ansatz:

    Einige in diesem Forum äußern immer wieder den (sympathischen) Anspruch, Lena unterstützen zu wollen. Dies ist beim Lenaisten e.V. - dem ich sehr gerne angehöre - sogar Vereinszweck. Nun, nachdem, was ich gestern dankenswerterweise erleben durfte, muss ich sagen: Lena hat keine Unterstützung nötig!

    Das war - sorry für die Wortwahl - die coolste und toughste Sau, die mir in meinen 38 Jahren je "begegnet" ist. Da möchtest Du Deinen Fernseher nur noch wegschmeißen, in dieser blöden Kiste geht so unendlich viel verloren. Wenn man live im Saal sitzt, widerfährt einem eine Bühnenpräsenz, die ich nur noch unheimlich nennen kann. Von Lena geht eine Dominanz aus, die kaum in Worte zu fassen ist, sie füllt den Raum aus wie eine Natural-Born-Diva, ihre Augen scannen röntgengleich das Publikum, ich war stellenweise sprachlos. Ich habe schon einige beeindruckende Konzerte erlebt - aber das gestern (wenn man es denn Konzert nennen möchte) war der einsame Olymp meiner bisherigen Sinnesfreuden. (Jetzt erst verstehe ich manches Post von muenzi so richtig.)

    Lasset mich die Rosa-Brille-Vorwürfe spüren, mir egal: Lena war die Herrscherin des Abends, sie alleine hatte die Saal-Kontrolle. Alles um sie herum, inkl. Band und Raab: Statisten! Mann, was bin ich dankbar, dass ich zur richtigen Zeit im richtigen Land geboren wurde. Das ist es, was ich gestern vor allem mitgenommen habe: Dankbarkeit. Und ich bin dahingehend zurückhaltender, ja ein kleines bisschen demütig geworden, dass ich jetzt endgültig verstanden habe, dass Lena keine Unterstützung von niemand nötig hat. Natürlich freue ich mich (zum Beispiel) über substanziierte Blog-Einträge gegen den ganzen Anti-Wahn und halte ein solches Vorgehen auch für richtig! Aber letztendlich ist diese Frau, diese Persönlichkeit, diese Künstlerin, dem ganzen Affen-Zirkus sowas von voraus. Das ist ein Komet mit Feuer unterm Arsch, ein die Seele schleuderndes Naturereignis, ein äußerst seltenes und kostbares Geschenk, das - ganz egal was passiert - seinen Weg gehen wird und keine Hilfe nötig hat.
    Geändert von gauloises (19.02.2011 um 20:43 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  15. zum letzten eigenen Beitrag springen | Top | #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Hamburg-Stellingen (bei den Arenen)
    Alter
    72
    Beiträge
    5.922

    Standard AW: Lena in der Finalshow vom 18.02. Part II

    Zitat Zitat von gauloises Beitrag anzeigen
    This quote is hidden because you are ignoring this member. Show Quote
    Danke, danke . Also hier nochmal:

    ---

    Ich habe Lena gestern zum ersten Mal live erlebt. Ich könnte jetzt lang und breit über Details zu Gesang, Performance etc. fabulieren. Aber ich wähle einen anderen Ansatz:

    Einige in diesem Forum äußern immer wieder den (sympathischen) Anspruch, Lena unterstützen zu wollen. Dies ist beim Lenaisten e.V. - dem ich sehr gerne angehöre - sogar Vereinszweck. Nun, nachdem, was ich gestern dankenswerter erleben durfte, muss ich sagen: Lena hat keine Unterstützung nötig!

    Das war - sorry für die Wortwahl - die coolste und toughste Sau, die mir in meinen 38 Jahren je "begegnet" ist. Da möchtest Du Deinen Fernseher nur noch wegschmeißen, in dieser blöden Kiste geht so unendlich viel verloren. Wenn man live im Saal sitzt, widerfährt einem eine Bühnenpräsenz, die ich nur noch unheimlich nennen kann. Von Lena geht eine Dominanz aus, die kaum in Worte zu fassen ist, sie füllt den Raum aus wie eine Natural-Born-Diva, ihre Augen scannen röntgengleich das Publikum, ich war stellenweise sprachlos. Ich habe schon einige beeindruckende Konzerte erlebt - aber das gestern (wenn man es denn Konzert nennen möchte) war der einsame Olymp meiner bisherigen Sinnesfreuden. (Jetzt erst verstehe ich manches Post von muenzi so richtig.)

    Lasset mich die Rosa-Brille-Vorwürfe spüren, mir egal: Lena war die Herrscherin des Abends, sie alleine hatte die Saal-Kontrolle. Alles um sie herum, inkl. Band und Raab: Statisten! Mann, was bin ich dankbar, dass ich zur richtigen Zeit im richtigen Land geboren wurde. Das ist es, was ich gestern vor allem mitgenommen habe: Dankbarkeit. Und ich bin dahingehend zurückhaltender, ja ein kleines bisschen demütig geworden, dass ich jetzt endgültig verstanden habe, dass Lena keine Unterstützung von niemand nötig hat. Natürlich freue ich mich (zum Beispiel) über substanziierte Blog-Einträge gegen den ganzen Anti-Wahn und halte ein solches Vorgehen auch für richtig! Aber letztendlich ist diese Frau, diese Persönlichkeit, diese Künstlerin, dem ganzen Affen-Zirkus sowas von voraus. Das ist ein Komet mit Feuer unterm Arsch, ein die Seele schleuderndes Naturereignis, ein äußerst seltenes und kostbares Geschenk, das - ganz egal was passiert - seinen Weg gehen wird und keine Hilfe nötig hat.
    Wow, was für ein Hammer-Post! Dann gehe ich ja Herzattacken entgegen, in der O2-Arena in Hamburg am 20. April! Und wenn Du sagst, Lena hätte keine Hilfe nötig, würde ich sogar noch einen Schritt weitergehen: Wenn Lena für irgendetwas Hilfe benötigt, dann schnappt sie sich einfach den/die Richtigen/Richtige für den Zweck, wofür Lena Hilfe braucht!

    Ach ja, und ich bin dankbar dass ich das Ganze mit meinen 60 Jahren noch erleben darf!

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
privat